zurück zu den Jobs

Jugendreiseleiter (m/w/d)

Tätigkeitsbeschreibung

  • ab 20 Jahren
  • Reiseleitung der Gäste zwischen 14 und 18 Jahren
  • Betreuungsschlüssel 1:26, du betreust in der Regel eine Gruppe von ca. Jugendlichen der gleichen Altersstufe
  • Hauptansprechpartner*in vor Ort ist der/die Chefreiseleiter*in (Koordinator*in)
  • Tagsüber: Workshops, Zeit mit den Gästen
  • Abends und Nachts: verschiedene Programmpunkte
  • Einsatzorte: Spanien, Italien, Frankreich, Schweden, Kroatien

Als Jugendreiseleiter hast du viel Spaß im Umgang mit jungen Leuten. Du bist der Hauptansprechpartner für unsere Gäste und bietest jede Menge Action, Animation, Sport sowie die Bereitschaft bei Problemen zur Stelle zu sein. Voraussetzungen für deinen Einsatz sind ein großes Engagement, natürliche Autorität und ein gesundes Verantwortungsbewusstsein. 

Das bieten wir dir:

  • Aufwandsentschädigung für deinen Einsatz
  • freie Anreise, Unterkunft, Verpflegung und Versicherung
  • Teilnahme an Ausflügen und Workshops

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Bewerbung

  • Einsatzzeitraum: Mitte Juni - Mitte September 2019
  • Einsatzdauer: 3 - 4 Wochen oder länger, zu Saisonbeginn (Mitte Juni-Mitte Juli) auch kürzer möglich
  • Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch, weitere Fremdsprachen wünschenswert
  • Führerschein Klasse B wünschenswert

Voraussetzungen für den Einsatz

  • Rettungsschwimmerschein in Bronze
  • Erste-Hilfe-Schein mit 9 Unterrichtsstunden
  • erweitertes Führungszeugnis 

Bericht aus der Sicht eines Jugendreiseleiters

Hi, ich bin Cassie und ich bin Jugendreiseleiterin bei ruf. Seit 2009 bin ich bereits im Einsatz und könnte mir im Sommer einfach nichts Besseres vorstellen. Als "Teamer" sieht jeder Tag anders aus, man erlebt ständig etwas neues und entdeckt neue Seiten an sich! Bei mir beginnt der Tag erst einmal mit einem lecker, lecker Frühstück und dann geht’s ab zur Teamsitzung. Dort werden Themen wie Ausflüge, Diskobesuche, Animation etc. besprochen. Anschließend mach ich mich auf zu den Gästen, für die ich zuständig bin – meinem Meeting. Wir machen irgendwelche verrückten Sachen, spielen Volleyball oder chillen einfach zusammen. Alles ist möglich! Am Nachmittag gibt es immer ein breitgefächertes Workshopangebot wie Surferbändchen knüpfen, Sonnentattoos, Hip Hop am Strand und vieles mehr. Jeder kann hier seine Talente einfließen lassen.

Wenn sich der Tag so langsam dem Ende neigt heißt es „Meeting Zeit“. Jeden Tag zu einer bestimmten Uhrzeit trifft man sich mit seinen Reiseteilnehmern und bespricht organisatorische Dinge. Gerade am Anfang macht man auch mal ein Spiel, damit sich alle besser kennen lernen. Im Anschluss geht man dann zusammen zum Abendessen.

Je nach Reiseziel sieht das Abendprogramm etwas anders aus. In einer Partydestination wie Calella trifft man sich abends mit mehreren Jugendreiseleitern und Gästen, um zusammen in eine Vorabendbar zu gehen und anschließend im Club zu feiern. In einem Sportcamp wie Canet Plage gibt es z.B. ein großes „Volleyball by night Turnier“ und danach geht man dann vielleicht noch lecker Crepes Essen.

Irgendwann fällt man dann müde ins Bett, freut sich aber schon auf den nächsten Tag und die nächsten Aktionen. Am Ende der Reise heißt es dann Abschied nehmen. Vielleicht von ein paar Kollegen die abfahren aber vor allem von deinen Gästen. Egal wie anstrengend es vielleicht manchmal war oder was für einen Unsinn unsere jungen Gäste vielleicht im Kopf haben - am Ende merkt man, dass man sie alle in sein Herz geschlossen hat und sie eigentlich nicht mehr gehen lassen möchte! Es ist einfach ein riesen Gefühl zu wissen, dass man den Gästen einen echt tollen Sommer bereiten konnte. Ich finde, es gibt keine bessere Ferienbeschäftigung auf der Welt!