schließen ×

Florida


Schreib deinen ruf Reisebericht!

Du warst mit ruf reisen im Urlaub und möchtest gerne einen Reisebericht verfassen? Einfach deinen Reisebericht jetzt hier schreiben und hochladen.

  • 25.09.2016

    Ein unbeschreiblicher Sommer

    LisaGr
    ×

    Ein unbeschreiblicher Sommer

    Reiseziel: Florida - USA // Rundreise Florida // August 2015

    Nach langem, sehnsuchtsvollem warten ging es am 4. August endlich los nach Florida :) Nachdem wir den 10 stündigen Flug hinter uns hatten, landeten wir bei bestem Wetter in Miami und kamen natürlich gleich mal ins Schwitzen :D Angekommen im Hotel wurden die Sachen einfach in den Zimmern abgestellt und wir machten uns auf zum Strand der kein 5 Minuten vom Hotel entfernt war. Die ersten Tage in Miami waren wunderschön und vergingen wie im Flug. Vom Shoppen, baden bis hin zur Besichtigung der UNI war echt alles dabei.

    Dann gings weiter nach Key West. Dort lernte man einen ganz anderen Flair kennen im Gegensatz zu Miami. Riesige Hochhäuser wie da suchte man hier vergebens. Auch die Zeit hier verging viel zu schnell.

    Denn schon ging es weiter nach Fort Myers. Auf dem Weg da hin besuchten wir die Everglades und diese sind echt einen Besuch wert. Wir durften sogar einen Baby Alligator auf den Arm nehmen :) In Fort Myers lernten wir wundervolle Strände kennen die man bei uns hier leider vergebens sucht und eigentlich wollte keiner mehr weg da.

    Und dann unser letzter Stop in Orlando bei dem ich mir einen Lebenstraum erfüllte und endlich in die Welt von Harry Potter, in den Universal Studios, eintreten konnte. Das beste kommt eben zum Schluss :)

    Dann ging es leider wieder nach Hause :( aber diese Zeit mit einer richtig coolen Gruppe in Florida werde ich wohl mein Leben lang nicht vergessen.

  • 28.07.2015

    von Lisa Keller, Florida Rundreise 2014

    Reisebericht
    ×

    von Lisa Keller, Florida Rundreise 2014

    Reiseziel: Florida - USA // Rundreise Florida // August 2014

    Erwartungsvoll und mit einer nicht steigerbaren Neugierde stiegen wir am Vormittag des 07.08.2014 in die große Maschine, am Frankfurter Flughafen Richtung Miami, ein. Nach neun Stunden anstrengenden Flug dauerte es noch eine Weile bis wir uns durch die Zollkontrolle quälten, um unsere Fingerabdrücke und ein kleines Statement zu unseren bevorstehenden Aufenthalten abzugeben. Mit unseren halbgefüllten Koffern fuhren wir zum Hotel, welches sich in Miami Beach befand. Begrüßt wurden wir dort von einem türkisblauen Atlantik, strahlend blauen Himmel und tropischen Klima. Die Metropole Floridas zeigte sich von seiner schönsten Seite. Doch auch die imposante Skyline stellte für viele von uns einen atemberaubenden Ersteindruck dar, welcher durch karibische Palmen und den typisch amerikanischen Lifestyle komplettiert wurden.

    Die folgenden vier Tage verbrachten wir mit dem Genuss eines Badeausfluges am Oceandrive bei 30°C Wassertemperatur, shoppen in brisanten Mall‘s, aber auch dem Kennenlernen eines Universitätscampus, nämlich der University of Miami. Trotz einiger Gewitter in der Nacht zeigt sich das Wetter tagsüber von seiner strahlendsten Seite. Somit stand den zahlreichen Entdeckungstouren nichts mehr im Wege. Ein Spaziergang durch das „Venedig Amerikas“, der Stadt Fort Lauderdale, zeigte eine weitere Idylle nahe der Südmetropole.

    Der nächste Weg führte uns zum südlichsten kontinentalen Punkt Nordamerikas- Key West. Diese Gegend gleicht mit karibischem Flair dem wohl schönsten Plätzchen auf Erden. Richtung Key West führte uns der Weg über die „Seven Mile Bridge“- rechts lag der Golf von Mexiko während auf der anderen Seite der Atlantik ruhte. Wir machten einen Badestopp an einer paradiesischen Bucht der Bahia Honda. Eine alte Zugbrücke gesäumt von großen Palmen zierte das Panorama, vollendet mit türkisen Meerwasser und hellem Sandstrand. Doch der magische Moment erwartete uns am Abend, als fast alle von uns den Sunset Sail auf dem Golf von Mexiko miterlebten. Eine gesellige Atmosphäre verschönerte den Abend auf dem Katamaran. Die Sonne tauchte in das Meer, sodass sich der Himmel mehr und mehr orange färbte. Zugleich kreuzten Segelschiffe das Motiv und nebenbei musizierte eine amerikanische Live-Sängerin. Den nächsten Tag verbrachten wir individuell. Für viele bestand dieser aus Wassersport-Aktivitäten. Im Gegensatz dazu nutzen andere die Gunst des Tages zum Auspannen am Pool. Doch dort waren wir nicht alleine, denn ein Ibis gehörte zur Poolanlage und schlürfte nach Belieben aus den Bechern der Gäste.

    Nun folgte die Fahrt nach Fort Myers mit einem Halt in den Everglades, wo wir auf einer Airboot-Tour durch die weite Flusslandschaft eine Wasserschildkröte und ein Krokodil sahen. Anschließend ging es weiter und wir bezogen unser vorletztes Hotel der Reise. Von wo aus wir einen Ausflug auf Sanibel Island, einer grünen Halbinsel inmitten des Golfs von Mexiko, unternahmen. Wir hatten viel Glück und sahen sogar Delfine. Ein Picknick machte auch diesen Badeausflug perfekt.

    Unsere Florida Rundreise beendeten wir mit den Aufenthalten in Orlandos bekanntesten Freizeitparks. Da kamen wohl wortwörtlich alle Achterbahnbegeisterten auf ihre Kosten, gleichwohl konnte man einige 3D und 4D Kinos erleben oder einfach nur den amerikanischen Gigantismus. Ein Wasserpark durfte bei dem warmen Klima nicht fehlen, so tobten wir uns auf verschiedensten Wasserrutschen im Wetn Wild aus und schlängelten uns auf Wasserreifen durch einen Mangrovenwald auf dem „Lazy-River“.

    Jedoch näherte sich augenblicklich der Abschied. Aber bevor es zum Flughafen ging nutzten wir die letzten Outlet-Malls um noch einmal den Einkaufsdurst zu stillen. Die Zeit dort verging wie im Flug und so saßen wir kurze Zeit später im Flieger- mit dem Ziel Frankfurt. Da hatte man das letzte Mal die Möglichkeit sich von all den neuen Bekanntschaften zu verabschieden. Angekommen in Deutschland schloss man die ersten Eltern in die Arme, während viele ihre Anschlussflüge antraten.

nach oben