zurück zu den Jobs

Animateur (m/w)

Tätigkeitsbeschreibung

Du kannst Shows und Sportveranstaltungen planen und nimmst das Mikrofon auch gerne mal selbst in die Hand? Du bist kreativ und kannst andere durch dein Auftreten und deine Animationsfähigkeiten begeistern?

Als Animateur gehören Planung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung der Sport-, Aktiv- und Kreativangebote mit und für unsere jungen Gäste zu deinen Aufgaben. Du koordinierst das gesamte Programm in den Bereichen Sport, Kreatives, Wellness, Theater, Tanz, Musik und Show, außerdem unterstützt du die Jugendreiseleiter/innen aktiv bei der Planung und Durchführung eigener Animationsideen und führst selbst Animation mit den Gästen vor Ort durch.

Der Hauptansprechpartner für dich ist der Chefreiseleiter/in (Koordinator/in).

Das bieten wir dir:

Aufwandsentschädigung für deinen Einsatz iHv. ca 810 € pro Monat/ freie Anreise, Unterkunft, Verpflegung und Versicherung/ Teilnahme an Ausflügen und Workshops

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Bewerbung

  • Professionelle Vorerfahrung
  • Mindestalter: 21 Jahre
  • Einsatzzeitraum: Mitte Juni - Mitte September 2018
  • Einsatzdauer: 2-3 Monate
  • Sprach- Fremdsprachenkenntnisse: Deutsch, Englisch, Landessprache erwünscht
  • Führerschein Klasse B erwünscht

Voraussetzungen für den Einsatz

  • Rettungsschwimmerschein in Bronze 
  • Erste-Hilfe-Schein mit 9 Unterrichtsstunden
  • erweitertes Führungszeugnis 

Sommerbericht aus dem Aufgabenbereich eines Animateurs

21.30 Uhr. Das Musical steht kurz bevor. Die letzten Minuten waren noch mal hektisch gewesen und gerade eben ist alles fertig geworden: Deko steht, Technik läuft, alle Darsteller im Backstage, Einlassmusik aus der Anlage und 300 Teilnehmer suchen sich einen Platz. Noch ein letztes Mal mit dem Clubtechniker den Ablaufplan durchgehen, HIP-Trailer anschmeißen und dann ab ins Backstage.

Fast vierzig Darsteller sitzen dort, jeder hat seinen eigenen Platz in der großen Runde und alle warten darauf das es endlich los geht. Gespannte, aufgeregte oder lachende Gesichter. Eine Woche lang hat das Musical-Team mit ihnen mehrere Stunden pro Tag geprobt. Der Club ist in den letzten Tagen eher eine Tanzschule gewesen und die Koordination dessen hatte so manche Abendstunde gefüllt. Aber jetzt haben alle Teilnehmer die Tänze drauf und sehen dazu noch verdammt gut aus!
Also ab in die Mitte der Runde und die letzte feurige Ansprache halten. Wenig Inhalt, ein bisschen die Aufregung nehmen und vor allen Dingen so richtig heiß machen. Der letzten Satz ist fast geschrien: „ ...denn heute seid ihr die Stars!“ Die ganze Runde Musicalfiguren klatscht begeistert und schreit sich beim Schlachtruf die Lunge aus dem Hals. Die sind heiß!

Draußen laufen die letzten Sekunden vom HIP-Trailer. Letzter Check. Alles klar? Alles klar! Dann nix wie rauf auf die Bühne, Spot an: „Einen wunderschönen guten Abend Rimini!!!“ Warm Up mit dem Publikum: für mich persönlich eines der Highlights als Animateur. Gute Worte zum Abschluss des Urlaubs finden, für die HIP verabreden und auf das Musical scharf machen. Kurz, knackig, jeder Satz sitzt - perfekt gelaufen. Und dann geht´s los. Die erste Szene läuft super, dem Applaus zu urteilen läuft die Sache echt gut an und nach dem Eröffnungstanz ist das Publikum begeistert. Hinter der Bühne sieht man strahlende Darsteller ins Backstage gehen. Okay, das Ding läuft.

Jede Rolle, jeder Tanz ist mit Teilnehmern besetzt. Zwei Acts haben die zwei Hotels übernommen, die heute Abend Gast im Partyclub sind und die Sitzreihen sind bis auf den letzten Platz gefüllt. Dank des Teams läuft im Backstage alles reibungslos, nur einmal fällt ein Strahler aus, ansonsten ist auch die Technik nahezu perfekt. Zum Schluss stehen alle auf der Bühne und lassen sich für eine wirklich gelungene Vorstellung feiern. Standing Ovations als Lohn für die vielen Tanzproben bei 35 Grad. Nach dem Bad im Applaus fällt sich die Musicalcrew im Backstage in die Arme und ein kleines Hochgefühl macht sich bei allen breit. Dann schnell aufräumen: Bänke weg, Deko und Technik abbauen und ab in die Disco um die letzte Nacht zu feiern.

Ich fahre später hinterher. Nach einer harten Woche als Schauspielcoach, Tanzcoach, Regisseur und Organisator des Musicals muss ich die letzten Tage und diesen Abend erst einmal sacken lassen. Ziemlich entspannt, glücklich und auch gut fertig setze ich mich auf die leere Bühne und denke mir: „ Verdammt, ich liebe diese Zeit in der Saison! “
So und nicht anders ist es als Animateur.
Jörg