schließen ×

Canet Plage / Frankreich


XL-Frühbucher – Spare bis zu 25% - Nur noch

Schreib deinen ruf Reisebericht!

Du warst mit ruf reisen im Urlaub und möchtest gerne einen Reisebericht verfassen? Einfach deinen Reisebericht jetzt hier schreiben und hochladen.

  • 04.11.2018

    Rot wie Blut, weiß wie Schnee, wir sind Camper aus Canet!!! Bester Urlaub!

    Fabienne
    ×

    Rot wie Blut, weiß wie Schnee, wir sind Camper aus Canet!!! Bester Urlaub!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // Juni 2018

    Bester Urlaub meines Lebens! Geiles Camp, geile Leute, was wünscht man sich mehr.... Schönster Strand überhaupt und super Freizeitangebote! Auf jeden Fall empfehlenswert!

  • 02.11.2018

    Canet = Herzensangelegenheit<3

    Katze
    ×

    Canet = Herzensangelegenheit<3

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2018

    Ich bin ein Wiederholungstäter! Schon letztes Jahr ging´s für mich mit ruf Reisen ins Camp Canet und schon letztes Jahr, war ich der festen Überzeugung, dass es keinen besseren Urlaub geben kann. Für 2018 hatte ich 2 Wochen gebucht...viel zu kurz denke ich mir im Nachhinein aber trotzdem war jeder Tag Besonders. Schon auf der Bushinfahrt bekam ich Gänsehaut bei dem Gedanken, alle endlich wiederzusehen und die 18 Stunden vergingen wie im Flug. Im Camp angekommen konnte ich endlich wieder die Teilnehmer und Teamer aus dem letzten Jahr knuddeln und auch die Villaggiovergabe machte mich ziemlich happy ( Team Cardinals !!). Ebenfalls fand ich gut, dass die Zelte dieses Mal am See aufgebaut waren. Dadurch mussten wir zwar etwas länger zum Meer laufen, aber der wunderschöne Sonnenaufgang an der Sunset Lounge war mehr als genug Entschädigung. Mein Team bestand aus Teilnehmern allen Alters, aber wir verstanden uns alle auf Anhieb super! Über den Tag verteilt gab es tolle Workshopangebote und Ausflüge und ich versuchte so viele wie möglich davon mitzunehmen ( Frühschwimmen, Aquavölkerball, Beachbaseball, Surferbändchen, Speed- Dating, Barcelona...) . Auch abends wurden uns Programme wie "Pimp my Teamer" oder ein Campjahrmarkt mit Karaoke geboten.Das Wetter war ein Traum, die Promenade perfekt geeignet für eine Longboardtour und das Meer super klar. Wir haben jeden Tag getanzt, unglaublich viel gelacht und einfach nur Party gemacht: Duschpartys, 2mal Hip in Spanien, nachts am Strand zusammensitzen oder bei Gewitter in Pfützen baden. In der zweiten Woche schafften wir es sogar Rockermeeting zu werden und verewigten uns so auf der wall of fame. Nachdem wir als Cardinals 14 Tage 24/7 zusammen waren, viel der Abschied umso schwerer und die Abschlussrede unserer Teamerin ließ endgültig die Tränen fließen. " Aus den Augen, aus dem Sinn" war für keine Option und so trennten sich unsere Wege mit der Vorfreude auf ein Wiedersehen, das wir mit Einigen auch auf der Deutschland Hip im Oktober hatten<3

  • 10.08.2018

    Danke Schön - Bitte Schön Canet

    Lea
    ×

    Danke Schön - Bitte Schön Canet

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2018

    Nach einer etwas längeren Anreise von 19 h wurden wir von den Teamer mega nett begrüßt und es ging direkt zum Frühstück. Allgemein kann man sagen dass das Essen sehr sehr lecker war und man zu jeder Zeit etwas essen konnte. Die Teamer waren auch immer gut gelaunt und damit trugen die auch zur immer guten Stimmung bei . Zum beispiel bei der Hip oder beim Clubtanz. Gut war auch dass man überall mitmachen konnte aber nie musste ( außer beim teammeating von seinem villago) . Man konnte auch bei einem verleih fahrräder oder sonnenschirme und vieles mehr ausleihen. Der Strand (Meer) und die Campingplatzanlage waren super schön. Der Ort Canet war mit seiner Promenade auch nicht zu übertreffen. Die Ausflüge wie die Hip sind ein muss da die Stimmung im Bus nach girona schon einzigartig ist. Ebenfalls genial war dass Raften . Alle Leute ,die meine Freundinnen, und ich dort kenngelernt haben meinten dass auch canyoning und barcelona perfekt waren. Nach einer sehr schönen Woche waren wir traurig die Heimreise anzutreten aber eins stand fest: Wir wollten wieder kommen.

  • 08.08.2018

    Wir sind Camper aus Canet!

    Power Panthers
    ×

    Wir sind Camper aus Canet!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // Juli 2018

    Wir waren schon letztes Jahr für eine Woche in Canet und haben dort viele neue Freunde kennengelernt, mit denen wir auch heute noch Kontakt haben. Da es uns so viel Spaß gemacht hat, haben wir dieses Jahr direkt zwei Wochen gebucht. Unser Teamer, Simon, war super lieb und man konnte echt Spaß mit ihm haben. Aber auch der Head, Martin, war der Beste. Er hatte alles unter Kontrolle und hat sich auch so viel Zeit wie möglich für uns genommen, hoch lebe „Majo“! Das Camp ist nur weiterzuempfehlen, man kann sich seinen Tag frei gestalten. Es wurden trotzdem täglich verschiedene Workshops wie Surferbändchen basteln, Hannahtattoos machen oder Sport wie Fußball oder Basketball angeboten. Morgens konnte man bei dem Sportprogram vor dem Frühstück mitmachen, und abends gab es auch Programm, wie Pimp my Teamer oder CasinoNight, was sich echt lohnt mitzumachen. Danach haben wir meist bis spät in die Nacht geredet, oder Karten gespielt, oder direkt durchgemacht, um am Morgen dann die Flamingos zu sehen. Auch die Hip in Spanien war echt super, und die Fahrt lohnt sich total. Man findet viele tolle neue Freunde, mit denen man definitiv auch nach dem Urlaub noch in Kontakt bleibt :)

    Nächstes Jahr sind wir wieder dabei, und hoffentlich auch unser lieber Martin, aka Carl von „Oben“.

  • 27.06.2018

    Viele neue Freunde

    Reduxo
    ×

    Viele neue Freunde

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // Juni 2017

    Ich bin mit meinem Stiefbruder und einem Kumpel nach Canet gefahren (die Busfahrt von Bremen dauerte circa 26h) und habe dort super zwei Wochen geht und in der Zeit viele neue Leute kennengelernt, mit denen ich nun dieses Jahr verreise (natürlich wieder mit ruf!). Das Camp bietet den perfekten Mix aus Chillen am Strand, Sport und Party (1x pro Woche steigt die Spanien HIP -ein echtes Highlight!-) und das Essen war überraschend gut (bin Vegetarier).

  • 01.01.2018

    Geniale Woche in Canet

    Johanna
    ×

    Geniale Woche in Canet

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2017

    Ich war letzte Sommerferien für eine Woche in Canet und kann das Camp nur weiterempfehlen. Obwohl ich alleine gefahren bin, habe ich schon im Bus einige Leute kennengelernt und dann bei der Ankunft weitere. Wir wurden in die Villagios aufgeteilt und dort super lieb von denen, die schon länger da waren, aufgenommen. Jeden Tag ging es an den Strand, danach zum Meeting, wo wir über den nächsten Tag gesprochen haben und abends haben wir meist bis spät in die Nacht Karten gespielt oder waren in der Stadt Crepes essen. Allerdings ist man mit seiner Tagesplanung recht frei, da nur das Abendessen und das Meeting verpflichtend waren. Das Essen war echt super lecker und abwechslungsreich. Es gab auch jederzeit etwas, sodass man sich nicht an Essenszeiten orientieren muss. Als Ausflüge habe ich beach football, rafting und die HIP dazugebucht. Football hat echt spaß gemacht, obwohl ich manchmal in der Hitze fast gestorben wäre und man um diese zu vermeiden nicht ausschlafen konnten. Rafting war mega lustig und in unserem Boot war einfach eine geile Stimmung. Die HIP habe ich erst vor Ort hinzugebucht und bin echt froh, dass ich dabei war. Es war auf jeden Fall mein Highlight des Urlaubs, da die ganze Atmosphäre spitze war.

  • 19.11.2017

    Canet 2k17

    Katja Rohlfs
    ×

    Canet 2k17

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // Juli 2017

    Hinfahrt: Meine Reise habe ich mit einer Freundin zusammen gebucht und wir fuhren pünktlich um 07:00 Uhr (in Hannover) los. Wir hatten Glück, dass wir die Ersten waren, die in den Bus eingestiegen sind. Der Bus war sehr komvortabel und man hatte außreichend Platz. Während der Fahrt haben wir alle 3-4 Stunden an Raststätten ca. 15 – 30 Minuten lange Pausen gemacht. Nach einer sehr, sehr langen Busfahrt (24 Stunden) kamen wir in Canet Plage an. Campinganlage: Am Anfang war alles sehr chaotisch, da einfach zu viele Leute im Camp waren und gleichzeitig frühstücken wollten. Es wurde aber besser als wir dann in unsere Villagios aufgeteilt wurden (Villagio = eine Zeltgruppe von ca. 4-5 Zelten mit Tischen und Bänken). Dort lernten wir unsere Teamerin und die anderen Teilnehmer kennen und wurden auf die Zelte aufgeteilt. Wir haben uns das Deluxezelt gebucht und waren sehr zufrieden damit. Ich würde jedem der in ein Camp fährt empfehlen ein Deluxezelt zu buchen, da man einen kleinen "Camping-Schrank", eine Lampe und mehrere Steckdosen zur Verfügung hatte. Zusätzlich konnte man gegen eine geringe Gebühr ein kleines Schließfach für die Wertsachen mieten. Das war sehr praktisch. Glaubt mir ihr werdet froh sein, diese Dinge zu haben. Wir haben uns dann direkt umgezogen und haben die Campinganlage erkundet. ruf Jugendreisen hatte dort einen abgetrennten Bereich mit den Villagios, dem Essensbereich und den Waschräumen. Trotzdem konnten wir alle anderen Aktivitäten in der Campinganlage nutzen wie zum Beispiel, das Schwimmbad (mit Rutschen) und den Tennisplatz. Die Waschräume waren total in Ordnung. Ist immer noch ein Campingplatz. Die Duschen ebenso wie die Toiletten konnte man abschließen und es mangelte höchstens Mal am warmen Wasser bei den Duschen. Damit konnte man aber gut leben, schließlich war es warm draußen. Verpflegung / Essen: Das Essen war einfach super. Ich muss sagen, dass ich davor am meisten Angst hatte. Es hat mich echt überrascht wie lecker und vielfältig das Essensangebot war. Morgens ab 08:00 Uhr gab es Frühstück und um 11:00 Uhr kam eine warme Komponente dazu. Nachmittags gab es dann die sogenannte Vitaminbar mit frischgepressten Säften und frischem Obst. Abends gab es immer warmes Essen und man konnte zwischen zwei verschiedenen Gerichten wählen. Insgesamt war das Essensangebot echt gut!

    Lage und Umgebung: Der Strand in Canet ist einfach nur ein Traum! Der Sand ist puderweich und jeden Tag hatte ruf Jugendreisen dort ihren eigenen Beachpoint aufgebaut. Uns standen Wasserbälle, Sonnenschirme, Stand-Up Paddels und vieles weiteres zur freien Verfügung. Der Ort war nur 10 Gehminuten vom Camp entfernt. Im Ort hatte man die Möglichkeit ein wenig zu bummeln und lecker Eis zu essen. Zum shoppen war Canet Plage nicht wirklich geeignet, trotzdem gab es die üblichen Souvenirshops. Freizeitangebote: Die Freizeitangebote gingen von Pimp my Shirt bis zum Volleyballturnier am Strand. Zudem konnte man sich Fahrräder und Longboards kostenlos ausleihen. Man hatte immer die Möglichkeit daran teilzunehmen, jedoch nach dem Motto „ALLES KANN NICHTS MUSS“. Das gilt für deinen ganzen Urlaub. Du bist nie zu etwas verpflichtet und kannst selber entscheiden, was du machen möchtest. Ausflüge: Ich und meine Freundin haben im Vorraus das Party- und Kulturpaket gebucht. Darin enthalten war der Ausflug nach Barcelona und die Spanien HIP. Der Ausflug nach Barcelona war eigentlich ganz schön. Zuerst haben wir kurz an einem Aussichtspunkt angehalten und Fotos gemacht. Dann sind wir ins Zentrum gefahren, wo wir 5 Stunden zur freien Verfügung nähe der Einkaufsmeile „Las Ramblas“ hatten. Danach ging es zu den Wasserspiel den „Las Fuentes“, bevor wir zurück ins Camp gefahren sind. Die Spanien HIP ist ein MUSS!! Die größte Party des ganzen Sommers. Wenn ihr mit ruf Jugendreisen weg fahrt müsst ihr unbedingt zur Spanien HIP kommen. Als TIPP: Canet Plage sind die coolsten dort ;).

  • 06.01.2017

    Canet 2k16

    Ginny
    ×

    Canet 2k16

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // Juli 2016

    Alles fing mit einer, leider viel länger als geplanten, Busfahrt an. Meine Freundin und ich saßen voller Vorfreude und ohne ein Wort Französisch im Bus auf dem Weg nach Frankreich. Die Fahrt an sich war entspannter als gedacht. Es gab regelmäßig Pausen, für Unterhaltung wurde gesorgt und jedenfalls ich konnte auch super schlafen. Deswegen war dieses kleine Minus auch schnell vergessen. Spätestens als wir so nett begrüßt wurden, unser Bändchen bekommen haben und dann am super leckeren Frühstückstisch saßen. Das Essen war sowieso einfach fantastisch! Fast zu jeder Zeit stand etwas da und alles hat geschmeckt! Nur beim Bäcker haben wir uns ab und zu etwas gekauft, weil dieser so leckere Dinge gebacken hat! Ansonsten ist der Campingplatz auch wirklich schön. Besonders toll ist natürlich der riesige Wasserpark. Ruf hat einen abgetrennten Bereich mit einem geilen Himmelbett! :D Wir haben in einem Komfortzelt geschlafen und das reicht vollkommen aus. WLAN gibt es relativ gut. Viele hatten zusätzlich eine Auslandsflat. Andere, wie ich, haben das Handy nur zum fotografieren benutzt. Denn zu fotografieren gab es genügend: Als Erstes schon der wunderschöne Strand. Er ist sehr breit und man kann jederzeit in das klare Wasser gehen ohne auf irgendwelche Steine und Muscheln zu treten. Vor geklauten Dingen braucht man auch keine Angst haben, da Teamer darauf aufpassen, bei dem man auch Sonnenschirme ausleihen kann. Dann ist da die wunderschöne Stadt Barcelona, die einen Besuch wirklich wert ist! Anfangs hat man einen wunderschönen Ausblick. Anschließend kann man zur Sagrada Familia, ins Fußballstadion oder einfach über die Ramblas schlendern. Wir entschieden uns für letzteres und gingen shoppen, spanisch essen und Fruchtshakes in der Markthalle trinken. Am Ende fährt man dann noch zu einem schönen, bunten Springbrunnen. Außerdem waren wir mit auf der HIP. Wir waren in der Unterzahl und waren trotzdem die lautesten beim Battle vor dem Eingang. Danach hat ein Mädchen von uns bei der Talentshow gewonnen und dann haben wir einfach nur noch getanzt. Man kommt ziemlich spät ohne Stimme nachhause, aber das war es wert. Die anderen Ausflüge sollen auch alle super gewesen sein, aber es gibt auch viel zu tun im Camp: Sportturniere, Kreativworkshops, Disco. Das Programm war wirklich vielfältig! Coulliore ist auch eine bildschöne Stadt, die den Urlaub abrundet. Dort noch einmal perfekte Churros essen, bevor man sich in weinend in den Bus setzt. Also nutzt diesen Inklusivausflug!

  • 14.12.2016

    BESTER SOMMER MEINES LEBENS

    ovi_panther20
    ×

    BESTER SOMMER MEINES LEBENS

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2016

    Ich war das erste Mal mit Ruf-Reisen unterwegs. Nach einer sehr langen Anreise erlebte ich in Canet die vielleicht besten 2 Wochen meines Lebens. In diesem Camp war alles geboten! Sport, Wettkampf, coole Leute, chillen, Party usw. Wir waren anfangs 26 Jungs im Villagio. Das war einen kurzen Moment komisch, doch dann nutzten wir diese coole Situation und wurden EIN Team. Wir verstanden uns blind, die Chemie stimmte zu 100%. In der zweiten Woche kamen noch 3 Mädchen hinzu, die ich auch unheimlich in mein Herz geschlossen habe. Ich durfte so viele tolle Leute kennenlernen, die jetzt zu meinen besten Freunden/Freundinnen zählen.Eigentlich kann ich kein Highlight benennen, weil für uns alle und für mich jede einzelne Sekunde in diesem Camp ein Highlight war. Die Disco war magisch, die Sportturniere mitreißend und emotional, der Alltag ultra witzig, die Bedingungen (Unterkunft, Essen etc.) top, die HIP legendär, die TEAMER große Extraklasse und die Leute einfach nur die BESTEN!!!!!!!!!!!!!

  • 19.09.2016

    Geschenkte Sonne

    lari2902
    ×

    Geschenkte Sonne

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // September 2015

    Mein Bester Freund und ich hatten diese Reise geschenkt bekommen, da wir am 29.02 Geburtstag haben und somit nur alle vier Jahre wirklich feiern können, und waren so froh dabei zu sein! Diese Zeit und vor allem die Menschen möchte ich in meinem Leben nie wieder missen wollen. Aber nun zur eigentlichen Reise. :) Da wir zu wenige Reisende waren, die in Nürnberg einsteigen musste, sind wir erst einmal nach Karlsruhe mit dem Zug und dann mit dem Bus von 17:45 bis 6:15 vorerst zu einer Raststätte an der wir umsteigen mussten. Jedoch konnten wir mit dem kleineren Bus erst um 7:00 in das Camp hineinfahren durften. Dort angekommen haben wir unsere Koffer erst einmal abgestellt und sind gleich zum Frühstück gegangen. Danach war Treffen mit unserem Teamer im Villagio (Teamer= Betreuer der für dich bzw dein Camp zuständig ist, Villagio= einzelnes Camp im großen RUF Camp) um die Betteneinteilung und weitere erste wichtige Informationen wie beispielsweise Essenszeiten, Ausgehzeiten, etc. zu erfahren. Direkt im Anschluss sind wir zum Strand gelaufen(ca. 5 min) und haben uns unter das Sonnensegel von RUF gelegt. Das Meer war während unserer ganzen Reise angenehm ruhig und nur einmal waren etwas stärkere Wellen, die im Endeffekt echt cool waren! Camper die eine Woche vor uns da waren hatten mehr Glück, da zu dieser Zeit der Wind noch nicht so stark war und dadurch nicht der Sand so aufgewirbelt wurde wie bei uns. Dennoch waren die Temperaturen zu unserer Zeit um einiges angenehmer (immer um die 30°C).Ebenfalls am Strand war immer ein Korb mit sämtlichen Bällen (Bsp.: Volleyball, Wasserball) und am letzten Strandtag auch zwei Boards zum Stand-Up-Paddling. Das war mit eines meiner Highlights hier im Camp selber. Mein zweites Highlight war das Beachvolleyballturnier by Night bei dem Teams der Villagios gegeneinander antreten und der Gewinner eine Süßigkeitenplatte gewinnen konnte (in unserem Fall waren wir Panthers das :) )

    Am Donnerstag sind wir nach Barcelona gefahren, da wir dies dazugebucht hatten. Die Fahrt wurde mit lustigen Spielen wie das Schokoquiz überbrückt und hat uns alle den Stau ein wenig vergessen lassen. Als Erstes sind wir zu einem Aussichtspunkt gefahren bei dem man eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt selber als auch auf den Hafen von Barcelona hat. Ein Wassermelonensnack war auch vor Ort und sehr erfrischend in dem Moment, weil es sehr warm war. Anschließend sind wir in Stadt gefahren und hatten dort die Möglichkeit uns an einen Teamer anzuhängen um bespielsweise die Sagrada Familia zu sehen oder auf eigene Faust die Stadt zu erkunden und zu shoppen bzw etwas zu essen. Abends ging es dann zu den Wasserspielen, die es wirklich wert sind einmal gesehen zu haben! Canet selber hat leckere Eisdielen und Crêperien und man kann mit den ausgeliehenen Longboards oder Fahrräder innerhalb von 10-15 min in der Stadtmitte sein (der Weg dorthin ist wunderschön am langen Sandstrand entlang). Zum Essen kann man nur gutes sagen, da es immer abwechslungsreich war und sehr lecker! Frisches Obst gab es auch immer zu essen, nur als Tipp für alle die diese Reise buchen: esst ausreichend zum Frühstück weil es gibt nur bis 13:00 etwas zu essen und danach gibt es zwar einen Vitamin-Snack, jedoch wird man davon nicht satt. Die Betreuer waren alle total nett und für jeden Spaß zu haben! Für alle, die denken hier wird alles streng geregelt...Nein! Es gibt zwar Regeln im Camp an die man sich halten muss, aber es sin Regeln, die mehr als human sind und jeder kann damit zufrieden sein. Auf das Wlan im Campingplatz ist kein Verlass, da manche von uns sich nicht einmal damit verbinden konnten und die anderen nur an bestimmten Orten schlechtes Wlan hatten.

  • 19.09.2016

    Canet Plage

    Timluk
    ×

    Canet Plage

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    Ich bin mit meinem Freund zum ersten Mal mit ruf Reisen verreist. Ich fand dieses Camp toll, es wurde viel geboten.Es gab immer ausreichend zu essen .Also man ist nicht verhungert ! Man konnte Longboards und Fahrräder ausleihen ( gratis )!Die Zelte mit den Feldbetten waren auch ok! Man war gleich am Strand , ich fand gut ,dass nichts Pflicht war ! Aber das Wlan dort war sehr schlecht !In der Nähe gab es einen McDonalds,dort hatte man WLAN! Es war immer was los! Ich fand die Poolanlage super mit den coolen Rutschen! Ich war beim Rafting dabei,ist sehr empfehlenswert!,Hierbei hast du voll Action!Am besten war die hip Party in Spanien!!Sehr zu empfehlen !Die Auswahl an Sportmöglichkeiten war auch groß!Leider war ich nur eine Woche dort,das war zu kurz.Nächsten Sommer komme ich zwei Wochen!!

    Auf jedenfalls wieder mit ein paar neue Freunde immer wieder zum weiter empfehlen!

    Es war immer schönes Wetter und man hat viele neue Leute kennen gelernt

  • 14.09.2016

    Tolle Zeit in Canet-Plage!

    Textmarker
    ×

    Tolle Zeit in Canet-Plage!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // September 2015

    Wir haben unsere diesjährige Semesterfahrt nach Canet-Plage gemacht. Anfangs waren wir etwas skeptisch, stellten uns die Frage, ob das wirklich so eine gute Idee war, unsere Fahrt über einen Jugendreiseveranstalter zu buchen, obwohl wir alle schon zwischen 18 und 24 Jahren alt sind. Doch unsere Zweifel verflogen schon kurz nach der Ankunft. Der abgetrennte Ruf-Bereich auf dem Camping-Platz war klein und schön aufgebaut, die Zelte zu verschiedenen Villaggios gruppiert, mehrere gemütliche Sitzecken, ein Fun- & Food-Bereich. Über die ganze Woche verteilt wurden viele Aktivitäten angeboten. Unsere Favoriten waren Beachvolleyball bei Nacht und das berüchtigte Schlagerbingo. Außerdem hatten wir einen tollen Tag in Barcelona, waren beim Canyoning und haben einen Ausflug in das malerische Städtchen Collioure gemacht. Der Strand lag quasi vor der Haustür, das Wetter war traumhaft, das Essen super lecker und das Ruf-Team zu jeder Zeit mit viel Herzblut dabei.

  • 14.09.2016

    CANET ALLEZ!!!

    LeonaC
    ×

    CANET ALLEZ!!!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // Juli 2015

    Meine Freundin und ich wollten dieses Jahr das erste Mal mit RUF vereisen. Wir haben uns für das Beach und Sportcamp in Canet entschieden und hätten keine bessere Wahl treffen können. Die Fahrt war zwar etwas anstrengend, aber wir haben Filme geguckt und direkt Leute kennengelernt. Nach unserer Ankunft gab es sofort Frühstück. Tipp: Packt die Teller am besten ins Handgepäck. Wir wurden von den Teamern begrüßt und danach würden uns unsere Villagios und die Teamer zugeteilt. Den Rest des Tages hatten wir zur freien Verfügung und wir sind zum Strand gegangen. Der Strand und das Meer waren super sauber und nur circa 5 Minuten entfernt. Das Programm war die ganze Woche über super und sehr abwechslungsreich. Früh morgens gab es ein Sportangebot und nachmittags wurden Aktivitäten am Strand oder im Camp angeboten. Am besten gefallen hat mir das Beachvolleyballtunier am Strand . Alle Villagios haben gute Stimmung gemacht und ihre Teams angefeuert. Mit lauter Musik haben wir bis in die Nacht gespielt. Auch der Ausflug nach Barcelona war toll. Zuerst waren wir auf der Aussichtsplattform, wo wir einen tollen Ausblick über die Stadt hatten. Danach hatten wir mehrere Stunden zur freien Verfügung. Um 21h haben wir uns als Gruppe wiedergefunden und sind zusammen zu den Wasserspielen am Font Magica gefahren. Ein weiteres Highlight war die Spanien HIP. Schon nachmittags war die Stimmung im Camp richtig gut und wir haben zusammen unsere Schlachtrufe geübt. Abends ging es dann mit unseren selbstgepimpten Camp Canet Tshirts auf nach Spanien. Vor dem Club herrschte eine bombastische Stimmung. Alle Destinationen haben sich gegenseitig mit ihren Schlachtrufen angeheizt und die meisten waren danach schon heiser. Im Club fand zuerst eine Begrüßungsshow statt und danach konnten wir mehrere Stunden drinnen und draußen tanzen.

    Das Camp war insgesamt recht sauber. Das Waschhaus wurde zwar 3 mal täglich geputzt, war aber nie wirklich sauber :/ Besonders gut fand ich, dass man viele Möglichkeiten hatte den Tag zu verbringen. Und dadurch, dass man sich Fahrräder leihen konnte, hat man schnell die Umgebung kennengelernt. Das WLAN des Campingplatzes ging bei den meisten ganz gut (Whatsapp ja, Snapchat, YouTube usw. nicht. Bei mir ging es leider erst am vorletzten Tag :( Am Abreisetag mussten wir früh morgens unsere Villagios räumen und die Koffer abgeben. Um die Wartezeit bis zur Abreise abends zu verkürzen wurde ein Ausflug in die Stadt Collioure angeboten. Der Ausflug hat sich echt gelohnt, denn das Städtchen ist echt wunderschön und man hat die Möglichkeit nochmal schwimmen zu gehen oder Souvenirs zu kaufen.

  • 12.09.2016

    Camp Canet

    JohannaVooth
    ×

    Camp Canet

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    Ich war dieses Jahr zum ersten Mal mit Ruf unterwegs und ich muss sagen, dass ich es jeder Zeit wieder tun würde. Auch wenn die Busfahrt zu meinem Reiseziel ziemlich lange gedauert hat, hat es sich doch sehr gelohnt. Ich war mit einer Freundin da und wir haben auch ziemlich schnell neue Freunde gefunden mit denen wir immer noch den Kontakt halten. Das ganze Team (Teamer, Küche....) war so entspannt und wir hatten so viel Freizeit. Einem wurde wirklich nie langweilig. Den einen Tag lagen wir am Strand und sind ins Meer baden gegangen (welches übrigens auch super schön war). Den anderen sind wir mit dem Mountainbike in den Nachbarort gefahren und haben dort das beste Eis in ganz Frankreich gegessen ( das war wirklich sehr lecker und direkt am Haven). Und wenn wir mal nichts zu tun hatten haben wir einfach auf den super gemütlichen Betten in der Chill Out Ecke gelegen oder haben an den super coolen Workshops teilgenommen. Wir haben zum Beispiel unser T-Shirt für die HIP ein bisschen up gepimpt. Ich habe ehrlich gesagt kein richtiges Highlight, weil einfach alles was wir gemacht haben so viel Spaß gemacht hat. Als wir zum Beispiel den einen Abend für das Volleyball Turnier (also für die Mannschaft von meinem Villaggio) Plakate und Schlachtrufe vorbereiten mussten war das dann super Lustig weil wir unser Team die ganze Zeit angefeuert haben und am nächsten Tag alle heiser waren. Genauso war es auch bei der HIP wo wir auf die ganzen anderen Camps getroffen sind und die Bude nochmal so richtig schön eingeheizt haben. Tja wie heißt es doch so schön: Rot wie But, weiß wie Schnee, wir sind Camper aus Canet !

  • 10.09.2016

    MEGA Urlaub!!!

    Maro
    ×

    MEGA Urlaub!!!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    Dachte mir wieso nicht mal alleine in Urlaub fahren, die Angebote im Camp klangen super. Mit dem Alleine wars dann aber schnell aus, gleich am Bus waren wir plötzlich eine 7er Gruppe die mega gut zusammen passte. Klar die Busfahrt war lange, aber es gab angenehme Pausen und es liefen super Filme also durchaus auszuhalten ,) Angekommen war die Stimmung großartig und wir sind gleich an den Strand gegeangen. Die Villagoausgabe lief schnell ab und das eigene Bett war auch schnell eingrichtet. Die Angebote im Camp waren großartig und sehr vielfältig. Vom Barcelonaausflug war ich begeistert. Man hatte die Möglichkeit die schöne Stadt alleine zu entdecken und konnte Spots wie das Barcelonastadion besichtigen. Das Camp selbst war immer sauber und die Küche überraschte einen jeden tag mit neuen Speisen :) und Hip war eh der Hammer, ein absolutes MUSS. Die eine Woche hat mir so gefallen, dass ich noch um eine verlängert hab. Das sagt glaub ich alles :D SUPER URLAUB

  • 08.09.2016

    Bester Urlaub den ich je hatte!

    svenjax33
    ×

    Bester Urlaub den ich je hatte!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    Wir sind am Morgen gegen 8 Uhr, nach 20 Stündiger Busfahrt, endlich im Camp angekommen. Das Camp ist relativ klein, was es umso schöner macht, da man alles Leute kennenlernt. Das Essen ist einfach das beste Essen, das ich je essen durfte. :D Da der Barcelona Ausflug leider ausgefallen ist (zu wenig Leute), hat unser Villago ein extra Ausflug nach Perpignan gemacht. Jeden Tag gab es ein abwechslungsreiches Programm, welches man nicht mitmachen muss, sondern auch den ganzen Tag im Camp, am Stand oder in der Stadt chillen kann.^^

  • 07.09.2016

    CANET PLAGE <3

    Fabi2211
    ×

    CANET PLAGE <3

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    War echt einer der besten Urlaube die ich je hatte. Ich bin mit einem Freund nach Canet in Frankreich gefahren und es war echt MEGA!! Wir haben schnell neue Leute kennengelernt und an alle die buchen wollen: Die HIP und Rafting ist ein muss! Wir waren auch noch in Barcelona war auch echt schön. Verpflegung etc. war auch alles ok und der Strand war mega cool. Programm gab es ausreichend wobei immer gesagt wurde man kann aber MUSS NICHT am Programm teilnehmen. Echt mega Urlaub

  • 27.08.2016

    Unglaubliche Zeit! ALLEZ CANET

    tunneldancer
    ×

    Unglaubliche Zeit! ALLEZ CANET

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    Ich war mit zwei Freunden in Canet Plage und wir hatten eine unvergessliche Zeit!!! Nicht nur die Teamer sondern auch das vielseitige Programm und das tolle Essen hat uns wirklich überascht. Ich freue mich schon aufs nächste Jahr wenn wir wieder in Canet sein dürfen. Doch vorher gehts noch zur Deutschland HIP wo das Camp Canet wieder ordentlich Stimmung machen wird.

  • 21.08.2016

    Coole Leute, geilste Zeit!

    annaa1111
    ×

    Coole Leute, geilste Zeit!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    Die Jugendreise nach Camp Canet - darauf haben meine beste Freundin und ich uns schon seit wir sie zu Weihnachten geschenkt bekommen haben gefreut, doch als es nun fast soweit war, kamen kleine Zweifel auf. Was ist, wenn wir dort keine neuen Freunde finden?, oder Ob das Essen wohl schmeckt?, doch sobald wir im Bus saßen lösten sie sich sofort in Luft aus: Uns erwarteten lustige, nette und hilfsbereite Teamer, die erstaunlich jung waren, was das Ganze noch cooler machte. Wir freundeten uns gleich mit zwei gleichaltrigen Mädchen an, die ins gleiche Camp wie wir fuhren und lernten uns auf der 19-stündigen Fahrt gleich ganz gut kennen. Als wir am Sonntag im Beach- und Sportcamp Canet ankamen, wurden wir mit einem leckeren Frühstücksbuffet begrüßt und über die nächsten Schritte informiert, unter anderem wurden wir in sogenannte Villaggios eingeteilt, die nach amerikanischen Footballteams benannt waren und das ca 20-25 Personen umfasste. Wir kamen erst in ein anderes Villaggio als die zwei Mädels, die wir im Bus kennenlernten, doch es stellte sich als gar kein Problem heraus, das Villaggio zu wechseln. Unserer Meinung nach war das die beste Entscheidung im ganzen Urlaub! Wir bezogen also zu viert nach einer kleinen Teambesprechung unser Deluxe-Zelt, das man nur empfehlen kann (dort gibt es ein Moskito-Netz über den Matratzen, Strom und genügend Stauraum für Koffer, Handtücher, etc). Anschließend genossen wir unsere Zeit bis zur täglichen Teambesprechung um 17:10 Uhr am Meer und spielten mit vielen anderen Leuten aus dem Camp Beachvolleyball. Dann, bei der Teambesprechung, wurden wir erst einmal von den alten Broncos, 6 Jungs, die schon seit einer Woche da waren und noch eine Woche blieben, darüber aufgeklärt, dass die Broncos die Stimmungsmacher waren und diese Woche den Platz auf der Wall of Fame sichern werden. Das kann man durch das Erreichen der Höchstpunkzahl in einem Wettbewerb erreichen, in dem es um Sauberkeit, Höflichkeit, Freundlichkeit, das Einhalten von bestimmten Mottos und um die beste Stimmung im Villaggio geht. Unser Ehrgeiz war sofort geweckt und schon am ersten Abend sackten wir bei der Infoshow die Stimmungspunkte mit kreativen Anfeuerungssprüchen ein. Anschließend besuchten wir noch mit allen Broncos und unserem Teamer, der absolut der coolste von allen war, King Chris, den Strand und lernten uns alle etwas besser kennen. Natürlich waren wir auch danach um ca halb 1 noch nicht müde, so gesellten sich meine beste Freundin und ich noch in den von den alten Broncos gegründeten Philosophie Club. Dort philosophierten also die sechs 16-18- jährigen über Gott und die Welt, und wir kamen uns ziemlich ungebildet vor :). Naja, es war auf jeden Fall richtig lustig, und wir verstanden uns end gut mit den Leuten. Der nächste Tag war etwas weniger aufregend, wir liehen uns Fahrräder aus und erkundigten zu viert etwas den Ort Canet, dann chillten wir noch ein bisschen mit den anderen im Villaggio und spielten Karten. Abends war dann ein Volleyballtunier, in dem die Villaggios gegeneinander antraten und man Punkte für einen Sieg und Stimmung bekam. Wir gewannen in beidem :). Darauf gingen wir noch einmal mit unserem Villaggio zum Strand und feierten in einen Geburtstag rein, und danach begaben meine beste Freundin und ich uns wieder zum Philosophie Club. An Tag 3, also am Dienstag, machten wir einen Tagesausflug nach Barcelona. Dort bummelten wir mit ein paar von uns Broncos, mit denen wir uns schon echt gut angefreundet haben, ein bisschen in der Stadt herum, besuchten Läden und einen großen Markt, und gingen Abends essen. Wieder zurück im Camp fand natürlich auch wieder der Philosophie Club statt. Am darauffolgenden Tag nahmen wir erst am Booty Camp teil und machten etwas Sport, danach knüpften wir Surferbändchen. Das Motto an diesem Tag war Slime day, wir bemühten uns also mit allen Mitteln, uns beim Küchenteam und den Teamern zum Beispiel mit Massagen einzuschleimen. Am Abend war die Show me your love Party, passend zu dem Song unseres Clubtanzes, den wir natürlich auch gelernt haben. Die Party war echt cool, jedoch nichts im Vergleich zur HIP, die am nächsten Tag stattfand. Nun war der Donnerstag gekommen. Vormittags verbrachten wir unsere Zeit noch am Strand, doch ab Mittag liefen die Vorbereitungen für die HIP: Es wurden die Camp Canet T-Shirts zurechtgeschnitten und gebleicht, wir übten nochmal den Clubtanz und verschiedene Schlachtrufe ein, es war eine allgemeine Vorfreude deutlich zu spüren. Unvergesslich war natürlich auch unsere Krönung von King Chris, unserem Teamer. Nach 2h busfahren inklusive einer unfreiwilligen halben Stunde Pause, da der Bus kaputt gegangen war, die wir mit dem Clubtanz verbrachten, waren wir also da. Die HIP ist mit Abstand die coolste Party, zu der man mit 15 bzw 14 gehen kann: Laute Musik inklusive Schlager, alle tanzen, feiern, man hat neue Leute kennengelernt und die Stimmung war einfach krass! Freitag war nun schon der vorletzte Tag, alle waren noch müde und die Stimmung war allgemein sehr träge, wir verbrachten unseren Tag am Strand und in Canet mit Leuten aus dem Villaggio. Am Abend war eine allgemeine Abschiedsshow, dort flossen bei uns bereits die ersten Tränen :\. Anschließend gingen wir als Broncos wieder an den Strand, einer hielt eine Abschiedsrede für unseren Teamer, der an diesem Abend auch aus den Augen geschwitzt hat. Da dass der letzte gemeinsame Abend, bzw die letzte Nacht war, nutzten ihn die meisten voll aus und es bildeten sich ein paar Gruppen, die dann gemütlich zusammensaßen und noch Zeit miteinander verbrachten. Am letzten Tag frühstückten wir erst noch, dann mussten wir unser Zelt räumen und fuhren in die nächst gelegene Stadt. Diese besichtigten wir und fanden auch einen Italiener, bei dem wir zu Mittag aßen. Wieder zurück im Camp war nun die offizielle Verabschiedung von allen Leuten, die das Camp an diesem Tag verließen. Wieder flossen viele Tränen, vorallem bei uns, den Broncos, da wir uns in dieser einen Woche sehr gut kennengelernt haben und Freunde wurden, jedoch alle Deutschlandweit verteilt wohnen, und unser einziges Wiedersehen vermutlich die Deutschland HIP sein wird.

  • 20.08.2016

    Allez à Canet!

    JgoesCanet
    ×

    Allez à Canet!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    Seit letzter Woche bin ich mit frischer Bräune von meinem wunderbaren Urlaub im Camp Canet zurück.

    Die Stimmung im Camp war vom ersten Moment an atemberaubend und man hat in seinen Villagios (Zeltgruppen) sehr schnell gleichgesinnte Leute kennengelernt. Jeden Tag hatten wir die Möglichkeit an Programm teilzunehmen (Frühschwimmen, Open-Workout, Werwölfe spielen, etc.) oder sich beispielsweise Tennisequipment oder Mountainbikes auszuleihen um selbst was zu unternehmen. Wenn man aber einfach mal die Seele baumeln lassen wollte, konnte man auch den Tag am Strand verbringen oder durch das schöne Camp spazieren.

    Meine persönlichen Highlights waren die Volleyballturniere abends am Strand, bei denen auch eine großartige Stimmung nicht fehlte, sowie das Canyoning, bei dem wir in einem Gebirgsbach kletterten und von Felsen hineinspringen konnten oder uns neben einem Wasserfall abseilen durften. Und DAS Event schlechthin war die Spanien-HIP. Eine Party mit super Musik, coolen Leuten, deinen Freunden und natürlich jeder Menge Spaß! Als einzige Destination aus Frankreich haben wir dort richtig abgefeiert und den Abend genossen.

    Im Camp Canet herrschte eigentlich immer gute Laune und auch die Teamer waren trotz viel Arbeit und Belastung nur positiv eingestellt, ich habe sie am Ende eher wie Freunde als wie Betreuer wahrgenommen. (Danke an euch, ihr seid die besten!)

    Und das Beste kommt ja immer zum Schluss: Das Essen. Auf keiner Freizeit habe ich bisher so ein geniales Essen gegessen. Man konnte fast 24/7 etwas zu essen bekommen und es gab keine Mahlzeit, die mir nicht geschmeckt hat. (Danke liebe Cookies!)

  • 17.08.2016

    Canet 2016

    rk_0903
    ×

    Canet 2016

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    Ich war mit 3 Freunden dieses Jahr im Sommer in Canet Plage. Wir haben uns Monate vorher schon auf den Urlaub gefreut und wurden nicht enttäuscht! Als wir angekommen sind wurden wir direkt herzlich empfangen und konnten sofort frühstücken und anschließend an den Strand . Die leute in unserem villagio waren sofort eine neue Familie für uns und am Abend des ersten Tages hatte man das Gefühl , dass man schon eine ganze Woche im Urlaub ist , da es so schön war . In Canet hat man viele Möglichkeiten den Tag zu geniessen . Man kann sich entspannt an den Strand legen , Beachvolleyball spielen , Fahrrad fahren oder einfach nur entspannen . Das Essen war sehr gut und man hatte immer etwas anderes leckeres zur Auswahl. Die Zeit verging wie im flug und es war toll mit den vielen tollen Leuten . Ein Highlight war aufjedenfall die HIP und jeder der die möglichkeit hat sollte mit zur HIP fahren. Ich freue mich auch alle Leute auf der Deutschland-HIP wiederzusehen .

  • 17.08.2016

    Der perfekte Urlaub

    broPhil
    ×

    Der perfekte Urlaub

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // Juli 2015

    Mit ruf reisen in den Urlaub zu fahren war mit Abstand die beste Entscheidung meines Lebens. Canet plage war und ist das perfekte Reiseziel für mich. Ich werde keinen der Tage vergessen und möchte unbedingt zurück.

    Canet ist kein besonders großes Camp und genau das macht Canet so besonders. Nach zwei Wochen hatten man das Gefühl mit jedem schon seit Ewigkeiten befreundet zu sein. Ich persönlich hab mich mit jedem gut verstanden und andere können das selbe auch von sich sagen. Es gab viele unvergessliche Momente und viele gute neue Freundschaften sind entstanden.

    Besondere Momente:

    - Beach-Olympiaden. Egal ob Fußball, Volleyball oder Handball. Bei diesen Olympiaden war immer eine unfassbare Stimmung und eine unglaublich gute Unterhaltung

    - Ausflüge. Egal ob nach Barcelona, Rafting oder Canyoning, jeder Ausflug war Goldwert und für jeden war was dabei.

    - Unterhaltungsprogramm. Es gab immer etwas auf dass man sich freuen konnte.

    - Die Spanien HIP. Jeder hatte bock zu feiern, jeder war gut gelaunt und jeder hatte Spaß.

    - Abends mit Fackeln an den Strand gehen. Dazu das Wellen rauschen und jemand der auf der Gitarre gespielt hat(unvergesslich). Mit Abstand das beste am Urlaub.

    Jeder der lust auf einen Actionurlaub und gleichzeitig Abends ein bischen Feiern will ist in Canet gut aufgehoben.

  • 31.07.2016

    Super Urlaub in Canet Plage

    a2000
    ×

    Super Urlaub in Canet Plage

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // Juli 2015

    Ich war das erste mal mit Ruf unterwegs und hatte anfangs bedenken, dass es mir nicht gefallen würde, aber wurde vom Gegenteil überzeugt. Es war wunderschön, hat sehr viel Spaß gemacht und die Leute waren auch sehr nett. Man hat vieles alleine machen können, aber wenn man wollte konnte man auch alles in der Gruppe machen, also wurde es auch nie langweilig. Die Sauberkeit in den Waschhäusern war ganz Okay, aber ich habe auf einem Campingplatz auch nichts anderes erwartet. Das essen war sehr gut und reichhaltig. Und es gab den ganzen Tag immer frisches Wasser zum Trinken. Das einzigste negative war, dass der Bus bei der Hinreise etwa 3-4 Stunden Verspätung hatte und wir nicht informiert wurden.

  • 30.07.2016

    Der beste Sporturlaub, den ich je hatte!

    LaraChrMi
    ×

    Der beste Sporturlaub, den ich je hatte!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // Juni 2015

    Es fing damit an, dass ich mit meiner Freundin in den Urlaub fahren wollte. Wir entschlossen uns bei RUF zu buchen, da sie dort bereits gute Erfahrungen gemacht hatte. Auf der Suche nach einer abwechslungsreichen,Destination (ohne übermäßigen Alkoholkonsum) entschieden wir uns für das Canet Plage Beach und Sport Camp. Zuerst muss wohl gesagt werden, dass die Busfahrt extrem lange dauerte (26h vom guten Leipzig aus). Die Zeit dort hat allerdings alles wieder wett gemacht. Das gebuchte Komfortzelt erwies sich als völlig in Ordnung. Allerdings schliefen zu dem Zeitpunkt nur 3 von 6 Personen in dem Zelt. Die Feldbetten waren hart, aber damit hatte ich keine Probleme. Wer einen empfindlicheren Rücken hat sollte vielleicht dennoch das Delux Zelt buchen oder noch eine Isomatte mitbringen. Den ersten Tag verbrachten wir direkt am Meer, bis am Abend die Teambesprechung folgte. Die Organisation in Teams ist eine klasse Idee. Im Laufe der Woche sind wir immer wieder gegeneinander angetreten um fleissig Punkte für den Teamsieg zu gewinnen und ich kann nur sagen: Das schweißt zusammen! Langweilig wurde uns nie, egal ob stundenlang am Meer, Beachfootball (einfach nur genial!!! Wer dorthin fährt sollte auf jeden Fall teilnehmen!), Capture the Flag, Karten spielen, Frühsport, Tabata oder ein Ausflug nach Barcelona (uvm.). Wer ohne sein Handy nicht leben kann, ist dort eindeutig fehl am Platz. Ich habe meines kaum in der Hand gehabt, das WLAN war sowieso schlecht und ich hatte kein Netz. Geladen habe ich es einmal mit meiner Powerbank, da wir keinen Stromanschluss im Zelt hatten. Das hat mich aber überhaupt nicht weiter gestört. Ein weiteres dickes Plus ist die Vielfalt und die Menge an Essen, die dargeboten wird. Verhungern muss man dort auf keinen Fall! In diesem Sinne einen großen Dank an die Küchenmädels. Ein kleines Manko muss ich dennoch beklagen: Die Waschräume werden zwar einmal am Tag geputzt, trotzdem muss beim Campen mit Insekten und Staub gerechnet werden. Zudem könnte es sein, dass man nicht so extrem lange schlafen kann, da manche Zelte in der Sonne und/oder an einem Durchgang stehen.

  • 25.07.2016

    Canet Plage

    ds99
    ×

    Canet Plage

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // Juli 2015

    Mein einwöchiger Urlaub im Sportcamp Canet war echt eine super Erfahrung gegenüber Jugendreisen. Die Reise war von den Teamern und der Reiseleitung perfekt organisiert. Am Strand wurden regelmäßig Sportevents veranstaltet wie z.B. ein größeres Volleyball Turnier oder Beachfootball Spiele. Zudem war das Essen unerwartet sehr lecker, es gab fast rund um die Uhr was frisches und leckeres am Buffet zu essen. Außerdem waren die Ausflüge wie z.B. nach Barcelona, Rafting oder Canyoning eine echt super Abwechslung zum Sportcamp. Das Highlight der Woche war für mich die Hip, ein Club Event mit mehr als 2000 anderer Ruf Reisenden aus der Umgebung.

  • 20.07.2016

    Super!

    mope2000
    ×

    Super!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // Juli 2015

    Ich bin das erste Mal mit Ruf weggefahren, nach Canet Plage in Südfrankreich. Die Teamer waren größtenteils aufgeschlossen und freundlich und haben sich wirklich engagiert um uns Reisenden einen schönen Urlaub zu machen. Es gab immer mehr als genug Essen und alle sind satt geworden. Man kann sich vor Ort Bällenund Fahrräder ausleihen, was den gesamten Aufenthalt deutlich verbessert. So ist man nicht an den Campingplatz gebunden und kann sich noch einige Städte ansehen bzw in größeren Supermärkten einkaufen oder das McDonalds-WiFi nutzen. Die Zelte waren ausreichend ausgestattet und mit Vielfachsteckern und Verlängerungkabeln könnte man von den wenigen Zelten, die Stromzugang hatten, etwas abzwacken. Das Campingplatz-WiFi ist super langsam und nur selten für WhatsApp zu gebrauchen, man kann sich jedoch eine Auslandsflat buchen, um das Internet nutzen zu können. Die Duschen waren in den meisten Waschhäusern des Campingplatzes super, das Wasser war auf Wunsch schnell heiss oder eben kalt. Die Sauberkeit war akzeptabel aber was soll man von Campingplatzduschen erwarten? Die HIP war super cool, ich empfehle jedem da hin zu gehen. Einzig der Barcelona-Ausflug hat mich ein wenig enttäuscht. Da die Busfahrerin in einen offensichtlichen Stau reingefahren ist, ohne ausweichrouten zu nehmen, hat sich die Hinfahrtdauer von 2½ Stunden auf knapp 4½ Stunden Verlängert, sodass man in Barcelona selbst relativ wenig Zeit zur Verfügung hatte. Generell waren die Busse vor Ort eher ein Flop, da es z.B. in mehreren Bussen vom Dach in den Passagierraum getropft hat, es lag wohl an der Klimaanlage. Außerdem waren die Sitze stark beschädigt und einzelne Busfahrer sind anstatt uns einzuladen einfach wieder gefahren, sodass wir unnötige Wartezeiten auf uns nehmen mussten. Mir persönlich hat der kostenlose Ausflug in die Stadt Collioure am besten gefallen, da hätte man ruhig einen Tagesausflug draus machen können. Collioure ist die schönste Stadt die ich in meinem Leben je gesehen habe. Es herrscht eine Idylle die man sich nicht vorstellen kann ohne da gewesen zu sein. Ich empfehle außerdem jedem sich dort in der Pizzeria Al Cantou etwas zu bestellen, es ist die meiner Meinung nach beste Pizza die ich je gegessen habe. Ich hoffe ich konnte bei der Wahl eurer Destination helfen. Die einzige richtige Enttäuschung ist, dass ich 9 Tage gebucht aber inklusive An- und Abreise nur 8 Tage habe. Sonst war es super!

  • 08.10.2015

    Urlaub alleine bockt auf jeden Fall!

    Mokadoo
    ×

    Urlaub alleine bockt auf jeden Fall!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    Der Urlaub in Frankreich war einfach unvergesslich! Neben der unmittelbaren Nähe zum Strand und dem tollen Wetter sorgten hierfür vor allem die Teamer und Mitreisenden. Alle Teamer waren sehr nett und jung, wir hatten viel Spaß. Der Strand, der nur etwa drei Minuten zu Fuß von der Campinganlage entfernt ist, ist wunderschön. Er ist sehr sauber, nicht überfüllt und mit den ruhigen Beats einer der zahlreichen Strandbars im Hintergrund ließ es sich dort wunderbar aushalten. Die Verpflegung war sehr gut, ausreichend und auch abwechslungsreich. Morgens gab es von 9:00 bis 13:00 Uhr Brunch, gefolgt von einem Mittagssnack und dem Abendessen mit Salat, Hauptgang und Nachspeise. Neben dem tollen Strand, sorgten vor allem das Konzept einer kleinen Zeltgruppe und dem daraus resultierenden Zusammengehörigkeitsgefühl sowie die Hip für einen unvergesslichen Urlaub. Die HIP war eine klasse Party, wir feierten bis in die Nacht, einfach eine klasse Sache! Das Angebot in unserem Camp war sehr ausgewogen und wir waren völlig frei in der Tagesplanung, konnten somit zwischen Sport, Entspannung & Erholung oder vielen weiteren Aktivitäten wählen. Im Camp fiel es sehr leicht neue Bekanntschaften zu knüpfen, ein weiterer Faktor der zu diesem tollen Urlaub beitrug. Meine Freunde und ich fanden es klasse!

  • 28.09.2015

    Geil geil geil!

    CuteY
    ×

    Geil geil geil!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    Wir sind mit dem Bus nach Frankreich gefahren, die Busfahrt war mit Kissen gar kein Problem und schnell überstanden. Am Anreisetag mussten wir erstmal etwas warten, bis wir unsere Zelte sehen durften, bis dahin konnte man sich die Zeit so vertreiben wie man wollte :). Danach mussten wir zum Meeting, wir haben da sehr coole Leute getroffen und die Teamer waren auch ganz anders als erwartet, nämlich supernett! :). Unser Zelt war mehr als ausreichend und man konnte auch abends noch chillig entspannen. Es gibt natürlich viele sportliche Aktivitäten und wir haben alles mitgemacht was ging :P. Abends sind wir dann immer gechillt zum Strand gegangen, weil wir am ende des tages sowieso immer fix und fertig waren :D. Das Frühstück war sehr vielfältig und man wurde auch immer satt, das abendessen war auch immer sehr gut, außer einmal wo wir dann lieber noch wo anders hingegangen sind :D. Wir waren auf der Hip und auf dem Barcelonaausflug, beides war fabelhaft und man konnte immer sehr viele fotos machen :D. Am Ende haben wir alle noch zusammen mit den Teamern fotos gemacht und vor der abfahrt noch eine runde geweint und versprochen uns nächstes jahr wiederzusehen, was auch mit sicherheit passieren wird! :)

  • 26.09.2015

    Ein unvergesslicher Sommer!

    friedi1602
    ×

    Ein unvergesslicher Sommer!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    Mit meinen Freundinnen war Ich für eine Woche in Canet. Am 2.8. sollte es um 16.00 für uns losgehen, da unser Bus leider zwei Stunden verspätet kam, mussten wir lange warten, aber als wir in Canet ankamen wussten wir, dass sich das ganze Warten gelohnt hatte. Die Busfahrt verlief insgesamt eigentlich relativ entspannt, es wurden ausreichend Pausen gemacht und wir waren am nächsten Tag nach insgesamt ca. 17 Stunden Fahrt im Camp angekommen. Als wir unsere Villaggios eingeteilt waren durften wir dann auch unsere Zelte beziehen. Da meine Freundinnen und Ich schon bei der Buchung angegeben hatten, dass wir gerne in ein Zelt würden, wurde das auch von den Teamern (die alle mega cool drauf waren!:)) berücksichtigt. Nachdem wir das nötigste ausgepackt hatten gingen wir erstmal an den Strand bis zum Abendessen. Insgesamt verbrachten wir die meiste Zeit am Strand, wo immer coole Challenges und Spiele von den Teamern organisiert wurden. Gegen Ende der Woche stand dann die Hip an, das mit Abstand beste Ereignis in dieser Woche!! Wir fuhren mit zwei Bussen und schon vor dem Club war die Stimmung mega und alle Destis schrien gegenseitig ihre Schlachtrufe. Als wir in den Club reinkamen gab es am Anfang eine kleine Show und danach wurde einfach nur noch getanzt:) Am nächsten Tag ging es dann nach drei Stunden Schlaf nach Barcelona. Die Stadt war wirklich schön und die bunten Wasserspiele die wir uns am Abend noch ansahen waren ein magischer Abschluss. An unserem letzten Abend veranstalteten die Teamer aufgrund des schlechten Wetters eine Waschraumparty, die wirklich gut war und auf der wir zum Abschluss noch einmal den bekannten Clubtanz tanzten:) Am nächsten Tag wurde der Ausflug mach Collioure angeboten, den man auch unbedingt mitmachen sollte. Das Städtchen ist wunderschön mit seinen kleinen Gässchen und wir verbrachten noch einmal Zeit mit allen Leuten die wir in Canet kennen gelernt hatten. Als wir am Abend Abschied voneinander nehmen mussten, flossen die einen oder anderen Tränen, aber man kann sagen, dass diese Woche mit Abstand die beste war!

  • 19.09.2015

    Der coolste Urlaub

    Motzgurke
    ×

    Der coolste Urlaub

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    Ich bin alleine für zwei wochen nach Canet Plage gefahren. Wo dann der Bus kam hatte ich kurz bedenken ob es denn die richtige Entscheidung war. Heute kann ich sagen das es mein coolster Urlaub ohne Eltern war! Im Bus lernt man gleich schon coole Leute mit denen Karten spielt … In Canet angekommen wird erstmal gefrühstückt also gleich den Teller und Beseck so einpacken, dass man nicht erst seinen ganzen Koffer auspacken muss um zufrühstücken ,) Den restlichen Tag über lernt man den Camping Platz kennen, geht an Strand und schlendert die Promenade entlang. In der ersten Woche war das Theater-Special d.h. Jede Saison wird einmal ein Theaterstück am Ende der Woche aufgeführt. Dafür wurde heftig geprobt was immer cool war. Dennoch gab es jeden Tag ein Programm wo man teilnehmen konnte wie z.B. Lenkdrachen, Mountainbiken touren, oder man chillte einfach nur am Strand. Alle Ausflüge die Angeboten werden sollen richtig cool sein. Ich habe nur an der HIP und Barcelona teilgenommen. Auf der HIP treffen sich die verschiedenen Destinationen und feiern zusammen die ganze Nacht durch egal ob Partymuffel oder nicht JEDER hat dort Spaß!!! Barcelona sollte man sich auch nicht entgehen lassen. Man kann dort super gut shoppen gehen. Wenn man nicht so der shopper ist kann man sich auch die Sagrada Familia angucken. Am Wechseltag ist es anders als sonst. Dein altes Villagio geht und neue Leute kommen. Doch vielleicht kommen welche die du kennst aber nicht wusstest das sie kommen so wie es bei mir der Fall war, und schon sieht die Welt wieder ganz anders aus und man startet in eine neue Woche. Morgens mit dem super leckrem Frühstüch was Mittags mit einer waren Speise ergänzt wird ab nachmittag gibt es dann eine leckere Fruitbar an der man sich bis abends zum Abendessen lang bediehnt. Viel zu schnell sind dann die zwei Wochen rum und es heißt dann abschied nehmen.

  • 01.09.2015

    Einfach nur der Wahnsinn

    charlyyy69
    ×

    Einfach nur der Wahnsinn

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    Ich bin dieses Jahr schon zum 2. mal nach Canet gefahren weil ich letztes Jahr so begeistert war und was soll ich sagen. Ich liebe das Essen da, den Campingplatz die süß zusammengestellten Villagious, die Teamer sind immer toll und das abwechslungsreiche Programm. Ich werde nächstes Jahr auch zum 3. mal da hin fahren habe ich schon allen dort versprochen haha. Also ich kann es jedem empfehlen und vor allem kann man da auch ruhig alleine hin fahren. Bin jetzt 2 mal alleine hin und habe jedes mal mega tolle Leute kennen gelernt dass das garnichts aus gemacht hat. In diesem Camp hat man nie Langeweile und Wochen finde ich viel besser als nur eine das ist nämlich echt zu wenig.

  • 31.08.2015

    Hammer Urlaub in Canet !

    sophia15
    ×

    Hammer Urlaub in Canet !

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    Meine Freundin und ich sind zum ersten mal mit Ruf verreist, und haben uns für das Sportcamp Canet entschieden. Nach einer angenehmen Fahrt (10h - also relativ kurz es gab andere die bis zu 26h gefahren sind) sind wir in Südfrankreich angekommen. Morgens gegen 6 Uhr mussten dann alle die nach Canet gegangen sind aussteigen, und der Reisebus ist weiter nach Spanien gefahren. Dann wurden wir von weiteren Bussen abgeholt, die uns dann direkt an den Campingplatz gefahren haben. Und ab da hat uns eine super Zeit erwartet! Der Strand war so schön und auch das Wasser war ganz klar. Vor dem Waschhaus hing ein Wochenplan wo man immer schauen konnte was für den aktuellen Tag noch ansteht und es gab wirklich immer was! Die Teamer haben sich richtig viel einfallen lassen! Auch die Ausflüge die dazu buchbar sind hammer! Die hip ist echt ein muss dort geht bis morgens richtig was ab. Der Barcelona Ausflug ist auch echt empfehlenswert man geht erstmal auf eine Aussichtsplattform wo man Blick über die ganze Stadt hat und der Hafen ist auch total schön. Rafting haben meine Freundin und ich nicht gemacht weil 50€ uns doch zu teuer waren und wir für das Geld lieber shoppen gegangen sind. Zusammengefasst das Sportcamp Canet bietet sich für jeden der einfach seine Ferien genießen will und richtig Lust hat am Meer zu chillen. Die ganzen Sportangebote sind alle freiwillig das heißt man kann sich seinen Tag eigentlich selbst einplanen und machen was man will ob ans Meer in den Pool oder man leiht sich ein Mountainbike und fährt zur Promenade wo es kleine Läden und viele Souvenirshops gibt. Am Nachmittag also bei uns war es immer um 17:30, gab es dann noch Meeting wo das Programm für den nächsten Tag besprochen wurde und einige Spiele innerhalb der Gruppe gemacht worden sind. Es lohnt sich echt nach Canet zu fahren und dort eine geile Zeit zu erleben!

  • 29.08.2015

    Ein Sportcamp, mit geilen Leuten!

    lena1205
    ×

    Ein Sportcamp, mit geilen Leuten!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    Ich war eine Woche in Canet. Erster Gedanke? Meine Freundin und ich werden alleine den ganzen Tag am Strand liegen, Bilder machen, faulenzen. Doch es kam alles irgendwie anders. Gleich am ersten Tag war die Stimmung bombe, obwohl wir von Stuttgart aus 16 Stunden gefahren waren. Unsere Teamerin sowie die Leute in unserem Villagio waren unglaublich nett und wir haben sofort Anschluss gefunden. Beim Essen gab es auch immer eine große Auswahl, sowohl beim Frühstück, als auch beim Abendessen, sodass für jeden etwas dabei war. Das Programm war üppig, wobei ich nur die hip gebucht habe und beim inklusiven Ausflug nach Collioure dabei war. Die hip war der Wahnsinn! Die Stimmung, die Atmosphäre und das Battle vor dem Einlass. (Rot wie Blut, weiß wie Schnee, wir sind Camper aus Canet! Herrlich!) Der Ausflug nach Collioure lohnt sich wirklich, die Stadt ist unfassbar schön und hat einige schöne Fleckchen zu bieten.

    Mit der Zeit sind uns natürlich die ganzen Leute dort wirklich sehr ans Herz gewachsen, weswegen uns der Abschied umso schwerer fiel...

  • 19.08.2015

    24/7 Spaß in Canet!

    Blondii_dani
    ×

    24/7 Spaß in Canet!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    Rot wie Blut, weiß wie Schnee, wir sind Camper aus Canet! Ich war für eine Woche im Camp Canet, und habe auch vor dort wieder hinzugehen. Wer sich erstmal denkt,Oh Gott ein Sportcamp und auch noch zelten, der denkt falsch. Nicht nur das man einfach ein riesen Angebot an Aktivitäten hatte, über Baseball am Strand, verschiedenen Wettbewerben über lustige Spiele bei denen das ganze Camp mit macht, und auch der Strand und das Feeling. Man wird in sogenannte Villagios eingeteilt, durch die einfach gleich am ersten Tag ein Zusammengehörigkeitsgefühl herrscht, als würde man sich schon ewig kennen. Nicht weit weg gab es eine Promenade mit allem was man brauchte, von Supermärkten, kleinen Ständchen oder Bars, hat man sich dort nichts gerade gekauft braucht man im Camp Canet fast kein Geld (außer die Ausflüge), und das auch ohne sparsam zu sein. Mein absolutes Highlight war die Spanien HIP, die wirklich ein MUSS ist, denn die war einfach nur der krönende Abschluss einer unvergesslichen Woche. Fakt ist, wer keinen typischen Party-Urlaub in Spanien machen, aber trotzdem Nächte lang Spaß haben will, viel unternehmen möchte und viele neue Leute kennen lernen will ist man dort genau richtig!

  • 11.08.2015

    Canet Plage "15

    caarrroooo
    ×

    Canet Plage "15

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    Für Alle die zum ersten Mal mit Ruf reisen: Die Jugendlichen werden in verschiedene Villagios eingeteilt. Das ist ein Bereich mit Zelten (ca. 20 Personen) für den ein Teamer (Betreuer) zuständig ist. Am Ende der Reise ist man eigentlich so gut wie mit jedem aus seinem Villagio befreundet und verbringt die Abende und Mahlzeiten mit ihnen. Meiner Meinung nach wird das seh gut von Ruf abgewickelt, da auch Jugendliche, die alleine anreisen schnell Anschluss haben und neue Freunde gewinnen.

    Jetzt zu Canet selbst, Ruf hat auf dem Campingplatz eine eigenen (abgetrennten) Bereich, der nachts auch bewacht wird. Der Campingplatz ist groß, hat verschiedene Läden (Supermarkt, Bäcker, Souvenirladen...), einige Pools mit Rutschen und der Strand ist nur 5 Minuten entfernt. Das Meer ist klar/sauber und der Sandstrand ist wirklich wunderschön!

    Das Essen war immer lecker, zum Frühstück konnte man zwischen Baguette (mit Belag), Müsli oder Joghurt wählen, mittags gab es Brunch, nachmittags Obst, abends jeden Tag etwas Anderes, ab ca 23 Uhr gab es dann auch noch etwas Kleines zum Essen.

    Auf dem Gelände von Ruf gab es auch ein Waschhaus mit Duschen und Toiletten, wobei man auch andere Waschhäuser auf dem Campingplatz benutzen konnte.

    Am ersten Tag hat man ein Wlan-Passwort bekommen, mit dem man allerdings nur an bestimmten Orten (kleiner Tipp: am Tennisplatz ist es am besten,D) rein konnte.

    Ich persönlich war nur auf der hip in Spanien, was sein Geld wirklich wert war. Von den anderen habe ich über Barcelona und das Rafting aber auch nur Positives gehört. Den Ausflug nach Collioure (inklusive) sollte man mitmachen, die Stadt ist wirklich schön!

    Allein bei der Busfahrt könnte man etwas bemängeln. Von Stuttgart aus haben wir 16 Stunden nach Frankreich gebraucht, was aber auch schneller gehen könnte wenn man nicht bei dem Umstieg von den guten deutschen Doppeldeckerbussen auf die französischen Busse 2 Stunden hätte warten müssen, was bei der Heimfahrt genau so war. Die Doppeldeckerbusse an sich, sind wirklich gut (Beinfreiheit, gemütlich) es gibt Unterhaltung (Filme) und man macht genug Pausen.

  • 10.08.2015

    Canet 2015

    Lilly_97
    ×

    Canet 2015

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2015

    Ich bin für eine Woche in Canet gewesen und es war super! Der Campingplatz selbst verfügt über eine Kleine Spielhalle und einen Swimmingpool. Nicht weit vom Camp gibt es einen schönen sauberen Strand, wenn man an der Promenade die Straße runtergeht, findet man viele Eisdielen und Restaurants sowie einen Großen Markt mit vielen Ständen an denen man Souvenirs kaufen kann. Dieser Markt ist jeden Abend da. Es gibt im Camp selbst aber auch Programme und Ausflüge bei denen man mitmachen kann. z.B. Fußballturnier oder Rafting. Mein Persönlicher Favorit war der Ausflug nach Barcelona: Dort gibt es viel zu sehen und zu Shoppen ,).

  • 10.06.2015

    Ein Zeltplatz, geile Leute, das ist das Camp Canet

    FMarylu
    ×

    Ein Zeltplatz, geile Leute, das ist das Camp Canet

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2014

    Unsere Woche war einfach richtig gut, sodass ich jetzt nach fast einem Jahr immer noch davon schwärme :D Und für alle, die noch hinfahren - ihr habt euch definitiv was gutes ausgesucht! :) Um von vorne anzufangen, die Busfahrt war zwar wie erwartet nicht ganz kurz, aber wenn man mit Busfahren kein Problem hat, ist die Fahrt ziemlich chillig. Die Teamer haben von Beginn an gute Laune und die Vorfreude ist einfach riesig *-* Sobald wir uns unserer entgültigen Location näherten, war das Wetter perfekt und das ist es auch die ganze Woche über geblieben. Die Einteilung in verschiedene Villagios ging schnell und mein Zelt hat sich richtig gut verstanden, obwohl wir uns nicht kannten :) Der Campingplatz ist gut, aber der Strand einfach traumhaft! Man läuft nur wenige Meter bis zum Meer. *-* Unsere Teamer waren alle total gechillt und super drauf und jederzeit für uns da. Das Essen war ziemlich lecker und auch als Vegetarier(in) oder Veganer(in) hat man viel gefunden, Obst gab es eh den ganzen Tag! Die Wochenplanung hing ab dem zweiten Tag aus und es verlief nach dem Motto wer will kann, wer nicht will, muss nicht, was perfekt war, weil wir so unseren Tag frei planen konnten. :) Trotzdem kann ich die Ausflüge so ziemlich alle empfehlen, wenn ihr Lust habt, könnt ihr auch einfach spontan noch was dazu buchen. Was gibt"s noch zu sagen? Tagsüber haben wir Beachvolleyball gespielt, Musik gehört, in den Chill-out Bereichen gechillt oder waren einfach nur am Strand. Langweilig war es keinen einzigen Tag. Nach nur kurzer Zeit waren die Menschen dort keine Fremden mehr und die lockere Campatmosphäre hab ich total genossen. :)

    Und die hip - einfach unschlagbar! Das Camp Canet fährt als einzige Frankreich-Destination zur hip, was schonmal ziemlich cool ist. Direkt als wir ankamen, gingen die Desti-Battles los, jede Location hat ihren eigenen Schlachtruf. Es war ein mega Gefühl sich so gemeinsam aufs Feiern einzustimmen und wir Canetmenschen waren ein echtes Team! :D Zur Party selbst muss ich nicht viel sagen, wenn sich über 2000 gut gelaunte Partypeople treffen. Richtig geil!

    Das einzige was mir ein bisschen gefehlt hat, war ein Club vor Ort. Die hip war definitiv unschlagbar, aber ich wäre auch gerne mal so feiern gegangen. Aber dafür gabe es ja die verschiedenen Abendversanstaltungen und in Canet auch einige Eisdielen und sogar ein kleines Fest eines Abends. :)

    Der Abschied fiel und alles schwer, aber wir hatten das Glück, die letzten für das Jahr zu sein, sodass es für alle vorbei war und wir gemeinsam an die schöne Woche und eine gelungenen Urlaub zurückblickten. Das Wiedersehen bei der Deutschland-hip war dann umso schöner! :)

  • 21.12.2014

    Der absolute Hammer

    charlyyy69
    ×

    Der absolute Hammer

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2014

    Ich hatte vor der Reise bedenken denn ich bin alleine gefahren aber diese Sorgen waren nach kurzer Zeit schon vergessen denn ich habe schon auf der Busreise dort hin coole Leute kennen gelernt. Das Camp selbst ist wirklich super gemacht dadurch dass alle auf einem Campingplatz sind lernt man jeden Tag neue Leute kennen und es wird nie langweilig. Die Villagios sind eine mega coole Idee und durch die Rockerpunkte gibt es sehr gute Stimmung im Camp. Ich habe Bachfootball probiert und da ich ein Mädchen bin hatte ich ein paar Bedenken aber das war alles mega locker und es hat meeega Spaß gemacht. Das Highlight des Camps war aber die Hip. Als einziges Camp dass nicht in Spanien ist waren wir da und am Anfang hatte ich auch da Bedenken ob das wirklich so toll wird. Schon im Bus haben wir laut unsere Parolen gesungen und schon da war die Stimmung Hammer. Als wir bei der Hip ankamen standen schon viele Camps vor dem Haus und wir haben gegen die anderen angeschrieen. Der absolute Wahnsinn. Als wir dann rein kamen ging die riesen Party los. Es war eine unfassbare Stimmung und die Musik war der Wahnsinn. Ich werde es nie vergessen und dieses Feeling kann man nicht beschreiben. Ich habe auch Leute aus anderen Camps kennen gelernt und wollte am liebsten nicht mehr weg. Als wir zurück ins Camp kamen war sogar noch für Verpflegung im Fun and Food Bereich gesorgt. Am nächsten Morgen hatte ich, wie viele andere, keine Stimme mehr. Aber das war es Wert und meine Stimme war erst nach 3 Tagen wieder da. Zum Glück kann man im Camp so lange wie man will schlafen und alles ist freiwillig.

  • 13.10.2014

    I <3 Ruf

    blanja
    ×

    I <3 Ruf

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2014

    Bester Urlaub meines Lebens! Nächstes Jahr wieder:) Es war alles wild & spontan und genau das machte den Urlaub so unvergesslich. Der Campplatz war genial! Wir waren genau neben dem wunderschönen Strand und nur einen kurzen Fußweg von der Stadt entfernt. Neben dem Rufcamp gab es auch noch einen Fußball-, Tennis- und Volleyballplatz und einen richtig tollen Pool mit verschiedenen Rutschen! Es gab tolles Programm, aber man musste nicht unbedingt daran teilnehmen, wenn man z. B. mal einen chilligen Tag haben wollte. Einer der besten Sachen war das Essen! Es gab rund um die Uhr Essen, welches sehr hygienisch und mega lecker war. Die Teamer waren mega geil drauf, nett und immer für einen da. Man konnte immer mit ihnen Ausflüge machen, an den Strand oder Spiele spielen. Aus den Zeltgruppen wurde sogar in einer Woche eine richtige kleine Familie:)

  • 17.09.2014

    Hammer Leute, hammer Wetter, hammer Urlaub!

    Timoru
    ×

    Hammer Leute, hammer Wetter, hammer Urlaub!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2014

    Der Urlaub in Canet Plage war einfach unvergesslich! Neben der unmittelbaren Nähe zum Strand und dem tollen Wetter sorgten hierfür vor allem die Teamer und Mitreisenden. Alle Teamer waren sehr nett und tolerant, wir hatten mit ihnen eine menge Spaß. Der Strand, der nur etwa drei Minuten zu Fuß von der Campinganlage entfernt ist, ist wunderschön. Er ist sehr sauber, nicht überfüllt und mit den ruhigen Beats einer der zahlreichen Strandbars im Hintergrund ließ es sich dort wunderbar aushalten. Die Verpflegung war sehr gut, ausreichend und auch abwechslungsreich. Morgens gab es von 9 - 13 Uhr Brunch, gefolgt von einem fruchtigen Mittagssnack und dem Abendessen mit Salat, Hauptgang und Nachspeise. Neben dem tollen Strand, sorgten vor allem das Konzept einer kleinen Zeltgruppe und dem daraus resultierenden Zusammengehörigkeitsgefühl sowie die Hip für einen unvergesslichen Urlaub. Die Hip war eine klasse Party, wir feierten mit etwa 2500 Jugendlichen bis in die Nacht, einfach eine klasse Sache! Das Angebot in unserem Camp war sehr ausgewogen und wir waren völlig frei in der Tagesplanung, konnten somit zwischen Sport, Entspannung & Erholung oder vielen weiteren Aktivitäten wählen. Im Camp fiel es sehr leicht neue Bekanntschaften zu knüpfen, ein weiterer Faktor der zu diesem tollen Urlaub beitrug.

  • 05.09.2014

    Geiler Strand! Geile Leute! Geile Party!

    3696
    ×

    Geiler Strand! Geile Leute! Geile Party!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2014

    Das ruf Sportcamp Canet ist einfach toll! Die Teamer sind super nett und cool und machen jeden Scheiß mit. Der Strand dort ist einfach traumhaft! Am allercoolsten war, dass am Strand immer Volleyballtuniere und andere Spiele veranstaltet wurden. Natürlich musste man daran nicht teilnehmen, denn alles dort ist freiwillig. Im Camp schläft man in Zelten, was meiner Meinung nach sehr gemütlich war. Die Zelte waren in Gruppen aufgeteilt (ca. 6-8 Zelte), sodass man sich gut mit den Leuten aus seiner Zeltgruppe anfreunden konnte. Toiletten und Duschen waren ganz in der Nähe und der Strand ist auch nur wenige Meter entfernt. Die Verpflegung ist ausgezeichnet! Es gibt lange Frühstück, einen Mittagssnack, Abendessen und einen Mondscheinsnack. Seine Wasserflassche kann man sich jederzeit auffüllen und für die Ausflüge kann man sich Lunchpakete machen. Die Ausflugsangote sind auch toll. In Barcelona konnte man Shoppen gehen und hat am Abend die Stadt von einem Berg aus bewundern können. Die hip war eine richtig fette Party mit vielen Jugendlichen aus ganz Deutschland, die in Spanien/Frankrich (nur Camp Canet) Urlaub gemacht haben.

  • 28.08.2014

    CANET - Cool! Action! Neue Erlebnisse! Toll!

    Julia9888
    ×

    CANET - Cool! Action! Neue Erlebnisse! Toll!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // August 2014

    Ein verregneter Nachmittag im August. Ein großer Reisebus. Jede Menge aufgeregte Teenager. Und ich mittendrin. Allein. Während der Bus Richtung Südfrankreich startet, bin ich mir plötzlich nicht mehr sicher, ob es wirklich eine so gute Idee war, ohne einen meiner Freunde eine Jugendreise zu buchen, noch dazu in ein fremdes Land auf einen wahrscheinlich total schmutzigen Campingplatz! Während der überraschend kurzweiligen Busfahrt werden meine Befürchtungen immer größer, doch im Nachhinein hätte ich mir die schwarzen Gedanken sparen können! Denn im Sportcamp Canet werden die ca 120 Teilnehmer in 8 verschiedene Zeltdörfchen, sogenannte Villagios, á la 25 Jugendliche und 1-2 Teamern. Zusammen bildet man eine Art kleine Familie, in die jeder sofort integriert wird. Auch ich fühlte mich total wohl, was nicht nur an den supernetten Leuten und den bemühten, für jeden Spaß zu habenden Teamern lag, sondern vor allem an dem tollen Programm. So startete ich den Tag mit Yoga oder Frühsport direkt am Mittelmeer, genoß anschließend ein echt französisches Frühstück, begab mich anschließend mit meine neuen Freunden entweder auf Citytour durch Barcelona, Wildwasserrafting durch die Pyrenäen oder Mountainbikeausflüge. Nachmittags bräunten wir an dem wunderschönen, weißen Sandstrand, nahmen an den verschiedensten Sporttunieren teil und fanden uns schließlich alle zusammen, um gemeinsam ein leckeres Abendessen einzunehmen. Und selbst danach ging es weiter mit Strandpartys, Nachtvolleyball und den verschiedensten Events. Nachdem wir alle gemeinsam um Mitternacht den Mondscheinsnack genießen konnten, fielen wir meistens erst in den frühen Morgenstunden in unsere -gar nicht so unbequeme - Feldbetten in den gemütlichen Zelten. Kein Tag glich dem Anderen und ab und zu gab es sogar besondere Highlights - zum Beispiel der Ausflug zur Hip! Diese Megaparty, die mit heiserer Stimme und durchtanzten Füßen erst gegen Sonnenaufgang endet, sollte sch wirklich niemand entgehen lassen, der Lust darauf hat, eine große Party mit seinen neuen Freunden zu besuchen. Denn das findet man neben jeder menge Action noch im Camp Canet - unkomplizierte, coole, nette Leute, die genausoviel Lust auf einen erlebnisreichen Urlaub ohne Eltern haben wie man selbst!

  • 07.08.2014

    Rot-Weiß Camp Canet - 3000 Daumen hoch!!

    Katzer96
    ×

    Rot-Weiß Camp Canet - 3000 Daumen hoch!!

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // Juli 2014

    Moin, mein Name ist Lara und ich war vom 29. Juli bis zum 06. August im Sportcamp Canet Plage. Es war das erste Mal, dass ich mit Ruf unterwegs war. Aber nun mal Butter bei die Fische!

    Am 29. Juli habe ich voller Vorfreude meine Augen aufgeschlagen, habe mir viele Brote für die Fahrt geschmiert und Süßigkeiten etc. in meinem Handgepäck verstaut. Schnell noch einen Pulli für nachts hineingequetscht und los ging es zum Abfahrtsort. Am Treffpunkt angekommen, kam sofort ein Teamer von Ruf auf mich zu und hat mich sehr freundlich begrüßt - man fühlte sich sofort pudelwohl! Pünktlich um 10:15 Uhr sprang der Motor des Busses an und es ging auf in Richtung Süden! Zum Bus ist zu sagen, dass er einfach total bequem ist und alle Busfahrer sehr nett und aufmerksam sind. Auf der langen Busfahrt haben die Teamer mit uns Spiele gespielt, wir haben Musik gehört und es liefen Filme. Lange Rede, kurzer Sinn: trotz der 23 stündigen Busfahrt war es überhaupt nicht schlimm! Am 30. Juli sind wir dann um ca. 8:00 Uhr angekommen und wurden herzlich begrüßt. Wir bekamen einen Ruf Becher, ein Armbändchen vom Campingplatz und durften uns am leckeren Frühstücks Buffet bedienen. Uns wurden alle wichtigen Sachen im Camp gezeigt und um 11:00 Uhr wurden wir unseren Zelten und den jeweiligen Teamern zugewiesen. Ich habe ein Komfortzelt bezogen und war vollkommen zufrieden! Koffer in die Ecke gestellt und ab an den wunderschönen Strand. Am nächsten Tag ging es schon nach Barcelona. Ein Traum! Man wird am Kolumbus Denkmal raus gelassen und kann sich entweder einer Gruppe anschließen, welche sich das Stadion oder ähnliches ansieht, oder einfach nur am Hafen oder in der Stadt chillen. Abends ging es dann noch zu den Fuentes Magicas - traumhaft! Nachts gegen 2:00 Uhr waren wir dann wieder im Camp. Dann ging es für mich zum Rafting. Es hat super viel Spaß gemacht und man hat wieder neue Leute aus dem Camp kennen gelernt. Die Tage danach hatte ich Beachfootball PRO Training. Als einziges Mädchen hatte ich trotzdem eine menge Spaß und habe es genossen. Zum Abschied der Woche gab es dann den Waversbowl, welchen meine Mannschaft und ich 30-18 gewannen. Ebenso sind wir an einem Abend wieder rüber nach Spanien zur HIP gefahren - eine riesige Party wo sich alle Rufteilnehmer treffen und feiern. Auf der Busfahrt dorthin würde ordentlich für Stimmung gesorgt. Die Party war ebenso der Hammer! Dennoch hat man am nächsten Tag keine Stimme mehr. Die HIP ist eigentlich nochmal der krönende Abschluss dieser wunderbaren Reise. Der Abreisetag wird auch Wechseltag genannt - morgens kommen die Neuen während wir um 7:00 Uhr aufstehen mussten, damit unsere kleinen Zeltdörfer (Villagios) auch ordentlich hinterlassen wurden. Somit ist man am Abreisetag bis abends obdachlos. Aber: das ist bei Ruf gar kein Problem! Die Koffer werden in einen abgeschlossenen Raum gestellt und wir Teilnehmer machen uns einen letzten tollen Tag in der französischen Hafenstadt Collioure. Wirklich schön und es lohnt sich diesen Inklusiveausflug mitzumachen! Jedoch kann man auch von morgens bis abends im Camp gammeln. Als wir wieder da waren, hat jeder Teamer noch einmal nette Worte für sein Villagio gesammelt - eine Verabschiedung also. Viele Tränen flossen nach einem so genialen Urlaub! Als die Listen ausgehängt wurden, wann welcher Bus nach Deutschland fährt, ging es ganz schnell und ich war wieder zu Hause. Leider!!

  • 28.07.2014

    Canet

    michi1996_
    ×

    Canet

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // Juli 2014

    Das Sportcamp in Canet war nicht zu übertreffen!!!! Einfach SUPER! Das Camp liegt direkt am wunderschönen Sandstrand. Unsere Truppe war fast jeden Tag am Strand und im Meer schwimmen. Egal ob Beachvolleyball,Fußball oder Tennis. Es gab immer was zu tun. Auch die Ausflüge waren toll. Besonders die Hip. Es gab fast durchgehen tolles Wetter und das leckere Essen und die erfrischenden Früchte an warmen Tagen haben einen auch sehr gefreut. Doch was diesen Urlaub so einzigartig macht...sind die Leute die du kennenlernst. Ich hatte 2 Wochen durchgehen Spaß und durch die tollen Angebote gab es nie langeweile. Mein bester Urlaub den ich je hatte!! Danke!!

  • 26.07.2014

    Unvergessliche 2 Wochen Canet

    Juliane1405
    ×

    Unvergessliche 2 Wochen Canet

    Reiseziel: Canet Plage - Frankreich // Sportcamp // Juli 2014

    Die zwei Wochen in Canet Plage waren die geilsten 2 Wochen die ich jemals in den Ferien gehabt hab. Ich war bereits mit verschiedensten Organisationen unterwegs und muss sagen, dass ruf mit am besten war. Du hast dich einfach wie in einer großen Familie gefühlt und die Harmonien haben eigentlich immer gepasst.

    Die Hinreise war etwas lang mit 24 std. Fahrt von Bi nach Canet aber es war auszuhalten. Als wir Morgens in Canet angekommen waren, so gegen 11 uhr wurden wir erstmal Herzlichst Willkommen geheißen und haben frühstück bekommen, welches echt Perfekt war es hat echt an nihts gefehlt es gab immer Baguettes verschiedenste Belege Käse/Wurst und dazu Obst/Gemüse, QuarkS znd verschiedenste Sorten Müsli, sowie Tee, Kaffee, Milch und Saft. Nacgdem wir gefrühstückt hatten hatten wir einen Infowalk und anschließend bekamen wir unsere Zelte zugewiesen. Ich und meine Freundin haben ein Deluxzelt gebucht und das Zelt war echt Top, die Betten waren echt bequem und es war gut Strom und einen Schrank zu haben. Es gab im Camp 8 Villagios und jedes Villagio hatte ein Teamer. Alle Teamer und sonstige Mitarbeiter waren echt super drauf und waren da wenn sie von nöten waren. Dann noch ein großes Lob an die Küche, sie war echt verdammt lecker, das Frühstück war echt super und es hat an nichts gefehlt, ab 12 gab es eine warme Beilage die echt Lecker waren es gab z.B. Nudeln, Reis, Pfannekuchen und auch mal Rührei. Um 15 uhr gab es dann immer einen Snack der meistens ein Smothie war aber sie waren echt Lecker und Abends gab es dann 3 Gänge(Salate, etwas warmes meistens zwei versch. Varianten und eine Nachspeise oft Eis welches mega Lecker war. Der Weg zum Strand war kurz und echt schön gelegen, man hatte Ausblick auf die Berge und wenn man Lust hatte konnte man auf der Promenade zum nächstgelegenen Ort gehen (Fußweg von 10 min). Materialien konnte man sich ausleihen wie Fahrräder und auch Sportgeräte. Die Ausflüge nach Barcelona auf die HIP nach Spanien und der Abschluss Ausflug nach Collioure waren echt Super wir hatten genug Zeit alles zu entdecken was man sehn wollte und auch zum shoppen. Die Hip kann ih nur empfehlen, so etwas erlebt man echt nur einmal im Leben und es war echt Geil.

nach oben