schließen ×

Calella / Spanien


Schreib deinen ruf Reisebericht!

Du warst mit ruf Jugendreisen im Urlaub und möchtest gerne einen Reisebericht verfassen? Wir freuen uns! Einfach deinen Reisebericht jetzt hier schreiben und hochladen.

  • 18.12.2019

    Mega!! (alles ausführlich beschrieben)

    Kati
    ×

    Mega!! (alles ausführlich beschrieben)

    Reiseziel: Calella - Spanien // Partyclub Summer // Juli 2019

    Eine Freundin und ich sind mit dem Bus angereist und sind auf der Hinfahrt etwas mehr als 24 Stunden gefahren und auf der Rückfahrt komischerweise nur 20. Dort angekommen wurden wir dann zufuß (kurzer Weg) zum Hotel gebracht. Die Zimmer waren sauber und groß genug. Das Bad konnte man nicht abschließen, aber da wir zu viert im Zimmer war, wusste man, wenn jemand drin ist. Die Betten waren für 2 Personen etwas klein, aber war nicht schlimm. Der Balkon war sehr praktisch um die Klamotten trocknen zu lassen. Das Essen im Hotel war MEGA gut! Es gab morgens, mittags und abends Buffet, bei dem das essen mega lecker war. Leute aus dem Hotel Las Vegas zum Beispiel haben berichtet, dass sie öfters auswerts gegessen haben, weil das Essen nicht so gut war. Wir haben immer im Hotel gegessen, weil das Essen meistens geschmeckt hat, wie im Restaurant. Vorallem haben wir bei spanischem Essen nicht viel erwartet. Es gab Abends beim Buffet grundsätzlich immer Burger und Pommes und dann gab es zusätzlich jeden Abend unterschiedliche Dinge, wie z.B. Aufläufe usw. An der Poolbar konnte man sich die ganze Zeit bis 23 Uhr oderso Getränke mit alkohol oder ohne holen (kostenlos), die Barceeper waren auch sehr cool drauf und haben auch "mal" eine Ausnahme gemacht wenn man unter 18 war. Die Mischen waren gut stark, also Mangel an Alkohol hatte man im Hotel Summer auf jeden Fall nicht, man hat alles kostenlos an der Bar bekommen. Zur Mittagszeit konnte man sich an der Bar ebenfalls immer Pommes und Burger holen. Das Burgerfleisch war jedoch manchmal nicht richtig durch, aber wenn man bescheid gesagt hat, haben die das nochmal durchgegart. Deshalb war das auh nicht so schlimm. Was wir auch mega gut fanden, dass das Frühstück bis 13 Uhr ging, das heißt man konnte auf jeden Fall ausschlafen. Bis 19 Uhr konnte man sich Burger und Pommes an der Poolbar bestellen und ab 19 Uhr gab es das Abendbuffet. Nachts wenn man vom Feiern nach Hause gekommen ist, gab es belgte Brote und Wasser, falls man hunger oder durst hatte. Das Hotel an sich sah auch mega schön und modern aus. Was bisschen schade war, dass es zu wenig Liegen um den Pool herum gab. Nachdem man ausgeschlafen hat, konnte man tagsüber verschiedene Aktionen dazubuchen. Wir hatten Paintball und Partybeach gebucht. Wenn man die Sachen nicht direkt online gebucht hatte, konnte man sie auch einfach nachbuchen. Die Teamer haben oft genug jeden Tag gefragt ob man bei einem Ausflug mitkommen möchte.

    Erstmal zum Paintball: Das haben wir uns ganz anders vorgestellt, wir dachten, dass man danach total bunt ist und dass es mega Spaß macht. Paintball fand ich persönlich echt nicht gut. Erstmal hatte man viel zu große und unbequeme Anzüge an und man musste erstmal nen Berg hochlaufen, was ja an sich auch okay ist. Bunt war man danach aber nicht, denn die Kugeln waren einfach nur gelb und haben mehr wehgetan, als Farbe abgegeben, man hatte danach teilweise auch blaue Flecken. Außerdem hat man eine bestimmte Anzahl an Kugeln , die auch schnell weg ist. Wenn deine Kugeln leer sind kannst du nicht mehr mitspielen, es seidenn du kaufst dir neue (teuer). Jetzt zum Partybeach: Partybeach war im Gegensatz zum Paintball das persönliche Highlight. Erstmal ist man mit dem Bus nach Llorret gefahren worden und danach mit dem Katamaran (halbe Stunde ungefähr) zu der Bucht. Dort kannst Banana- Boot, Flying fish und speed boot fahren. Speed boot war cool, aber etwas low. Die anderen beiden Sachen aber waren unfassbar lustig und spaßig. Man konnte die ganze Zeit kostenlos fahren, so oft man wollte. Normalerweise kostet eine Fahrt schon teilweise 10€. Hier hast du für 25€ (glaub ich) die Fahrt nach Llorret, die Katemaranfahrt und eben die ganzen kostenlosen Fahrten. Auf dem Beach läuft auch die ganze zeit Musik und es gibt Animationen, also langweilig wird einem nicht. Außerdem kann man sich auch kostenlos Burger und Getränke (alkoholfrei) holen.

    Abends kamen dann die ganzen Partys und Discos. Erstmal etwas, was nicht so gut ist: Die Premiumkarte ist nicht im Reispreis enthalten und die muss man sich selber kaufen für 50€. Wenn man aber wirklich feiern will lohnt sich diese aber auf jeden Fall, denn man bekommt 6 mal freien Eintritt und verschiedene Getränkegutscheine, womit man ohne die Premiumkarte über 50€ kommen würde. Außerdem kommst du ohne Anstehen in den Club.

    Zu den Clubs und Bars: Wir waren in allen Clubs außer im Lemon und the frog. Menfis: Ins Menfis muss man auf jeden Fall. Das war einer der beiden besten Clubs (mit Oxigyn ). Das Klima war gut, die Musik war gut, es war relativ groß und die Schaumparty war mega hammer. Danach waren wir zwar klitschnass und auf dem heimweg war es unfassbar kalt, aber das war es wert! Kauai: Das war der am wenigsten gute Club, unserer Meinung nach. Es war sehr warm und eng und in den Pools hat keiner gebadet, weils unhygienisch war. Oxigyn: Der Club war auch groß und gut klimatisiert. Die Musik war auch gut. Es gab außerdem Käfige in denen getanzt werden konnte. Das war sehr amüsant. Bondi: Das Bondi an sich war cool, aber es war ganz schön stickig. Phoenix: Das war auch cool und es waren mega nice Lichteffekte. Die Bars waren gut, aber teuer. Bierpong war nice. Wenn man von den Clubs zurück zum Hotel wollte, konnte man zu jeder Stunde bis 4 Uhr mit den Teamern gehen, was sehr sinnvoll war, weil die Stadt besonders Nachts echt kriminell ist. Die Teamer an sich waren unfassbar cool. Man hatte nicht das Gefühl dass das deiner Teamer waren, sondern einfach Mitreisende weil alle echt cool drauf waren und eine auch nicht kontrolliert haben. Alles was die Teamer angeboten haben war auch nicht Pflicht. Die Teamer waren auch noch sehr jung, so ungefähr 20 bis mitte 20. Nachmittags gab es immer Mitmachaktionen am Pool, die besser waren, als sie vielleicht für manche klingen. Dadurch dass die Teamer mega hammer waren hat alles voll Spaß gemacht und war echt lustig. Z.B. Flachwitz oder Deutschrap challenge hört sich vielleicht lame an aber es war einfach nur funny. Am Strand konnte man auch Aktionen machen. Zum Strand waren es ungefähr 15 Gehminuten. Das Meer war warm, jedoch war der Sand eher kleine Steine. Nachmittags hatte man außerdem noch "Meetings" mit seinem Teamer. Man war in einer Gruppe einem Teamer zugeordnet und dann wurde jeden Tag zu einer bestimmten Uhrzeit kurz 10 Minuten gesprochen, zB ob man noch Ausflüge buchen möchte, oder ob man irgendwelche Beschwerden hat. Die Meetings waren auch nicht Pflicht, also wenn man was anderes vor hatte oder kein Bock hatte, musste man nicht hin. Im Hotel an sich war es sehr laut, was man bei einem Partyurlaub nicht anders erwarten kann. Kann ein Nachteil sein, zb beim Ausschlafen, aber das hat auch zum Vorteil, dass man selber so laut sein kann wie man will. Am Pool läuft eigentlich auch die ganze Zeit Musik und die Stimmung ist immer sehr gut. Ruf ist auch sehr organisiert und man fühlt sich gut aufgehoben. Insgesamt kann ich auch jedem empfehlen ins Hotel summer zu gehen und nicht ins Las Vegas, auch wenn es teuerer ist. Dadurch dass man im Las Vegas sich das Essen und vorallem Alkohol selber kaufen muss wird es insgesamt genauso teuer oder sogar teurer. Eine Sache die wir allerdings nicht gut fanden, war die Hip: Die Teamer werben sehr damit (müssen sie ja), dass man auf jeden Fall dahin soll, weil jeder dahin geht und es in den anderen Clubs und im Hotel dann komplett langweilig und leer sein wird. Bei Llorret by Night haben sie das auch gesagt und dort waren wir nicht mit. In den Clubs und im Hotel war trotzdem gute Stimmumg. Bei der Hip waren wir mit. Alles war so ein bisschen Konzertartig, da war eine Bühne, wo dann eben viele Menschen vor standen und es haben verschiedene DJs gespielt. Die Musik war auch echt mega gut, das muss man sagen. Allerdings war es in dem ziemlich großen Gebäude mega stickig und warm und man wurde nicht rausgelassen. Es gab eine Dachterasse aber durch die Menschenmenge und dadurch dass dort geraucht wurde, war es dort schlimmer als im Gebäude. 200 ml Wasser konnte man sich für 3€ kaufen. Also bis auf die Musik hat sich das nicht so gelohnt (unsere Meinung). Ansonsten war an der Reise bis auf die Hip und Paintball alles HAMMER! Ich kann außerdem empfehlen lieber zu fliegen als Bus zu fahren, weil das schon echt anstrengend und lange war.

    Fazit:

    Insgesamt find die Organisation Ruf echt gut und in Calella sollte man auf jeden Fall ins Hotel Summer gehen. Es war echt eine unvergessliche Reise, die auf jeden Fall Wiederholungsbedarf hat.

  • 09.12.2019

    Bester Urlaub

    Felix
    ×

    Bester Urlaub

    Reiseziel: Calella - Spanien // Partyclub Summer // August 2019

    Der Party Urlaub in Calella hat sehr viel Spaß gemacht. Und hat sehr viele Leute kennen gelernt und auch einen bestimmten Draht zu den Betreuern aufgebaut. Alles war super und alle waren Mega nett. Es wurde jeden Abend in einem anderen Club gefeiert, Es gab immer unterschiedliche Mottos und das hat alles abwechslungsreich gestaltet. Am besten war die neon Party. Ich habe mit einem Freund die Reise angetreten und ihm hat es auch sehr gut gefallen.

    Fazit:

    Ein Urlaub mit ruf reisen würde ich jedem empfehlen. Es hat sehr viel Spaß gemacht und man hat viele neue Leute kennen gelernt. Durch die Betreuer gab es viel Abwechslung und es wurde einem nie langweilig. Es wurde einem alles zu Verfügung gestellt was man benötigte, seien es Handtücher oder Sonnenschirm für den Strand. Ich könnte mir gut vorstelle

  • 28.07.2019

    Partyurlaub 2019 Calella

    Sophie
    ×

    Partyurlaub 2019 Calella

    Reiseziel: Calella - Spanien // Partyclub Summer // Juli 2019

    Ich war vom 4.07 - 12.07 mit Freunden in Calella im Partyclub Summer. Es war eine mega geile Zeit die ich jederzeit wiederholen würde. Nach einer 16-stündigen Busfahrt die durch die komfortabelen Busse schnell vorüber ging, wurden wir herzlich in Calella begrüßt. Mittags bekamen wir alles wichtige gesagt und wurden in unsere Meetings und so dem jeweiligen Teamer eingeteilt, mit dem wir uns täglich einmal zusammen gesetzt haben und über die Pläne, Probleme und die Stories von der letzten Nacht gequatscht haben. Unsere Teamer waren top! Die Teamer sind alle total locker und cool drauf, besonders unser Teamer Franky! Wenn es ernst wird sind Sie aber auch für einen da!!! Das Hotel war super: das Essen war lecker, die Zimmer waren modern, sauber und wurden täglich geputzt. Die Partynächte in Calella waren der Hammer. Um 22 Uhr ging es los in eine der angesagtesten Bars zum vorglühen, wo es dann um 0 Uhr dann weiter in einen der vielen Clubs in Calella ging. Wer aber lieber noch bis 0 Uhr im Hotel entspannen wollte, konnte das auch tun. Nachts gibt es dann einen Rückgehservice. Das heißt man kann um 1 Uhr, 2 Uhr, 3 Uhr oder spätestens um 4 Uhr mit den Teamern zusammen zum Hotel gehen. Die Premium Card kann ich nur jedem empfehlen, der vor hat jede Nacht die Clubs unsicher zu machen! Es war eine Woche, die man nie vergessen wird!

    Fazit:

    Tolle Stimmung, nette Leute, schöner Strand und viele Partys! Was will man mehr?

  • 26.07.2019

    Beste Zeit meines Lebens

    Charlotte
    ×

    Beste Zeit meines Lebens

    Reiseziel: Calella - Spanien // Partyclub Summer // Juli 2019

    Ich und meine Freundinnen waren dieses Jahr das erste mal mit Ruf im Urlaub und bereuen es auf gar keinen Fall! Die Busfahrt war zwar ziemlich anstrengend, aber die Zeiten sind so gewählt, dass man ersten Tag schon einen kompletten Tag hat. Das Hotel Summer ist top eingerichtet, in unserem Zimmer gab es zwar ein paar Mängel, aber diese wurden schnell beseitigt und waren deswegen nicht störend. Die ruf Teamer sind alle super freundlich und sind eher wie Freunde und nicht wie Betreuer. Man wird nicht 24/7 überwacht, aber wenn man ein Problem hat, kümmern sie sich sofort. Es wird fast den ganzen Tag ein Programm angeboten, bei welchem man aber auch nicht teilnehmen muss. Das Hotel und alles drum herum waren wie im Internet beschrieben. Es gibt wirklich den ganzen Tag Essen. Sogar nachts nach dem Feiern konnte man sich in der Mikrowelle ein Sandwich machen, was ich sehr gut fande. Im Hotel wurde es einem nie langweilig, aber die Lautstärke war nicht störend, außer man möchte früh schlafen gehen, was aber bei einem Partyurlaub gar nicht möglich ist. Auch die Lage des Hotels ist gut. Zum Strand läuft man zwar ca.10-15 Minuten, aber die Clubs sind teilweise direkt um die Ecke und auch ein großer Supermarkt ist sehr nah. Jeden Tag gab es um 17:30 ein Meeting mit seinem Teamer, bei welchem besprochen wurde was man am Abend und am nächsten Tag machen kann. Wenn ihr gerne feiern geht, kann ich auf jeden Fall die Premium Card für 50€ empfehlen!

    Fazit:

    Der absolut beste Urlaub mit meinen Freunden und würde es auf jeden Fall wieder tun! Ab jetzt nur noch mit ruf in den Urlaub.

nach oben