schließen ×
MEGAPREISE – bis zu 20% nur bis 07.04.17 sparen!

Deine Sri-Lanka-Highlights

Colombo

Colombo

Die Hauptstadt von Sri Lanka mit ihren knapp 750.000 Einwohnern ist die erste Station deiner Rundreise. Nachdem du gelandet bist, wirst du sofort vom Trubel der Metropole eingenommen. Der Straßenverkehr wirkt völlig chaotisch, und doch passiert erstaunlich wenig und alle nehmen Rücksicht aufeinander. Die Gebäude in der Stadt sind geprägt von indischen und buddhistischen Merkmalen sowie von der langen Kolonialherrschaft der Briten, die erst gegen 1950 endete. Auf unzähligen Basaren kannst du typische Erinnerungen, Tee oder Gewürze shoppen. Highlight ist der Seema-Malaka-Tempel.

Udawalawe-Nationalpark

Udawalawe-Nationalpark

Das Gebiet ist berühmt für seine große Elefantenpopulation. Andere Tierarten, die im Udawalawe-Nationalpark leben, sind Wasserbüffel, Wildschweine, Muntjaks, Axishirsche und Mangusten. Auch eine kleine Anzahl von Leoparden lebt im Park. Wir besuchen das Elefantenwaisenhaus und begeben uns auf eine Jeepsafari.

Bandarawela

Bandarawela

Typisch für die Region sind die Berglandschaft und die zahlreichen Teeplantagen. In der Bergwelt finden sich Wasserfälle, Felsformationen und Regenwald, der besonders im Monsun prachtvoll ist. Highlight ist der 1141 m hohe Adam`s Peak, von dem du eine atemberaubende Aussicht hast!

Dambulla

Dambulla

Es gibt etwa 80 Höhlentempel in Dambulla, davon fünf große. Mit einer Fläche von 2100 m² ist dies die größte Tempelanlage des Landes. In vielen Tempeln befinden sich historische Malereien und Statuen. Insgesamt gibt es 153 Buddhastatuen, drei Statuen von Königen und vier Statuen von Göttern, die im 12. Jahrhundert entstanden. Die Malereien beschreiben das Leben Buddhas. Die Tempelanlagen sind seit 1991 Weltkulturerbe der UNESCO.

Sigiriya-Felsenfestung

Sigiriya-Felsenfestung

Sigiriya ist ein einzelner etwa 200 m emporragender Fels, auf dem sich die Ruinen einer historischen Felsenfestung befinden. Der Name leitet sich von 'Siha Giri' ab, was Löwenfelsen bedeutet. Vom Felsen selbst hast du eine tolle Aussicht auf das Umland. Von unten sieht die Festung unglaublich imposant aus, da der Fels stellenweise senkrecht abfällt.

Pasikuda

Pasikuda

Die Strände Sri Lankas gehören zu den schönsten der Welt! Massentourismus, bei dem es Liege an Liege gibt, existiert hier nicht. Einen Tag lang lassen wir die Seele baumeln und relaxen an der Ostküste Sri Lankas, um einen Ausgleich zu den vielen Kulturaktivitäten zu bekommen und Kraft für die letzten Tage zu sammeln.

Polonnaruwa

Polonnaruwa

Seit 1982 gehört der archäologische Park von Polonnaruwa zum UNESCO-Weltkulturerbe. Hier gibt es die Überreste von großen Dagobas und Tempeln mit zahlreichen Buddhafiguren sowie von Garten-, Park- und Palastanlagen. Insbesondere die Buddhastatuen von Gal Vihara sind ein Highlight. Dabei handelt es sich um vier in einen Fels geschlagene Buddhafiguren.

nach oben