schließen ×

Tarquinia


XL-Frühbucher - spare bis zu 30 % - nur noch

Schreib deinen ruf Reisebericht!

Du warst mit ruf Jugendreisen im Urlaub und möchtest gerne einen Reisebericht verfassen? Wir freuen uns! Als Dankeschön erhälst du einen Amazon-Gutschein im Wert von 10 €. Einfach deinen Reisebericht jetzt hier schreiben und hochladen.

  • 31.08.2019

    Die schönste Reise ohne Eltern nach Italien

    Kiara
    ×

    Die schönste Reise ohne Eltern nach Italien

    Reiseziel: Tarquinia - Italien // Friendsclub // August 2019

    Nach einer langen, aber lustigen Anreise wurden wir im Friendsclub herzlich in Empfang genommen und uns wurde das Camp gezeigt. Mittags wurden wir in unsere Villagios (Gruppen) eingeteilt. Jedes Villagio musste sich einen "Schlachtruf" ausdenken und jeden Tag Punkte fürs Rockermeeting sammeln. Am Anfang zweifelte ich, ob es wirklich ein so schöner Urlaub wird, da wir uns alle anfangs nicht sehr verstanden haben bzw nicht viel miteinander geredet haben. Doch dies hat sich zum Glück schnell geändert. Sonntags ging es für uns nach Rom. Dort wurden uns viele schöne Sehenswürdigkeiten und Orte gezeigt, die man vielleicht nie wieder im Leben sieht. Zum Beispiel in eine Eisdiele mit 150 Eissorten. Ein weiterer Ausflug ging nach Siena und ins Euroma Shoppingcenter. Am ersten richtigen Tag ging es auch mit einem Katamaran aufs Meer. Mein Highlight im Friendsclub war auf jeden Fall das Holi-Festival. Davor haben wir unsere T-Shirts mit Batik verschönert und uns schöne Frisuren gemacht und dann wurde gefeiert. Wir waren danach alle sehr Bunt und Nass.Nach 4 Stunden Holi-Festival, ging es zum Abschluss für alle ins Meer. Die Beachparty am letzten Abend war sehr cool und die Abschlusshow war sehr lustig (wie alle anderen Sows auch). Am Tag der Abreise gab es ein sehr emotionales "Tschüss sagen". Jeden Tag war das Essen im Friendsclub super. Vor allem die Mitternachtspizza. Das Camp und der Strand waren wunderschön. Danke an Rom Süd für die schöne Zeit und natürlich auch an unsere Teamer Katja und Claudia.

    Fazit:

    Es war eine unvergessliche Reise, bei der man viele neue Leute kennengelernt hat und viel Spaß hatte. Die Reise ist auf jeden Fall zum weiterempfehlen.

  • 18.07.2019

    Emely

    Emely Erdbeere
    ×

    Emely

    Reiseziel: Tarquinia - Italien // Friendsclub // Juli 2019

    Es war so schön und die teamer sind alle so nett und cool alle waren super chillig aber auch sehr motiviert ich war fast jeden Tag am Strand oder am Pool. In meiner zweiten Woche hatte ich kaum Freunde dank den teamer bekam ich aber sehr schnell viele neue und habe immernoch Kontakt zu ihnen und wir wollen nächstes Jahr wieder mit ruf verreisen.Die Abschlussfeier war sehr lustig aber auch sehr schön gemacht die animatoren waren sehr cool und haben immer für GUTE LAUNE gesorgt.Das Holi Festival war eins der besten Erlebnisse es war einfach so cool und sehr bunt.Das essen war sehr lecker und die Mitternachts Pizza war am besten das Tschüss sagen war am schlimmsten ich musste zweimal sehr stark weinen da ich zwei Wochen da war hatte ich auch zweimal dieses Leid alle meine Freunde und alle teamern tschüss zu sagen aber es war eine sehr schöne Erfahrung und eine gute Erinnerungen an meinen schönsten Sommer meines bisherigen Lebens und ich komme gerne jederzeit wieder.Den Ausflug nach Rom (Rom by day Rom by night) fand ich auch sehr cool Rom ist eine wunder schöne Stadt und mit unserer teamerin die Stadt zu erkunden hat es auch sehr viel spaß gemacht mal etwas über die Stadt zu lernen wir waren auch in der Eisdiele mit den 150 Eis Sorten das war eines der Rom Highlights wir sind bis ein uhr nachts in Rom geblieben und uns Rom by night angesehen es ist einfach nur wunderschön und ich und meine Freunde haben es sehr genossen wir sind dan alle zurück zum Camp gefahren und dan alle gleich nach der Pizza ins Bett gegangen.

    Fazit:

    Es war der schönste Urlaub den ich geh hatte und ich komme sehr gerne wieder.

  • 17.07.2019

    Mein Urlaub in Tarquinia

    Hexe Lilly
    ×

    Mein Urlaub in Tarquinia

    Reiseziel: Tarquinia - Italien // Friendsclub // Juli 2019

    Ich muss ehrlich sagen am Anfang als ich in den Bus gestiegen bin war ich ziemlich verunsichert, da ich ohne eine Freundin oder einen Freund war. Aber im Bus habe ich schnell einen Platz gefunden und bin mit Leuten ins Gespräch gekommen. Die Fahrt war anstrengend aber machbar und eigentlich sehr entspannt. Als wir dann morgens in Tarquinia angekommen sind, haben wir erstmal gefrühstückt und durften Chillen. Später wurden wir dann in unsere Villagos eingeteilt. Das sind kleine Gruppen mit einem oder zwei Teamern. Das war sehr hilfreich da man in der kleinere Gruppe schnell viele Leute kennengelernt hat. Der Rest des Tages verlief entspannt. Abends gab es noch eine Willkommesparty. Der nächste Tag war auch sehr entspannt und ich habe es genossen so lange schlafen zu können wir ich wollte. Frühstück gab es bis 13 Uhr. Sowieso gab es fast immer was zu essen. Auch noch um 23 Uhr Mitternachtspizza. Ich fand es gut das man keine Verpflichtungen hatte aber trotzdem Workshops angeboten wurden. Ich persönlich habe keine Workshops mitgemacht da ich immer etwas mit neuen Freunden gemacht habe. Da ich Youngster gebucht hatte hatten wir unseren eigenen Bereich mit Sitzsäcken Sonnensegel und unseren eigenen Zelten wie Loges. Am dritten Tag ging es nach Rom wo wir bis 1 Uhr nachts geblieben sind. Rom finde ich nicht notwendig zu buchen auch wenn es natürlich Sehenswert ist. Den Tag drauf war das Holifestival. Es war cool mi den Farben aber ich möchte die Laute Musik nicht so gerne. Ich hatte aber trotzdem viel Spaß da wir eine Wasserschlacht gemacht haben. Den Tag darauf bin ich nach Siena gefahren. Ich hatte am Anfang überhaupt keine Lust drauf weil niemand aus meinem Villago mitgekommen ist. Am Ende war es super cool und es lohnt sich auf jeden Fall Siena zu buchen. Es ist eine Wunderschöne Stadt mit vielen Läden. Den Tag danach habe ich mit meinem Freunden verbracht. Aber leider hat es geregnet. Und dann hieß es auch schon wieder Abschied nehmen. Wir mussten am nächsten Tag schon sehr früh aus unseren Loges raus. Ich bin dann nochmal mit meinen Freundinnen ins Euroma 2 Shoppingcenter gefahren. Das hat sich gelohnt da wir Sachen für die Fahrt gekauft haben. Bei der Abschieds Veranstaltung hat wirklich fast jeder Geweint. Man glaubt gar nicht wie man in einer Woche zusammen wachsen kann.

    Fazit:

    Dieser Urlaub war mit der schönste den ich je hatte. Ich werde die Leute und Teamer sehr vermissen. Ich freue mich schon nächstes Jahr wieder mit Ruf wegzufahren.

  • 29.10.2018

    Schönster Urlaub

    Jo
    ×

    Schönster Urlaub

    Reiseziel: Tarquinia - Italien // Friendsclub // August 2018

    Ich war diesen Sommer mit drei anderen Freunden im Friendsclub in Tarquinia und am Anfang hab ich persönlich daran gezweifelt ob der Urlaub so cool wird wie ich es mir erhofft habe.. aber nach diesen zwei Wochen können wir alle sagen, dass es der schönste Urlaub war. Die Stimmung war einfach immer gut, egal ob es mal geregnet hat, alle haben jeden Tag aufs neue zusammen das beste draus gemacht. Die Teamer waren mega lustig und man hat schnell neue Freunde gefunden. Die Beachparty war mein persönliches Highlight, aber auch der Ausflug nach Rom oder das Holi-Festival haben sich echt gelohnt!!!

    Fazit:

    Der Abschied von allem ist uns richtig schwer gefallen und noch heute vermisse ich die unvergesslichen Zeit. Ich würde jederzeit wieder dorthin zurückfahren, wenn ich die Möglichkeit hätte!!! :)

  • 22.07.2018

    Bester Urlaub meines Lebens

    Louise
    ×

    Bester Urlaub meines Lebens

    Reiseziel: Tarquinia - Italien // Friendsclub // Juli 2018

    Ich habe mich entschlossen mal komplett alleine in den Urlaub zu fahren, ohne meine Eltern und meine Freunde. Als ich in Frankfurt a. M. auf meine Bus wartete bin ich direkt mit Leuten ins Gespräch gekommen und habe mich mit ihnen angefreundet. Wir mussten wegen Stau ungefähr 17 Stunden fahren, was sich erstmal superlange anhört, aber mit Filmen und Unterhaltung überbrückt wurde. Als wir angekommen waren, bekamen wir erst einmal eine kurze Rundführung und wurden kurz darauf in unsere Meetings aufgeteilt. Den restlichen Tag verbrachten wir gemeinsam am Strand und in der Chilleria. Wir wurden den ganzen Urlaub immer gut unterhalten und es hat sich gelohnt, viele Workshops mitzumachen. Dann war ich noch zweimal in Rom und einmal in Siena. Siena kann ich dir als Ausflug wirklich nur an Herz legen! Das Abendprogramm war super und die Mitternachtspizza immer lecker. Am besten hat mir glaube ich "Pimp my Teamer" gefallen! Aber auch das Völkerballturnier, die Kinonacht und "Sunsetswimming" hat mir gut gefallen. Das Holi-Festival würde ich auf jeden Fall dazu buchen, am Ende liegt man einfach nur glücklich mit Holi-Farbe im Schlamm! :) Einen ganz herzlichen Dank an alle Teamer: Mara, Marcus, Dennis, Nele, Julia, Daniel, Tim, usw. ..., natürlich an die Chilleriagirls (Annika, Ruth & Kati), die uns durchgängig mit ungesundem Zeugs versorgt haben :), an die Nachtwächter (Thomy & Sebastian) und an die Küchencrew, die immer super leckeres Essen gekocht haben! Wenn du nach Italien fährst, dann würde ich dir empfehlen 2 Wochen zu buchen. 2 Wochen lohnen sich einfach noch viel mehr und man verlässt das Camp nachher mit noch mehr Freunden und schönen Erinnerungen. Am letzten Abend gab es noch eine große Strandparty! Alles in allem war das bis jetzt der beste Urlaub in meinem Leben und nächstes Jahr bin auch wieder mit dabei...Ich freue mich jetzt schon auf 2 neue, unvergessliche Wochen! 100% Weiterempfehlung :)

    Fazit:

    Ich würde jederzeit wieder mit RUF Reisen in den Urlaub fahren. Mein Urlaub war einfach nur klasse!

  • 19.07.2018

    Urlaub ohne eltern

    sammy
    ×

    Urlaub ohne eltern

    Reiseziel: Tarquinia - Italien // Friendsclub // Juli 2018

    Wir sind am 11.07 morgens los gefahren und sind am nächsten tag angekommen direkt dannach wurde uns das Camp gezeigt und wir wurden in gruppen eingeteilt mit dennen wir die ganze woche verbracht haben.Das essen war lecker und es hab immer was zu trinken das meer war halb wegs klar und es war alles super.

    Fazit:

    Ich kann diese Reise echt nur empfehlen wenn man eine reise ohne eltern machen will,da man schnell neue freunde im camp findet ist man NIE alleine ist,kann man auch ohne freunde fahren.

  • 17.07.2018

    Beste Reise ever ;-)

    Lewis
    ×

    Beste Reise ever ;-)

    Reiseziel: Tarquinia - Italien // Friendsclub // Juli 2018

    Hallo zusammen, ich bin bereits zum 2. Mal in Tarquinia gewesen. Dieser Urlaub war noch viel lustiger, spaßiger und aufregender wie letztes Jahr. Ich habe mich sehr viele Dinge getraut und ausprobiert die ich im letzten Jahr nicht ausprobiert habe z. B. das Stand-Up Paddeln, Beachvolleyball oder das coole Holifest. Unsere Betreuer sind immer der Hit sowie auch in diesem Jahr! Ein riesiges Dankeschön an Julia & Mara unser Villagio war der Hit! Ich finde nur sehr schade, dass dieses Jahr nicht so viele Youngsters ab Hannover gefahren sind - vielleicht ändert es sich ja im nächsten Jahr 2019 wieder. Tarquinia ist eine Reise wert vor allem der Aquafelix Wasserpark am Abreisetag! Probiert es einfach aus EUER Lewis ;-)

    Fazit:

    Sommer - Sonne - Sonnenschein - so müssen die Sommerferien sein ;-)

  • 18.08.2016

    Super Urlaub mit extrem coolen Leuten!

    GestirnTante
    ×

    Super Urlaub mit extrem coolen Leuten!

    Reiseziel: Tarquinia - Italien // Friendsclub // August 2015

    Nach einer etwas langen, aber auch sehr entspannten Busfahrt, wurden wir im friendsclub erstmal herzlich begrüßt und wir wurde mit einer jkeinen Rundführung das Gelände vertraut gemacht. Danach wurden wir auch schon in unsere Camps eingeteilt mit circa 20 anderen ungefähr Gleichaltrigen. anfangs lag noch eine gewisse Schüchternheit in der Luft, diese legte sich jedoch nach einigen Tagen und alle kamen wirklich sehr sehr gut miteinander aus. Auch unser Teamer (Flo) sorgte immer für viel Spaß und Zusammenhalt in unserem Camp. Durch ständige Programme, wie beispielsweise einem Volleyballtunier, einem Kinoabend oder einer Wellness-Nacht hat man eigentlich ständig die Möglichkeit etwas zu unternehmen und da bleibt keine Zeit mehr für das Langeweilen übrig. Auch die Städtereisen nach Rom und Siena waren sehr interessant, da man so für einige Stunden in die italienische Kultur abtauchen konnte. Außerdem waren die Busfahrten sehr gut geeignet dafür, den Schlaf der letzten Nacht, den man durch Partys oder einfach Herumalbern mit Camppartnern versäumt hat, nachzuholen. Ein kleinen Kritikpunkt habe ich jedoch und zwar den Kletterpark, von dem ich ein klein wenig mehr erwartet hätte.

    Fazit:

    Ich hatte eine sehr schöne Zeit mit sehr schönem Wetter und habe viele neue Freunde kennengelernt. Der Spaß ist vorprogrammiert. Die Reise ist auf jedem Fall zum weiterempfehlen

  • 10.08.2016

    Eine unvergessliche Woche!

    _merie_
    ×

    Eine unvergessliche Woche!

    Reiseziel: Tarquinia - Italien // Friendsclub // August 2015

    Hallo zusammen!

    Ich habe eine Woche in Tarquinia verbracht und bereue es nicht! Ich bin ganz alleine gereist und dachte zunächst, dass es schwierig wird, Anschluss zu finden... von wegen! Spätestens bei der Villagio-Vergabe kommt man mit andere ins Gespräch und alle sind super locker und freundlich!

    Zunächst zum Camp selber. Das Camp ist sehr schön gestaltet und sehr sauber! Ich persönlich war sehr vom Strand begeistert, da der ruf-friendsclub einen eigenen Strandabschnitt hatte, an dem keine anderen Urlauber die Plätze belegen. Zudem gab es am Strand Sonnensegel,Schirme und Liegen. Perfekt zum entspannen!

    Ein großes Dankeschön an alle Teamer und Mitarbeiter im friendsclub! Diese waren immer alle höchstmotiviert und hatten für alles ein offenes Ohr, und wir hatten zusammen auch viel Spaß! Außerdem haben diese sich richtig um das Programm(welches echt toll und abwechslungsreich war) gekümmert!

    Einzig allein mit dem Essen konnte ich mich nicht so anfreunden, aber das ist meine persönliche Meinung und viele anderen im Camp hat es gut geschmeckt!

    Fazit:

    ZUsammenfassend kann man den freindsclub nur loben und weiterempfehlen, vorallem für Jüngere (ab 11) denn die Workshops, Ausflüge und das Camp an sich sind sehr liebevoll gestaltet!

  • 03.08.2016

    Mein schönster Urlaub ohne Eltern

    Alex10012000
    ×

    Mein schönster Urlaub ohne Eltern

    Reiseziel: Tarquinia - Italien // Friendsclub // Juli 2015

    Mein Urlaub auf dem Campingplatz Riva dei Tarquini in Westitalien war sehr schön und erlebnisreich. Ohne die netten Leute, die ich dort getroffen habe, ohne die zahlreichen Ausflüge an schöne Orte und Städte, ohne all die lustigen Workshops, von denen täglich circa 5 Stück angeboten wurden, ohne das Meer und ohne den Pool wäre der Urlaub sicher ziemlich langweilig gewesen. Aber unter diesen Umständen war der Urlaub einer der intensivsten, die ich je erlebt habe. Ich war nur eine Woche dort, aber habe auch Leute getroffen, die drei Wochen Urlaub gemacht haben und auch sie hatten niemals Langeweile. Die ganzen Workshops, Ausflüge und anderen Planungen für jeden Tag in der nächsten Woche konnte man immer auf einer Infotafel einsehen. Ich hatte wegen der Ausflügen nach Siena, Rom bei Tag, Rom bei Nacht, Tarquinia und in den angrenzenden Wald zum Softair spielen und zum Klettern nur Zeit um an ein oder zwei Workshops teilzunehmen, aber wenn man mehr als eine Woche Urlaub macht, müssen alle Ausflüge in der ersten Woche gemacht werden. Das ist eines der Sachen, die ich nicht gut geplant finde. Ansonsten war die Planung allerdings super. Es waren zusätzlich zu den ungefähr 250 Jugendlichen noch circa 30 weitere Personen vor Ort, die alles organisiert haben: 15 Teamer (die die Villagios teamen, 1 Villagio besteht aus mehreren Zelten oder Mobile Homes), 10 Köche (das Essen war wirklich gut), 4 Techniker, 1 Nachtwächter und der Chefreiseleiter (sogar der Reiseleiter Moe hat immer bei allem mitgemacht und war bei der Abschlussparty der DJ). Jeder von ihnen ist total nett und circa 25 Jahre alt. Die Ausflüge konnte man von zu Hause aus buchen, aber mit dem Taschengeld auch noch vor Ort bezahlen. Ich hatte 100 € dabei, was aber ziemlich knapp war, da ich auch noch Ausflüge im Wert von 45 € gebucht habe.

    Fazit:

    Trotz des Schlafmangels im gesamten Urlaub wegen der Wärme im Zelt, das unter der Sonne stand, und wegen der Ausflüge, bei denen man nicht ausschlafen konnte, einer meiner schönsten Urlaube in meinem Leben und nur weiterzuempfehlen.

  • 29.07.2016

    Mein Urlaub im Friendsclub

    ElliIsCreepy
    ×

    Mein Urlaub im Friendsclub

    Reiseziel: Tarquinia - Italien // Friendsclub // Juli 2015

    Ich bin mit dem Reisebus angereist, die Fahrt verlief angenehm. Als wir angekommen sind, gab es erst einmal sehr leckeres Frühstück und wir haben unsere Zelte + Teamer zugeteilt bekommen. Am Abend war immer ein sehr unterhaltsames Programm oder Partys. Am besten fand ich den Ausflug nach Siena, wir hatten genug Zeit um alles zu sehen. Ebenso war das Essen im Friendsclub super!

    Fazit:

    Ich hatte sehr viel Spaß und es war ein gelungener Urlaub!

  • 15.07.2016

    Erster Urlaub ohne Eltern

    MaggisMania
    ×

    Erster Urlaub ohne Eltern

    Reiseziel: Tarquinia - Italien // Friendsclub // Juli 2015

    Ich bin zum ersten mal ohne Eltern bzw. Familie in den Urlaub gefahren, dafür jedoch mit einer Freundin und meinem Bruder. Ich habe befürchtet, mich alleine und nicht willkommen zu fühlen, wenn ich dort ankomme. Dies war jedoch überhaupt nicht der Fall, sowohl die Teamer, als auch die anderen Jugendlichen die mit uns gefahren sind waren super offen und freundlich. Wir sind in Hannover in den Reisebus gestiegen und von dort aus durch ganz Deutschland gefahren um weitere Mitreisende abzuholen. Auch hierbei ging ich von einer langen, ätzenden Busfahrt aus. Wieder überraschte mich das Gegenteil. Man konnte viel sehen, vor allem als man durch Italien gefahren ist. Somit verging die Fahrt wie im Flug. Angekommen, durften wir erstmal in der Fattoria etwas essen. Beim Frühstück, Mittag- und Abendessen gab es reichlich Auswahl und immer etwas neues zum probieren. Und wenn man mal keine lust auf das reguläre Essen der Fattoria hatte, gab es einen kleinen Supermarkt keine zwei Meilen entfernt, bei dem man sich auch weiteres Essen und Süßigkeiten kaufen kann. Danach ging es ab an den Strand um mit unserer Luftmatratze auf den Wellen zu reiten, es bereitete riesen Spaß. Und wenn man dann doch eher lust auf pure Entspannung hatte, und nicht von Wellen gestört werden wollte, konnte man sich einfach in den Pool legen. Somit ist für jeden etwas dabei. Nun kam es zu einer der für mich interessantesten Momente, die Schlüsselübergabe für unser Mobile Home. Ich war überglücklich nicht in einem Zelt übernachten zu müssen, sondern in einem gemütlichen kleinen Häuschen das immer mit genug Kälte durch die Klima Anlage versorgt wurde. Sonst gab es immer etwas zu tun, abends gab es immer ein Programm wie die EM gucken, ein Völkerball Turnier, Spieleabend oder auf Parties gehen. Zudem kann man weitere Ausflüge buchen, wie eine Reise nach Sienna, Soft-Air, Kletterpark, Euroma 2 (Shopping-Mall) und vieles mehr.

    Fazit:

    Alles in Allem war es ein super Urlaub, mit viel Programm, Entspannung, Strand und natürlich Spaß. Ich kann es auf jeden Fall jedem empfehlen. Eine kleine Empfehlung von mir, vergesst auf keinen Fall Teller und Besteck.

  • 08.07.2016

    Ein unvergesslicher Urlaub

    Maddy2
    ×

    Ein unvergesslicher Urlaub

    Reiseziel: Tarquinia - Italien // Friendsclub // Juli 2015

    Der Urlaub in Tarquinia war wunderschön.Mit den Bussen sind wir von Hannover gestartet die Reise war sehr aufregend.Dort wurden wir sehr herzlich empfangen.Unser Mobile Home war nicht so schön aber unser Teamer hat sich drum gekümmert sodass wir doch noch einen sehr schönen Urlaub hatten. Das Essen war auch geil es war ziemlich ausgewogen und es gab nicht immer das gleiche. Zudem waren die ausflüge und das Programm auch der Hammer. Der Abschied war ziemmlich schwer und es flossen viele Tränen.

    Fazit:

    Also ich kann es nur empfehlen. Es gibt ein aberwechslungsreiches Programm und die Teamer sind eh die tollsten.

nach oben