schließen ×

Playa de Aro / Spanien


Last Minute - z.B. Spanien 6 Tage* ab 299 €

Schreib deinen ruf Reisebericht!

Du warst mit ruf Jugendreisen im Urlaub und möchtest gerne einen Reisebericht verfassen? Wir freuen uns! Als Dankeschön erhälst du einen Amazon-Gutschein im Wert von 10 €. Einfach deinen Reisebericht jetzt hier schreiben und hochladen.

  • 08.08.2019

    Vamos a la PLAYA??

    Wilen Tumasian
    ×

    Vamos a la PLAYA??

    Reiseziel: Playa de Aro - Spanien // Beach- & Fitnesscamp // Juli 2019

    Ich war im Sportcamp in Playa de Aro und ich kann nur sagen, dass ich hier nix zum Meckern habe!! Einfach WAHNSINN, was man da für Möglichkeiten hat z.B Fitnessangebote, Sprachkursen und dergleichen! Man hat sehr viel Freizeit und dementsprechend kann man die Möglichkeit ausnutzen z.B zum Beach zugehen oder in der City bummeln! Die ruf Teamer waren sehr herzlich, nett und waren 24/7 für die Teilnehmer da, wenn wir z.B was aufm Herzen haben... Es lohnt sich aufjedenfall mind. 2 Wochen Aufenthalt in Playa zu buchen! Das Geile ist einfach, dass man sehr schnell Freunde aus unterschiedlichen Bundesländern findet und man lernt dadurch andere Mentalitäten, Charaktereigenschaften von Jugendlichen kennen, was auch sehr essenziell für die Zukunft ist, da man dadurch weiß, wie man mit anderen Menschen umgehen soll... Ich war ebenso in Barcelona und ich kann es einfach nur empfehlen, Barcelona ist einfach unbeschreiblich schön, man hat dort viele Möglichkeiten zu shoppen und die Menschen sind dort sehr barmherzig!!

    Fazit:

    Bestes Erlebnis meines Lebens!! WIEDERHOLUNGSBEDARF!!!

  • 07.08.2019

    Geile Woche mit geilen Freunden

    Lene
    ×

    Geile Woche mit geilen Freunden

    Reiseziel: Playa de Aro - Spanien // Beach- & Fitnesscamp // Juli 2019

    Ich weiß nicht wo ich anfangen soll.. . fast bereue ich nur eine Woche gebucht zu haben, denn das war eine Woche die mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Ursprünglich habe ich diese Sprachreise gebucht, um mein Englisch zu verbessern, doch dass wir dabei noch die Möglichkeit auf viele weitere coole Aktionen haben, hätte ich nicht gedacht. Der Sprachkurs war wirklich hilfreich, was die Aussprache angeht, da während den Lerneinheiten konsequent in der Fremdsprache gesprochen haben. Die Lernspiele förderten das Selbstvertrauen seinen bisherigen Wortschatz anzuwenden und mit Hilfe der Sprachteamer zu erweitern. Trotzt Sprachkurs kamen aber auch die sportlichen Aktivitäten nicht zu kurz. Ich habe mir nichts entgehen lassen und an einigem Angeboten teilgenommen wie Bauch, Beine & Po Workout; Moutainbiketour zu einer Bucht; Yoga am Strand; Stretching; Bodyworkout und Boxen. Auch andere Aktivitäten wie der Barcelona Ausflug, Playa by night und die HIP(mein persönliches Highlight) waren super. In meiner restliche Freizeit machte ich mit meinen Camp Mitbewohnern das Städtchen von Playa de Aro unsicher. Die bunten Shoppingläden und vielen Tapas Bars geben einem das nötige Spanien Feeling. In all zu vielen Restaurants hielten wir uns nicht auf, da dass Buffet im Camp super lecker war. Die Küche zauberte zum Beispiel Thai Curry; Curry Wurst mit Potato Wedges; Burger, Gnochibrokoli Auflauf und Lasagne. Tagsüber wurde außerdem eine große Auswahl an Früchten angeboten und mittags zum Beispiel Smoothies, Mousse au Chocolat, Couscous, Kartoffeln mit Quark und Milchreis. Also verhungern konnte man hier nicht. Ein weiteres Highlight war der saubere Strand mit dem glasklaren Meer. Hierfür konnte man sich Sonnenschirme vom Camp ausleihen, außerdem war auch immer ein Teamer am Strand vor Ort. Ein Flop, was hier leider auch genannt werden muss, waren die Duschen auf dem Campingplatz, sowie die Toiletten, da beides nicht sehr sauber war. Es erwies sich auch schwierig die Duschen auf die gewünschte Wassertemperatur einzustellen. Außerdem befand sich auch keine Seife zum Hände waschen vor Ort.

    Fazit:

    Trotztdem würde ich jederzeit wieder diesen Urlaub buchen. Ich bin so froh, dass ich in dieser Zeit so viele neue Leute kennenlernen durfte, denn zusammen haben alle Erlebnisse doppelt so viel Spaß gemacht.

  • 06.08.2017

    Playa de Aro-ein traumhafter Urlaub

    Eve-Mareen Hoppe
    ×

    Playa de Aro-ein traumhafter Urlaub

    Reiseziel: Playa de Aro - Spanien // Beach- & Fitnesscamp // Juli 2017

    Als ich mit 3 Freundinnen ankam, wurde ich herzlich empfangen. Nicht nur das Ambiente war sehr schön, sondern auch Teamer und weitere Jugendliche waren sehr nett und offen. Ich habe in einem Bungalow gewohnt, welches sehr sauber war. Rund um die Uhr gab es wirklich sehr leckeres Essen und auch immer etwas zum Trinken. Um 10.00 Uhr hatte ich Sprachunterricht, welcher kein normaler Unterricht, wie in der Schule war. Es hat sehr viel Spaß gemacht und wir haben viel auf Spanisch geredet. Wir konnten Wunschthemen angeben und haben diese auch behandelt. Nach dem Unterricht wurde einem nie langweilig. Man konnte zum traumhaften Strand gehen, aber auch von den Teamern wurden coole Workshops angeboten oder man bucht einen Ausflug, wie ich z.B. nach Barcelona oder auch einen ganzen Nachmittag auf einem Boot zu verbringen und an Buchten anzuhalten, um sich abzukühlen. Man konnte auch feiern gehen. Auch die Hip war ein unglaublich schönes Erlebnis. Alle ruf-Camps sind zusammen gekommen, um zusammen zu feiern und Spaß zu haben und das Geld hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn auch das war ein unvergessliches Erlebnis.

    Fazit:

    Alles in allem war Playa de Aro ein wunderschönes Ferienlager mit einem traumhaften Strand. Auch die An- und Abreise lief problemlos ab. Die Zeit dort war wunderschön und es lohnt sich auf jeden Fall, ein zweites Mal hinzufliegen.

  • 03.08.2017

    Immer wieder gern!

    YoYo
    ×

    Immer wieder gern!

    Reiseziel: Playa de Aro - Spanien // Beach- & Fitnesscamp // Juli 2017

    Das beach-und sportcamp in Playa de Aro war super! Es ist sooo schön, jeden Tag einfach über den Campingplatz zu gehen und direkt am Strand sein zu können. Es gab viel zum Ausleihen und es wurden so viele tolle Aktivitäten angeboten, für die man nicht noch bezahlen musste. Die Teamer waren alle super entspannt und freundlich! Zusammen mit meinen Freunden hatten wir einen Spanisch-Sprachkurs gebucht, der so viel Spaß gemacht hat! Das war im Gegensatz zum Schulunterricht nämlich vorallem praktisch und nicht nur Theorie. Und es gab rund um die Uhr Essen, das der Hammer war!

    Fazit:

    Ich war schon in einigen Feriencamps, aber dieses war bisher mein absolutes Lieblingscamp und das kann man nur schwer übertreffen! Ich hatte gar nicht wirklich das Gefühl in einem Ferienlager zu sein! Ich fand besonders toll, dass wir selbst darüber entscheiden durften, was wir machen. Liebe Grüße YoYo

  • 02.08.2017

    Meine zwei Wochen in Playa de Aro

    Antonia
    ×

    Meine zwei Wochen in Playa de Aro

    Reiseziel: Playa de Aro - Spanien // Beach- & Fitnesscamp // Juli 2017

    Ich bin mit dem Flugzeug von Hamburg nach Barcelona geflogen. Nach einem zweieinhalbstündigen Flug wurden ich von einem sehr gut erkennbaren Ruf-Teamer abgeholt. Danach sind wir mit einem Shuttelbus zum Camp gefahren und konnten dort nach der Busfahrt etwas essen. Man musste daran denken das man sein Teller und Besteck oben in den Koffer legt. Es halt alles gut geklappt. Das Essen war sehr lecker und die Küche hatte für jeden etwas, egal ob dieser Vegetarier bzw. Veganer ist, oder irgendwelche Unverträglichkeiten hatte. Ich habe den Sprachen Unterricht besucht. Dieser war sehr interessant und abwechslungsreich. Wir haben beispielsweise geübt zu bestellen. Danach sind wir dann in die Stadt gegangen und haben dies direkt in der Praxis geübt. Es hat viel Spaß gemacht und man konnte immer mit eigenen Problemen zu den Lehrern kommen. Ich habe den Barcelona Ausflug und die Costa brava Expierence mitgemacht und beide Ausflüge haben das gehalten was sie versprochen haben. Als mein Urlaub zu ende bin ich morgen mit einer kleinen Gruppe in Playa de Aro gestartet. Wir haben auf dem Weg zum Flughafen verschiedene Kinder aus den Anderen Camps rund um Playa de Aro abgeholt. Am Flughafen wurden wir dann bis zu den Sicherheitskontrollen begleitet.

    Fazit:

    Es war ein sehr schöner, entspannter, abwechslungsreicher und interessanter Urlaub.

nach oben