schließen ×

Rovinj / Kroatien


XL- Frühbucher- spare bis zu 35 % - nur bis 05.11.!

Schreib deinen ruf Reisebericht!

Du warst mit ruf Jugendreisen im Urlaub und möchtest gerne einen Reisebericht verfassen? Wir freuen uns! Als Dankeschön erhälst du einen Amazon-Gutschein im Wert von 10 €. Einfach deinen Reisebericht jetzt hier schreiben und hochladen.

  • 15.09.2019

    Toller Kroatien Urlaub 2019

    Jaden Schlobohm
    ×

    Toller Kroatien Urlaub 2019

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2019

    Es ging morgens um 8:00 Uhr am ZOB los und wir wurden direkt nett begrüßt. Auf der Busfahrt wurde uns dann ein kleines Video gezeigt, wo die wichtigsten Informationen zur Fahrt erklärt wurden. Wir haben ausreichend Pausen gemacht und nach 25 Stunden Fahrt kamen wir endlich an! Im Camp angekommen wurden die Zelte aufgeteilt und wir bekamen Zeit fürs Frühstücken. Es gab bis 14:00 Uhr Frühstück und anschließend wurde eine Obstbar aufgestellt. Abendbrot ist man mit dem ganzen Villago (Eine Gruppe von Zelten und einem Teamer) gegangen. Mir hat das Essen immer geschmeckt. Tagsüber gab es Ausflüge und Aktivitäten wie z.b. Stand up paddling, Fahrradtouren und Bastelkurse. Wenn es Mal kein Programm gab konnten wir alleine entscheiden was wir machen. Ein Tag am Strand zu verbringen war auch Mal ganz schön. Die Ausflüge waren der Hammer, allerdings musste man diese extra bezahlen ( alle 3. Zusammen ca. 70€) . Ich war Ziplining, ich war im Wasserpark in Istrien und habe ein Bootsausflug auf eine einsame Insel gemacht + Party am Meer.

    Fazit:

    Ich habe nette Leute aus ganz Deutschland kennengelernt und ich hatte eine Tolle Zeit ! Ich bin nächstes Jahr wieder dabei.

  • 14.09.2019

    Rovinj 2018

    Carina
    ×

    Rovinj 2018

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2018

    Liebes Ruf- Team, ich hatte echt einen geilen Urlaub, die Teamer waren der hammer und haben immer gute Stimmung gemacht. Der Rest des Teams war auch super. Haben sich immer um alles gekümmert. Die Anreise war recht angenehm innerhalb von 14 Stunden waren wir dort. Es gab keine Langeweile im Bus, weil die Teamer noch Spiele im Bus angeboten haben und es einen Film gab. Es wurde alles ermöglicht, dass man auch nebeneinander sitzen konnte. Der Strand war direkt vor der Camptür. Das Wasser war soo klar. In der Stadt war man nach 20 Minuten. Mit dem Fahrrad, welches man sich ausleihen konnte, war man sogar nach 5 Minuten da. Es lohnt sich!! So süße kleine Straßen, viel zu sehen und ein wunderschöner Ausblick! Die Programme sind echt cool. Vorallem „Sandy Beach“ war das Highlight meines Urlaubs. Man fährt mit dem Schiff auf eine Insel und feiert dort die ganze Nacht! Mega schön. Es gibt nicht nur Programme die man dazu buchen kann, nein, die Steamer bieten sogar noch weitere kostenfreie Programme an, wie zum Beispiel Kajak fahren. Zudem gibt es auch immer Snacks und kostenlos trinken, somit man nicht allzu viel Geld dort lässt. Die Badezimmer Nutzung war okay, aber es ist schließlich ein Camp und kein Hotel.

    Rovinj ist echt zu empfehlen #TeamMelly

    Fazit:

    Schöne Stadt. Auf jedenfall zum empfehlen!

  • 25.08.2019

    Bester Urlaub:)

    Lena
    ×

    Bester Urlaub:)

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2019

    Diesen August bin ich für 2 Wochen alleine nach Rovinj gefahren. Obwohl die Hinfahrt für mich nicht sehr toll war, fand ich vor Ort schnell nette Leute, mit denen ich eine tolle Zeit hatte. Ich war mit 3 anderen in einem Bungalow untergebracht, das wie angegeben über einem Kühlschrank, einen Ventilator, Schränken und einen Tisch verfügte. Tagsüber war es SEHR warm. Der Steinstrand ist nicht überfüllt und das Wasser ist sehr klar. Die Teamer waren alle sehr nett. Die angebotenen Workshops waren auch sehr cool. Die dazubuchbaren Aktivitäten sind sehr empfehlenswert. Mein persönliches Highlight war die Sandy Beach Party! Zu beachten ist jedoch, dass man diese vor Ort nur mit Kuna buchen kann. Dafür gab es am ersten Tag einen "Moneywalk", um in der Stadt (ca. 20 Minuten entfernt) Euro zu tauschen. Vor dem Campingplatz gibt es auch einen Geldautomaten, bei dem man jedoch Gebühren zahlen muss. Abends haben sich die Teamer auch immer etwas tolles einfallen lassen. Frühstück gab es immer von 9-14 Uhr. Das Fruchtangebot umfasste meistens Wassermelone, Äpfel und Honigmelone. Die "warme Komponente" fiel leider immer sehr mager aus. Das Abendessen war jedoch immer gut. Manchmal haben wir uns auch einfach Pizza bestellt. An den Abreisetagen war es immer sehr chaotisch, da die Leute der letzten Woche nicht mehr in ihre Unterkunft konnten und es für sie keine angebotenen Aktivitäten (außer dem buchbaren Aquapark was aber auch nicht sehr praktisch war, weil man dann die nassen Handtücher etc. ins Handgepäck nehmen musste) gab und alles überfüllt war. Für die Bungalows musste man ein Kaution in Höhe von 10 Euro zahlen. Falls man einen Spind mieten wollte, war ebenfalls eine Kaution von 10 Euro fällig.

    Fazit:

    Ich fand die Zeit in Rovinj echt cool, da man seinen Urlaub frei gestalten aber trotzdem an Aktivitäten teilnehmen kann. Allerdings empfehle mit Freunden zu reisen, da man insbesondere wenn man mehr als 1 Woche dort ist, hoffen muss dass man sich mit den Leuten dort gut versteht.

  • 23.08.2019

    Super Zeit

    Dana
    ×

    Super Zeit

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2019

    Ich war 15 Tage mit Ruf Jugendreisen unterwegs . Die Hinfahrt war sehr schön ,wir hatten Steckdosen und es war angenehme Temperatur. Das Camp war wunderschön und super um zu chillen. Es gab viele Hängematten und ein chill out . Das Essen war sehr lecker aber es war etwas wenig .Der Strand ist direkt gegenüber und man braucht ungefähr 5 min dort hin . Dort haben wir einen eigenen Abschnitt gehabt . Zur Stadt bräuchten wir allerdings 30 min und es war ein wenig anstrengend aber mit den Fahrrädern die man sich ausleihen könnte ging das super. Wir hatten super nette Teamer die sehr chillig waren und uns nicht wie Kinder behandelt haben . Das einzige was mir nicht gefallen hat war die Organisation... ich habe sehr kurzfristig erfahren wann meine dazu gebuchten Aktionen statt finden . Und bei der Rückfahrt war der Bus sehr voll und wir hatten keine Steckdosen :( Ich bin alleine ohne Freunde angereist und habe dort viele kennengelernt.

    Fazit:

    Es war eine super fahrt , die sich mehr als gelohnt hat . Dort findet man super nette Leute und hat einfach sehr viel Spaß . Ich kann jedem diese Reise empfehlen:) Es ist ein super abendteuer .

  • 15.08.2019

    Panoramacamp rovinj

    Lenny
    ×

    Panoramacamp rovinj

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juni 2019

    Ich bin mit meiner besten Freundin zusammen nach rovinj gefahren, wo wir eine echt geile Zeit hatten. Wir haben schon auf der Busfahrt ein paar Freunde gefunden, mit denen wir auch den Großteil unseres Urlaubes verbracht haben. Es ist dort mega einfach nette Leute und neue Freunde zu finden und man versteht sich eigentlich mit jedem. Es gibt in rovinj auch echt coole Workshops an denen wir auch ab und zu mal teilgenommen haben. Eines meiner Highlights war auf jeden Fall Sandy Beach,was wir vor Ort noch dazu gebucht haben und echt nur zu empfehlen ist. Was nicht so toll war, war dass man leider länger als nur 2 min zum Strand gebraucht hat, da das Tor eigentlich immer verschlossen war. Auch in die Stadt muss man ca 20 min laufen, aber wir waren trotzdem jeden Abend dort,weil die Stadt wirklich sehr schön und süß ist. Das Essen war sogar relativ gut, nur die Fruitbar war ein wenig enttäuschend. Die Bungalows, Toiletten und Duschen waren auch alle sehr sauber, beim duschen musste man aber immer etwas warten. Ansonsten war der Urlaub Mega schön und ist echt nur empfehlenswert ;)

    Fazit:

    Wunderschöner Urlaub und unbedingt Sandy Beach dazu buchen ;)

  • 15.08.2019

    Panorama Camp rovinji

    Laura
    ×

    Panorama Camp rovinji

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2019

    Meine beste Freundin und ich haben uns kurz vor Weihnachten dazu entschlossen eine Reise nach rovinji über Ruf zu buchen. Im august ging es dann für uns los und in München, wo wir einstiegen, wurden wir von netten Teamern vor dem Bus begrüßt. Während der Busfahrt und den Pausen haben wir schon viele kennengelernt mit denen wir dann auch den ganzen Urlaub verbracht haben. Als wir dann im Camp angekommen sind gab es leider bei unserem Bungalow eine überbuchung, wodurch wir erstmals in einem Zelt untergebracht waren. Das ging natürlich so nicht, weil wir früh genug gebucht haben und es somit nicht unsere Schuld war. Denn das Zelt und das Bungalow konnte man nicht vergleichen. Die Leute vor Ort haben das beste gegeben um uns ein Bungalow zur Verfügung zu stellen, was dann letztendlich zum Glück geklappt hat. Am Abend konnten wir noch Ausflüge buchen. Wir hatten bereits das schnuppertauchen gebucht und uns vor Ort noch dazu entscheiden, Sandy beach zu buchen. Das schnuppertauchen war es auf jeden Fall wert, denn obwohl man nur 15 min unter Wasser ist, ist es trotzdem eine tolle Erfahrung mit der ganzen Ausrüstung unter Wasser zu gehen. Denn das Gefühl unter Wasser zu atmen ist ein tolles Gefühl! Jedoch darf man sich nicht zu viel erwarten, denn unter Wasser sieht man nicht allzu viel. Auch Sandy beach ist empfehlenswert! Wir sind mit dem Bus zum Hafen erfahren und von dort aus dann auf ein Boot zu der Insel! Dort haben wir während dem Sonnenuntergang Bilder zusammen gemacht und am Abend war dann die Party. Es war eine super Stimmung und man hat viele neue Leute kennengelernt. Aber auch mit den teamern kann man Spaß haben! Aber auch so im Camp hab es tolle Möglichkeiten den Tag schön zu gestalten. Es gab Hängematten, Sitzsäcke und pavilions zum chillen. Aber auch Tischtennisplatten und Verleih von Fahrrädern waren uns zur Verfügung gestanden. Die Stadt ist echt total schön und man geht ca 20 min dort hin. Um zum Strand zu kommen musste man durch den Campingplatz laufen und leider wie beschrieben nicht nur über die Straße. Jedoch konnte man sich dort stand up paddles und viele weiter Dinge wie zum Beispiel Luftmatratzen, Sonnenschirme oder Volleybälle ausleihen. Man konnte auch kayak fahren wofür man sich aber anmelden musste. Außerdem ist dort eine Bar wo man sich Eis oder Getränke holen konnte. Das Essen im Camp war meiner Meinung nach echt lecker. Wir(unter 16 jahren) konnten bis 24 Uhr draußen bleiben und ab 24 Uhr dann mit einem Betreuer.

    Fazit:

    Es war echt ein abwechslungsreicher und schöner Urlaub, den man jedem empfehlen kann der Action aber auch chillen im Urlaub mag

  • 11.08.2019

    Der erste Urlaub mit Ruf

    theresa
    ×

    Der erste Urlaub mit Ruf

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2019

    Meine Freundinnen und ich waren dieses Jahr das allererste Mal alleine und mit Ruf im Urlaub und wir können es nur allen ans Herz legen. Die Hinfahrt verlief problemlos und schneller als zuvor gedacht. Der erste Eindruck von Camp war gut, auch wenn wir alle noch sehr erschöpft und müde von der Fahrt waren. Die Teamer haben von Anfang an gute Stimmung verbreitet und uns im Camp herumgeführt. Mein Absolutes Highlight war der Ausflug Pula by night, bei welchem viele von uns das erste mal in einem Club waren und wir alle jede Menge Spaß hatten. Doch auch ohne Ausflüge lässt es sich im Camp gut aushalten: Der Strand ist sehr gut zu Fuß erreichbar, wo man übrigens Schnorchel und Luftmatratzen jederzeit ausleihen konnte, und die Stadt Rovinj ist eine absolute Empfehlung, vor allem am Abend. Auch bei dem freiwilligen Programm wie beispielsweise Henna Tattoos oder früh schwimmen am Strand war für jeden etwas dabei. Die Teamer haben sich immer sehr viel Mühe gegeben und verschiedenste Möglichkeiten der individuellen Abendgestaltung geboten, wie der Besuch in der Strandbar oder , für Party Begeisterte, auch der Besuch in einem Club in Rovinj. ;)

    Fazit:

    Ingesamt war dieser Urlaub unglaublich schön und besonders, da man eben so viele Freiheiten hatte, es aber trotzdem immer Programm gab an dem man sich beteiligen konnte. Wir werden auf jeden Fall wieder mit Ruf verreisen.

  • 11.08.2019

    Rovinj 2019

    Sophia
    ×

    Rovinj 2019

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2019

    Nach einer achtstündigen Busfahrt erreichten wir um ca. 8:00 morgens das Panoramacamp in Rovinj. Wir wurden nett begrüßt, konnten unser Gepäck abstellen und durften dann zum Frühstück. Gegen 11:00 wurden wir den Villagios bzw. den Teamern zugeteilt, woraufhin das erste Meeting stattfand. Nachdem meine drei Freundinnen und ich unser Zelt (Deluxezelt) bezogen hatten gingen wir los in Richtung Strand. Der Strand an sich ist nichts besonderes, das Wasser ist aber sehr schön klar und hatte immer eine sehr angenehme Temperatur. Man sollte aber unbedingt Badeschuhe dabei haben! Es werden jeden Tag sehr viele verschiedene Workshops angeboten, wie zum Beispiel Salsa, Henna oder Zumba, die aber alle freiwillig sind. Die Abende kann man, wenn man will im Camp verbringen, aber da man bis 24:00 Uhr alleine draußen Zeit verbringen darf, zum Beispiel auch in der Stadt. Meistens haben auch ein paar Teamer angeboten noch mit in einen Club in die Stadt zu gehen. Als Ausflug haben wir Pula by Night gebucht, was eine sehr gute Entscheidung war! Wir hatten nur leider weniger Zeit in der Stadt, da wir wegen einem starken Unwetter erst später losfahren konnten. Trotz allem wurde es noch ein sehr lustiger Abend. Insgesamt fällt mir nicht viel Negatives ein, außer das Wlan, das meistens nicht funktioniert hat...was man aber eigentlich auch gar nicht gebraucht hat :)

    Fazit:

    Es war eine unvergessliche Zeit in Kroatien mit sehr vielen verschiedenen Erlebnissen. Ich kann das Panoramacamp in Rovinj auf jeden Fall weiterempfehlen!

  • 11.08.2019

    Villagio 5 - Best Summer of our Life

    Ann
    ×

    Villagio 5 - Best Summer of our Life

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2019

    Die Reise beegann mit der Busfahrt...man kam mit den ersten Leuten in Kontakt und hat relativ viel geschlafen... als wir morgens aufgewacht sind waren wir schon fast da... dort angekommen wurden wir alle total nett empfangen und es ging sofort los mit dem Check In... Anschließend konnte man am Infowalk teilnehmen und man bekam die Teamer und das Villagio zugeteilt... es wurde alles super erklärt und man durfte die Zelte beziehen... Es war ein sehr entspannter Urlaub... trotz alle dem das man mit einer Jugendreise dort war konnte man sich den Tag frei gestalten... die Programmpunkte waren auch immer Top und wenn man mal keine Lust hatte musste man auch nicht hin... alles freiwillig... am besten gefallen hat mir der Salsa- Kurs und die Kanutour... die Altstadt ist wunderschön mit ihren vielen kleinen Gassen und leckeren Restaurants... das Wasser ist klar und es war mega schönes Wetter...die Ausflüge waren auch alle Top... Pula by Night war Bombe... man hat gefeiert, die Leute kennengelernt und einfach Spaß gehabt... im Villagio ist man durch die Meetings abends auch immer mehr zusammen gewachsen und man hat irgendwann angefangen Spiele zu spielen, gemeinsam Essen zu gehen oder etwas zu Unternehmen...und am Ende des Urlaubs war man richtig zusammen gewachsen und bisschen traurig das die Zeit so schnell vergangen ist...

    Fazit:

    Ich würde wieder mit Ruf Reisen in den Urlaub fahren, jedoch in ein anderes Land um etwas neues zu entdecken und kennenzulernen... die Leute sind alle super nett, lieb und aufmerksam... Es ist eine sehr gute Möglichkeit einen betreuten aber selbständigen Urlaub ohne Eltern zu verbringen... Nochmal ein riesen Dankeschön an alle für den super tollen Urlaub...??????

  • 11.08.2019

    Rovinj 2019!!

    Emma
    ×

    Rovinj 2019!!

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2019

    Nach einem halben Jahr Warten war es endlich so weit und meine Freundinnen und ich machten uns auf den Weg nach Rovinj. Die Busfahrt ging viel schneller vorbei als gedacht und als wir dann in der Früh am Camp ankamen konnten wir gleich frühstücken und haben dann unsere Teamer und unser Villaggio kennengelernt! Die Teamer waren alle sehr nett und man konnte mit allen immer viel Spaß haben! Vor Ort haben wir dann noch Pula by night gebucht was auf jeden Fall ein Highlight im Urlaub war! Wir konnten zwar die Stadt nur sehr kurz anschauen weil wir wegen einem Gewitter erst später losfahren konnten aber der Club war umso cooler, es wurde gute Musik gespielt und wir konnten sehr lang bleiben und feiern! Auch an anderen Tagen wurde angeboten in einen Club in der Nähe, in Rovinj zu gehen! Auch dort konnte man sehr gut feiern! Es wurden jeden Tag Workshops wie Henna oder Salsa angeboten, die viel Spaß gemacht haben, man konnte sich aber den ganzen Tag selbst einteilen und musste nur beim Meeting da sein! Das Meer war war total schön und perfekt zum schnorcheln (kann man sich ausleihen) weil das Wasser sehr klar ist! Wasserschuhe sind aber sehr zu empfehlen weil es viele spitze Steine gibt! Auch Rovinj war sehr schön und nur 20 Minuten Fußweg weit weg, es gibt dort überall schöne Gassen und Läden und oben vor der Kirche hat man, vorallem bei Sonnenuntergang, einen schönen Blick über das Meer! Auch das Deluxezelt, dass wir gebucht haben war schön und die Betten sehr bequem, es gab für jede Person im Zelt einen Schrank und auch Strom, allerdings nur eine Steckdose, also wäre es praktisch eine Mehrfachsteckdose mitzunehmen! Auch sonst war der Campingplatz echt schön aber die Duschen sind im oberen Waschraum viel schöner als im unteren, die Toiletten sind bei beiden ok! Das Essen war auch sehr gut! Es gab auch Hängematten, Sitzsäcke und Himmelbetten und auch sonst war das Camp sehr schön hergerichtet und mit Lichterketten dekoriert!

    Fazit:

    Der Urlaub ging wahnsinnig schnell vorbei weil es einer der schönsten war die ich je hatte! Und ich kann Ruf Reisen nur empfehlen weil alles sehr gut organisiert war!

  • 09.08.2019

    Meine Zeit in Rovinj

    Havy
    ×

    Meine Zeit in Rovinj

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2019

    Ich bin mit meiner Freundin für 2 Wochen ins Panorama Camp nach Rovinj gefahren und wollte nun einen Reisebericht für euch abgeben.

    Unterkunft: Wir haben uns ein Holzbungalow gebucht, die sind zwar eher klein & schmutzig und das Licht war schlecht, aber man hat die meiste Zeit eh nicht dort verbracht, wodurch es dann nicht so schlimm war.

    Camp & Umgebung: Das Camp hatte verschiedene Sitz- und Liegemöglichkeiten wo man sich entspannt mit Freunden oder dem Villagio zusammen setzten konnte. Jedoch ist der Strand weiter weg als beschrieben, da das Tor fast immer zu war. Doch das Wasser ist glasklar und die Strandbars sind nur zu empfehlen wenn man mal einen leckeren Cocktail trinken will. Die Stadt erreicht man in ca. 15-20 min zu Fuß, man kann sich auch Fahrräder ausleihen, die waren aber schnell weg, da es nur sehr wenige gab. Es gab eine Tischtennisplatte, einen Tischkicker und eine Slackline um die Zeit zu vertreiben.

    Versorgung: Das Frühstück war jeden Tag gleich, es gab 4 verschiedene Müslis und Cornflakes und 2 Brotsorten. Dazu gab es eine kleine Auswahl an Wurst, Käse, Aufstrichen und Gemüse. Kaffee, Tee und Milch gab es auch zum Frühstück. Trinkwasser stand sowieso rund um die Uhr für uns bereit. Ein Mittagessen gab es nicht wirklich, es wurde nur eine warme Komponente zur Mittagszeit neben dem Frühstück hinzugestellt. Es gab mal Milchreis, Suppe oder Ei... jedoch schmeckte es mir persönlich nicht. Meist war das Essen nicht genug gewürzt, gesüßt oder war einfach extrem komisch von der Konsistenz oder zu flüssig. Genauso auch beim Abendessen. Es gab nur wenige Tage an dem mir und meiner Freundin etwas gut schmeckte.

    Ausflüge: Es gab viel zur Auswahl, wo für jeden etwas dabei ist. Wir hatten das Actionpack im voraus gebucht, welches Ziplining und Wasserpark beinhaltet. Vor Ort hatten wir noch Limfjord Cruise und Sandy Beach gebucht. Ziplining war cool, aber sehr kurz, man ist zwei mal ca. 30 sek über die Schlucht mit 40-60 km/h gefahren. Aber der Ausblick und der Adrenalin-Kick waren großartig. Limfjord Cruise kann ich aber mehr empfehlen. Man ist auf einem Schiff und macht 3 Stops. Man hat die Chance von Klippen zu springen und Delfine zu sehen. Sandy Beach war persönlich mein Highlight. Man fährt auf eine Insel, wo wir ruf Leute alleine eine Party geschmissen haben. Wasserpark war auch ganz cool, da der Park viele verschiedene Aktivitäten hatte, aber die Wartezeit war sehr lang und die Zeit im Park ist am Abreisetag sehr knapp.

    Fazit:

    Das Programm war sehr abwechslungsreich, auch wenn man zwei Wochen bleibt. Das ganze Team ist super locker und machen die Zeit im Camp unvergesslich. Man lernt viele neue Leute kennen mit denen der Urlaub einzigartig wird. Also wer Lust auf Sommer, Spaß und Entspannung hat empfehle ich eine Reise nach Rovinj, aber man sollte kein Problem mit Camping haben, sprich: Nicht so gutes Essen, Internet, sowie Sauberkeit in Unterkunft und Sanitären Anlagen.

  • 08.08.2019

    Panoramacamp

    Tommy
    ×

    Panoramacamp

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2019

    Ich bin mit einem Kumpel in das Panorama Camp nach Kroatien gefahren. Wir haben uns für Kroatien entschieden weil uns viele dies empfohlen haben. Wir haben direkt das Kulturpaket dazu gebucht. Angekommen in Kroatien haben wir direkt unser Zelt bezogen. Wir waren direkt ein wenig enttäuscht weil es Feldbetten gab was sich im Endeffekt aber als nicht schlimm herausgestellt hat. Ich finde das es sich auf jedenfall gelohnt hat das Kulturpaket dazu zu buchen. In Venedig hat man die Stadt besichtigt was sich als sehr interessant und schön herausgestellt hat. Ein wenig enttäuscht hat uns jedoch das Venedig sehr überfüllt und voll ist da sehr viele Touristen dort sind. Außerdem ist es sehr teuer dort, daher würde ich ausreichend Proviant mitnehmen. Das Limfjordcruise hat uns ebenfalls sehr zu gesprochen es war an dem Tag sehr heiss, wodurch wir unbedingt eine Abkühlung gebraucht haben. Bis wir an geeigneter Stelle ins Wasser konnten. Dort durften wir dann Schnorcheln und von Klippen springen. Das Essen war ebenfalls super an essen hat es definitiv nicht gemangelt. Es waren sehr heiße Tage und vorallem beim limfjordcruise hat man schnell einen Sonnenbrand bekommen daher sollte man ausreichend Sonnencreme mitnehmen.

    Fazit:

    Empfehlenswerter Urlaub

  • 04.08.2019

    Geile Zeit in Rovinj

    Hannah
    ×

    Geile Zeit in Rovinj

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juni 2019

    Als ich das erste mal das Camp gesehen habe, wurde mir schon mal klar, dass die Fotos etwas gefaked waren, es war irgendwie nicht so bunt, wie auf der Website. Nachdem wir dann zum Strand liefen, war ich aber begeistert, dass das Meer so klar war. Leider mussten wir viel länger laufen, da das eine Tor fast immer verschlossen war, mit dem man in 100 Metern den Strand erreichen konnte. Auch war das WLAN zwar immer nutzbar, aber so schlecht, dass wir öfters zur Rezeption gelaufen sind, wo das WLAN gut war. Das sind aber die einzigen Dinge, die ich zu bemängeln habe. Die Workshops und Abendveranstaltungen sind immer total cool gewesen, die Teamer waren total nett und locker und das Essen war auch total lecker, vor allem die Burger. Leider gab es bei der Vitaminoffensive nicht so viel Obst, wie auf den Bildern angezeigt. Die Ausflüge waren aber auch klasse! Besonders empfehlen würde ich den Ausflug nach Sandy Beach, wo man cool den Abend verbringen und Party machen kann. Obwohl man lange nach Venedig fahren musste, würde ich auch diesen Ausflug empfehlen, Venedig ist einfach eine geile Stadt! Man hat total viele Leute kennengelernt, mit denen ich immer noch über WhatsApp schreibe. Auch sind wir öfters Kanu oder Mountainbike gefahren, welche man ausleihen könnte. Wir sind dann auch oft in die Stadt gelaufen, die kleinen Läden, Gassen, Bars und Restaurantes sind wirklich schön dort. Das war der erste Urlaub ohne Eltern, und der war wirklich cool. Nächstes Jahr wieder!

    Fazit:

    Die paar Bemängelungen, wie schlechtes WLAN, hielten uns nicht davon ab, eine geile Zeit, mit netten Teamern und neuen Freunden zu verbringen!

  • 01.08.2019

    Panoramacamp Rovinj

    Sophia
    ×

    Panoramacamp Rovinj

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2019

    Diesen Sommer wollte ich mit meinen Freundinnen zusammen Urlaub machen, sodass sich eine Jugendreise bei Ruf perfekt angeboten hat. Wir haben das Kulturpaket gebucht, das Venedig und den Bootscruise beinhaltet. Das waren auch meine beiden Lieblingsausflüge. Beim Limfjordcruise konnten wir von Klippen springen und im Meer schnorcheln. Zudem haben wir auf einer Insel alte Ruinen besucht und haben uns gesonnt und entspannt. Venedig war einfach nur traumhaft, ihr müsst unbedingt die ganzen Eisdielen durchtesten und ein paar Fotos in den kleinen Gassen machen. Denn die boten sich zu meinem Erstaunen perfekt an, weil dort keine bis wenige Leute im Weg standen. Außerdem haben wir Vorort Sandy Beach gebucht, was ich auch nur empfehlen kann. Dann sind wir noch nach Pula gefahren. Für diejenigen, die sich mehr für Kultur, als Party interessieren, ist dieser Ausflug weniger geeignet, weil man schon im Dunkelb ankommt und nur wenig Zeit hat, um die Stadt zu besichtigen. Die Party im Anschluss (inkl. Schaumparty) war aber mega gut. Im Camp haben wir in einem Komofortzelt geschlafen, was auch vollkommen ausgereicht hat. Ich hatte keine Probleme auf Feldbetten zu schlafen. Und nun zum Essen: die warmen Malzeiten haben oft sehr gut geschmeckt, das Frühstück dennoch nicht. Auch die Obstbar ist eher klein ausgefallen. Das Meer war angenehm warm und das Wasser total klar. Nehmt euch auf jeden Fall noch Wasserschuhe mit, weil die Steine sehr spitz sind! Und lasst euch Zeit, um mit den Teamern eine Kanutour zu machen, Workshops zu besuchen und in Rovinj zu shoppen und die beste Pizza zu essen. Die Teamer waren super nett und haben versucht uns zu jeder Tageszeit zu motivieren.

    Fazit:

    Ich kann jedem nur empfehlen auch mit Ruf zu verreisen. Das war ein tolle und erlebnisreiche Woche!

  • 04.03.2019

    #rovinjrock #bestezeit

    Lara ; )
    ×

    #rovinjrock #bestezeit

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2018

    Fast ein Jahr im voraus habe ich den Urlaub nach Kroatien mit einer Freundin gebucht. Die Vorfreude war schon damals riesig. Und obwohl ich zu spät das Geld überwiesen hatte hat alles super funktioniert. Am Tag der Anreise in Rovinj war ich super aufgeregt wie die Zeit wird. Da wir im Bus schon nette Leute kennengeernt hatten, verging die Zeit bis wir in unsere Villagios eingeteilt wurden wie im fluge... Als wir dann endlich in unser Villagio gehen durften war es sehr interessant die ganzen Leute kennenzulernen... Die Leute waren alle von Anfang an total nett und wir haben direkt alle zusammmen Spiele gespielet, und uns so besser kennengelert, obwohl ich am Anfang echt Probleme mit den Namen hatte... Wir sind oft alle zusammen zum Strand gelaufen und haben lustige Sachen erlebt. Zum Beispiel haben wir auf der kleinen Mini-Insel im Meer Werwolf gestielt und danach ein Schlauchboot was wir am Meer gefunden hatten mit ins Camp "geschmuggelt". Es gab keinen Moment in dem man nicht wusste was man machen sollte, weil immer jemand da war, wenn man aus dem Zelt ging. Ich habe dort viele neue Freunde gefunden, mit denen ich immernoch (fast ein Jahr später) in Kontakt bin, und mit einer einen Urlaub für den Winter wieder mit ruf plane. Ich werde die schöne Zeit nie vergessen und kann das Camp nur empfehlen : )

    Fazit:

    Geilster Urlaub meines Lebens, den ich nie, und vor allem die Menschen, vergessen werde...

  • 11.12.2018

    Panoramacamp Rovinj

    Hanna Schacher
    ×

    Panoramacamp Rovinj

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2018

    In Rovinj war es im Jahr 2018 echt klasse. Die Reise ist sehr empfehlenswert. Man kann dort einen sehr selbständigen Urlaub verbringen, den ein abwechslungsreicher Rahmen mit vielen gemeinsamen Aktivitäten (die nicht verpflichtend aber sehr schön sind) umrandet. Das Essen ist in Ordnung, auch wenn die mittagliche warme Komponente teilweise etwas mager ausfällt und das Obst aufgrund des ziemlich warmen (glaub mir es ist sehr, sehr warm) Wetters auch nicht immer top aussieht. Wasser steht einem rund um die Uhr zur Verfügung. Die Teamer sind allesamt unheimlich entspannt drauf und bereichern den Urlaub mehr als ihn einzuschränken. Die angebotenen Zusatzaktivitäten waren noch besser als erwartet. Vor allem der Limfjord Cruise, bei dem man die Möglichkeit zum Klippenspringen hat. Bei einem zweiwöchigen Aufenthalt wäre es empfehlenswert nur die Aktivitäten zu buchen, die man in der ersten Woche machen möchte und sich ein bisschen Geld mitzunehmen, um Aktivitäten der zweiten Woche zu buchen. Man kann die Aktivitäten, die man vor Reiseantritt gebucht hat lediglich in der ersten Woche ausführen. Es lässt sich aber auch ohne viele zusätzliche Aktivitäten gut dort aushalten.

    Fazit:

    Die Reise ist sehr zu empfehlen, man lernt dort viele tolle Leute kennen und kann dennoch einen selbstorganisierten Urlaub verbringen.

  • 21.11.2018

    Team Melly ????

    Carina Hahn
    ×

    Team Melly ????

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2018

    Liebes Ruf- Team, ich hatte echt einen geilen Urlaub, die Teamer waren der Hammer und haben immer gute Stimmung gemacht. Der Rest des Teams war auch super. Haben sich immer um alles gekümmert. Der Strand war direkt vor der Camptür. Das Wasser war soo klar. In der Stadt war man nach 20 Minuten. Mit dem Fahrrad, welches man sich ausleihen konnte, war man sogar nach 5 Minuten da. Es lohnt sich!! So süße kleine Straßen, viel zu sehen und ein wunderschöner Ausblick! Die Programme sind echt cool. Vorallem „Sandy Beach“, dass war das Highlite meines Urlaubs. Rovinj ist echt zu empfehlen #TeamMelly

    ~ Carina

    Fazit:

    Super Stadt, muss man auf jedenfall mal gewesen sein

  • 20.11.2018

    Bester Urlaub aller Zeiten

    Elina
    ×

    Bester Urlaub aller Zeiten

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2018

    Der Kroatienurlaub gehört definitiv zu den Besten meines Lebens und ich bin immernoch total begeistert. Ich habe es total genossen, so viele Freiheiten zu haben: Wann ich aufstehe, ob ich am Programm teilnehme, was ich unternehme- alles Entscheidungen, die mir allein überlassen wurden. Man war je nach Schlafplatz im Camp einem bestimmten "Villaggio" zugeteilt. Die einzigen Vorgaben, die man hatte, waren, um eine bestimmte Uhrzeit ca. um 18 Uhr rum am Villaggiomeeting teilzunehmen und um 24 Uhr zurück im Camp zu sein. Zwischen diesen Uhrzeiten konnte ich komplett frei wählen, was ich machte-und die Auswahl in Rovinj war groß. Bis zur Innenstadt waren es mittags in der Hitze fast 30, abends nur 20 Minuten, bis zum Strand mit kristallklarem Wasser nur 5 Minuten. Rovinj ist eine sehr hübsche Touristenstadt in der man prima bummeln und essen kann, da wir durch die RufArmbändchen in einer Pizzeria und einem Eicafé Rabatte hatte. Allgemein hat das Essen immer geschmeckt und war abwechslungsreich. Zwischen 14 und 18 Uhr gab es nichts Warmes, nur die Vitaminoffensive, aber man konnte sich beim Bäcker im Camp, wo es wirklich viele preiswerte, leckere und warme Sachen gab, etwas holen- natürlich mit Rufrarmbändchenrabatt. Die Vitaminoffensive bestand aus Äpfeln und Trauben (nicht kernlos) und manchmal Honig- oder Wassermelonen. Paar Dinge, die vielleicht gut zu wissen sind: Teller, Besteck sowie Decke und Kissen muss man selber mitbringen. Außerdem sind Wasserschuhe sehr hilfreich, da der Einstieg ins Wasser am Strand ziemlich steinig ist. Seeigel hab ich weder beim Schnorcheln (Schnorchelmasken sind auf jeden Fall empfehlenswert mitzunehmen da das Wasser so klar ist) noch beim Scuba Diving gesehen, also da würde ich mir keine Sorgen machen. Ich persönlich hab mehrere Ausflüge gemacht und fand Pula by Night und Limfjord Cruise am Besten! Aber da gehen die Meinungen auseinander, hängt von den persönlichen Interessen ab! Ich würde aber nicht alle Ausflüge zuhause buchen, da man dann automatisch alle in der ersten Woche hat und die zweite Woche komplett frei ist. Lieber ein oder zwei Ausflüge zuhause und die restlichen vor Ort für die zweite Woche buchen, wenn man die Leute kennt und Meinungen gehört hat! Dann hat man auch in der zweiten Woche was, worauf man sich freuen kann!

    Fazit:

    Das Panoramacamp ist für jeden was- egal ob man entspannen und faulenzen oder feiern und neue Erfahrungen sammeln will. Neue Leute lernt man auf jeden Fall kennen und, zumindest bei mir, waren das alles (sowohl Mitreisende als auch Teamer) total nette Menschen und ich treffe mich immer noch regelmäßig mit meinen Freunden von dort. In Rovinj erlebt man auf jeden Fall viel Einzigartiges und Unvergessliches! Ich wünsche mich täglich dorthin zurück! Danke Ruf für die tolle Zeit und die neuen Freundschaften, die auch bis heute halten!!!

  • 11.07.2018

    Rovinj rockt

    Alisha
    ×

    Rovinj rockt

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2018

    Ich bin dieses Jahr mit 3 meiner Freundinnen nach Rovinj gefahren. Von Mannheim aus sind wir ca 14 Stunden hin gefahren. Meine Freundinnen und ich sind alle zwischen 15 und 16 und wollten einen ganz gemütlichen chill Urlaub den wir in Rovinj auch auf jeden Fall bekommen haben! Ich war schon das 2 mal mit ruf weg und deswegen waren meine Ansprüche natürlich schon ein wenig höher als die der andern. Wer schon mal mit ruf weg war, der weiß das das Essen einfach super mega lecker ist. Doch vor Ort haben wir erfahren das es leider keine ruf Küche gibt sondern das Campingplatz Restaurant für uns kocht... Mir persönlich, meinen Freundinnen und denen, die wir dort kennen gelernt haben hat es nicht sonderlich gut geschmeckt aber das war auch der einzige Minuspunk an der ganzen Reise! ( und so hatte man wenigstens eine gute ausrede öfters essen zu gehen ??) Das Camp ist wunderschön mit vielen Bäumen und Hängematten. Zum Strand läuft man auch nicht weit! Nach Rovinj hat sich der Weg immer ein wenig gezogen. Vorallem mittags wenn die Sonne uns alle brutzeln lassen hat, sind wir auch mal gut und gerne 30 min gelaufen! Doch wenn man morgens bei Zeit oder abends wenn es schon fast dunkel ist los läuft, läuft man nur ca 15-20 min. Super toll war auch das wir alle bis 24 Uhr draußen bleiben durften also konnte man sich noch einen gemütlichen Abend in der Stadt machen. Wir hatten Venedig und den limfjord cruise Ausflug dazu gebucht. Venedig kann ich nur jedem empfehlen! Der Tag war super schön! Und die bootsfahrt durch den limfjord war zwar ganz anders als erwartet aber trotzdem schön. Nur Delfine dort zu sehen halte ich für so gut wie unmöglich. Meine freundin und ich hatten überlegt sandy Beach dazu zu buchen sind dann aber im Nachhinein doch froh es nicht gemacht zu haben da es sich laut den Erzählungen der andern für 35€ nicht gelohnt hätte. Also was bleibt mir noch anders zusagen? Rovinj ist eine unglaublich schöne alte Stadt mit vielen kleinen Gassen. Der Camping Platz ist super groß und unser Camp einfach mega schön. Das duschhaus im ruf camp sah nicht ganz so schön aus weshalb wir von vorne herein immer in das große duschhaus auf dem camping platz gegangen sind welches immer relativ sauber war.

    Fazit:

    Mein fazit: Für mich und meine Freundinnen hat sich dieser Urlaub auf jeden Fall gelohnt. Alles war top wenn man vom Essen und dem duschhaus absieht. Wir haben so viele neue Leute kennen gelernt und selbst im Bus schon direkt Anschluss gefunden! Rovinj bekommt von mir auf jedenfalls 9/10 Sterne!

  • 27.08.2017

    Die beste Woche im Ruf Panoramacamp! :)

    Pauline Ogilvie
    ×

    Die beste Woche im Ruf Panoramacamp! :)

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2017

    Als wir nach 18 Stunden Busfahrt von Köln endlich im Camp ankamen, wurden wir sofort sehr nett von den Betreuern empfangen. Das Frühstück war schon fertig, so dass wir es direkt genießen konnten. Bis zwölf Uhr hatten wir dann Freizeit und konnten schon einmal an den Strand gehen. Um zwölf Uhr wurden uns dann unser Villagio und unser Teamer zugeteilt und wir durften auch unsere Koffer holen und auspacken. Meine Freundin und ich haben für die eine Woche in einem Bungalow mit zwei anderen Mädchen geschlafen. Tagsüber ist es in dem Bungalow immer sehr warm, aber nachts kann man bei der Temperatur gut schlafen und die Betten sind auch bequem. Nachmittags waren wir dann in der Stadt, was ich aber nicht empfehlen kann, da es sehr warm war. Geht lieber abends in die Stadt, da haben auch noch alle Geschäfte offen. Um 17.30 Uhr mussten wir immer wieder im Camp sein, weil wir dann Meeting hatten und danach Abendessen. Das Essen war die ganze Woche über sehr lecker und abwechslungsreich. In den nächsten Tagen waren wir sehr viel am Strand und haben an den Workshops teilgenommen, z. B. Henna-Tattoos, Surferbändchen und Buttons herstellen. Auch zum Kartenspielen hat man immer jemanden gefunden und die Teamer haben sich auch immer sehr gerne beteiligt. Am Samstag haben wir den Limfjord Cruise gemacht, der schön ist, wenn man gerne Boot fährt. An den beiden Stops kann man auch direkt vom Boot ins Wasser springen. Abends war immer ein super lustiges Programm wie z. B. Speed Dating. Danach konnte man noch mit seinem Villagio an den Strand, in die Stadt oder eine Cocktailbar gehen. Mein absolutes Highlight war der Ausflug zum Sandy Beach am letzten Abend. Als wir gegen 19:30 Uhr am Strand ankamen, konnten wir noch einen wunderschönen Sonnenuntergang sehen und ganz viele Fotos machen. Anschließend ging dann die Party mit Musik für jeden Geschmack los. Die Stimmung war super. Am Abreisetag mussten wir um sieben Uhr aufstehen und unsere Bungalows durchfegen und verlassen. Unsere Koffer haben wir dann zum Bus gebracht. Wir waren vormittags noch am Strand und haben dann mittags noch an einem Workshop teilgenommen. Gegen 17:00 Uhr sind wir dann mit dem Bus wieder nach Hause gefahren.

    Fazit:

    Die Woche in Rovinj war eine super Zeit mit ganz vielen tollen und netten Leuten. Ich würde das Camp auf jeden Fall jedem weiterempfehlen. :)

  • 15.08.2017

    Urlaubstraum Rovinj <3

    Kyra R.
    ×

    Urlaubstraum Rovinj <3

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2017

    Das Panoramacamp Rovinj war bereits meine dritte Reise mit ruf und ich hatte schon auf der Busfahrt echt viel Spaß. Grund dafür waren zum einen meine beiden besten Freundinnen, die sofort Kontakt mit den anderen in unserer Umgebung geschlossen haben, aber auch unser Busteamer Snikkas, der bereits beim Einsteigen für gute Laune sorgte und die ganze Busfahrt mit uns herum spaßte. Die Leute, die wir im Bus kennen lernten waren letztendlich auch die mit denen wir am meisten Zeit im Camp verbracht haben und wegen denen am Wechseltag mächtig die Tränen flossen. Wie auch bei meinen letzten Reisen mit ruf war meine erster Eindruck vom Camp nicht der Beste. Aber lasst es auf euch zukommen, am nächsten Tag wird alles besser. Wir hatten viel Spaß und haben unseren Urlaub richtig genossen. Das Camp ist recht klein und kompakt was für eine baldige Wiedervereinigung mit den anderen Mitgliedern des "Kein-Spaß-Busses" sorgte. Das Camp an sich liegt auf einem Hügel, die Zelte stehen auf verschiedenen Ebenen was zusammen mit den ganzen Bäumen für eine sehr gemütliche Atmosphäre sorgt. Das Team bietet ein breites Entertainment Programm an, das sowohl am Strand als auch im Fun & Food stattfindet. Da es sich bei uns und unseren neu gewonnen Freunden eher um Wasserratten handelt, verbrachten wir unsere Zeit meist am Strand und beteiligten uns an Aktivitäten wie z.b. Beachvolleyball und Morning Swim. Außerdem haben wir die Kanu Tour mitgemacht und eine nicht weit entfernte Insel besucht. Der Strand besteht aus Wiese die im Hochsommer allerdings austrocknet und an allem kleben bleibt und es liegen über all Steine, dennoch ist es möglich ohne Wasserschuhe schwimmen zu gehen, bedenkt nur das es Seeigel in Kroatien gibt. Auch das Essen war sehr Lecker. Zur Stadt läuft man ca. 20-30 Minuten aber Rovinj ist super süß und auch am Abend sehr belebt. Das Essen in der Stadt ist der Hammer und das Eis sowieso. Ich hatte sehr viel Spaß und eine unglaublich gute Woche in Rovinj. Nach einem ruhigem Tag am Strand oder auch nach einem mit Ausflügen bepackten Tag endete der Abend eigentlich immer mit einer ruhigen Gesprächs- oder Spielerunde am Strand oder im F&F oder auch einem gemütlichen Spaziergang durch die Gassen der Altstadt & anschließendem zweiten Abendessen in einem Restaurant.

    Fazit:

    Meine Woche war viel zu schnell um & auch wenn meine Zeit dort recht ausgebucht war habe ich viele tolle Menschen kennengelernt. Ich freue mich schon tierisch auf die Deutschland Hip und darauf all meine neu gewonnen Freunde wieder zu sehen und einfach eine geile Zeit zu haben. Danke Rovinj <3

  • 15.01.2017

    Rovinj 2016 KLTA

    Kim Blz
    ×

    Rovinj 2016 KLTA

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2016

    Ich war im August mit drei Freundinnen für neun Tage in Rovinj - es war richtig schön. Wir hatten die beste Teamerin, die man haben konnte - Vicky 1. Es gab dort sehr schöne Ausflüge. Wir haben sehr schnell neue Leute kennengelernt. Alle Teamer waren sehr nett und das Essen dort war sehr lecker. Um an den Hafen zu kommen, wo auch viele Geschäfte und Restaurants waren, dauerte es ca. 15 Minuten. Das Meer war nur ein paar Meter entfernt und der Strand war sehr schön. Ich empfehle aber so Schuhe für das Meer zu holen, weil es dort nicht nur Sand gibt. Es war mein erster Urlaub "ohne Eltern" und es war richtig lustig & schön. Unsere Gruppe hieß "Vicky und die 22 anderen Geilen!" und die Gruppe war die Beste mit der besten Teamerin!!! Ich habe viele Leute dort sehr ins Herz geschlossen und der Abschied fiel uns sehr schwer. Wir wohnen leider alle so weit voneinander entfernt und können uns nicht oft sehen. Ich fahre dieses Jahr auch wieder mit 5 fünf Freundinnen mit ruf weg und auch wieder nach Rovinj, weil es so schön war! Ich werde diesen Urlaub und die Leute dort niemals vergessen! 

    Fazit:

    Ich komme auf jeden Fall wieder!

  • 15.01.2017

    Rovinj K+L+T+A

    Leonie hfm
    ×

    Rovinj K+L+T+A

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2016

    Ich war mit drei Freundinnen für neun Tage in Rovinj. Ich kam dort hin eigentlich nur um Zeit mit meinen Mädels zu verbringen, aber ich habe da so wundervolle Menschen kennengelernt. Natürlich hatten wir in unserer Gruppe "Vicky und die 22 anderen Geilen" die beste Teamerin der Welt, die uns Chaoten im Griff hatte. Wir hingen ständig alle zusammen irgendwo rum. Das Schönste war immer, wenn man zu unseren Bungalows kam, saß immer irgendjemand da und die Abende am Strand mit der Gruppe, wo alle zusammen saßen waren auch unvergesslich. Es war einfach der perfekte Urlaub. Der Abschied fiel uns allen schwer, da wir durch die Buseinteilung getrennt wurden. Meine Idioten gehen zulassen war das einzig negative an diesen Urlaub. Danke an meine Idioten und besonderen Dank an Vicky 1 für diesen unvergesslichen Urlaub. Leonie <3

    Fazit:

    Ich komme dieses Jahr wieder nach rovinj :)

  • 11.09.2016

    Urlaub im Ruf Panoramacamp Rovinj, Kroatien

    G4rg0yl
    ×

    Urlaub im Ruf Panoramacamp Rovinj, Kroatien

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2015

    Ich war mit einem Freund zwei Wochen lang in Kroatien im Urlaub. Wir sind von Düsseldorf aus mit dem Bus dorthin gefahren und obwohl die Fahrt mit 17 Stunden nicht gerade kurz war, wurde durch das gute Programm der Teamer und häufige Stopps für gute Laune gesorgt. Traumhaftes Wetter und ein wunderschöner Blick aufs Meer und auf die Stadt machten die Fahrt schnell vergessen. Alles war sehr gut organisiert, sodass man sich relativ bald im Camp eingefunden und heimisch gefühlt hat. Das gesamte Team war sehr nett und hat verstärkend zur wunderbaren Atmosphäre dazu beigetragen, dass die zwei Wochen wie im Flug vergangen sind. Zusätzlich waren wirklich schöne und attraktive Ausflüge im Angebot und das Essen war auch immer zu genießen. Alles in allem gibt es für mich nichts an dem Urlaub auszusetzen, weswegen ich ihn nur weiterempfehlen kann und mit dem Gedanken spiele, nächstes Jahr noch einmal nach Rovinj zu reisen. Das einzige Manko besteht meiner Meinung nach darin, dass der Urlaub gefühlt viel zu schnell vorübergegangen ist ,-)

    Fazit:

    Ein wirklich toller und gelungener Urlaub!! Auf jeden Fall weiter zu empfehlen!!!

  • 09.09.2016

    Urlaub in Kroatien

    Manu99
    ×

    Urlaub in Kroatien

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2015

    Das erste was man bei der Ankunft sah war die Bucht vor dem Campingplatz direkt bei Rovinj. Auf dem Campingplatz dann konnten wir zuerst Frühstücken und warten bis wir endlich über den Platz geführt wurden und in unsere Bungalows einziehen konnten. Diese waren optimal für einen Urlaub. Man hatte 4 Betten einen Tisch, Stühle und einen sehr guten Kühlschrank. Jedoch gab es nur einen kaputten Ventilator zur Kühlung, aber zum Glück standen die Bungalows im Schatten. Das Meer war sehr schön. Der Einstieg ist zwar sehr felsig aber mit Badeschuhen kein Problem. Dafür ist das Wasser glasklar und hat eine sehr angenehme Temperatur. Mit den Fahrrädern die man ausleihen kann ist man sehr schnell in Rovinj, wo man in Restaurants essen oder in Supermärkten einkaufen oder sich einfach die Stadt anschauen kann.

    Fazit:

    Der Urlaub in Kroatien lohnt sich auf jeden Fall aber 9 Tage von denen man nur 6,5 in Rovinj hat sind definitiv zu kurz.

  • 06.09.2016

    Rovinj

    Mary203
    ×

    Rovinj

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2015

    Ich war eine Woche in Rovinj. Es war ein sehr schöner Urlaub. Das Essen war sehr gut und das Bad und die WC´s waren auch sauber. Das Holzbungalow war echt gut mit allem was man so benötigt. Das einzige was mich gestört hat war, dass wir eigentlich ganz normal Urlaub machen wollten zu viert ohne von dem Camp so in Anspruch genommen zu werden. Dass man dann immerzu animiert wurde zum Spiele mitspielen und jeden Tag beim Meeting um 18 Uhr erscheinen sollte, hat uns persönlich gestört und wir waren darauf auch nicht vorbereitet weil es nirgends ausgeschrieben ist auf der Homepage. Da ist aber jeder auch anders und wenn man bei ruf mitgeht um neue Leute kennen zu lernen ist man dort aufjeden Fall richtig.

    Fazit:

    Insgesamz bin ich zufrieden und man ist dort aufjeden Fall in guten Händen :)

  • 05.09.2016

    Rovinj Reise

    rialisannebu
    ×

    Rovinj Reise

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2015

    Grundsätzlich hat mir meine Reise mit meinen Freundinnen nach Kroatien sehr gut gefallen. Die Bungalows waren in einem guten Zustand und das Essen war ebenfalls gut. Unser Teamer war super nett und auch die anderen im Camp sind mir total ans Herz gewachsen , ich vermisse sie jetzt schon! Wir haben so viel zusammen erlebt , zum Beispiel beim Tanzen in der hippen Disco in Pula oder auch beim voll angesagten Club Tanz! Dieser Urlaub wird mir für immer in Erinnerung bleiben, sehr empfehlenswert !

    Fazit:

    Super Mensch Klasse Toll!

  • 02.09.2016

    Rovinj 2 Wochen

    melanie888
    ×

    Rovinj 2 Wochen

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2015

    Die hinfahrt hat die Spannung auf das Camp noch viel spannender gemacht. Als wir endlich da waren hat alles gepasst. Wir bekamen unser Bungalow zu geteilt und lernten unsere 2 Mitbewohnerinnen kenne. Das einzige was ich an dem Bungalow bemängeln kann war das Bett, es war nicht ganz so groß aber man konnte damit leben. Der Kühlschrank und der Ventilator haben die Hitze erträglich gemacht. Es gab immer Programm das angeboten wurde und Zusatzleistungen konnte man auch vor buchen oder dort vor Ort buchen. Das wusste ich bei meinem Urlaub leider nicht. Ich hatte alle meine Zusatzleistungen in einer Woche, ist zwar nicht schlecht aber aufgeteilt auf 2 Wochen hätte es mir besser gefallen.

    Fazit:

    Es hat sich sehr gelohnt. Der Strand war Traumhaft (trotz Steinstrand) und die Teamer waren alle super (ich fand es schade das einige so schnell gewechselt haben). Wenn ich die Möglichkeit habe würde ich wieder mit Ruf reisen.

  • 25.08.2016

    Rovinj

    BTFranzL
    ×

    Rovinj

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2015

    Das Essen war gut und abwechslungsreich. Es wurde auch auf Unverträglichkeiten/Allergien rücksicht genommen. Der Strand war auch sehr schnell erreichbar. Nach Rovinj dauerte es etwas länger, aber es lohnt sich! Die Stadt ist sehr schön. Schade war, dass man Fahrräder und Lumas nur zu zwei bestimmten Zeiten ausleihen konnte und sie um sechs Uhr wieder zurückbringen musste. Zudem musste man sich jeden Tag um 18 Uhr immer zu einem Meeting mit seinem Teamer treffen, was ich für unnötig halte, denn man hätte die Informationen auch irgendwo aushängen können sodass jeder seinen Tag individueller planen kann. Leider war auch An-und Rückreise mit vielen Stunden warten verbunden, da man seine Unterkunft erst spät beziehen konnte und man schon sehr früh wieder raus musste. Aber mit den richtigen Freunden konnte man aber trotzdem einen unvergesslichen Urlaub erleben.

    Fazit:

    Mit den richtigen Freunden kann es nur gut werden.

  • 18.08.2016

    ruf panoramacamp - Rovinj - Kroatien

    Leonie2001
    ×

    ruf panoramacamp - Rovinj - Kroatien

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli default

    Unsere Reise bagann am Busbahnhof in Mannheim. Der Bus kam pünktlich an und auch die Busfahrt verlief sehr entspannt. Als wir auf unserem Campingplatz in Rovinj ankamen, wurden wir herzlich von unserem Reiseleiter begrüßt. Ein Teamer hat uns dann durch den etc. befindet. Die Teamer waren alle sehr nett und hilfsbereit. Am Nachmittag durften wir in unsere Zelte. Es gab jeden Tag Programm, zum Beispiel Beachvolleyball Tuniere ,Ausflüge in den Wasserpark oder mit dem Boot oder man hat sich Fahrräder oder Kanus ausgeliehen. Auch Abends gab es immer Programm zum Beispiel Shows, Nachtwanderungen oder Casino Nights. Man war zu Fuß etwa in 15 Minuten in der wunderschönen Altstadt wo es Campingplatz geführt und uns gezeigt wo sich die Sanitären Anlagen, das Buffet, die Bühne leckeres Eis gab und vor allen Dingen sehr gute Pizza. In manchen Bars, Restaurant oder Eisdielen gab es für RUF Mitglieder sogar Rabatt. Mein einziger Kritikpunkt wäre das Essen, da es uns oft nicht geschmeckt hat, vor allen Dingen das Fleisch.

    Fazit:

    Für mich war es ein sehr schöner Urlaub den ich mit gutem Gewissen weiter empfehlen kann.

  • 16.08.2016

    Der schönste Urlaub meines Lebens:)

    Sam01
    ×

    Der schönste Urlaub meines Lebens:)

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2015

    Mein Urlaub mir ruf in Kroatien, Rovinj war meine schönster Urlaub überhaupt :D. Ich bin das erste Mal mit ruf gereist und ich muss sagen, es war einfach wunderschön und es gibt unbedingt einen Wiederholungsbedarf :D Das Besondere an dieser Reise war für mich die vielen tollen neuen Leute kennenzulernen und sie ins Herz zuschließen, der Abschied fiel mir dementsprechend auch sehr schwer... Aber viele wird man wieder auf der HIP treffen <3 Mein persönliches Highlight war diesen wunderschönen Ort mit den besten Menschen der Welt zu erkunden :) Das Camp auf dem wir waren, hatte die beste Lage überhaupt, wenn überhaupt brauchte man 3min um am Meer zu sein <3 Ich hatte ein Holzbungalow und was das angeht, kann man nicht meckern :) Die Stadt war sowohl bei Tag, als auch bei Nacht einfach ein Traum. Genauso wie der Blick aufs Meer vom Camp aus. Das Programm in den zwei Wochen wo ich dort war, war sehr unterhaltsam. Ich persönlich fand Pimp My Teamer am besten, wo wir den Lieben Daniel ein wenig verunstalten....ich meine verschönern durften :D Ich war leider auf keinem der Angebotenen Ausflüge, da ich das meiste schon privat erlebt habe, wie zum Beispiel der Ausflug nach Venedig. Auch wenn ich auf keinem Ausflug war, würde ich aufgrund der anderen Berichte aus unserem Meeting, jeden Ausflug empfehlen. Das Essen dort traf jetzt nicht immer meinen Geschmack, aber damit hatte ruf nichts zu tun da es ja von dem Campingplatz serviert wurde. Aber es gab am Strand und in der Stadt viele andere und leckere Möglichkeiten seinen Hunger zu stillen und den Tag satt zu genießen ,) Was das Einkaufen betrifft, bietet die Stadt viele Möglichkeiten sein Geld loszuwerden :D Und wer in dieser Stadt schon alle Läden durch hat, kann am Wechseltag die schöne Stadt Porec unsicher machen ,) Es lohnt sich :D Also wer viele neue Leute kennenlernen will, sollte aufjedenfall mit ruf reisen :)

    Fazit:

    Es lohnt sich wirklich sehr diesen Ort mit ruf zu erleben und zu entdecken, ich würde es aufjedenfall wieder tun :) Und ich werde aujedenfall nochmal mit ruf verreisen.

  • 11.08.2016

    Kroatien 2016

    franca_
    ×

    Kroatien 2016

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2015

    Ich war mit einer Freundin für eine Woche in Rovinj. Wir haben im Holzbungalow geschlafen. Der Strand ist nichts besonderes, aber das Wasser ist sehr klar und sauber. Die Stadt Rovinj ist wirklich sehr schön und nur 15 min zu Fuß entfernt. Man kann sich auch Fahrräder ausleihen, dann ist man schon in 5 min da. Ich war auf dem Bootsausflug Limfjord, es hat sich aufjedenfall gelohnt! Wir sind mit dem Boot auf dem Fjord gefahren und konnten auch vom Boot ins Wasser springen. Die Sandy Beach Party war für mich der schönste Ausflug. Die Insel ist wunderschön und man kann während dem Sonnenuntergang schöne Fotos machen.

    Fazit:

    Es war eine sehr schöne Woche in Kroatien und ich würde auch noch mal dahin fahren!

  • 07.08.2016

    2 schöne Wochen in Rovinj im Holzbungalow

    fra_nzi
    ×

    2 schöne Wochen in Rovinj im Holzbungalow

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2015

    Ich (16) bin mit meiner besten Freundin im Juli 2016 zwei Wochen lang mit ruf nach Kroatien gefahren. Nach 20 Stunden Fahrt waren wir endlich in Rovinj angekommen und wurden durch das Camp geführt. Mittags fand dann die Bungalowvergabe statt und wir hatten unser erstes Team-Meating. Unsere Teamerin war super drauf und wir haben mit ihr viel unternommen, wie zum Beispiel Kanu fahren, Pizza essen, Cocktails trinken oder wir haben einfach zusammen abgehangen. Tagsüber konnten wir an den Strand gehen und eine von den vielen Aktivitäten wahrnehmen, die angeboten wurden, wie zum Beispiel Yoga, Bodyfit, Buttons basteln, Feundschaftsbändchen knüpfen usw. . Abends wurde auch immer Programm angeboten. Bei der Wellness-Night konnte man sich massieren lassen oder die Fingernägel machen lassen. Meine Highlights der Reise waren der Ausflug nach Venedig, die Sandy Beach Party und Pula by night. Bei dem Ausflug nach Venedig sind wir mit einem Schnellboot rüber gefahren und hatten dort ein paar Stunden Zeit die Stadt zu erkunden, shoppen zu gehen und Gondel zu fahren. Venedig ist es aufjedenfall wert besucht zu werden. Die Sandy Beach Party findet auf einer kleinen Insel mit Bar statt. Man konnte dort schwimmen gehen, mit einem Sangria in der Hand den Sonnenuntergang genießen und zur Musik des DJ´s tanzen. Bei dem Ausflug Pula by night sind wir abends nach Pula gefahren, konnten uns dort die Stadt und das Amphietheater anschauen und sind am Ende des Abends für ein paar Stunden in einen Club gegangen. Am letzten Abend der Reise wird die Abschlussshow aufgeführt. Dabei kann jeder mitmachen der möchte.

    Fazit:

    Insgesamt war es ein sehr sehr schöner Urlaub für mich mit tollem Programm und ganz vielen tollen Leuten. Ich habe viele neue Freundschaften geknüpft und eine unvergessliche Zeit gehabt. Ich habe auch nächstes Jahr vor mit ruf wegzufahren und ich kann es jedem nur empfehlen!

  • 06.08.2016

    unfassbar viel Spaß gehabt!

    FloriBori
    ×

    unfassbar viel Spaß gehabt!

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2015

    Nach knapp 20 Stunden Fahrt kamen wir von Köln aus endlich in Rovinj an. Aufgenommen wurden wir, wie erwartet, herzlich, dennoch überwiegte zunächst die Müdigkeit, weshalb ich Euch empfehle würde eben diesen ersten Tag nicht allzu schwer zu gewichten und Euch einfach darauf einzulassen, vielleicht schon an den Strand gehen o.Ä.

    Das gesamte Camp wurde in Meetings (Teams) unterteilt und schon nahm alles einen guten Lauf (Danke an das beste Meeting und den besten Teamer ?). Essen war auch vollkommen in Ordnung. Bereits am nächsten Tag ging es dann endlich los. Ausflüge wurden gebucht und das eigentliche Programm startete.

    Empfehlen kann ich als Ausflüge hauptsächlich den Club in Pula, die Strandparty Sandy Beach, Venedig allerdings nur eingeschränkt, bzw. es lohnt sich nur, wenn man wirklich umbedingt die Stadt besichtigen möchte. Die Fahrt dorthin war leider weniger angenehm und wenn man dort wirklich was unternehmen möchte (schön essen gehen, Gondel fahren etc.) sollte man sich darauf einstellen viel Geld mitzunehmen. Generell sind diese Ausflüge aber nicht notwendig um in Rovinj Spaß zu haben, die gesamte zweite Woche habe ich ohne jeglichen Aussflug wunderbar verbringen können. Sei es einfach Entspannen in den Hängematten, oder der Chillout-Lounge, oder Sport, oder am Strand liegen, oder Abends ein paar Bierchen (solange man 16 ist!) trinken, Langeweile ist eigentlich nichts über das man sich Sorgen machen sollte.

    Abschließend kann ich Euch definitiv noch empfehlen, dass Ihr euch für die Abschlusshows meldet, dort teilzunehmen mag zwar anfangs seltsam sein, aber auch ich als wirklich unbegabter Tänzer wurde von Nina da durchgeboxt und es macht einfach Spaß!

    Die Rückfahrt verlief entspannter als die Hinfahrt und nur nach ca. 17-18 Stunden wurden wir sicher in Köln abgeliefert.

    Fazit:

    Das Rovinj Panorama-Camp ist definitiv für jeden etwas, ob man feiern möchte, oder Entspannen, oder ein gesundes Mittelmaß finden, alles ist hier mit viel Spaß verbunden und man trifft mit Sicherheit viele tolle Leute. Also wünsche ich Euch ebenfalls einen wunderbaren Urlaub dort, ihr werdet ihn nicht bereuen!

    Florian

  • 28.07.2016

    Bester Urlaub aller Zeiten

    Julia375
    ×

    Bester Urlaub aller Zeiten

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2015

    Hallo ich werde euch heute über meine Reise mi Ruf nach Kroatien-Rovinj berichten.

    Die Busfahrt hat meiner Meinung nach ziemlich lange gedauert, das lag aber daran das ich im bus nicht sehr gut schlafen kann. Trotzdem war die Fahrt lustig. Die Teamer haben uns mit spielen wie z.b Stadt ,land , Fluss oder Filmen unterhalten. Es wurden genügend Pausen eingelegt, bei denen man aussteigen konnte. Nachdem wir angekommen waren durften wir Brunchen, das Essen schmeckt sehr lecker und auch auf Vegetarier wird rücksicht genommen. Dann gab es einen Info Walk quer durch das Camp ,bei dem wurde dann alles wichtige gezeigt und erklärt. Während meine Freundin und ich auf unseren Bungalow gewartet haben , freundeten wir uns schon mit anderen Reisenden an. Um ehrlich zu sein hatte ich große Angst,meine Freundin und ich würden uns mit kaum jemanden anfreunden,aber das ist nicht der Fall gewesen,alle sind Freundlich und Nett gewesen. Am Abend sind wir dann mit unserem Meeting zu einer Bar, die am Strand war, gegangen. Dort haben wir uns dann alle ein bisschen besser kennengelernt . Ab dem Zweiten Tag ging es dann mit den Ausflügen los. Jeden tag gab es einen Ausflug. Ich habe Venedig, Bootsausflug Limfjord Cruise und die Sandy Beach Party gebucht, vorort kann man aber auch noch die anderen Ausflüge buchen wenn man genug Kuna hatte. Den ersten Ausflug den ich gemacht habe war der Bootsausflug, dort haben wir beide dann ein weiteres Mädchen kennengelernt. Man fährt mit einem Boot und anderen Passagieren zu einer Bucht. Die Passagiere werden dann an einer kleinen Stadt rausgelassen und das Boot fährt dann zu der Bucht. Dort konnten wir schwimmen gehen und hatten das Boot für uns alleine . Es hat richtig spaß gemacht,es war sonnig und wir drei Mädchen durften uns auf das Dach des Bootes legen. Wir sind Morgens losgefahren und gegen Mittag/Nachmittag wieder im Camp Angekommen. Abends konnten wir uns dann in die Chill-out-Area setzten ,oder wie wir es gemacht haben zum Nighty setzten. Dort saßen wir jeden Abend bis 2-3 uhr. Dann Kam endlich Venedig, der Ausflug auf den Meine Freundin und Ich uns am meisten gefreut haben. Zwar mussten wir schon um 5 uhr aufstehen,dafür konnten wir aber auf der Fähre ,mit der wir gefahren sind, noch 3 weitere Stunden schlafen. Nachdem wir angekommen waren hatten wir 5 1/2 stunden Zeit Venedig zu erkunden. Da es sehr warm war haben wir ,die gruppe von leuten mit denen wir halt laufen wollten, um uns ein wenig abzukühlen immer mal wieder in kleine Gassen gesetzt. Das Eis in Venedig schmeckt sehr Lecker und auch die Menschen dort sind sehr nett und Freundlich. Leider ging die Zeit sehr schnell rum ,aber Abends als wir dann alle zusammen gesessen haben, habe ich gemerckt dass es doch sehr anstrengend war den ganzen tag zu Laufen und die Zeit aufjedenfall gereicht hat. Donnerstag ,der tag nach Venedig, haben wir erstmal ausgeschlafen,das geht auch sehr gut weil man aufstehen kann wann man möchte. Den ganzen Tag hatten wir dann Freizeit,deshalb sind meine,bis dahin neu gewonnenen Freunde , meine Freundin ,ich und eine Teamerin in die Altstadt gegangen. Die Teamer sind übrigens alle sehr nett gewesen und auch wenn sie auf uns aufpassen müssen kann man mit Ihnen viel erleben. Abends stand dann die Sandy Beach Party an. Wir konnten uns Burger machen, für uns Vegetarier mit Soja anstatt Fleisch. Dann sind wir mit dem Bus und mit dem Boot zu der Insel gefahren,dort hatten wir einen Bereich für uns alleine. Erst war nicht viel Los, wie auf jeder Party. Die Mädchen haben Fotos gemacht, was man dort sehr gut mahchen konnte,aber dann wurde die Stimmung immer besser und wir haben bis 0.00 Uhr Party gemacht und sind gegen 2.00 uhr wieder im Camp angekommen und alle die noch nicht schlafen wollten,konnten in den Chill Out bereich gehen. ( oder zum Nighty) Freitag und Samstag hatten wir dann die ganzen Tag für uns . Wir sind an den Strand gegangen oder haben mit anderen spiele gespielt oder man konnte an Workshops teilnehmen. Am abreise Tag stand dann noch Porec an. Alle die wollten konnten mitfahren, wir sind morgens mit dem Bus hingefahren und hatten dann 4 Stunden Zeit die kleine Stadt zu erkunden. Dies war schon fast zu viel ,aber man hat sehr viel gesehen und auch die Läden waren sehr schön. Als wir dann wieder im Camp waren hieß es Tschüss sagen. Viel Tränen sind geflossen ,da man nette Leute kennengelernt hat die einem in der kurzen Zeit ziemlich schnell ans Herz gewachsen sind. Die Bus fahrt nachhause ging,bei mir, ziemlich schnell rum ,wir waren aber auch nur 10 Leute und hatten eine doppeldecker für uns alleine. Wir haben uns unterhalten ,spiele gespielt und einen Film geguckt. Auch auf der Rückfahrt waren wieder genug Pausen die wir hatten.

    Fazit:

    Ich fande die Reise aufjedenfall gelungen. Ich hatte nichts auszusetzen und auch die anderen mit denen ich gefahren sind hatten kaum etwas zu bemängeln. Die Teamer sidnrichtig nett und Lcoker gewesen. Klar gibt es auch regeln an die man sich halten soll aber dei Teamer sind da nicht so streng gewesen , wenn man sie nicht zu oft bricht. das Wetter war die ganze woche toll und dadurch hat man viel erleben können. Ich würde jedem die Reise empfehlen und selber auch nochmal fahren .

  • 23.07.2016

    Mein Urlaub im ruf panoramacamp Rovinj!

    svenja_3101
    ×

    Mein Urlaub im ruf panoramacamp Rovinj!

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juni 2015

    Ich war vom 27. Juni bis 11. Juli 2016 mit 6 Freunden im ruf panoramacamp in Rovinj, Kroatien. Ich kann eigentlich nur gutes berichten, jeder aus dem Team war ausnahmslos immer freundlich und zuvorkommend, das Camp und die Bungalows waren sauber, das Essen war wirklich gut (also deutlich besser als ich erwartet hatte), es wurde viel, aber nicht zu viel Programm zur Verfügung gestellt, welches abwechslungsreich (auch in 2 Wochen) war und eigentlich immer Spaß gemacht hat! Auch die Ausflüge, die ich gemacht habe (Aquapark, Venedig und Sandi Beach), waren gut organisiert und haben wirklich Spaß gemacht. Mein persönliches Highlight war zum einen die Sandi Beach Party und zum anderen war es, so viele neue, tolle Leute kennengelernt zu haben und neue Freundschaften geschlossen zu haben. Was meiner Meinung nach auch noch lobenswert ist: Dinge wie Alkohol und alleine draußen sein wurde nach deutschem Jugendschutzgesetz gehalten, also durften beispielsweise 16-jährige Bier trinken, auch wenn es in Kroatien eigentlich erst ab 18 ist und man musste die gewohnten Ausgeh-Zeiten einhalten, was aber auch nicht allzu streng gesehen wurde und was auch vollkommen verständlich ist. Also, wie man merkt, kann ich diesen Urlaub nur loben! Es hat wirklich Spaß gemacht, das Team und alle Leute dort waren ziemlich cool drauf und es war auf jeden Fall ein toller Urlaub, der noch lange in Erinnerung bleiben wird!

    Fazit:

    Ein super schöner, spaßiger und ereignisreicher Urlaub, der noch lange in Erinnerung bleiben wird! Wirklich nur empfehlenswert!

  • 20.07.2016

    2 Wochen Rovinj rockt!!!!<3

    Sophia2000
    ×

    2 Wochen Rovinj rockt!!!!<3

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2015

    An einem Sonntag ging es endlich mit meiner reise los, die Hinfahrt dauerte zwar 17stunden, jedoch vergingen diese sehr schnell. Bereits auf der Hinfahrt hatten wir alle viel Spaß im bus und machten schon die ersten Bekanntschaften. Montag morgen gegen 8uhr kamen wir dann auch in rovinj an und wurden von unseren teamern und strahlender sonne empfangen. Wir alle waren zwar noch müde von der Anreise, freuten uns aber dennoch sehr am Meer zu sein. Der erste blick auf das Camp war dann jedoch ein bisschen enttäuschend, denn das Camp war dann doch kleiner als gedacht und weiter weg vom Meer wie vermutet. Nach 4stunden warten, und dem ersten besuch am Meer und führung ging es dann in unsere Bungalows, in denen wir uns einrichten konnten. Bereits am nächten tag wurde dann aber alles besser, wir lebten uns alle ein und freundeten uns an. In der prallen Sonne, genießten wir das meer und besuchten die schöne Altstadt. Donnerstags ging es dann zum Sandy beach, was auch das ziemlich beste Erlebnis im ganzen Urlaub war, wir führen mit dem bus und dem boot auf eine Insel, auf der wir alleine als ruf leute feiern konnten und unsere selbstgemachten burger essen konnten. Erst gegen 00:00uhr machten wir uns auf den weg ins Camp und gegen 2:00uhr lagen wir erschöpft im Bett. Danach verstanden wir uns alle noch besser und waren dem entsprechend sehr traurig als wir uns am Sonntag wieder verabschieden mussten... Ich blieb noch eine weitere Woche, jedoch blieben die Leute aus der ersten Woche immer in Gedanken und ich vermisste sie sehr. In der 2woche war das Wetter dann nicht mehr so schön, es regnete viel und wir konnten größten Teils nur im Bungalow bleiben... Die rückfahrt dauerte dann aber nur 15stunden und wir waren alle sehr traurig das unsere gemeinsame reise endgültig vorbei war): Letztendlich kann ich sagen das rovinj wirklich eine reise wert ist, die teamer sind alle mega nett und verbreiten immer gute Laune! Das meer ist atemberaubend schön und die Leute der Wahnsinn!!! ROVINJ ROCKT!

    Fazit:

    Rovinj ist wunderschön und definitiv eine reise wert! Man sollte jede einzelne Minute geniesen und sich nicht vom ersten Eindruck blenden lassen, denn alles dort ist wunderbar!

  • 12.07.2016

    War mega gut!!!

    katha2012
    ×

    War mega gut!!!

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2016

    Wir sind mit dem Bus nach Kroatien gefahren. Der Ausblick aus dem panoramacamp in Rovinj war sehr schön. Wir haben in einem Holzbungalow geschlafen, aber in dem Camp waren auch Zahlreiche Zelte für jeweils 4 oder mehr Personen. Aus dem Bungalow hatten wir eine schöne Aussicht auf das türkisblaue Meer und das ganze Camp. Wenn man nicht am Meer war konnte man im Camp sehr gut Relaxen. Dort waren ein paar Hängematten unter den großen schattenspendenden Bäumen. Außerdem gab es dort einen Chill-out wo man mit den anderen Camp Besuchern Chillen konnte. Es wurden viele Workshops über den Tag angeboten wo man freiwillig daran Teilnehmen konnte, sodass einem nicht langweilig wurde z.B. Surfbänder machen oder Volleyball spielen. Es wurden auch Ausflüge angeboten die man direkt mit buchen kann wie z.B. einen Ausflug nach Venedig.

    Fazit:

    Der Urlaub war sehr schön und abwechslungsreich! Ich kann ihn nur weiterempfehlen.

  • 11.07.2016

    Meine Reise 2016

    Joanad
    ×

    Meine Reise 2016

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2016

    Ich und auch die anderen waren super kaputt von der langen Fahrt aber es hat sich gelohnt ! Die teamer waren super nett und das Wetter war Luxus , zuhause in meiner Heimat hatte es nur geregnet und nun stand ich auf dem Campingplatz mit 33 grad! Der Strand war super, deshalb verbrachten wir auch eine Menge Zeit dort. Die Angebote waren wirklich für jede Altersgruppe bestimmt. Meine Freundinnen und ich haben viel dort erlebt und es war einfach eine geile Zeit. Es lohnt sich und auch beim Essen gehen Sie viele Wünsche ein, selbst wenn man vegan ist oder irgendwelche Allergien hat. Es wird darauf geachtet dass es jedem gut geht und man hat so viel Spaß, es wird einfach nie langweilig denn wenn man mal kein Bock auf das programm hat geht man einfach zum Strand oder in die tolle Altstadt. Meine Reiae war super:-)

    Fazit:

    Einfach lohnenswert!

  • 30.12.2015

    Unvergessliche Zeit

    Sofia593
    ×

    Unvergessliche Zeit

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2015

    Das ruf panoramacamp ist wirklich etwas besonderes! :) besonders gut hat mir die Stadt gefallen, die Altstadt ist einfach wunderschön und es gibt eigentlich nichts besseres als dort abends am Hafen zu sitzen und die Lichter zu beobachten! Im Holzbungalow war es super bequem, besonders auch gut temperiert, aber auch die Leute aus den Zelten waren mit ihrer Unterkunft mehr als zufrieden. Unsere Teamer waren super freundlich und hatten stets tolle Ideen, was man von Ruf gewohnt ist :-) Man muss sagen, dass der Steinstrand für Leute die den ganzen Tag am Strand hängen wollen nicht optimal ist, aber dieser Urlaub hat einiges mehr zu bieten! Super war die Sandy Beach Party, eine eigene Insel, traumhafte Landschaft, Sonnenuntergang und eine unvergessliche Party! Aber auch die anderen Ausflüge waren sehr schön :) Zur Verpflegung kann man nur sagen dass es echt einzigartig war!! Hab das Essen zu Hause der vermisst ,) Als Tipps würde ich sagen: Seit offen, verbringt Zeit mit eurem Villaggio und macht euch drauf gefasst dass zumindest wie es bei uns war, sehr viele Mädchen , vor allen Dingen jüngere dieses Camp besuchen :) Also reiner Party- oder Strandurlaub ist es nicht, sondern sehr viel mehr :)

    Fazit:

    Auf jeden Fall weiterzuempfehlen, Ein Hoch auf Rovinj!

  • 11.10.2015

    Kroatien ist echt geil :D

    FirstMOdul
    ×

    Kroatien ist echt geil :D

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // September 2015

    Wir sind von Karlsruhe aus losgefahren und haben in einem 2 stöckigen Bus unsere Fahrt nach Kroatien geniessen dürfen. Die Fahrt ging so 12 Stunden, die Zeit ging aber relativ schnell vorbei, weil man viele Filme geschaut hat und viel schlafen konnte, bis wir am nächsten Morgen in Rovinj ankamen. Wenn ich bewerten müsste welcher Tag mir am wenigsten gefallen hätte, so war es der erste Tag: Wir kannten noch nicht so viele Leute, das Camp war überfüllt mit Jugendlichen, die entweder grad angereist waren oder ihren letzten Tag im Camp verbrachten,außerdem hatten wir noch nicht so viele Bekanntschaften geschlossen und wir konnten erst gegen Nachmittag unsere Zelte beziehen. Aber am zweiten Tag lernten wir unglaublich schnell coole Leute kennen und das Wetter war geil!. Programmmäßig war auch einiges geboten am Abend ging es fast immer in einen Club oder auf eine Party. Tagsüber konnten wir neben zahlreichen Workshops auch einfach nur am Strand chillen oder im sauberen Wasser baden. Wem das nicht reichte, der hatte am Anfang auch die Möglichkeit einige Ausflüge dazu zu buchen. Ich bereue es zum Beispiel auf keinen Fall an einem Tag um 4 Uhr morgens aufgestanden zu sein um ca 3 1/2 nach Venedig zu schippern. Es war einfach wunderschön dort und eine tolle Erfahrung, besonders mit so coolen Leuten! Ein weiterer wichtiger Punkt war das Essen für mich: Das Frühstücksbüffet war super. Genauso wie das Abendessen. Kritikpunkt war nur das nicht wirklich vorhandene Mittagessen, was lediglich aus einer Erweiterung des Frühstücks bestand. Doch die leckeren Imbissbuden in der Stadt ließen auch das schnell vergessen. Schon bald war der letzte Tag gekommen und wir mussten trotz Regen (übrigens der einzige Tag mit schlechtem Wetter) um 9 Uhr mit unseren kompletten Gepäck aus den Zelten raus. Der Abschied fiel echt schwer. Besonders auch von unsren super lockeren Teamern :D Der Bus war auf der Rückfahrt hatte es etwas eilig, weil wir keine Pausen eingelegt haben. Das war allerdings kein großes Problem da wir ja inzwischen so viele Leute kannten mit denen wir uns unterhalten konnten.

    Fazit:

    Super Urlaub mit vielen Bekanntschaften :D

  • 20.09.2015

    Entspannter und interessanter Urlaub

    Bymazeh
    ×

    Entspannter und interessanter Urlaub

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2015

    Der Trip nach Kroatien war ein sehr entspannter und interessanter Urlaub mit viel Spaß und Action. Jeden Tag gab es viele Möglichkeiten etwas zu unternehmen und dazu kamen dann noch die Ausflüge. Die Teamer waren alle sehr cool drauf und hatten auch Zeit und Lust ungeplante Sachen zu machen. Das Essen war gut und abwechslungsreich. Man konnte jeden Tag etwas anderes Essen und es war auch immer genug da. Die ausflüge waren sehr entspannt und spannend zugleich und mit den Teamern wurden diese noch besser.

    Fazit:

    Zusammengefasst kann man sagen, dass es ein gelungener Urlaub war mit viel Spaß und Freude. Ich kann es jedem empfehlen dahin zu fahren. Nur sollte man auf Sandstrände verzichten können.

  • 07.09.2015

    2 Wochen Rovinj

    Mangofreak
    ×

    2 Wochen Rovinj

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // September 2015

    Ich bin gestern von meinem 2-wöchigen Urlaub in Rovinj zurückgekommen, also hier meine Eindrücke und Erfahrungen:

    Hin/Rückreise: Ich bin in Ulm Eingestiegen und von dort ca 12 Stunden hin und 10 Stunden zurück gefahren. Auf den Fahrten wurden jeweils 2 Filme gezeigt und alle 3-5 Stunden wurde eine 5-20minütige Pause eingelegt. Die fahrt war natürlich nicht so komfortabel dass man gut schlafen konnte oder den Fernseher immer gesehen hat aber durchaus auszuhalten

    Camp: Der Campingplatz ist aufgeteilt in das Ruf Camp und den normalen Platz für andere Touristen. Ich wohnte mit 3 anderen Mädchen in einem Holzbungalow. Die Betten sind zwar nicht ganz stabil gewesen und das Licht war nicht wirklich hell aber man verbringt dort ja sowieso kaum Zeit. Die Lage des Camps ist meiner Meinung nach Perfekt. Man braucht ca 5 Minuten zum Strand und ca 20 Minuten in die Stadt. Außerdem kann man in 10 Minuten zu einer Strandbar laufen an der Life-Musik gespielt wird. Die Teamer sind alle sehr nett und nicht zu streng.

    Rovinj: Rovinj ist eine wunderschöne Altsatdt! Überall sind kleine Gassen, alte, bunte Häuser und Souvenirshops. Dort gibt es auch in fast allen Restaurants freies Wlan (es ist also nicht nötig es sich stundenweise am Campingplatz zu kaufen).

    Sandy Beach Party: Nach einer Bus und Schiffahrt von ein paar Stunden kommt man an einer kleinen Insel mit schönem Sandstrand an. Dank dem wunderschönen Sonnenuntergang sind dort die schönsten Bilder den Urlaubs entstanden. Wenn man wollte konnte man dort auch auch baden und natürlich die Burger essen die man sich im camp machen konnte. Dann wurde Musik gespielt und man konnte tanzen, am Strand bleiben oder seine Freigetränke trinken. Zuerst wurden Techno und Elektro Lieder gespielt, die zum tanzen gut geeignet waren doch als dann Schlager liefen ging meine Laune in den Keller. Das ist nur meine Meinung und nicht jedes Mal spielt der gleiche DJ. Bis zu diesem zeitpunkt fand ich die Party jedenfalls sehr gut.

    Venedig: Für diesen Ausflug musste man morgens um 5 Aufstehen aber man kann bei der Schifffahrt noch etwas schlafen. Diesen Ausflug sollte man auf jeden Fall machen. venedig sollte man mal gesehen haben. Ich glaube jeder kann sich ein Bild davon machen also muss ich garnicht mehr sagen. ich kann euch nur dazu raten diesen Ausflug zu buchen.

    Limfjord Cruise: Ich war nicht die einzige die diesen Ausflug etwas langweilig fand. Man war eben ein paar Stunden auf einem Boot. Die Landschaft war auch nicht unbedingt bemerkenswert. irgendwann hat das Boot angehalten und einige (denen es durch den Fahrtwind nicht zu kühl war) sprangen vom Boot ins Wasser. Dann ging es wieder zurück.

    Allgemeines: In Rovinj wird es nie langweilig. Es werden jeden Tag workshops und wettbewerbe angeboten (Ostereier suchen, Flachwitz-Challange, Abschlussshows, Pimp my Teamer, Blind Kick Turnier etc.). Allerdings ist fast nichts Pflicht. Jedes Villagio (Das camp wird in gruppen eineteilt und jede bekommt einen Teamer) kann außerdemRockerpunkte sammeln und am Schluss bekommt das Villagio mit den meisten Punkten einen kleinen Preis. Wir haben in der zweiten Woche gewonnen :) .

    Fazit:

    Ein gelungener Urlaub. ich würde nochmal buchen.

  • 04.09.2015

    Abenteuer & Erholung

    FranziB
    ×

    Abenteuer & Erholung

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2015

    Im August war es endlich soweit und ich machte mich mit zwei Freundinnen auf nach Kroatien. Die Busfahrt verging wie im Flug und der erste Blick aufs Meer war atemberaubend. Das erste was wir im Panorama-Camp machten? Klar, ins Meer springen. Das Camp selbst war schön aufgebaut, in unserem Delux Zelt, das wir zu dritt teilten, ließ es sich wunderbar aushalten, trotz der Hitze. Und obwohl es sich eben um einen riesen Campingplatz mit vielen weiteren Urlaubern handelte, war man unter sich. Im Camp war immer etwas los, trotzdem zog es uns vor allem in die Stadt, wenn wir nicht gerade am Kieselstrand chillten. Rovinj ist nur unmittelbar entfernt vom Ruf Camp und einfach traumhaft. Die Altsatdt ist toll, dort kann man eine Ewigkeit durch die kleinen Gassen schlendern und das leckere Eis genießen. Es wurden vielen tolle Ausflüge angeboten. Mein Highlight war definitiv die Sandy Beach Party. Hier fährt man auf einen kleine Insel, genießt den Sonnenuntergang und feiert. Aber auch die Bootstour zum Limfjord war klasse, besonders das Springen vom Boot ins Meer. Der Ausflug nach Venedig gefiel mir ebenfalls sehr gut, auch wenn die Zeit ziemlich knapp war. Außerdem kann man am letzten Tag kostenlos die Stadt Pula besuchen. Diese ist ganz nett, aber nicht sehenswert. Obwohl es sehr heiß war und wir mit unserem Meeting nicht allzu gut klar kamen, hatten wir eine tolle, unvergessliche Zeit, denn Freunde findet man im Camp sicher. Die Woche verging viel zu schnell und die lieb gewonnen Menschen fehlen mir jetzt schon.

    Fazit:

    In Kroatien, Rovinj, kann man einen unvergesslichen Urlaub genießen, der eine bunte Mischung aus Abenteuer und Entspannung bietet. Egal ob schwimmen im Meer, bummeln in der Stadt oder feiern am Strand, das Ruf Panoramacamp hat viel zu bieten, besonders tolle Freunde und einen (heißen) wundervollen Sommer.

  • 31.08.2015

    Meine unvergessliche Zeit im Panoramacamp

    Annii99
    ×

    Meine unvergessliche Zeit im Panoramacamp

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2015

    Ganz alleine startete ich meine erste Reise mit ruf gegen Abend am Bahnhof in Mannheim. Erst war ich sehr nervös ganz alleine wegzufahren ohne eine Freundin an meiner Seite, doch als ich keine 5 Minuten am Bahnhof stand und schon die ersten Kontakte geknüpft hatte, wusste ich mein Urlaub wird ein einziger Erfolg. Im Bus setzte ich mich dann neben ein Mädchen, das ebenfalls alleine unterwegs war und kam mit ihr gleich ins Gespräch. Als wir am nächsten Tag ankamen wurden wir herzlich empfangen und durften nach kurzer Wartezeit direkt unsere Zelte beziehen, die ziemlich gemütlich und gut ausgestattet sind. Ich teilte mir mit drei anderen Mädels in meinem Alter ein Vierbettzelt. Wir verbrachten unsere gemeinsame Zeit zu viert, da wir uns von Anfang an sehr gut ergänzten und zufällig genau die gleichen Interessen teilten. Das Camp bietet einen traumhaften Ausblick auf das Meer, sowie auf die wundervolle Stadt Rovinj, in der man günstig shoppen und gut Eis essen gehen kann. Insgesamt ist die Atmosphäre sehr ansprechend, da nicht nur die Teamer alle sehr nett sind, sondern auch ein cooles Programm tagtäglich für uns zusammen stellen, bei dem keinem so schnell langweilig wird. Mein persönliches Highlight war neben dem super warmen Wetter natürlich auch der Ausflug nach Porec, die schönen Mountainbiketouren, sowie die Beachparty mit anschließender Schaumparty, bei der ihr bis spät in die Nacht richtig feiern und mit den neuen Leuten Spaß haben könnt.

    Fazit:

    Wenn ihr einen schönen Urlaub garantiert haben wollt und viele nette neue Leute kennenlernen möchtet bei sommerlichen Temperaturen in einer Umgebung zum verlieben, dann fahrt ins Panoramacamp.

  • 31.08.2015

    Rovinj 2015

    Jenny1239
    ×

    Rovinj 2015

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2015

    Am ersten Tag haben wir nichts gemacht, wir haben unsere Bungalows bekommen und waren essen und am Meer. Am zweiten tag haben wir die Stadt Rovinj besichtigt, welche sehr schön war und viele Möglichkeiten zum Shoppen hatte. Am 3. Tag ging es dann an den Strand und am vierten haben wir einen Ausflug nach Venedig gemacht, welcher sehr schön war. Wir sind ca. 4 Stunden mit dem Boot dorthin gefahren und hatten in Venedig dann 4 Stunden Freizeit um die Stadt zu besichtigen oder eine Bootstour zu machen.Am fünften Tag ging es dann Abends zur Sandy Beach Party, dort konnte man viele schöne Bilder machen und dem Sonnenuntergang zusehen. Danach ging es hoch zur Bar und wir haben alle getanzt. Es war ein sehr schöner Abend. Samstags war dann unser letzter ganzer Tag wo wir nochmal Freizeit hatten und am letzten Tag haben wir einen Ausflug nach Porec gemacht und Abends ging es dann nach Hause.

    Fazit:

    Der Urlaub war sehr schön, es gab gutes essen und die Teamer waren immer hilfsbereit und nett. Die Ausflüge waren gut Organisiert und haben immer Spaß gemacht. Man hat viele neue tolle Leute kennengelernt und Freundschaften geschlossen. Allem in allem kann man das Panoramacamp in Rovinj nur weiterempfehlen!

  • 31.08.2015

    Rovinj Panoramacamp

    Jana01
    ×

    Rovinj Panoramacamp

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2015

    Ich bin mit einer Freundin in das Camp gefahren. Am Anfang mussten wir auf die Villagiovergabe warten, aber das warten hat sich gelohnt. Wir waren in einem Kompfortelt. Der Kieselstrand war nur ein paar Minuten vom Camp entfernt. Und vom Camp aus hatte man einen schönen Meerblick. Die Stadt Rovinj war 15 Minuten vom Camp entfernt. Rovinj bei Nacht ist sehr sehenswert. Es wurden viele Workshops angeboten, die aber keine Pflicht waren. Man konnte den Tag so gestalten wie man wollte. Es wurden zusätslich noch Ausflüge in den Aquapark, nach Venedig und viele andere angeboten. Die Sandy Beach Party war echt klasse. Der Sonnenuntergang am Sandstrand war traumhaft schön und die Musik war auch gut. Das Essen war sehr lecker. Die Teamer waren sehr nett, und viele haben neue Freunde kennengelernt.

    Fazit:

    Rovinj ist ein tolles Urlaubsziel. Man kann am Strand entspannen, die Stadt erkunden, neue Leute kennenlernen und viel mehr. Es war ein toller Sommer!:)

  • 20.08.2015

    Wunderschöner Urlaub!

    Emma2809
    ×

    Wunderschöner Urlaub!

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2015

    Das Camp war richtig schön.Man konnte direkt das Meer sehen und auch die Stadt Rovinj hatte man sehr schnell erreicht.Bei den Ausflugsangeboten war für jeden was dabei.Man hat sehr schnell neue Leute kennengelernt und auch die Teamer waren richtig nett.Es wurde von Tag zu Tag schöner und am Ende wollte man einfach nicht mehr zurück nach Deutschland.Man konnte jeden Tag selbst gestalten,z.B.: einfach an den Strand oder in die Stadt gehen ,oder aber auch an den zahlreichen Workshops teilnehmen. Alles in allem war es ein wunderschöner Urlaub,den man nicht so schnell vergisst.

    Fazit:

    Das Panoramacamp Rovinj kann man jedem empfehlen,der einen wunderschönen Urlaub erleben möchte.

  • 15.08.2015

    Rovinj 2015

    Paula
    ×

    Rovinj 2015

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2015

    Dieses Jahr bin ich mit meinen Freundinnen nach Kroatien ins Panorama-camp gefahren. Die Busanreise ging schnell vorbei und die Vorfreude steigerte sich. Endlich angekommen liefen wir natürlich zuerst ans Meer. Das Camp ist nur eine Minute vom Kieselstrand entfernt, was die perfekte Abkühlung verspricht, denn in Kroatien ist es extrem heiß! Es wurden tolle Ausflüge angeboten. Mir hat am besten die Sandy-Beach Party gefallen. Dort wurde ein Sandstrand aufgeschüttet und es ist der perfekte Ort um den Sonnenuntergang zu genießen. Die Stadt Rovinj ist ca. 20min entfernt und einfach traumhaft schön. Zwischen den Häusern der engen Gassen kann man das Meer sehen und in den Schatten der Häuser ist es auch nicht so heiß :). Die Zeit ging viel zu schnell vorbei und der Abschied von den neu gewonnenen Freunden viel schwer. Ich werde euch alle vermissen :*

    Fazit:

    Rovinj ist ein tolles Urlaubsziel. Hier kann man am Strand entspannen, schwimmen gehen, die Altstadt erkunden und neue Leute kennenlernen. Es war ein unvergesslicher Sommer!

  • 12.08.2015

    Hrvatska je cool :)

    Finn123
    ×

    Hrvatska je cool :)

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 2015

    Meine Kumpel und ich (17) sind am späten Nachmittag von Gießen aus mit dem RUF-Bus Richtung Kroatien gefahren. Nachdem wir ungefähr 16 stunden gefahren sind, sind wir endlich in Rovinj angekommen. Bei dem wunderschönen Anblick vom Meer und der Stadt war die Müdigkeit aufeinmal wie verflogen. Wir wurden von allen herzlich begrüßt und nach ca 4 (verbrachten wir am Strand) Stunden konnten wir dann endlich unsern Bungalow beziehen. Die Bungalows waren zwar klein aber fein, aber wir waren ja eh nur zum schlafen im Bungalow. Wir haben jeden Tag ausgeschlafen und gingen sehr spät frühstücken, was ja mit ruf ja auch zum Glück möglich ist, da man bis 11:30 frühstücken kann :D. Danach hieß es dann ab an den Strand, sonnen und ab ins Wasser. Es gab soviel Programm, das man gar nicht an allem teilnehmen konnte. Man konnte einfach den ganzen Tag machen was man wollte, ob Stadt, Strand oder Camp alles war möglich. Die Altstadt von Rovinj ist sehr schön, viele kleine Läden und schöne alte Gassen und das Eis dort ist ein Traum. Wir liefen mit einigen Leuten aus unserm Camp und Kimi unsrer Teamerin nach Rovinj zum Hafen, wo wir dann auf ein Boot gestiegen sind und es los zum Limfjord ging. Einfach mal gemütlich die beine im Wasser baumeln lassen. Bevor wir wieder aus dem Fjord heraus fuhren machten wir mitten im Fjord einen Stopp, wo wir die Möglichkeit hatten direkt vom Boot aus ins Meer springen konnten. Es war zwar ein ruhiger aber sehr schöner Ausflug. Diese beiden Ausflüge haben wir auch noch mitgemacht, was auf jeden Fall eine super Entscheidung war. Für jeden findet sich der passende Ausflug. Der letzte Abend war wundervoll, erst eine atemberaubende Abschlussshow, wo jeder der wollte etwas aufführen konnte wenn er natürlich wollte. Nachdem wir am letzten Tag zurück vom letzten Ausflug aus Pula waren, hieß es Abschied nehmen. Alle saßen da, waren betrügt und die Tränen liefen, wir sind wie eine große Familie zusammen gewachsen und hatten eine wunderschöne Zeit.

    Fazit:

    Auf jeden Fall weiter zu empfehlen!! :))

  • 04.08.2015

    Klasse Urlaub in Rovinj

    Lungti
    ×

    Klasse Urlaub in Rovinj

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // Juli 15

    Nach einer angenehmen,aber langen, Busfahrt, war ich angenehm überrascht von der schönen Lage des Camping-Platzes. Nach einer kurzen Tour über den Campingplatz und einem kleinem Brunch warteten wir auf die Villaggiovergabe, nach der wir dann endlich unsere Zelte beziehen konnten. Den Rest des Tages verbrachten wir am Strand, der zwar sehr felsig war, aber durch angenehm warmes Wasser und viel Sonne beeindrucken konnte. Am Abend lernten wir dann unseren Teamer kennen, der auf Anhieb sympathisch rüber kam. Am nächsten Morgen konnten wir dann Ausflüge buchen, wie zum Beispiel einen Ausflug nach Venedig oder Schnuppertauchen in der Bucht. Das Highlight der meisten urlauber war der Sandy Beach Ausflug, ein Ausflug auf eine gemütliche Privatinsel, auf der man erst chillen konnte und später eine dicke Party statt fand,die die meisten Klasse fanden. Die Zeit verging wie im Flug. An manchen Abenden gingen wir dann noch in eine Bar, den Irish Pub, in dem man wieder neue freunde finden konnte. Das Essen in der Zeit war gut, aber ab und zu etwas wenig gewürzt oder sehr ölig. Die Sanitären Einrichtungen waren halbwegs Sauber, manche mehr als andere. Das kauflich zu erwerbende Wlan war schnell und gut einteilbar, und der Preis nicht all zu hoch. Der Weg in die Stadt war zwar weit, aber aushaltbar. Die Lage nahe einer Fischfabrik aber etwas ungelegen. Am letzten Tag in Rovinj, fuhr ich mit nach Porec, wo ich und meine Freunde noch einmal gemütlich mit anderen unseres Villaggios und unserem Teamer essen gingen und Souveniers kaufen konnte. Auf der meist nächtlichen Rückfahrt nach Deutschland schliefen die meistenund freuten sich nach dem Klasse Urlaub dennoch auf Zuhause.

    Fazit:

    Ein Klasse Urlaub, bis auf kleinigkeiten gab es nichts aus zu setzen. Verbesserungswürdig wären die Sanitären Einrichtungen, das Essen mehr Beschaftigungsmöglichkeiten.

  • 08.09.2014

    Allles was einen perfekten Urlaub ausmacht! :)

    uliii
    ×

    Allles was einen perfekten Urlaub ausmacht! :)

    Reiseziel: Rovinj - Kroatien // Panoramacamp // August 2014

    Obwohl wir nur ein bisschen länger als eine Woche gebucht hatten, haben wir so viel erlebt, dass man damit das Programm von Wochen füllen könnte! Alles begann mit der ca 12 stündigen Busfahrt (von Karlsruhe). Diese war vor allem von unglaublicher Vorfreude auf einen unvergesslichen Urlaub geprägt und so verging die Zeit schon fast im Flug, bis wir am nächsten Morgen in Rovinj ankamen. Wenn ich bewerten müsste welcher Tag mir am wenigsten gefallen hätte, so war es der erste Tag: das Wetter war etwas durchwachsen, wir kannten noch nicht so viele Leute, das Camp war überfüllt mit Jugendlichen, die entweder grad angereist waren oder ihren letzten Tag im Camp verbrachten,außerdem hatten wir noch nicht so viele Bekanntschaften geschlossen und wir konnten erst gegen Nachmittag unsere Zelte beziehen. Doch ab dem 2. Tag ging es steil bergauf. Wir lernten unglaublich schnell coole Leute kennen und die Sonne brannte nur so vom Himmel. Programmmäßig war auch einiges geboten am Abend ging es fast immer in einen Club oder auf eine Party. Tagsüber konnten wir neben zahlreichen Workshops auch einfach nur am Strand chillen oder im glasklaren Wasser baden. Wem das nicht reichte, der hatte am Anfang auch die Möglichkeit einige Ausflüge dazu zu buchen. Ich bereue es zum Beispiel auf keinen Fall an einem Tag um 4 Uhr morgens aufgestanden zu sein um ca 3 1/2 nach Venedig zu schippern. Es war einfach wunderschön dort und eine tolle Erfahrung, besonders mit so coolen Leuten und nicht mit der Familie ;) Ein weiterer wichtiger Punkt war das Essen für mich: Das Frühstücksbüffet war super. Genauso wie das Abendessen. Kritikpunkt war nur das nicht wirklich vorhandene Mittagessen, was lediglich aus einer Erweiterung des Frühstücks bestand. Doch die leckeren Imbissbuden in der Stadt ließen auch das schnell vergessen. Schon bald war der letzte Tag gekommen und wir mussten trotz strömenden Regens (übrigens der einzige Tag mit schlechtem Wetter) um 9 Uhr mit unseren kompletten Gepäck aus den Zelten raus. Der Abschied fiel echt schwer.. Besonders auch von unsrem super lieben und lockerem Teamer! :D Der Bus war auf der Rückfahrt echt krass überhitzt und wir haben leider so gut wie keine Pausen eingelegt..

    Fazit:

    Sonne, Strand, türkisenes Wasser, die coolsten Leute, geile Ausflüge und jede Menge PARTY! was will man mehr?!

nach oben