schließen ×

Malgrat de Mar / Spanien


Superflat-Preis – Spare bis zu 25% - Nur bis 18.12.!

Schreib deinen ruf Reisebericht!

Du warst mit ruf reisen im Urlaub und möchtest gerne einen Reisebericht verfassen? Einfach deinen Reisebericht jetzt hier schreiben und hochladen.

  • 08.08.2018

    Malgrat feiern

    Lilly
    ×

    Malgrat feiern

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2018

    War einer meiner schönsten Urlaube. Es hat unfassbar Spaß gemacht. Meine Highlights waren definitiv die Hip und Barcelona insight da man viele neue Leute und Kultur entdecken konnte. Ich werde definitiv nächstes Jahr wieder kommen. Diesmal mit mehr Freunden ???? #halloichbindiedana #villagio13

  • 07.08.2018

    PARTY PARTY PARTY

    Leonie
    ×

    PARTY PARTY PARTY

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2018

    Also erst mal war es eine geile geile Zeit. Die Bus fahrt ging 16 stunden aber man fährt über die nacht da kann man dann schlafen. Dort angekommen war es erstmal richtig richtig warm aber das meer war so so schön kalt! Nach 4 stunden durften wir dann unser Delüxzelt beziehen und es war echt echt warm. Ich würde allen empfehlen sich lieber ein Bungalow zu mieten aber das Zelt geht auch voll klar eigentlich. Man konnte jeden abend Party machen gehen egal wie alt man war und es war echt sehr geil. Würde es auf jeden fall wieder machen !!

  • 12.06.2018

    Geile Zeit

    Lea
    ×

    Geile Zeit

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juni 2017

    Der Urlaub war richtig geil. Du kannst machen was de willst egal ob Party oder Chillen. Holzbungalows sind die besten, da bist du einfach am flexibelsten, kannst machen was und wann du willst und außerdem ist das weiter weg vom Camp also noch mal geiler!!

  • 05.10.2017

    2 Wochen Chillen

    Franzi
    ×

    2 Wochen Chillen

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2016

    In Juni/Juli 2016 war ich mit meinen Freundinnen 2 Wochen lang im Malgrat Camp und es war einfach nur der Hammer! Nachdem wir eine lange und anstrengende Busfahrt hinter uns hatten waren wir einfach überglücklich endlich angekommen zu sein. Die Hitze hat uns total überwältigt und wir mussten uns erstmal ins Meer stürzen während wir auf unser Zelt gewartet haben. Das mit dem Zelt stellte sich zwar nicht als die beste Idee heraus, da es morgens extrem heiß wurde, aber es war für den Preis in Ordnung. Wir haben jeden Abend gefeiert und konnten so mal richtig den langweiligen Schulalltag vergessen. Der Barcelona-Ausflug war auch wunderschön. Man hatte genug Zeit, um sich die schöne Stadt anzugucken und ordentlich zu shoppen. Die Teamer waren mega nett und wir haben uns schnell mit ihnen und anderen Teilnehmern angefreundet. Das Villagio ist schnell zu einer kleinen Familie geworden und man hat sich wirklich sehr wohl gefühlt! Das Wetter war durchgehend gut und wir haben das kühle Meer sehr genossen. Das Essen war sehr ausgewogen und immer sehr lecker. Auch für Vegetarier etc. gab es jedes mal genug Auswahl. Langeweile kam niemals auf, denn es gab immer viel Programm, welches sehr viel Spaß gemacht und uns zusammengeschweißt hat. Es gab Sportprogramme für jeden Geschmack und auch Ausflüge (z.B. Paint-Ball). Ich kann nur empfehlen 2 Wochen oder mehr nach Malgrat zu fahren, weil 1 Woche definitiv zu wenig ist.

  • 10.09.2017

    Geiler Urlaub !

    Sophia K.
    ×

    Geiler Urlaub !

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2017

    Nach einer 14 stündigen Fahrt bin ich endlich in Malgrat de Mar angekommen. Das Camp ist ein paar Meter vom Strand entfernt, was wirklich der Wahnsinn ist. Das Meer ist super schön, sauber und man könnte einfach stundenlang da liegen und sich bräunen. Leider sind meine zwei Freundinnen und ich erst am 29.08 gefahren und vielleicht ist es besser früher zu fahren. Was toll war, dass der Barcelona Ausflug schon mit im Preis war und es war mega cool mal wieder dort zu sein. Man hat aber nur begrenzt Zeit und deshalb sollte man sich seine Zeit bei jedem Ausflug gut einteilen. Wir hatten außerdem noch den Waterworld-Ausflug in LLoret gebucht und den Partybeach-Ausflug. War beides mega cool. Im Wasserpark gab es sehr viele Rutschen und beim Partybeach konnte man Banana-Boat fahren, Speed Boat und Trampolin hüpfen.. Dann waren wir noch Paintball spielen was auch echt Spaß gemacht hat. Ging knappe zwei Stunden. Alles insgesamt ein gelungener Urlaub und ich würde sehr gerne nochmal nach Spanien. Was ich anderen rate: Bucht das Deluxe-Zelt, das hatten wir auch und es lohnt sich wirklich. Man hat Strom,Licht und ne Matratze und kleine Regale.

  • 08.09.2017

    Meine erste ruf Reise!

    Helen Schertel
    ×

    Meine erste ruf Reise!

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // September 2017

    Ich habe mit zwei Freundinnen den Urlaub für 9 Tage gebucht. Mann muss bedenken, dass man davon nur knapp 7 Tage dort ist und 5 Tage Programm hat. Wir sind die Nacht mit dem Bus an die Costa Brava durchgefahren, was auch als ein Tag zählt. Dort angekommen durften wir frühstücken und unsere Deluxezelte einräumen. Den restlichen Tag haben wir am Strand und in nahegelegenen Shops verbracht. Für die weiteren 5 Tage gab es einen Plan mit vielen Programmpunkten. Der Barcelona Ausflug war inklusive. Jeden Abend bekam man im Meeting von seinem Teamer Infos und konnte noch Ausflüge buchen. Wir waren am Party beach, im Water World und Paintball spielen. Alles war toll und hat Spaß gemacht, sehr empfehlenswert! Das Essen war richtig gut und die Betreuer waren immer nett und gut gelaunt. Der Urlaub war sehr schön, leider haben wir schlechtes Wetter erwischt.. Trotzdem waren die Ausflüge, die Unterhaltung und das Essen wirklich toll! Wer auf campen steht oder mangelnde Hygiene nichts ausmacht, wird das Camp lieben. Die Lage ist auch super, man kommt zu Fuß schnell zum Strand, zu Shops und zu Discos. Also sehr empfehlenswert!

  • 20.08.2017

    Dancing in the Headlights

    Lechen
    ×

    Dancing in the Headlights

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2017

    Vom ersten Tag an war es in Malgrat einfach nur geil. Meine Freundinnen und ich haben im Beachcamp im Deluxezelt gewohnt was absolut perfekt war. Das Camp liegt direkt am wunderschönen Strand von Malgrat und auch zur Stadt muss man nur etwa 5 Minuten laufen. Dieser Urlaub verbindet Party und Chillen mega gut. Den ganzen Tag über waren wir am Strand, im Fun&Food Bereich (das Essen ist soooo lecker, man kann sich 24/7 vollstopfen hahah) oder der Chill Out Lounge, aber es gibt auch von ruf organisierte Workshops und Aktivitäten, zum Beispiel Henna Tattoos am Strand etc.. Abends ging es dann feiern. Hands Down. ruf organisiert mega krasse Parties. Selbst wenn man U16 ist, bieten sie immer noch Alternativen an, an denen man teilnehmen kann. Die Clubs in Malgrat sind alle mega cool und es wird nicht langweilig, jeden Abend feiern zu gehen. Auch der Ausflug nach Barcelona war sehr gut, weil man hinlaufen konnte, wo man wollte und nicht als große Gruppe laufen musste. Die Teamer sind alle sooo nett, zum Beispiel haben wir mit unserem Villagio am Strand geschlafen oder dort abends mit Fackeln usw gechillt. Seit gestern sind wir jetzt wieder zu Hause und wollen alle schon so gerne zurück. Wir haben die nettesten Leute kennengelernt, mit denen wir in diesen 2 Wochen einfach richtig zusammen gewachsen sind, neue Freunde gefunden und einfach die beste Zeit verbracht.

  • 16.07.2017

    I BIMS MALGRAT

    Jule
    ×

    I BIMS MALGRAT

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2017

    Hey ihr! Ich habe vom 07.07. bis 14.07.2017 das Beach Camp in Malgrat de mar besucht. Jetzt fragt ihr euch sicher wie es dort war und ob ihr es auch buchen solltet!? Es war einfach eine unvergessliche Zeit und es lohnt sich auf jeden Fall dorthin zu fahren. Es ist einfach für jeden etwas dabei, ob feiern gehen, chillen oder Sport machen. Das Team ist super lieb und gibt sich wirklich total Mühe alles zu managen. Die Teamer, das Küchenteam und alle anderen sind super freundlich und auch total hilfsbereit! Das Essen ist wirklich Weltklasse und man wird immer satt. Die Teamer sind witzig und kümmern sich sehr gut! Trotz tränenreichem Abschied, würde ich gerne wiederkommen. Ich kann euch das Beach Camp als Reiseziel nur weiterempfehlen!

  • 03.07.2017

    Malgrat - Party und Entspannen

    Luisa2001
    ×

    Malgrat - Party und Entspannen

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juni 2017

    Ich bin mit einer Gruppe von 10 Personen angereist. Wir sind in einem Doppeldecker gefahren und haben schon auf der Fahrt viele neue Leute kennen gelernt. Nach einer 20-stündigen Fahrt sind wir gegen 8 Uhr in Malgrat angekommen. Wir mussten noch ein bisschen warten, bis wir in unser Zelt konnten, aber das war gar nicht schlimm, weil wir in der Zeit frühstückten und uns das Camp schon mal angucken konnten. Als wir dann unsere Zelte und Teamer bekommen haben, ging es erstmal zum Strand. Ich persönlich kann das Camp wirklich nur empfehlen und ich denke es ist besser als ein Hotel, weil man sehr viele Leute kennen lernt und wirklich direkt am Strand ist. Wir waren eine Woche da und in der Zeit waren wir im Waterworld und haben die Catamaran Tour gemacht ... beides absolut zu empfehlen und auch wenn die Catamaran Tour relativ teuer ist, lohnt sich das auf jeden Fall, weil es frei Sangria, Bier und Burger gab. Soviel wie ihr essen und trinken könnt :) Jeden Abend ging es zum Vortrinken in eine coole Bar und danach immer in einen Club.

  • 10.02.2017

    Für jeden was dabei

    johnnyr
    ×

    Für jeden was dabei

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2016

    Ich bin mit 2 Freunden für 14 Tage nach Malgrat gefahren. Auf der 22 stündigen Busfahrt haben wir schon die ersten Leute kennengelernt, dadurch ging die Zeit relativ schnell um.

    Am Camp angekommen wurden wir in unsere Zelte eingewiesen und haben die Teamer zugeteilt bekommen. Mit den Leuten aus unserem Villagio haben wir uns gut verstanden, genauso wie mit den Teamern, welche alle mega nett und locker waren. Man hat in Malgrat viele Möglichkeiten und muss sich nie langweilen.

    Das Essen dort war auch fast immer lecker und es gab einen Getränkeautomat, den man rund um die Uhr nutzen konnte. Das Camp ist etwa 50m vom Strand entfernt, also konnte man ganz einfach und schnell baden gehen. Dazu kommen noch zahlreiche Ausflüge, welche von ruf selber organisiert wurden. Man konnte beispielsweise in einen riesigen Wasserpark gehen, Mountainbike fahren oder einen Tagesausflug nach Barcelona machen. Dazu konnte man Lasertag und Paintball spielen, am Volleyball-Turnier teilnehmen oder zum Party-Beach fahren.

    Das Highlight des Urlaubs war aber die HIP - Party, Party und nochmal Party! Es lief gute Musik und alle waren gut drauf. Außerdem gab es jeden Abend im FUN&FOOD-Bereich eine Show von den Animateuren.

    Ich habe mit meinen Freunden Paintball und Lasertag gespielt, das war sehr anstrengend, hat aber trotzdem sehr viel Spaß gemacht. Außerdem waren wir auf dem Party-Beach, dort kann man Banana-Boot und Flying-Fish fahren, auf Wassertrampolinen springen und es gibt kostenlose Burger und Getränken (sehr empfehlenswert). Dazu waren wir noch auf der HIP, welche mit das beste am Urlaub war. Für die Leute, die tagsüber an keinem Ausflug teilnehmen, gab es auch im Camp selber verschieden Aktivitäten wie z.B. Pimp my Desti-Shirt, Graffiti oder das Boot-Camp.

    Abends konnte man jeden Tag in den verschiedensten Bars und Clubs den Abend ausklingen lassen. Es gab auch Rückbring-Dienste der Teamer, damit wir nicht alleine nachts nach Hause laufen mussten.

  • 07.10.2016

    Malgrat de Mar - Bungalow

    joggl
    ×

    Malgrat de Mar - Bungalow

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // September 2015

    Hallo, ich bin der Michi, ich war vom 4.-11. September in Malgrat de Mar in Spanien.

    Anfahrt: Ich bin mit 2 Freunden am Sonntag Nachmittag gegen 2 Uhr nachmittags von Ausburg aus los gefahren. Der Bus war nicht voll. Es war ein Doppeldecker und wir hatten das untere Abteil fast komplett für uns alleine. Der Bus war außerordentlich gut für lange Fahrten, wir hatten unten einen 4er Sitz mit Tisch und unheimlich bequeme Sitze für Busverhältnisse. Die Pausen waren lang genug um sich ausreichend an französischen Autobahnraststätten mit Croissons einzudecken. Montag: Wir sind nach einer 17 Stündigen Fahrt pünktlich zum Frühstück, gegen 7 Uhr in Malgrat de Mar angekommen. Hier wurden wir von einigen Teamern empfangen, diese haben uns dann zum Camp gebracht. Beim Frühstück gab es genug Auswahl da war bestimmt für jeden was dabei und besonders Obst war eig auch außerhalb der Mahlzeiten immer da. Uns wurde nach nur kurzer Wartezeit unser Premium Bungalow zugeteilt von dem ich sehr positiv überrascht war. Abgesehen von den Schlafzimmern die komplett versifft und widerlich waren war alle im top Zustand. Neben einer Waschmaschine, einem Ventilator und einem geräumigen Kühlschrank war besonders im Bad alles perfekt. Bei der Küche war noch anzumerken dass Mengen an Besteck und Geschirr da waren, das kam mir ganz gelegen da ich mein neben meinem Bettzeug/Schlafsack auch meine komplettes Besteck vergessen habe. Wir sind dann fast den ganzen Tag nur am Meer rumgelegen. Aus dem Camp kann man sich zudem für den Strand Schirme und Luftmatratzen ausleihen. Abends war dann noch ein Meeting bei dem wir die anderen Premium Bungalow kennengelernt haben und zudem auch unsere Teamerin die Ike. Dienstag: Wir haben glaube ich abgesehen vom ersten Tag kein einziges mal zu den Frühstückszeiten im Camp gefrühstückt. Drum haben wir uns am Dienstag auf den Weg zum Supermarkt Carrefour in der Nähe vom Camp gemacht und waren dann gute 2 Stunden da drin weil wir extreme Probleme mit den Spanischen Namen für alltägliche Dinge wir Alufolie oder Müsli hatten. Auf dem Rückweg sind war an einem möchtegern Biergarten Bavaria und einem Dönerladen vorbei gekommen. Wir haben uns dort mit Spottbilligem Dürüm eingedeckt, das im Bungalow verspeist und sind dann wie am Vortag am Strand gelegen und haben den Abend entspannt auf der Veranda des Bungalows ausklingen lassen. Mittwoch: Am dritten Tag unserer Reise Stand der Laser Combat an. Ein Bus mit Leuten aus Calella die dasselbe Ziel wie wir hatten hatte holte uns ab und brachte uns hin. Wir haben recht realitätsgetreue Waffen gekriegt die allerdings natürlich nicht schossen sondern irgendwie mit UV Strahlung oder sowas ähnlichem funktionieren. Der Combat fand in einem ziemlich militärisch konstruiertem Areal statt. Ein Mini-Dorf aus begehbaren Holzhütten und Strohballen oder alte Fahrzeuge dienten der Deckung. An sich war das schon cool aber alles meiner Meinung nach ein bischen übertrieben. Donnerstag: Heute stand Barcelona auf dem Plan. Nach einer kurzen Fahrt erreichten wir Barcelona was mir schon auf dem Weg zu unserem ersten Stopp, der Sacra kathedrala oder wie sie auch heißen mag, sehr gut gefallen hat weil hier im Vergleich zu Malgrat eben auch wirklich schöne alte Häuser standen die ganz nett aussahen und nicht wie irgendwelche Nachkriegsplattenbauten aus Kreuzberg. Malgrat kann mit seiner Infrastruktur nicht gerade angeben. Nach einem kurzen Aufenthalt bei der Kirche sind wir weiter in die Innenstadt gefahren. Hier hatten wir nun in einer riesen Einkaufsstraße 4 Stunden Zeit zu shoppen. Danch sind wir noch auf einen ziemlich hohen Hügel gefahren der uns eine extrem geile Aussicht über Barcelona, das Olympia Gelände, den Hafen und vor allem das Meer geboten hat. Auf dem Rückweg haben wir noch einen 1 stündigen Abstecher zu den sogenannten Wasserspielen gefahren. Das war anfangs schon ganz hübsch allerdings nach 10 Minuten nichts großartig tolles Meer weil ich die ganze Zeit das Gefühl hatte dass überall Taschendiebe rumgerannt sind und einen dauernd die gleichen Leute gefragt haben ob Ich ihnen nicht für 5 Euro ne Cola abkaufen will. Letztendlich hat sich Barcelona sehr gelohnt! Ich rate nur jedem so wenig mitzunehmen wie irgendwie geht. Freitag: Am Freitag war unser letzter ganzer Tag und wir haben nochmal das alles gemacht was man in Deutschland nicht ohne weiteres machen kann. Wir sind also fast den ganzen Tag am oder im Meer gewesen und sind Abends das einzige Mal in der ganzen Woche feiern gegangen. Diesen Abend war zum 2. mal das Frog dran. Das Frog zählt als Bar und der Eintritt ist frei. Wir haben da bis etwa 3 Uhr mächtig Party gemacht. Als wir aus dem Frog raus sind mussten wir leider feststellen dass draußen ein releativ starker Sturm wütetete. Wir sind ohne bedenken einfach mal los und sind heil am Bungalow angekommen. Samstag: Als einzige Premium Bungalow Mieter in der ganzen Saison war unser Check-out erst gegen 2 Uhr was den morgen ziemlich Bequem und damit auch den Urlaub ziemlich entspannt hat ausklingen lassen. Als wir dann draußen waren gab es noch eine coole Abschiedsfeier bei der sich nochmal jedes Teamermitglied zu Wort meldete. Gegen 17 Uhr haben wir uns dann auf die Heimreise gemacht. Da hatte ich im Bus 2 Sitze für mich allein was extrem bequem war. Wir hatten wieder diesen geilen Luxusbus und die Fahrt war sehr entspannt.

  • 18.09.2016

    Tonight - We Run Wild!

    ByKuba
    ×

    Tonight - We Run Wild!

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Diesen Sommer war es endlich so weit, alleine ohne Eltern in den Urlaub! Schon auf der Busfahrt merkte man, dass jeder Bock auf die Reise hat. Als wir letztendlich alle in den verschiedensten Städten Deutschlands eingesammelt hatten, bekamen wir ein Video gezeigt und die Vorfreude auf Malgrat war immer mehr zu spüren. Nach circa 24 Stunden kamen wir früh um 7 Uhr in Malgrat an und liefen den kurzen Weg zum wunderschönen Beach Camp! Angekommen versammelten wir uns alle im Fun&Food Bereich, konnten Früchstücken und bekamen eine kleine Führung durch das Camp und Malgrat. Zwischen 13 und 14 Uhr wurden wir unseren Teamern zugeteilt und konnten unsere Bungalows bzw. Zelte beziehen. Meine beste Freundin und ich waren in einem Premium Bungalow und das kann ich euch echt empfehlen, ihr seid total nah am Fun&Food Bereich, habt weniger als eine Gehminute zum Strand und habt euer eigenes Bad, was echt ein Pluspunkt ist. Dazu kann man das Bungalow absperren, was in dem Camp auch nochmal ein großer Vorteil ist. Hier auch nochmal ein großes Danke an unsre zwei Teamer Tobi und Ike, die den Urlaub zu einem unvergesslichen gemacht haben, ihr seid die geilsten! Essen gibt es eigentlich den ganzen Tag und es war einfach das beste Essen, was ich je in einem Urlaub gegessen hab! Am Tag könnt ihr entweder am Strand chillen, euch Fahrräder und Longboards ausleihen und in die Stadt gehen, Aktivitäten mit machen oder Ausflüge besuchen. Partybeach, Barcelona und die HIP sind echt ein muss! Abends gibt es immer entweder eine Show oder solche Sachen Sie Wellnessnight, Mein Villagio kann, Beachnight usw. Danach könnt ihr jeden Abend in einen von Ruf ausgewählten Club feiern gehen!

  • 17.09.2016

    bester Sommer mit ruf

    juliamaxi
    ×

    bester Sommer mit ruf

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Nach einer sehr langen Busfahrt ohne viel Schlaf (23 Stunden) kamen wir morgens im Camp an. Das Meer ist sehr schön, und wer keine Lust aufs Meer hat, kann man auch in den Pool vom Campingplatz gehen. Abends kann man auch unter 16 eig. fast immer feiern gehen oder so. Es wird jeden Abend was angeboten. Tagsüber kann man Ausflüge machen, die man bucht oder am Strand liegen, an Workshops teilnehmen oder einfach in die Stadt gehen. Das Essen im Camp ist sehr gut. Die Teamer sind alle richtig nett. Und ich war 2 Wochen in Malgrat..die Zeit ging zu schnell um..

  • 12.09.2016

    Ohne Malgrat wär hier gar nichts los

    paula0501
    ×

    Ohne Malgrat wär hier gar nichts los

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Dieser Sommer war mein erster mit Ruf und auf jeden Fall nicht der letzte! Ich bin mit einer Freundin zusammen nach Malgrat gefahren und zwar ins Camp, was ich auch echt nur jedem empfehlen kann. Dir wird nie langweilig, denn es gibt immer neue Leute zum Kennenlernen, immer die verschiedensten Angebote, die du natürlich nutzen kannst, aber nicht musst. Essen gibt es auch fast rund um die Uhr und das Essen dort ist wirklich super lecker! Die Teamer sind einfach der HAMMER, machen wirklich jeden Spaß mit und egal was ist, du kannst immer zu Ihnen kommen und sie kümmern sich sofort um dich. Im Großen und Ganzen gibt es nicht mehr viel zu sagen, außer dass ich und meine Mädels nächstes Jahr definitiv wieder nach Malgrat fahren und uns jetzt schon abartig darauf freuen, obwohl wir gerade mal einen Tag zu hause sind. :) #Mo"sHoe"s :D

  • 09.09.2016

    Coolster Sommer meines Lebens!

    aninakml
    ×

    Coolster Sommer meines Lebens!

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Bin dieses Jahr das erste Mal für eine Woche nach Malgrat de Mar in das Ruf Beachcamp gereist, und es war wirklich eine unvergessliche Woche! Ich und eine Freundin waren in einem Deluxe Zelt untergebracht, an dem wirklich nichts zu bemängeln war. Vor allem das Essen war grandios! 5 Mahlzeiten am Tag, gibts denn Etwas besseres?! Und langweilig wurde es uns in diesem Camp wirklich nie, tagsüber hatten wir bei coolen Workshops wirklich immer was zu tun und der dazu gebuchte Barcelona Ausflug war richtig cool. Abends gings" (wenn man denn so wollte) mit seinem Teamer in die coolsten Clubs in Malgrat - Tanzen, Feiern, einfach Spaß haben. Und am letzten Tag sind viele Tränen gefallen, da niemand diesen coolen Ort verlassen wollte, man hat so schnell so gute Freunde gefunden die man nicht missen möchte.

  • 07.09.2016

    Tonight we run wild

    sabrinat
    ×

    Tonight we run wild

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August default

    Am 29.8. ging es für mich und eine Freundin los nach Malgrat ins Beachcamp. Die Busfahrt war das einzigste auf das wir uns nicht wirklich gefreut haben, aber als wir am Busterminal in Stuttgart ankamen und uns in den Bus setzten dauerte es keine 10 Minuten und wir haben sofort eine Gruppe von Jugendlichen kennengelernt mit denen letztendlich sogar die lange Busfahrt Spaß gemacht hat. Nach 15 Stunden Fahrt wurden wir erstmal total von der Hitze in Spanien überrumpelt und als dann die ersten das Meer zu sehen bekamen waren plötzlich wieder alle hellwach und topfit und voller Vorfreude. Mit den Koffern mussten wir ein kurzes Stück zum Camp laufen wo wir dann herzlich empfangen wurden und sofort frühstücken durften. Da wir nicht direkt in die Zelte bzw. Bungalows gehen konnten gingen wir direkt an den wunderschönen Strand und entspannten uns ein wenig nach dieser langen Busfahrt. Gegen Mittag wurden wir dann unseren Teamern zugeteilt und hatten unser erstes Meeting. Am selben Abend gab es noch eine Welcomeshow bei der das gesamte Team vorgestellt wurde und alle Regeln noch einmal erklärt wurden. Direkt nach der Show ging es auch schon in den ersten Club in Malgrat und somit ging der erste Tag sehr schnell vorbei.

    - -

    Am zweiten Tag wurden wir (wie fast jeden Morgen) recht früh von der Sonne geweckt und stärkten uns am riesigen Frühstücksbüffet. Danach ging es an den Strand, wo wir den kompletten Tag verbrachten bis es dann abends hieß: Auf geht"s nach Lloret! Lloret ist genau das richtige wenn man mal so richtig feiern gehen möchte! Alle Lloret-Clubgänger trafen sich gegen halb 10 und gemeinsam fuhren wir mit dem Bus in die Partymetropole. Zuerst in einen Vorclub und dann ins St. Trop. Komplett fertig ging es in der Nacht gemeinsam wieder zurück nach Malgrat.

    - -

    Auch an Tag 3 war wieder ein Ausflug angesagt. Mit vielen müden Partygängern die, so wie wir, die Nacht zuvor in Lloret waren ging es nach nur wenigen Stunden Schlaf in die Weltstadt Barcelona! Dort ging es zuerst auf eine Aussichtsplattform wo wir einen wunderschönen Ausblick auf die riesige Stadt hatten, bevor wir dann Zeit für uns hatten und machen durften was wir wollten.

    Nach dem Barcelona-Trip gab es am Abend noch eine Wellnessnight wo man bei Massagen oder Gesichtsmasken (Jaa da waren auch Jungs am Start ,D ) nach so viel Action am Tag und so wenig Schlaf in der Nacht wieder etwas entspannen konnte und runterkommen konnte. Den Tag ließen wir dann mit unserem Teamer und seiner Gitarre am Strand ausklingen, der uns seine wunderschönen selbstgeschrieben Lieder vorsang.

    - -

    Der Tag 5 war ein relativ entspannter Tag, wir sind spät aufgewacht, haben dann seeehr lange gefrühstückt und haben dann am Strand direkt weitergeschlafen :D Gegen 14 Uhr fand dann ein Beachvolleyballturnier statt bei dem fast jeder teilgenommen hat.

    Abends ging es dann wieder in einen Club in Malgrat und somit endete der Tag.

    - -

    An Tag 6 fanden einige Workshops am Strand statt, z.B. Yoga, Bodypainting und einiges mehr (Workshops gab es jeden Tag aber an diesem Tag waren es besonders viele).

    Leider war an diesem Tag auch schon die Abschlussshow, da am Tag danach die Spanien HIP war. Schon bei der Show realisierten die ersten, dass das Ende schon ziemlich nah ist und ich habe schon erste Tränen in den Gesichtern der anderen gesehen. An diesem Tag ging es zum letzten Mal in einen Malgrater Club und in dieser Nacht schliefen wir am Strand unter einem wunderschönen Sternenhimmel ein.

    - -

    Der letzte Tag bricht an...morgens wurden wir von einem atemberaubenden Sonnenaufgang geweckt da wir die Nacht am Strand geschlafen hatten. Für meine Freundin und mich stand heute der Catamaran Cruise auf dem Programm. Wir fuhren nach Lloret an einen Strand und wurden dort vom Catamaran abgeholt und sind damit in ein Bucht gefahren und hatten eine Stunde Zeit dort zu schwimmen oder einfach nur die Sonne zu genießen. Der Catamaran Ausflug ging leider viel zu schnell vorbei, doch an diesem Tag stand noch ein viel größerer Ausflug auf dem Programm. Die letzte Spanien HIP der Saison!

    Am Abend traf sich das komplette Camp und wir übten gemeinsame Schlachtrufe und bemalten uns mit Leuchtfarbe.

    Dann ging es mit dem Bus in einen riesigen Club etwas weiter weg von Malgrat wo wir noch viele weitere Ruf Reisende aus Spanien und sogar aus Frankreich trafen. Die HIP ist echt ein Muss für jeden!! Man kann die HIP mit nichts vergleichen und ich finde wirklich keine Worte um diese Megaparty zu beschreiben! Wir haben nochmal alles rausgelassen und mit unseren neuen Freunden und Teamern zusammen gefeiert bis wirklich gar nichts mehr ging! Todmüde fielen danach alle in die Betten und das Camp war erstaunlicherweise sofort komplett still.

    - -

    An Tag 8 merkte man sofort, dass die Stimmung etwas bedrückter war als sonst, denn wir alle wussten, dass es jetzt heißt: Koffer packen und aus den Zelten und Bungalows ausziehen... Als sich die ersten Koffer ansammelten und die Zelte und Bungalows immer leerer wurden realisierte man langsam dass dieser Urlaub nun fast zu Ende ist. Den letzten Tag verbrachten wir alle gemeinsam und spätestens dann flossen bei fast jedem die Tränen, aber wir alle wussten, dass uns dieser Urlaub für immer in Erinnerung bleiben wird, und wir wussten auch ganz genau dass wir uns alle spätestens nächstes Jahr in Malgrat wieder treffen werden, denn das Beachcamp in Malgrat ist einfach viel zu schön um nur einmal dort gewesen zu sein!

  • 06.09.2016

    Wir gehen steil, Malgrat ist geil

    Hubi114
    ×

    Wir gehen steil, Malgrat ist geil

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // September 2015

    Das beachcamp in Malgrat ist einfach Klasse... Super geiles Essen von einer richtigen coolen Küchencrew. Aber auch die Teamer sind lässig drauf und hier stimmt einfach das Verhältnis zwischen chilligem Strandurlaub, Aktion, Spaß und Feiern gehen. Ruf bietet viele unterschiedliche und abwechslungsreiche Ausflüge, Workshops und ähnliches an, was den Urlaub noch besser und spaßiger macht.

  • 06.09.2016

    Mein Urlaub in Malgrat 2016

    buccigucci
    ×

    Mein Urlaub in Malgrat 2016

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Die Busfahrt von München nach Malgrat 19 Stunden lang hat sich schon etwas gezogen! Jedoch lernten meine 2 Mitreisenden und ich sehr schnell neue Leute kennen und so wurde es bereits auf der Busfahrt witzig. Dort angekommen wurden wir in unsere Villagios eingeteilt und erhielten unseren Teamer. Mir war es eigentlich egal welchen Teamer wir bekommen hätten, weil wirklich ALLE ohne Ausnahme richtig symphatisch sind. So wie das Küchenteam, welches ein Frühstück, einen Brunch, eine Vitaminoffensive nachmittags, ein Abendessen und einen legendären Mitternachtssnack, jeden Tag ans Buffet zaubert! Abends ging es für gewöhnlich zum feiern! Mir gefiel besonders die Reise nach Lloret und natürlich die HIP, die für jeden Teilnehmer ein Muss ist. Als Fan dieser Musik, darf natürtlich auch die Schlagerparty nicht fehlen! Ich hauste mit meinen Freunden in den Holzbungalows, in denen es zwar eng aber sauber und übersichtlich war, mit einer Dusche, einer Toilette, einer eigenen Spülung und ganz wichtig einem Kühlschrank, damit man das Bier auf der Terrasse abends kalt genießen kann. ,) Außerdem spielten wir noch Lasertag, was unheimlich viel Spaß und Teamgeist bereitete. Das einzig traurige am Urlaub war der Abschied von den netten Teamern und den vielen Leuten, die wir kennen gelernt haben.

  • 02.09.2016

    Der beste Sommer meines Lebens!!

    Martin-Liske
    ×

    Der beste Sommer meines Lebens!!

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Ich habe mich, in meinen Sommerferien, eine Woche lang im wunderschönen Malgrat aufgehalten und dort einen sehr schönen Mix aus Party-und Standurlaub erlebt. Tagsüber lagen wir eigentlich alle am Strand, haben an einem der tollen Workshops teilgenommen, oder sind mit auf die Ausflüge gefahren. Ich persönlich habe an 2 Ausflügen teilgenommen und war von beiden positiv überrascht. Zum einen, war ich auf der HIP, bei der viele ruf Teilnehmer aus den Camp"s und Hotels in Spanien und Frankreich eine große Party feiern. Zum anderen, habe ich am Ausflug Lloret by night teilgenommen, bei diesem besucht man 2 angesagte Clubs in Lloret und kann dort richtig Die Sau rauslassen , ). Am Abend gegen 23.30 geht man, sofern man möchte, zusammen mit den Teamern in verschiedene Club"s in Malgrat. Nun noch ein paar abschließende Worte zur Verpflegung. Mir hat das Essen sehr gut geschmeckt und man wurde ausreichend mit Energie versorgt.

  • 01.09.2016

    Tonight we run wild...Malgrat war ne mega Zeit!!!

    HnyAlessya
    ×

    Tonight we run wild...Malgrat war ne mega Zeit!!!

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Meine erste Jugendreise startete am 24.08.2016 am Flughafen Stuttgart. Ich hatte meinen Urlaub zusammen mit mehreren Freunden schon ca. 1 Jahr im Vorraus gebucht, somit war die Vorfreude umso größer. Unser Ziel war das Beachcamp in Malgrat de Mar. Der Flug verging wortwörtlich wie im Flug und so erwarteten uns 1.5 Stunden später schon super liebe Teamer am Flughafen in Barcelona. Von dort aus ging es weiter mit einem großen Bus richtung Santa Susanna-einem super schönen Ort direkt am Meer. Als wir mit dem Bus ankamen waren wir erst alle ein bisschen irritier, da wir mitten auf einem riesen Parkplatz vor der Stadt standen und weit und breit kein Camp zu sehen war. Es hatte ca. 32 Grad was uns den Fußweg ins Camp mit unseren Koffern (ich muss gestehen, mein Koffer wog 22.8 Kilo also wirklich knapp an der Grenze der Gewichtsbestimmung unserer Airline) nicht gerade erleichterte. Nach ungefähr 10min Fußmarsch quer durch Santa Susanna erreichten wir dann das Camp direkt am Meer. Wir waren alle etwas fertig von der Anreise weshalb wir gerne sofort die Bungalows bezogen hätten, was leider jedoch erst gegen 13uhr möglich war. Also verbrachten wir nachdem wir unsere Koffer abgestellt hatten die ersten 3 Stunden am Strand (kleiner Tipp: Sonnencreme, Handtuch und Bikini/Badehose sofort ins Handgepäck! Somit ist der Anreisetag trotz Wartezeit gerettet) oder snackten etwas im Fun&Food Bereich. Die Bungaloweinteilung war eher unspektakulär. Wir bekamen eine Bungalownummer und durften direkt unsere Koffer holen und uns einrichten. Bungalowtausch war auch garkein Problem und somit waren ziemlich schnell Alle zufrieden. Am Abend gab es noch leckeres Abendessen und man hatte sofort die Möglichkeit den ersten Abend mit einer Party im Frog (meinem absoluten favorit Club) ausklingen zu lassen. Es wäre jetzt ein echt langer Bericht wenn ich euch von jedem Tag einzeln erzähle, deshalb liste ich euch jetzt einfach mal meine UrlaubsHighlights in Malgrat auf: •Wie schon gesagt ist das Frog echt empfehlenswer, wir waren dort am ersten und letzten Abend mega abfeiern •Super cool wars auch am 3 Tag in der Shishabar wo wir unser Teammeeting hatten •Der Pool im Camp ist auch mega gut zum Chillen und wenn man einmal nicht so Lust auf Salzwasser hat,) •Was man auf jeden Fall buchen sollte ist Barcelona Inside: die Wassserspiele am Abend sind echt der Knaller und wer gern shoppt ist einfach am richtigen Ort in Barcelona •Des weiteren war auch die HIP echt richtig cool und man konnte super viele neue Leute kennenlernen und mega abfeiern •Der Partybeach ist auch ganz nice, man fährt nach Lloret und von dort mit einem Boot an einen Privatstrand wo man parktisch so lang Burger essen kann, Bananaboot und FlyingFish fahren kann bis man völlig fertig am Strand liegt,)

    An sich war auch das Camp echt toll, man hatte mehrere Supermärkte zentral oder in direkter Nähe und es gab rund um die Uhr etwas zu essen. Am besten haben mir die LateNightSnacks geschmeckt, da gabs zum Beispiel Brownies, Sandwiches oder Bruscetta. Wir hatten zu 4 ein Premium Bungalow was wirklich geräumig war und sich zentral in direkter Nähe zu Strand, Fun&Food Bereich, Pool und Supermarkt befand. Am Abend konnte man- wenn man nicht feiern war- gemütlich auf der eigenen Terasse sitzen und einfach den Abend ausklingen lassen. Anschluss fand man ziemlich schnell und unser Villagio war wirklich mega cool drauf. Hinzu kam, dass wir wirklich eine super liebe und coole Teamerin hatten. Der Abreisetag kam leider viel zu schnell und war dem Anreisetag eigentlich ganz ähnlich. Wir mussten eben wie es sich gehört unser Bungalow sauber machen und es gegen 9uhr verlassen. Der Bus zum Flughafen fuhr leider erst gegen 15uhr, weshalb wir solange nicht viel zutun hatten, aber einfach den letzten Vormittag mit den Leuten verbrachten, die noch eine weitere Woche im Camp blieben.

  • 28.08.2016

    Malgrat de Mar-Anfangs skeptisch aber dann genial

    Hannahluise
    ×

    Malgrat de Mar-Anfangs skeptisch aber dann genial

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Ich war im Sommer 2015 mit meiner besten Freundin in Malgrat de Mar. Nach einer 28 stündigen Busfahrt waren wir so froh endlich angekommen zu sein. Als wir ankamen gab es für uns erstmal Frühstück und einen sehr netten Empfang von verschiedenen Teamern danach mussten wir leider sehr lange warten bis wir in unsere Zelte durften. Die Zelte sind absoulut inordnung natürlich ein wenig heiß in der prallen Sonne aber das ging schon. Zum feiern ist dieser Ort perfekt es gibt super viele club agebote sowie Barmöglichkeiten. Am ersten Abend ging es auch schon direkt mit der ganzen Gruppe in eine Strandbar die wirklich gut war. Ein wenig negativ aufgefallen waren die Sanitäranlagen die von allen Strandbesuchern benutzt wurden diese waren nicht immer hygienisch. Der Strand ist auch sehr gut, er ist sauber und das Wasser ist wunderschön.

  • 27.08.2016

    Beachcamp Malgrad de Mar Deluxezelt

    benny1848
    ×

    Beachcamp Malgrad de Mar Deluxezelt

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Nach einer langen anstrengenden Busfahrt kamen wir um 8:00 Uhr im beachcamp an. Dort konnten wir zunächst unsere Koffer abstellen und erstmal frühstücken. Als nächstes wurde uns kurz das Camp gezeigt und einige Dinge erklärt. Anschließend hatten wir bis zur Villaggiovergabe Freizeit und konnten z.B. an den Strand oder in die Stadt gehen. Um 14:00 war dann die Villaggiovergabe, wo wir unseren Teamer und alle Mitbewohner unser Zeltgemeinschaft kennenlernten. Dann bekamen wir unser Zelt und konnten erstmal auspacken. Später am Abend war dann nochmal die offizielle Begrüßung, wo allen Neuankömmlingen alles erklärt wurde. Danach ging es ins Royal Beach feiern.

    Grundsätzlich gilt, wer über 16 ist, darf bis 12 Uhr auf eigene Faust weggehen. Jedoch wird von den Teamern fast jeden Tag angeboten, zusammen mit ihnen in eine Disco zu gehen. Dann durfte man auch länger wegbleiben. Wenn man mit den Teamern abends in eine Disco ging, lief das meist wie folgt ab: Man musste zunächst im Camp eine Eintrittskarte in die jeweilige Disco kaufen. Dann traf man sich immer ca. um 23:30 Uhr und ging dann gemeinsam zur Disco. Zu jeder vollen Stunde konnte man sich dann mit einem Teamer am Eingang treffen, und wieder gemeinsam zurücklaufen. Der letzte Rückgehservice war immer um 4 Uhr morgens. Ich kann das Royal Beach sehr empfehlen, wo es am ersten Abend auch eine Schaumparty gab. Aber auch das Tropicana war sehr gut.

    Das Essen war gut und es gab fast immer etwas zum Essen. Bei uns war es nur etwas dumm, dass wir eine relativ späte Essenszeit bekommen haben und das Essen teilweise fast kalt war. Die Teamer sind alle sehr locker und cool drauf und stets engagiert, dass es allen gut geht. Tagsüber werden immer Workshops oder viele andere Sachen, wie z.B. Beachvolleyball, Clubtanz oder ein Beachday angeboten. Man muss jedoch an nichts teilnehmen, es ist alles freiwillig. Die Teamer geben allen sehr viel Freiraum und zwischen den Teamern und uns Teilnehmern war immer ein freundschaftliches Verhältnis. Etwas dumm ist, dass die Toiletten ca. 500m vom Camp entfernt sind, was manchmal ziemlich nervig war.

    Besonders empfehlen kann ich die Ausflüge Barcelona by Day, Hip und Catamaran.

    Bei Barcelona by Day fährt man zunächst mit dem Bus auf einen Berg, wo die Aussicht auf die Stadt sehr schön ist. Dann fährt man in die Innenstadt zu den Ramblas und kann auf eigene Faust die Stadt erkunden. Am späten Nachmittag geht es dann wieder zurück zum Camp.

    Bei der Hip kommen alle ruf Camps aus Spanien zusammen und feiern in einer riesigen Halle zusammen. Zunächst macht jedes Camp mit seinen eigenen Schlachtrufen vor der Halle Stimmung. Anschließend geht es in die Halle wo ein guter DJ für ordentlich Stimmung sorgt.

    Bei Catamaran fährt man in eine sehr schöne Bucht und kann dann dort baden gehen und vom Catamaran ins Wasser springen. Ein DJ sorgt zusätzlich für Stimmung. Der Preis mag einen zunächst etwas abschrecken, jedoch sind alle Getränke und selbstgemachte Hamburger von denen man sich so viele man will essen kann schon im Preis mit inbegriffen.

  • 27.08.2016

    Malgrat de Mar - Beachcamp

    lucaorb
    ×

    Malgrat de Mar - Beachcamp

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Ich bin mit 3 Kumpels für 8 Tage nach Malgrat de Mar gefahren. Die Busfahrt war wie erwartet sehr lang (ca. 22 Stunden), wurde aber durch häufige Pausen aufgelockert. Im Camp war alles top. Das Holzbungalow hatte einen Ventilator, der sehr geholfen hat und eine ziemlich neue Dusche. Es gab viele Angebote, die man vor Ort buchen konnte, täglich hatte man die Möglichkeit einen Club in der nähe zu besuchen und Aktionen wie z.B. Lasertag haben dafür gesorgt, dass keine Langeweile aufkam. Das Camp liegt sehr nahe am Strand und wenn man 10 Minuten läuft erreicht man die Innenstadt, welche mehr als genug Geschäfte und Restaurants hat. Nochmal ein paar Minuten Fußmarsch weiter gibt es eine Altstadt, in der man Kleidung usw. kaufen kann. Teamer sowie Teilnehmer waren auch alle freundlich und Essen gab es in genau den Mengen, in denen es vorher versprochen wurde, noch dazu war es ziemlich lecker.

  • 25.08.2016

    Toller Urlaub

    elena7899
    ×

    Toller Urlaub

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Meine Freundinnen und ich haben in einem Bungalow übernachetet und fanden diese Option besser als ein Zelt, da wir eine eigene Toilette und Dusche hatten. Jedoch war der Weg zum Essen etwas weit. Die Ausflüge waren sehr toll und ausgefallen, wenn auch manchmal etwas unorganisiert. Das Essen war immer lecker und für jeden etwas dabei! Die Betreuer waren alle sehr nett.

  • 25.08.2016

    Der Hammer

    LorenzTB
    ×

    Der Hammer

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Zusammen mit drei Freunden trat ich diese Reise vor 6 Tagen an. Ich war ziemlich gespannt und freute mich auf diesen ersten Urlaub ohne Eltern. Der erste Eindruck war eher gemischter Gefühle, da wir morgens um 8 Uhr ankamen aber erst um 14 Uhr unseren Zelten zugewiesen wurden galt es noch völlig erschöpft und verschwitzt von der langen Fahrt ohne wirklich funktionierende Klimaanlage 6 Stunden totzuschlagen - Ich wollte mich doch nur duschen, umziehen und endlich wirklich ankommen um den Urlaub zu starten. Nachdem wir dann tatsächlich 6 Stunden am Strand lagen, durften wir dann endlich in unser Deluxezelt. Entgegen meinen Vorstellungen stehen im Camp nicht einfach Zelte nebeneinander sondern es gibt immer 6-8 Zelte in einem sog. Villaggio und jedes davon hat einen eigenen Teamer (Sani ftw <3). Das ist eine ziemlich coole Sache, da man so auch direkt neue Leute kennen lernt. Zum Campingplatz und dem ruf-Camp an sich: Das ruf-Camp nimmt ca. die Hälfte des Campingplatzes ein (incl. der Bungalows und Premium Bungalows) der Rest ist für andere Gäste aber die meisten Leute die auf dem Campingplatz rumlaufen sind von ruf und somit auch deutsch-sprachig. Die sanitären Anlagen sind von den ruf Zelten ungelogen weiter entfernt als der Strand (Strand: ca. 1 Minute, Toiletten: ca. 3 Minuten), was wirklich nervt und auch von ihrer Qualität lassen sie einiges zu wünschen übrig (Tipp: nehmt euch von zuhause Klopapier mit, denn auf den Toiletten gibt es keines und das, was ruf zur Verfügung stellt ist echt dünn und kratzig und Badelatschen dürfen auch auf keinen Fall fehlen!). Was die miesen Toilettenangelegenheit aber absolut kompensiert ist das Essen! Packt euch einen riesen Teller und eine große Schüssel ein und das Festessen kann losgehen. So fantastisches Essen habe ich wirklich noch nie in einem Urlaub gegessen! Auch kalte Getränke gibt es den ganzen Tag und wer tagsüber nichts zu tun hat kann mit den Teamern lustige Workshops machen oder ihnen einfach so auf die Nerven gehen :P Der Strand ist übrigens auch echt toll. das Wasser ist richtig klar, am Strand liegt kein bisschen Müll und überfüllt ist er auch nie. Außerdem gibt es einen Beachpoint von ruf bei dem man unter zwei Sonnensegeln im Schatten liegen oder Volleyball spielen kann, wenn man möchte.

    Eins noch: Wenn er angeboten wird, macht den Escape Room. Der ist Hammer!

    Viel Spaß!

  • 24.08.2016

    Eine Unvergessliche Zeit in Malgrat de Mar!

    MarioG10
    ×

    Eine Unvergessliche Zeit in Malgrat de Mar!

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Hier ein kurzer Rückblick auf meine 1. Ruf Reise :

    Mein erster Urlaub ohne Eltern.. ermöglicht durch Ruf. Eine unvergessliche Zeit die ich auf jeden Fall weiterempfehlen würde.

    Die 15 Stunden Anreise nach Malgrat de Mar ließen sich mit Filmen einem Kopfkissen zum schlafen, vielen Freunden und regelmäßigen Pausen recht gut ertragen. In Spanien angekommen wurden wir freundlich begrüßt und konnten unser Gepäck erstmal ca 500 Meter zum Camp tragen. Im Zeltlager herrschte von Anfang an eine sehr lockere und coole Atmosphäre die mir persönlich sehr zugesprochen hat. Nicht nur das sehr leckere Essen, sondern auch diverse Freizeitangebote zT aber auch kostenpflichtige Programme ließen einem kaum zeit für aufkommende Langeweile. (Meine 200€ Taschengeld für Getränke,Essen,Ausflüge,Ausgaben für Clubs haben grade so gereicht)

    Die Teamer im Camp, zuständige für bestimmte Zeltgruppen oder andere Aufgaben waren auch mega cool drauf???? Den für die eigene Zeltgruppe zuständigen Teamer hat man dann jeden Tag ca 30 min getroffen um zb Ausflüge zu buchen und das Programm zu besprechen.

    Zu den Ausflügen kann ich Lorett auf jeden Fall Empfehlen, die HIP 2016 wiederum fand ich nicht besonders gut, da diese zu teuer war, der Club zu klein war und es keine gescheiten Getränke gab... muss jeder für sich entscheiden aber für den Preis weiß ich nicht ob ich es nochmal machen würde.. Die anderen Clubs wiederum waren aber alle geil!

  • 21.08.2016

    Party,chillen,nochmal Party

    ninapfennig
    ×

    Party,chillen,nochmal Party

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Wir(16) waren diesen Sommer das erste Mal mit ruf unterwegs. Wir waren in Malgrat de Mar im beachcamp und hatten ein Holzbungalow für vier Personen. Wir sind von Stuttgart aus mit dem Bus gefahren wo wir schon nett begrüßt worden sind:) Die Reise hat etwa 16 Stunden gedauert und wir haben ungefähr 4 Mal Pause gemacht. Die lange Fahrt wurde uns aber angenehm gemacht durch Filme schauen und Musik hören :D Als wir dann endlich da waren und nach 2 Minuten laufen im Camp waren, sind wir nachdem wir unsere Koffer abgestellt haben(man konnte erst ab 14 Uhr sein Bungalow beziehen) gleich zum Stand. Der ist direkt beim Camp und ihr müsst nicht mal 50 Meter laufen bis ihr da seid also Sommerfeeling pur*-* Der Strand ist schön groß und auch nicht überfüllt da man sich über die Länge gut verteilen kann. Einfach perfekt!! Das Wasser war auch angenehm und genau richtig nach so einer langen Fahrt. Also ihr könnt euch gleich drauf einstellen dass ihr gleich loslegen könnt. Die 5 Stunden in denen wir warten mussten haben wir alles erstmal angeschaut und wir konnten gleich frühstücken. Die Holzbungalows waren etwas weiter hinten auf dem Campingplatz, dafür aber näher bei den öffentlichen Duschen und WCs, am Pool und am kleinen Supermarkt. In den Bungalows war es eher beengt also wärs von Vorteil wenn ihr die meiste Zeit draußen irgendwas macht :D Nutzt einfach jeden Platz!:D Die Terasse war sehr gut zum chillen und laut Musik hören was jeder gemacht hat also vergesst eure Boxen nicht. Wir wurden dann in unser Villagio eingeteilt also einfach unser ,,Abteil`` sozusagen und habe dann auch unseren Teamer bekommen. Die Teamer sind übrigens alle riiiichtig nett und gut drauf! Unser Teamer hat uns erstmal alles erklärt und uns informiert. War alles in einer chilligen und lockeren Athmosphäre. Wir sind dann gleich am ersten Abend feiern gegangen ins Royal Beach. Eigentlich haben wir gedacht wir sind so müde dass wir nichts mehr machen können aber dann wohl doch nicht. Ihr müsst nie irgendwas also wenn ihr nicht mitgegangen wärt wäre auch nicht schlimm aber ich finde jeder Abend lohnt sich einfach. Wir sind immer so um 23.30 Uhr losgegangen und nur 5-10 Minuten hingelaufen. Ihr könnt dann jede voll Stunde zurück aber am Besten bleibt ihr einfach bis 4 Uhr, lohnt sich echt. In den Clubs war auch immer richtig geile Stimmung und gute Musik. Alkohol konntet ihr euch mit den Getränkekarten auch kaufen oder halt von eurem eigenen Geld, alles kein Problem. Aufstehen könnt ihr wann ihr wollt außer ihr habt irgendein Ausflug gebucht bei dem ihr schon um 10 oder so losgeht. Ihr könnt eigentlich den ganzen Tag chillen, an Strand, in Pool und Essen:) Abends gabs dann immer ein kurzes Meeting und ihr seid zusammen essen gegangen. Das Essen war richtig gut und abends gab es immer was warmes und ein Nachtisch auch. Für die Vegetarier gab auch immer ne Alternative. Auf jeden Fall wird euch immer gesagt was am nächsten Tag ansteht und wann ihr noch kurzfristig was buchen könnt. Bei uns hing auch ein Wochenplan wann was ist also alles ganz spontan. wir haben noch Lloret by Night dazu gebucht und es nicht bereut :D Außerdem ist der Party Beach in Lloret auch zu empfehlen, gute Musik, geile Athmosphäre, Karibik Feeling und Bananaboot fahren. Die Busfahrten waren auch immer soo witzig, jeder hatte einfach bock:D Zum Feier noch: Einmal gabs noch ne Schlagerparty, einmal sind wir erst in ne Bar und dann ins Tropicana und einmal noch ins Frog. Ich persönlich fande die Musik im,Tropicana, in Lloret und auf der Hip am Besten. In Lloret sind wir erst ins Tropics und dann ins Revolution wo es echt richtig abging. Allerdings sind da natürlich auch noch andere Leute, von denen manche bisschen Spaß haben wollen und gerne auch bisschen grabschen. Damit müsst ihr halt klarkommen, dass das mal mehr oder weniger passieren wird. Außerdem: Passt gut auf eure Taschen auf!! Vor allem in so großen Clubs wie in Lloret! Mir wurde leider selber mein Handy geklaut im Club während dem Laufen ohne dass ich es gemerkt habe! Sowas ist halt echt ärgerlich:/ Aber es hat sich trotzdem gelohnt!:P Außerdem müsst ihr unbedingt auf die HIP. Das hat einfach so viel Feeling wenn ihr dann euern Ort mit Schlachtrufen herausheben wollt! Auf die Spanien HIP kommen dann einfach mal alle: Playa de Aro , Calella, Malgrat, Lloret, Tossa de Mar, Barcelona und sogar Canet Plage in Frankreich. Da ist dann richtig Stimmung und voll das Gemeinschaftsgefühl und vielleicht lernt ihr ja auch ein paar nett Jungs kennen(was ihr auf jeden Fall tun solltet weil haalloo ihr seid im Urlaub),) An einem Tag ist unser Villagio dann noch an Strand und wir haben bisschen Shisha geraucht, was getrunken und Musik gehört, dass war richtig gut!! Weil wir nicht nur in den Clubs trinken wollten sondern auch schon bisschen im Camp, haben wir Bier,Sangria etc. einfach schon in dem kleinen Supermarkt gekauft, war echt praktisch:D Die Mitternachtssnacks waren auch immer richtig lecker! Auf jeden Fall sind wir jeden Tag feiern gegangen weil wir einfach richtig Lust hatten abzugehen! ! Und freut euch auf die Busfahrten beziehungsweise auf die Kreisverkehre! Nehmt auf jeden Fall bisschen Taschengeld mit, paar Mal kostet der Eintritt in Clubs bisschen was und auch dafür , wenn ihr noch was spontan dazu buchen wollt. Am letzten Tag waren dann alle schon so mies drauf weil keiner gehen wollte:( Da wir schon um 7 Uhr aufstehen musste, um 9 Uhr den Bungalow verlassen musste und der Bus erst um 18 Uhr kam und wir die Koffer aber schon bereitstellen mussten haben wir dann einfach gegessen und am Strand geschlafen. Die Verabschiedung war dann doch echt traurig weil auch ziemlich viele Teamer gegangen sind. Wir sind dann schweren Herzens zum Bus. Es hat sich angefühlt als müsste man sein Zuhause verlassen, sich von den Menschen trennen, den Strand und alles hinter sich lassen:/ Die Fahrt ging dann eigentlich ziemlich schnell rum:)

  • 20.08.2016

    Malgrat de Mar 2016

    Anka72
    ×

    Malgrat de Mar 2016

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Da ich letztes Jahr schon mal mir Ruf unterwegs war und es mir gefallen hatte, war ich dieses Jahr wieder dort mit 4 Freundinnen. Unser Bus kam früher als geplant, weshalb wir nicht ewig warten mussten, die Fahrt war eh lang genug, 20 Stunden. Um 7 Uhr morgens kamen wir dann in Malgrat de Mar an und eine Teamrein brachte uns zum Camp. Dort mussten wir 7 Stunden warten, um in unser Premium Bungalow zu kommen. Erst frühstückten wir und verbrachten dann die restliche Zeit am Strand. Das war eigentlich die einzige blöde Sache, alles andere war super! Das Camp total nah am Strand und am besten hat mir und meinen Freundinnen auch die Terrasse bei unserem Bungalow gefallen. Das Essen war auch immer gut, und für mich als Vegetarier war auch immer was dabei, es wurde gut für uns gesorgt. Ansonsten haben wir noch viele Ausflüge mitgemacht. Am besten fand ich Barcelona Inside und Laser Combat. Besonders Laser Combat ist sehr empfehlenswert! Das hat einfach mega Spaß gemacht. Ansonsten ist die Hip und Playa by Night auch top, gute Musik und top Stimmung. Besonders die Teamer haben immer viel Stimmung gemacht.

  • 20.08.2016

    camping bon repos

    lisanneee
    ×

    camping bon repos

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    ich (15) war letzte woche mit zwei freundinnen (15,16) in malgrat de mar im beachcamp. Die Busfahrt war ganz okay und wir hatten glück, weil wir nur 14 Stunden gefahren sind. Der Anreisetag war echt nervig, weil wir um halb 8 ankamen und erst um 14 uhr wurde uns unser villagio und unser teamer zugeteilt und danach konnten wir erst in unsere bungalows. Direkt am ersten abend sind wir schon in eine disco gegangen, wo man bis 4 uhr nachts bleiben konnte. Die nächsten Tage wurden einfach toll. Es gab das beste Essen und es wurde nie langweilig. Wir waren oft am Strand, in der Stadt oder haben in unserem Camp was gemacht,zb Handball oder Zumba. Ich muss sagen, dass die Discos wirklich mega geil waren außer das Loft in playa de aro hat uns nicht so gut gefalllen, weil die musik in dem club nicht so unser Ding war. Aber das beste war die HIP! Alleine die Busfahrt war schon geil, weil dort eine mega gute Stimmung war. Auf der HIP haben dann alle Destinationen zusammen gefeiert und es hat sich echt gelohnt. An dem Abend sind wir erst um 5 Uhr morgens ins bett gegangen und mussten wieder um 9 Uhr aufstehen, weil wir den Barcelona trip gebucht haben. Das war aber auch nicht so schlimm,) Barcelona kann ich nur weiter empfehlen, weil man dort sehr gut shoppen konnte. Am letzten Abend gab es dann eine Abschiedsshow, bei der jedes Villagio zeigen musste, was es kann. Danach haben wir noch bis nachts mit unserem Teamer zusammen gesessen und noch den letzten Abend genossen. Zu den anderen Jugendlichen aus dem Camp: Wir haben tolle Leute kennen gelernt, es war nur schade, dass wir uns erst in den letzten Tagen so richtig gut verstanden haben und zu Freunden wurden. Zu den Teamern: Alle Teamer waren so cool drauf und haben jeden Spaß mitgemacht und waren locker. Aber unser Teamer Leon war mit Abstand der geilste! Deshalb war der Abschied umso schlimmer. Wir haben alle so geheult. Ich vermisse die zeit jetzt schon und der Urluab war viel zu kurz!!!

  • 19.08.2016

    Malgrat de Mar Camp

    jenniferka
    ×

    Malgrat de Mar Camp

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Das Camp in Malgrat ist perfekt am Strand gelegen und schnell erreichbar. Das Essen ist top und die Teamer alle super nett. Es wird viel angeboten und für jeden ist etwas dabei. Jeden Abend werden Partys in naher Umgebung oder beispielsweise auch Lloret und Playa. Was mir aber überhaupt nicht gefallen hat waren die Bäder. Zum einen waren sie weit entfernt (ca. 5 Min. zu Fuß) und zum anderen war es nicht angenehm sie zu benutzen, denn sie waren ständig und stark beschmutzt. Außerdem war ausschlafen auch nicht drin denn spätestens um halb 11 war es schon viel zu heiß in den Zelten. Die An- und Abreise mit den Bussen war trotz 20 stündiger Fahrt sehr angenehm. Es wurden sogar Filme abgespielt.

  • 19.08.2016

    Wir gehen steil - Malgrat ist geil ?

    Chiaraamira
    ×

    Wir gehen steil - Malgrat ist geil ?

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Ich und meine beste Freundin haben für 2 Wochen ein Premium Bungalow in Malgrat gebucht, es war super. Das Bungalow war geräumig und total schön, wir haben uns dort sehr wohl gefühlt. Der Strand ist direkt vor der Tür und das Meer ist super sauber. Mit den Teamern hatten wir jeden Tag Spaß und die angebotenen Aktivitäten waren sehr abwechslungsreich und echt lustig. Die HIP sollte man auch auf keinen Fall verpassen, danach ist man zwar etwas heiser aber es lohnt sich wirklich!

  • 18.08.2016

    Reisebericht über den Calella Urlaub

    Bendl
    ×

    Reisebericht über den Calella Urlaub

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Der urlaub war sau nice hatten gutes wetter busfahrt verlief gut und sonst war auch alles sehr gut Essen war lecker und man wurde immer satt was das weggehen anging waren die teamer alle sehr enstapannt und wenn man 16 ist konnte man heimkommen wann man will

  • 18.08.2016

    Malgrat de Mar

    eva_sei
    ×

    Malgrat de Mar

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Wir sind am 18.07 mit dem Bus Richtung Spanien gegen die Mittagszeit (von Frankfurt aus) los gefahren. Am darauffolgenden Tag kamen wir in Malgrat de Mar an. Dort wurden wir auf einem großen Parkplatz erst einmal nach den jeweiligen Unterbringungen aufgeteilt. Nach einem kurzen Fußmarsch kamen wir im Camp an.

    Da der Anreise Tag immer ein bisschen chaotisch aussieht, durch die vielen angekommenen und abfahrenden Rufis und deren Koffer, haben wir unsere Badesachen geschnappt und sind direkt zum Strand. Es lohnt sich echt die Strandsachen/Badesachen ins Handgepäck oder wenigstens leicht zugänglich in den Koffer zu packen. Wer allerdings erst einmal die Sachen auspacken möchte, muss sich ein wenig Gedulden, da die Teamer für die neuen Rufis das Camp kontrollieren und teilweise sogar umbauen müssen.

    In der Zwischenzeit kann man sich an dem Waschhaus, zu dem man circa vier bis fünf Minuten zu Fuß braucht, frisch machen. Oder im „FUN & FOOD“ neue Freunde finden oder sich von dem Küchenpersonal verpflegen lassen.

    Um 14 Uhr wurden wir unserem Teamer und Villagio zugeteilt. Danach wurden die wichtigsten Sachen geklärt und wir durften im Anschluss unsere Zelte beziehen, bevor das große Team-Meeting anfängt. Dort wurden noch einmal alle Einzelheiten und offene Fragen geklärt. Nach dem Meeting war Essenszeit. Auch da waren die Teamer durch das Spiel „Teamer gegen Rufi“ immer präsent. Bei dem Spiel konnte man „Rocker Punkte“ sammeln, diese werde ich am Ende des Berichts erläutern.

    Am Abend sind wir nach der „Wilkommensshow“ mit unserem Teamer noch in die Stadt losgezogen und haben uns in einer kleiner Bar niedergelassen. Trotz des wunderschönen und witzigen Abends, machte uns die Busfahrt schnell müde. Und so beendeten wir, im Camp wiederangekommen, den ersten gemeinsamen Abend und freuten uns auf die kommenden.

    Die darauffolgenden Tage ähnelten sich von dem Ablauf sehr. Frühstück, an den Strand und dann sehen, was der Tag bringt.

    Natürlich waren die Ausflugstage anders. Dieses Jahr besuchten wir „WaterWorld“, den Wasserpark in Lloret de Mar, und können ihn nur empfehlen. Einige Rutschen waren gut besucht, trotzdem war die Zeit des Anstehens aushaltbar.

    Auch für diejenigen, die an den Ausflugstagen im Camp blieben, war durch die vielfältige Animation immer was dabei, ganz egal ob am „Beachpoint“ oder im „FUN & FOOD“. So gab es Sport Aktivitäten, wie zum Beispiel „Boot camp“, „Tough Mudder“ und „Bauch-Beine-Po“. Das künstlerische Talent wurde besonders bei „Jam Session am Stand “, „Pimp my Desti-Shirt“ oder „Graffiti“ unter Beweis gestellt.

    Ein besonderes Highlight war der Flashmob in den Fontänen. Dort tanzten wir den Club Tanz und wurden durch das Wasser teilweise sehr nass. Doch das war egal, denn der Spaß war überragend.

    Am Abend haben wir oft freiwilliges Program gehabt, welches von den Teamer vorbereitet wurde. Es gab eine „Wellness Nacht“ und eine „Salsa Nacht“ oder Mitmach-Shows wie „Pimp your Teamer“ , „Catch your Teamer“ oder „Mein Villagio Kann“. Außerdem haben wir am Stand geschlafen und den Sonnenaufgang am Strand beobachten können.

    Auch die Partys, auf die wir mit Begleitung der Teamer gehen konnten, waren immer spaßig und nur zu empfehlen. So waren wir auf den verschiedensten Partys in und um Malgrat de Mar. Es gab die Diskothekenstraße in Malgrat de Mar, Ausflüge nach Platya de Aro und Lloret de Mar. Natürlich waren wir auch dem absoluten Muss jedes Spanien Rufis: Die Spanien HIP.

    Nach den zwei Wochen war der Abschied sehr schwer und es sind viele Tränen gelaufen. Doch das Versprechen gilt: Wir bleiben in Kontakt und sehen uns auf der Deutschland HIP.

    Nun sind wir am Ende des Berichts und wir kommen auf die „Rocker Punkte“ zurück. Diese Punkte wurden morgens vergeben, wenn das Villagio von den Material Teamern kontrolliert wurden. Die Kriterien waren Sauberkeit und Verzierung, sowie die Freundlichkeit des Teams. Doch wenn man das Ding am Morgen nicht rocken konnte, hatte man am Abend dazu die Chance. Durch gewonnene Shows oder die verbreitete Stimmung konnte man ebenfalls Punkte sammeln. Wenn man am Ende der Tour die meisten Rockerpunkte hatte, wurde man an der „Wall of Fame“ veröffentlicht und hat eine Überraschung bekommen.

  • 14.08.2016

    Malgrat de Mar

    larabias98
    ×

    Malgrat de Mar

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Wie das erste Mal ging die Reise per Fernbus mit ruf-Reisen nach Spanien. Nach einer anstrengenden aber reibungslosen Busfahrt kamen wir auf dem Campinggelände an, welches in einem Top-Zustand war. Das einzige Manko war das man erst nach einer längeren Zeit in die Bungerlows/Zelte kommt was jedoch durch einen Ausflug an den Strand, der direkt vom Campingplatz liegt,gut zu überbrücken ist. Das Essen welches auch von ruf eigenen Köchen jeden Tag frisch zubereitet wird war jedesmal super. Ein großer Pluspunkt ist das auf Allergien etc. individuell eingegangen wird. Die Teamer sind ausnahmslos alle super nett, rund um die Uhr für jemanden da und machen so gut wie jeden Spaß mit. Da auch ein großes Angebot an Ausflügen angeboten wird kommt Langeweile kaum auf und es führt zu einem perfekten Urlaub aus Entspannung, Spaß und Party. Bei internen Meetings wird zudem täglich mit den jeweiligen Verantwortlichen Teamer über den Tagesablauf und alles was im Laufe der Woche abläuft gesprochen und auch persönliche Dinge geklärt.

  • 11.08.2016

    Malgrat ! Wir lieben dich

    lisa_109
    ×

    Malgrat ! Wir lieben dich

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Ich war wie letztes Jahr für 2 Wochen in dem Beachamp in Malgrat de Mar.Letztes Jahr war ich schon begeistert, was für ein toller Urlaub es war, und dieser Urlaub wurde erstaunlicherweise noch besser. Dieses Mal war ich 16 Jahre alt und konnte somit mehr Aktionen mit machen, wie Z.b Loret by night.Dort tranken wir im Tropics vor und gingen dann im Revolution total steil :D Der Club war der Hammer, nur leider war es total überfüllt und man musste sich den Platz zum tanzen suchen.Insgesamt war diese Nacht jedoch echt cool, vorallem weil man diese Art von Disco nicht gewohnt war. An dem Tagesausflug in Barcelona nahm ich natürlich auch teil, denn diese wunderschöne Stadt sollte man sich nicht entgehen lassen.Die Rammler sind für Touristen sehr beliebt und zum shoppen und staunen gibt es dort auch viele Möglichkeiten.Was mir an diesem Urlaub auch sehr gefallen hat, war unser Meeting. Wir waren alle über 16 und konnten somit viel zusammen unternehmen.Der Zusammenhalt war riesig und nach den ersten tagen wurden die neuen Freunde schon zu einer Familie.Es ist jetzt noch keine Woche her, dass ich wieder in Deutschland bin und ich schwärme immer noch von diesem Urlaub und den Leuten. Es ist so schade, dass alle so weit weg wohnen. Aber dafür gibt es ja die große Deutschland Hip, wo man sich wiedertreffen kann. Mein Teamer war auch mega cool, und das coole war, dass ich auch letztes Jahr schon in seinem Meeting war.Wir haben als Meeting den Campingplatz gerockt und sind bei Challenges wie Lumarace oder Taugh Mudder total eskaliert haha :) Das schöne an diesem Urlaub war, die neuen Leute kennenzulernen und mit ihnen einen unvergesslichen Urlaub zuverbringen. Man war füreinander da und konnte zusammen lachen.Die Fittigang ist die beste ?? Ein kleiner negativer Punkt war, wie ich aber schon aufgrund meines Letzten Aufenthalt in dem Camp weiß, ist die wärme in den Zelten und der lange Gang zum WC.Aber das spielte keine große Rolle, denn nach dem Ausfehen konnte man noch etwas am Strand schlafen und den Gang zu den Duschräumen konnte man mit Gesprächen über die Neuigkeiten des Urlaubes verschönern.Das Essen im Camp war wieder super lecker. Man war nie hungrig und ich habe sogar ein paar Kilos zugenommen . UPPS. Aber selbst für Vegane,Vergetaria, Lactoseintoleranten oder andere Essgewohnheiten wurde vorgesorgt.Denn das Küchenteam bereitete für einen speziell das Essen zu. Und für die Fleischesser gab es auch immer eine große Auswahl an Essen. Malgrat selbst ist ein schöner Urlaubsort. Es gibt viele Läden für Souvenirs, Accesoires oder Kleisung, viele Bars, Discotheken und Restaurants. Also für jeden war etwas da.Das Beachcamp hat eine super Lage,denn in 5 Minuten ist man in der Stadt und in 1 Minute am Traumhaften Strand.Das Meer ist super Klar und sauber und der Strand ist perfekt geeignet für Beachvolleyball oder um sich in der Sonne zu bruzeln und zu chillen. Ein riesiges Lob geht auch an das ganze Malgrat Ruf Team, denn die Teamer und die Animateure haben immer für Spaß gesorgt und waren für einen da. Man konnte mit ihnen reden, feiern und bei verletzungen oder anderen Dingen hatten sie immer eine Lösung.Die Teamer sind wie Freunde, die auf einen aufpassen. Take me back . Malgrat de Mar 2016 ?

  • 08.08.2016

    Sommerurlaub 2016

    Sven00
    ×

    Sommerurlaub 2016

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Mein Sommerurlaub in Spanien dieses Jahr war eine ganz besondere Erfahrung für mich. Ich bin nun sehr überzeugt von Ruf als Reiseveranstalter da dieser Urlaub mich voll und ganz überzeugt hat. Am meisten jedoch hat mich das Küchenteam vor Ort beeindruckt da dieses nahezu rund um die Uhr essen zur Verfügung gestellt hat. Dieses jedoch war nicht nur immer ein anderes sondern auch immer hervorragend zubereitet und somit hat es immer vorzüglich geschmeckt. Dieses sehe ich als Meisterleistung an da vor Ort über 400 Reiseteilnehmer waren und trotz dieser hohen Anzahl und trotz des extremen Wetters hat das Küchenteam immer einen super Job geleistet. Für diese Leistung möchte ich hiermit mein Lob und mein Dankeschön aussprechen.

  • 07.08.2016

    Super Urlaub

    carolin2712
    ×

    Super Urlaub

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    + Das Essen War wirklich sehr lecker, es gab praktisch rund um die Uhr etwas 
    + Der Strand War total nah am Camp und auch sauber
    + Die Team waren alle sehr nett und lustig
    + Die Clubs (besonders Tropicana und Royal beach) sind richtig gut
    + Lloret by night war richtig cool und hat sich für den Preis wirklich gelohnt
    + Man wurde nach den Clubs abgeholt sodass man nicht nach alleine nach Hause gehen musste
    + Longboard und Mountainbike verleih, Tolle Straßen zum fahren

    - Die Toiletten und Duschen waren viel zu weit entfernt, zudem gab es nurChlorwasser und der Großteil der Duschen ließ sich nicht richtig einstellen und man musste kalt duschen
    - Es wurden total viele Handys und auch Bargeld aus den Zelten geklaut
    - Das Camp war mit mehr als 400 Leuten total überfüllt. Deshalb musste man beim Essen oft lange anstehen und auch die Organisationskomitee deshalb meistens nicht wirklich gut
    - Viele Ausflüge waren einfach überteuer, für Barcelona by day sollte man 20€ bezahlen obwohl man nach Barcelona bequem mit dem Zug für 7€ kommt
    - Das Premieren schien erst total toll zu sein weil man für 28€ 6 Nächte kostenlos in die Clubs kommt und 2 Freigepäck hat. Es waren aber 2 der 6 Nächte sowieso kostenlose Clubs und jeder der im Clubs eine Karte kauft bekommt auch 2 Freigetränke, d.h. es hat schnitt wirklich gelohnt

  • 07.08.2016

    Malgrat de mar

    veronica_k
    ×

    Malgrat de mar

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Zusammen mit meinen Freundinnen bin ich in das Camp nach malgrat gefahren. Die ca. 20 stündige Busfahrt war viel besser als gedacht und hat sich auf jeden Fall gelohnt. In Malgrat hat man eine gute Mischung aus einem Strand-Urlaub, Partys, Ausflügen, Longboard und Mountainbike fahren... Die angebotenen Ausflüge von ruf sind zwar relativ teuer (z. B. kommt man nach Barcelona mit dem Zug auch für 7€ statt für 20€ mit ruf), aber Lloret hat sich wirklich gelohnt und war auch eins meiner Highlights. Die Team er sind alle ziemlich cool und nett. Besonders gut war, dass sind einen bis vier Uhr Nachts stündlich von den Clubs abgeholt haben. Die Discos in Malgrat waren sehr unterschiedlich. Gerade die mit kostenlosem Eintritt waren eher schlecht, dafür hat mir das Tropicana und Royal Beach echt gut gefallen.

  • 05.08.2016

    Beachcamp Malgrat de Mar

    viiicky2612
    ×

    Beachcamp Malgrat de Mar

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Vergangene Woche hatte ich einen erlebnisreichen Urlaub im Beachcamp Malgrat de Mar. Die 25- stündige Busfahrt von Magdeburg aus ging schneller als erwartet vorüber, da man während der Busfahrt mit Filmen beschäftigt wurde, geschlafen hat oder sich mit anderen Urlaubern unterhalten hat. Der Anreisetag war dann ziemlich stressig, da wir bereits 7:30 Uhr am Camp ankamen ,jedoch erst 14:00 Uhr die Zelte beziehen konnten. Diese Zeit konnte man am Strand oder am Fun & Food überbrücken. Als wir dann unseren Teamer zugewiesen bekommen hatten konnten wir relativ zügig unsere Zelte beziehen. Unser Zelt war komfortabel eingerichtet und hatte eine Position im Schatten weshalb es dort in Anbetracht der Temperatur noch ganz gut auszuhalten war. Den Abend ließen wir in einer Disco ausklingen . Am nächsten Tag hatte ich einen aufregenden Tag in Barcelona . Man hatte genug Zeit um auf der Rampla zu Shoppen und einen schönen Einblick in die Metropole bekommen. Nachdem wir uns dann später im Camp etwas ausgeruht hatten fuhren wir abends nach Playa um dort zu feiern. Die Musik war klasse und die Stimmung war auch echt gut. Ein Ausflug , der sich echt gelohnt hat. Den Tag darauf ging es dann zum Partybeach. Dort hatte man die Möglichkeit Banana Boat, Speed Boat oder Fly Fish zu fahren und wurde nebenbei noch ausreichend verpflegt. Die Fahrten mit den Booten waren echt ein Erlebnis und ich persönlich hatte viel Spaß dabei. Auch an diesem Tag ging es in eine Disco feiern. Nachdem wir uns ausgeruht hatten und ausgeschlafen waren gingen wir am nächsten Tag an den Strand. Dieser war ca. 50 Meter von unserem Camp entfernt. Es war wirklich entspannt dort und die Wellen des Meeres waren meist ziemlich ruhig. Den ganzen Tag über wurde man egal zu welcher Uhrzeit ausreichend von der Küche verpflegt. Das Essen war immer sehr lecker und das Küchenteam stets freundlich. Ich hab echt bewundert als wir nachts 4:00 Uhr von der Hip wiederkamen die Küche bereitstand um uns mit Tomatensuppe zu versorgen. Am vorletzten Tag meiner Reise waren wir ebenfalls oft am Strand oder in der Stadt, welche 5 Minuten vom Camp entfernt war. Am Samstag ging es dann vormittags in die Waterworld ,welche trotz der langen Anstehzeiten ziemlich erlebnisreich waren und nachmittags dann zur Hip. Dies war das absolute Highlight des Urlaubs. Zusammen mit dem Camp, allen Teamern und den anderen Destinationen haben wir zusammen gefeiert und viel Spaß gehabt. Die Musik und die Stimmung waren echt klasse und leider zu schnell schon wieder vorbei. Der Abreisetag fiel einem schwer , doch man wusste ,dass man den ein oder anderen zur Deutschland Hip wiedersehen würde. Auch die Busfahrt zurück ging zügig und ohne Beschwerden von sich, so dass ich gesund und mit vielen schönen Erinnerungen wieder zu Hause ankam.

  • 03.08.2016

    Wir gehen am steilsten - Malgrat ist am geilsten!

    melinakreis
    ×

    Wir gehen am steilsten - Malgrat ist am geilsten!

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Um 12 Uhr ging es Sonntags für eine Freundin und mich von Esssen aus los. Direkt im Bus haben wir schon viele Leute kennengelernt, mit denen wir uns im ganzen Urlaub super verstanden haben. Nach einer 20 Stündigen Fahrt mit regelmäßigen Pausen (ich glaube es waren alle 4 Stunden) kamen wir dann in Malgrat de Mar an. Am Anfang war es sehr chaotisch, was im nachhinein verständlich war, da wir 800 Leute im Camp waren, die neuen und die, die am gleichen Tag abgereist sind. Nach der Ankunft konnten wir direkt frühstücken und uns den Ort anschauen oder zum Strand gehen. Ich rate euch eure Strandsachen direkt in einer Handgepäck zutun. Um 14 Uhr wurden wir dann alle unseren Teamern und Villagios zugeteilt und konnten dort einziehen, das ging alles wirklich schnell. Wir waren in einem Deluxezelt und völlig zufrieden, es war genug Platz für alle und super auszuhalten. Wir hatten im Zelt, die mit Holzboden ausgelegt waren, eine Lampe mit 3-4 Steckdosen und Schränke. Bei den Duschen musste man Glück haben, da diese oft ziemlich voll waren vor dem Essen und den Meetings, also empfehle ich es lieber ab 20 Uhr duschen zu gehen und die Toiletten sind halt Campingplatz toiletten, nicht die saubersten, aber auszuhalten. Ich empfehle ausserdem Toilettenpapier immer selbst mitzunehmen. Ein Nachteil wat, dass die Toiletten und Duschen etwas weiter von den Zelten entfernt war, aber es war okay. Die Bungalows waren jedoch allgemein ziemlich abseits des Camps, vor allem die Holzbungalows. Ich war froh, im Zelt zu sein und werde immer wieder ein Zelt buchen, da man dort einfach viel mehr mit seinem Villagio zusammen ist! Doch am nächsten Tag war alles schon viel ruhiger, da dort ja die hälfte schon wieder auf dem Weg nach Hause war. Die Teamer haben sich sehr viel Mühe gegeben, die Camper den ganzen Tag zu unterhalten, jedoch waren alle Angebote freiwillig und niemand wurde zu irgendetwas gezwungen! Man hat eigentlich rund um die Uhr immer was leckeres zu essen gehabt, es war immer für jeden etwas dabei und es wurde auch sehr darauf geachtet, dass Allergiker, Vegetarier etc ebenfalls leckeres Essen hatten! Der Strand war sauber und man fand immer einen Platz zum liegen, er war also nie wirklich überfüllt. Auch die Stadt bietet viel zum Shoppen. Der Barcelona Ausflug war ein MUSS, aber bitte lauft nicht einfach in irgendeine Gasse, das war unser Fehler, weshalb wir die ganzen tollen Läden leider nicht gefunden haben, also lauft am besten am Hafen entlang (: Am letzten Tag ging es auf die HIP, was ein toller Abschluss war, um nochmal mit den Leuten zu feiern, die man kennengelernt hat. Man findet IMMER Anschluss, auch, wenn man alleine dort ist, also keine Angst! Das einzig traurige ist natürlich der Abschied, dort sind viele Tränen geflossen, aber auf der HIP in Deutschland sieht man sich ja wieder. Ich danke all denen, die den Urlaub so unvergesslich gemacht haben!

    WIR GEHEN STEIL - MALGRAT IST GEIL WIR GEHEN STEILER - MALGRAT IST GEILER WIR GEHEN AM STEILSTEN - MALGRAT IST AM GEILSTEN!

  • 02.08.2016

    Malgrat Beachcamp Deluxezelt

    leachen14
    ×

    Malgrat Beachcamp Deluxezelt

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Am Tag der Anreise kamen wir um 8 Uhr morgens im Camp an! Um 14 Uhr bekamen wir dann unsere gebuchte Unterkunft (bei mir war es ein Deluxezelt) und das WLAN Passwort! Der tolle Strand war direkt vor dem Camp! Bis zu dem Waschhaus musste man allerdings ca.3 min gehen (von unseren Zelt aus). Ich habe den Playa by Night Ausflug gebucht beidem wir erst shoppen und danach noch in eine coole Disco gegangen sind! Außerdem war ich bei der Hip dabei und es war einfach mega!

  • 31.07.2016

    Entspannung und Party pur

    pascal_wal
    ×

    Entspannung und Party pur

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juni 2015

    Ich bin 10 Tage mit ein paar Freunden nach Malgrat de Mar gefahren. Wir haben uns auf dem Campingplatz ein Holzbungalow für 4 Personen gemietet. Dieser war zwar sehr klein aber zum schlafen völlig ausreichend. Das Essen auf dem Campingplatz war überraschend lecker. Es gab immer etwas was eigentlich alle mochten und auch Vegetarier und Veganer haben ihr Essen bekommen. Zu Trinken gab es 24 Stunden einige Säfte und Wasser mit und ohne Kohlensäure welche auch ganz in Ordnung waren. Der Strand, welcher kein richtiger Sandstrand, sondern eher ein feiner Kiesstrand ist, lag 50 Meter von unserem Bungalow entfernt und war ebenfalls immer sauber. Für wenig Geld haben wir noch Ausflüge nach Lloret De Mar und nach Barcelona gemacht. Der erste Ausflug nach Lloret ging erst in eine Bar und anschließend in einen beliebten Club mitten in Lloret. Der zweite Ausflug nach Lloret ging in den Club SandDance, wo eine Mischung aus Poolparty, Holyfestival und Schaumparty war. In Barcelona hatten wir einige Stunden Zeit, um die Innenstadt selbstständig zu erkunden und das zutun was wir wollten. Alle drei Ausflüge kann ich nur Empfehlen. Die Teamer (Betreuer) auf unserem Camp waren alle sehr freundlich und hilfsbereit und haben uns immer mit den wichtigsten Infos versorgt. Jede Gruppe (ich glaube max. 20 Personen) hatte ihren eigenen Teamer, der für uns zuständig war. Dieser hat uns jeden Tag vor dem Abendessen alle wichtigen Infos gesagt. Was ich ebenfalls sehr überraschend fand war, dass wir bis 0 Uhr ohne Begleitung das Camp verlassen durften (wir mussten nur eine Karte mit unserem Namen abgeben, damit die Teamer wissen das wir nicht im Camp sind). Wenn wir länger als 0 Uhr außerhalb des Camps bleiben wollten, hatten wir die Möglichkeit mit einigen Teamern in Bars oder Clubs zu gehen.

  • 29.07.2016

    malgrat-de-mar/camping-bon-repos

    RentnerHans
    ×

    malgrat-de-mar/camping-bon-repos

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Ich war jetzt schon zum zweiten Mal in Malgrat und fand es beide Male sehr gut. Im ersten Jahr habe ich mehr am Strand gechillt oder die angebotenen Aktivitäten mitgemacht. Dieses Jahr war ich dann aber öfters feiern, was auch als unter 16-jähriger oft möglich ist. In Malgrat kann man eben ohne Probleme beides machen. Meine Teamer waren in beiden Jahren auch richtig cool und nicht so streng. Meiner Meinung nach geht das Essen im Camp auch richtig fit, auch wenn andere das anders sehen. Aber die Zeiten passen auf jeden Fall, denn das Frühstück geht bis 13 Uhr, was für mich praktisch war, weil ich um 12:45 aufgestanden bin.

  • 29.07.2016

    Wir gehen steil - Malgrat ist geil

    diesdasanana
    ×

    Wir gehen steil - Malgrat ist geil

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Ich bin dieses Jahr zum ersten Mal mit ruf in den Urlaub gefahren und war total gespannt was mich alles erwartet. Nachdem wir 18 Stunden Bus gefahren sind, waren wir endlich im Camp in Malgrat de Mar angekommen. Man wurde freundlich von den Teamern begrüßt und es wurde einem kurz alles gezeigt. Der Strand war im Gegensatz zum Waschhaus nur wenige Meter vom Camp entfernt. Unser Villagio hatte Lisa als Teamerin und sie war wirklich die Beste. Mein Highlight im Urlaub waren Partybeach und die Partys jede Nacht (wobei Royal Beach& Frog am besten waren). Auch wenn die Nächte teilweise (fast immer) viel zu kurz waren, hat man so viel in nur 2 Wochen erlebt. Man hat viele neue Leute kennengelernt und unser Villagio wurde zu einer kleinen Familie. Jedoch muss auch noch erwähnt werden, dass das Essen sooo gut war! Ich habe noch nie so gutes Essen in einem Camp gegessen. Immer frisch und ganz viel Auswahl.

  • 28.07.2016

    Es war der Hammer!!

    Natalie22
    ×

    Es war der Hammer!!

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Ich war vom 13.07 - 19.07 im Camp Bon Repos in Malgrat de Mar ( Spanien ). Und es war einfach alles perfekt! Die Teamer waren super nett und haben auch jeden Quatsch mit gemacht ( Pille war der beste! ) und es gab einfach jeden Tag was zu erleben. Entweder gebuchte Ausflüge, oder für die, die sich den Ausflug nicht gebucht haben, genug organisierte Aktivitäten im Camp oder am Meer, das übrigens direkt vor unserem Camp war. Auch die Clubs waren nicht weit entfernt. Ein besonderes Highlight für mich war die HIP. Ich empfehle jedem der in Spanien Urlaub macht, auf die HIP zu gehen, auch wenns am Anfang ( zumindest für mich) ziemlich nervig war, auf alle anderen Busse vor der Halle zu warten. Was wirklich nicht zu kritisieren war, war das Essen. Es gab so gut wie rund um die Uhr Essen und Trinken. Mir hat besonders der Mondscheinsnack gefallen, den es dann ungefähr um 22:30 Uhr gab :D. Die Deluxe-Zelten waren ausreichend. Es gab für vier Leute 4 Steckdosen, 4 kleine ,,Schränke und 2 Doppelbetten. Barcelona war auch ziemlich cool, nur die Zeit war mir einfach zu wenig. Achja, und wir konnten auch am Strand übernachten, was einfach mal mega cool war! :D

  • 27.07.2016

    Sommerurlaub

    evy9
    ×

    Sommerurlaub

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Ich war dieses Jahr mit meinen Freundinnen in Malgrat im Camp. Wir sind mit dem Bus von Karlsruhe aus ca. 16h gefahren. Als wir ankamen hat es gleich ein leckeres Frühstück gegeben. Das Wetter war top und der Strand nur ein paar Meter entfernt. Das Meer ist sehr schön und erfrischend mit kleinen Wellen. Es hat verschieden Workshops und Ausflüge gegeben, an denen man teilnehmen konnte. Man kann sich den Tag aber auch komplett selbst gestalten, indem man an den Strand geht oder die Möglichkeiten etwas auszuleihen nutzt. An Ausflüge ist der Barcelona Inside Besuch und Laser Combat sehr zu empfehlen. Am meisten Spaß hat mir das Laser Combat gemacht. Man wird ausgestattet mit Sensoren und einer Waffe und in zwei Teams aufgeteilt. Dann spielt man unterschiedliche Spiele in einem Outdoor Parcour mit Hütten, Tunnel, Hubschraubern und Autos. Das Essen im Camp ist sehr gut, es gibt fast den ganzen Tag etwas und ist sehr lecker. Die Teamer sind auch alle cool drauf, vor allem Henne der Teamer unsres Villagios:) Unser Villagio hat sehr gut zusammengepasst. Wir haben uns gut verstanden und sind gemeinsam feiern gegangen. Man kann wenn man möchte jeden Abend in Bars und Discos gehen mit den Teamern und feiern. Die HIP-Party ist sehr zu empfehlen. Es war einfach nur mega geil wie sich die verschiedene Gruppen aus unterschiedlichen Camps batteln und gemeinsam im Club am letzten Abend feiern. Was etwas doof ist, ist der Weg bis zum Waschhaus. Man braucht knappe vier Minuten bis man erstmal dort ist und dann das selbe wieder zurück. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran.

  • 27.07.2016

    Es war super in Malgrat

    marpac
    ×

    Es war super in Malgrat

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Alles war super , was mich sogar richtig positiv überrascht hat , war das Essen. Es war für 450 Leute und deswegen erwartete ich Kantinenessen , doch es war echt gut. Außerdem waren die Organisationen für die Partys , Ausflüge etc. toll. Die Teamer waren alle mega nett und korrekt. Man hat sich mit jedem verstanden und es gab nie Streit oder sowas im Camp , da die Regeln strickt und einfach , aber gut waren. Es waren genau die richtigen Sachen verboten und die richtigen erlaubt. Man durfte ohne Teamer bis 24 Uhr raus , was auch positiv war. Auf Partys konnte man eigentlich immer bis mindestens 3 Uhr bleiben , da immer Teamer dabei waren. Das einzige was ein bisschen negativ war , war die Organisation bei der Ankunft und Abreise , da man lange warten musste bis man in seine Zelte durfte bzw. die Stunden die man auf den Bus warten musste.

  • 22.07.2016

    Sau geil

    FritzB0x0ne
    ×

    Sau geil

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Ich fände den Urlaub mega geil. Nicht nur das wie den besten teamer hatten (Pille) auch die Umgebung und die vielen Ausflüge haben mir sehr gut gefallen. Unser Camp lag direkt am Strand und die Discos waren auch alle nicht weit entfernt. So das man zu den meisten sogar umlaufen konte. Wir waren auch 3 mal in lloret. Es gab auch den ganzen Tag etwas zu essen also wirklich den ganzen Tag. Sogar mitten in der Nacht gab es noch Kleinlichkeiten. Die Busfahrt war gar nicht so schlim wie erwartet da der Busfahrer nett war und genug Pausen gemacht hat.

  • 16.07.2016

    Urlaub im Beachcamp Malgrat de Mar

    Lion0508
    ×

    Urlaub im Beachcamp Malgrat de Mar

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juni 2015

    Habe mich dieses Jahr mit einen Kumpel für eine 14 tägige Reise nach Malgrat de Mar in einem Premium Bungalow entschieden. Sind beide 16 und aus Braunschweig. Mit dem Bus sind wir und viele andere von Braunschweig und anderen Orten , nach Malgrat de Mar gut 24 std. gefahren. Waren zwar alle kaputt von der langen Fahrt, aber es hat sich gelohnt! Wir hatten einen schönen Holzbungalow mit Bad und WC, sogar Küche mit Mikrowelle und Kühlschrank etc. Das Meer und der Strand waren nur ein paar Meter entfernt und super schön. Das Wetter war die ganze Zeit klasse. Das Essen war abwechslungsreich, reichhaltig und sehr gut. Für jeden etwas dabei. Selbst am späten Abend gab es einen Mitternachtssnack. Wir konnten unsere Freizeit komplett alleine gestalten, aber ebenso wurden viele Workshops über den Tag angeboten, wo man freiwillig daran teilnehmen konnte, sodass einem nicht langweilig wurde. Wie z.B. Volleyball, biken etc. Die Teamer waren alle super nett. Es wurden auch Ausflüge angeboten, die man direkt oder vor Ort buchen konnte, wie z.B. einen Ausflug nach Barcelona. Welcher sich auch sehr gelohnt hat, an diesem teilzunehmen, um einiges interessantes zu sehen. Ebenso haben wir die Hip –Party gebucht, welche einfach nur richtig klasse war. Wir haben im Camp viele nette neue Leute kennengelernt, mit denen wir auch viel Spaß hatten. Wenn wir mal Abends Lust hatten, sind wir in Begleitung eines zugeteilten Teamers in eine Disco oder Bar gegangen.

  • 12.07.2016

    Malgrat de Mar

    Lisaaa1233
    ×

    Malgrat de Mar

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Wollte schon länger mit meiner besten Freundin ohne Eltern verreisen so sind wir dann durchs Internet schlussendlich auf ruf reisen gekommen. Haben uns für eine Reise nach Malgrat in ein Deluxe Zelt entschieden. Kommen beide aus Berlin so war die Anfahrt für uns sehr lang, finde aber das man sowas mal auch gemacht haben sollte als Erfahrung immerhin waren das mehr als 24 Stunden Busfahrt haha. Direkt am ersten Abend gings in eine Bar um die Leute aus unserem Villagio besser kennenzulernen. Generell gab es jeden Tag viele Möglichkeiten was zu unternehmen, was viel Abwechslung bot sodass es nicht langweilig wurde. Eines der Highlights war für uns der Ausflug nach Barcelona und aufjedenfall Lorett by Night.. muss man beides mal erlebt bzw. gemacht haben. Der Strand war nur einige Meter vom Camp entfehrnt, sodass man schnell ans Meer kam. Ich persönlich hätte anfangs die Befürchtung, dass man zu sehr "" überwacht "" wird, dies wurde aber wiederlegt wir hatten aufjedenfall genügend Freiraum und konnten unseren Tag nach unseren individuellen Vorstellung gestalten und auch Eigenständig das Camp verlassen.

  • 15.02.2016

    Malgrat de Mar Beachcamp

    Leaus
    ×

    Malgrat de Mar Beachcamp

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juni 2015

    Nach einer langen Busfahrt mit regelmäßigen Pausen kamen wir morgens an. Von dem Punkt an dem wir ausgestiegen sind bis zum Camp mussten wir noch ein Stück laufen, deshalb empfehle ich auf jeden Fall einen Koffer mit Rollen! Am Camp angekommen konnten wir unsere Koffer erstmal abstellen, jeder bekam einen Becher und wir konnten frühstücken. Danach hatten wir etwas freie Zeit, bis die Villaggios eingeteilt wurden. Diese Zeit haben wir genutzt und sind an den wunderschönen Strand gegangen!Später trafen sich alle wieder im Camp und wir wurden in die Villaggios ein- und den Teamern zugeteilt. Da wir zu acht nach Malgrat kamen, hatten wir darum gebeten Zelte nahe beieinander zu bekommen, diese Aufteilung hat einwandfrei funktioniert!

    Gewohnt haben wir in Deluxe-Zelten. Es gab Strom und genug Platz in den Schränken, sodass jeder seine Kleidung problemlos unterbringen konnte. Für die Wertsachen gab es die Möglichkeit pro Zelt ein Schließfach zu bekommen, hier haben alle wichtigen Gegenstände genug Platz gefunden, außerdem gab es für jedes Villaggio einen Wäscheständer. Morgens wurde es früh warm/stickig in den Zelten, was jedoch nicht weiter schlimm war, da wir uns ohnehin nur zum Schlafen darin aufgehalten haben, und sie waren natürlich sehr hellhörig, ansonsten war die Ausstattung aber absolut ausreichend. In jedem Villaggio und im Essensbereich waren außerdem Sonnensegel gespannt, sodass man sich nicht den ganzen Tag in der prallen Sonne aufhielt. Leider sind die Toiletten und Duschen recht weit vom Camp entfernt, sie wurden aber regelmäßig gereinigt und waren auch sonst in einem guten Zustand.

    Das Essen im Camp war immer sehr lecker, frisch und es gab jede Menge Auswahl. Auch auf Allergien, Vegetarier etc. wurde geachtet und es gab fast zu jeder Uhrzeit die Möglichkeit etwas zu essen. Außerdem waren die Köche alle extrem nett, wie auch die Teamer und die Nachtwächter, die Nachts darauf aufpassten, dass niemand Fremdes ins Camp kommt oder jemand fehlt. Die Teamer waren jeder Zeit für uns da und haben besonders auf den Ausflügen immer gut auf uns geachtet ohne uns dabei einzuengen oder auf Schritt und Tritt zu kontrollieren. Sie waren sehr entspannt und haben (fast) jeden Blödsinn mitgemacht. Das Verhältnis zu unserer Teamerin war unheimlich eng und auch bis heute immer noch sehr gut. Sie haben einen großen Teil dazu beigetragen, dass der Urlaub so unglaublich schön und unvergesslich war! Auch die andern Teilnehmer in unserem Villaggio waren sehr nett und wir haben uns gut verstanden.

    Das Camp liegt quasi direkt am Strand, sodass wir dort tagsüber sehr viel Zeit verbracht haben, zum Beispiel zum Schwimmen oder Sonnen. Auch hier hatte man die Möglichkeit sich einen Sonnenschirm zu besorgen, um nicht direkt in der Sonne liegen zu müssen. Außerdem gab es jede Menge Ausflugsmöglichkeiten, zum Beispiel nach Barcelona. Aber auch in Malgrat selber gab es die Möglichkeit einzukaufen oder extrem leckeren Frozen Yogurt zu essen, abends gab es immer Partyangebote, entweder in Malgrat selber aber auch in Lloret der Mar oder die Hip. Hier gab es oft Freigetränke und der Transport war immer gut organisiert. Am Ende des Urlaubs gab es eine Abschiedsfeier, bei der wir uns alle mit Tränen in den Armen lagen.

  • 24.10.2015

    Geile vacations :D

    Pikachy
    ×

    Geile vacations :D

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Sommer, Sonne, Strand und Meer und das alles für einen super Preis gab es für uns 3 in Malgrat de Mar in Spanien. Schon die Busfahrt lief einfach super, sie dauerte zwar wirklich lange, aber es wurde sofort durch Unterhaltung gesorgt, weil die Teamer Filme für uns einlegten. Nach der Ankunft im Hotel ging es dann auf einen kleinen Infowalk quer durch Malgrat wo uns die wichtigsten Orte gezeigt wurden. Anschließend lernten wir unsere Teamerin kennen, die schon von Anfang an eine Aura an positiver Energie ausstrahlte :D. Unser Tag sah dann meistens so aus: Tagsüber den Strand und das Meer genießen, an Ausflügen wie z.B Barcelona teilnehmen, oder am Ruf Beachpoint vorbeischauen und Zeit mit dem Teamer und vielen anderen Jugendlichen verbringen. Einmal täglich am Abend findet dann das Meeting mit dem Teamer statt, bei dem die Ausflüge der nächsten Tage und das Partyprogramm für den Abend vorgestellt werden. Man sollte sich allerdings vorher überlegen, wie oft man in die Disco gehen will, da man dann auch sein Geld besser einplanen kann, in einem Ticket sind übrigens glaube ich so gut wie immer ein Freigetränk enthalten!. Auf keinen Fall verpassen sollte man außerdem die HiP (Heute ist Party!), eine Party mit mega vielen Leuten auch aus anderen Orten, aber nur mit ruf Leuten! .Hier sorgen die Teamer und der DJ für die perfekte Stimmung und einen unvergesslichen Abend. Nach einer Woche, die für mich wie im Fluge verging heißt es dann leider auch schon wieder Koffer packen. Den letzten Tag nochmal mit den neuen Freunden genießen und schließlich der traurige Abschied von den Teamern, den anderen Teilnehmern und einem für mich wundervollem Urlaubsort! :)

  • 24.10.2015

    Weltklasse Urlaub!

    Gschnitzel
    ×

    Weltklasse Urlaub!

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Ich bin zum ersten mal mit Ruf weggefahren und mein Reiseziel war Malgrat de Mar, Spanien. Ich war total aufgeregt als es früh mit dem Bus losging. Es war zwar eine sehr lange Fahrt, aber die Teamer haben alles mögliche getan um uns zu unterhalten. Wir haben Spiele gespielt und Filme geguckt. Als wir endlich alle Teilnehmer mit dem Bus eingesammelt hatten, haben wir uns ein Video über Malgrat angeguckt und die Vorfreude stieg noch mehr. Als wir dann endlich am Camp ankamen, gab es auch direkt Frühstück, welches doch schon sehr delikat war. Danach sind wir erstmal an den Strand baden gegangen, dieser lag zu unserem Glück direkt vorm Camp. Das Wasser war so klar und es war einfach traumhaft schön. Gegen 14:00 haben wir dann unsere Teamer bekommen und durften in unsere Zelte gehen. Die Teamer waren alle total locker und cool drauf und für jeden Spaß zu haben. Am Abend ging es dann auch direkt in die erste Diskothek zum feiern. Es war immer Programm angesagt, und das gesamte Team hat sich Super viel einfallen lassen. Es wurde nie langweilig und neue Freunde hat man auch sehr schnell gefunden. Auch das essen war richtig richtig lecker. Besser als in einem Hotel! Leider hatten wir an manchen Tagen etwas viel Regen gehabt, aber selbst da hat sich das Ruf Team verschiedene Dinge einfallen lassen um im Regen seinen Spaß zu haben. Wir haben mehrere Ausflüge mitgemacht wie Barcelona und den PartyBeach. Beim Party Beach fährt man von Lloret aus mit einem Boot in eine wunderschöne Bucht und hat dort den ganzen Tag einfach nur Spaß. Und es hat tatsächlich geklappt. Am letzten Abend war dann die Hip gewesen, wo alle Ruf Reisen aus Spanien zusammen kamen. Das war echt witzig dort, weil wir selbst Freunde aus Nachbar Orten bei der Hip getroffen haben. Am letzten Tag war dann das große Fotoshooting angesagt, jeder hat sich mit jedem fotografieren lassen und wir hatten dann am ende eine Facebookgruppe mit allen Bildern :). Auch der Abschied vom Team Ist mir total schwer gefallen, weil es einfach eine so unvergessliche Teit war. Der Sommer mit ruf war wirklich der beste Sommer meines Lebens! Wir gehen steil - Malgrat ist geil Wir gehen steiler - Malgrat ist geiler Wir gehen am steilsten - Malgrat ist am geilsten !

  • 18.10.2015

    Camping wie man es noch nie erlebt hat

    iexrekt
    ×

    Camping wie man es noch nie erlebt hat

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Nach einer langen echt angenehmen Fahrt sind wir in Malgrat angekommen. Als erstes wurden uns unsere AI-Becher gegeben, wir konnten Frühstücken und zum Strand gehen. Gegen ca.14 Uhr haben wir unsere Teamer und Villaggios bekommen. Unser Meeting hatten wir immer um 18:00 Uhr und um 18:30 konnten wir essen. Es war immer lecker und hat geschmeckt. In der ersten Woche hatten wir viel Programm, da wir nicht wussten, das die Sachen die man vorbucht immer in der ersten Woche stattfinden. Wir sind Donnerstag morgens in Lloret de Mar gewesen in der Waterworld, was ich wirklich jedem empfehlen kann der auf Action und Adrenalin steht. Am gleichen Tag sind wir Abends auf die Hip gegangen, die echt gut war. Am Freitag waren wir in Barcelona und haben Barcelona Inside mitgemacht und ich kann wirklich jedem empfehlen, dass ihr das mit macht weil ihr so viele schöne Sachen seht. Mein Highlight waren auf jeden Fall die Wasserspiele denn es wurden zu den Wasserspielen Musicallieder auf Spanisch gesungen, die waren relativ lustig anzuhören :D. In der zweiten Woche haben sind wir Abends meist in Malgrat und Santa Susanna rumgelaufen. Das Programm von Ruf Nachmittags und Abends war immer sehr gut, man musste nie mitmachen konnte man aber immer. Der Strand war sehr schön und der Pool echt super. Unsere Teamerin Leni unseren Urlaub perfekt gemacht und war die beste Teamerin von allen! :D.

  • 23.09.2015

    Malgrat de mar 2015

    weekp
    ×

    Malgrat de mar 2015

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Ich bin Pauline & 15 Jahre alt. Dieses Jahr war ich zum ersten mal alleine im Urlaub. Meine 4 Freundinnen & Ich kommen aus Hannover weshalb wir relativ lange (24 Stunden) mit dem Bus nach Malgrat gefahren sind. Die Busfahrt war aber total cool da die Teamer uns gut unterhalten haben& sie verging viel schneller als Gedacht. Dort angekommen (ca. 8 Uhr morgens) konnten wir bis 14 Uhr das Camp ansehen, in die Stadt oder natürlich zum Strand. Wir hatten ein Premium Bungalow gemietet was sich für alle lohnt die gerne ein eigenes Bad haben wollen. Malgrat ist super für jeden, denn es gibt viele verschiedene Möglichkeiten seine Zeit dort zu verbringen. Es gibt von morgens bis abends coole Angebote/ Workshops (bei uns gab es z.B. Bodypaintig, Beachvolleyball, Style deine Teamer etc.). Man kann natürlich auch den ganzen tag am Strand verbringen oder in die Stadt gehen (Sonnencreme nicht vergessen!:D). Der Strand ist direkt vor dem Camp man läuft ca. eine Minute,). Abends/ Nachts kann man (auch ab 14) super gut Feiern gehen. In den Clubs ist die Stimmung mega geil& es gab sogar Schaumpartys. Alle die nicht so gerne feiern gehen können abends aber auch mit ihren Villagios zusammen am Strand sitzen & chillen oder sich nett unterhalten:) Die zeit in Malgrat verging wie alles schöne viel zu schnell, Außerdem kann man dort super neue Freunde kennenlernen. Die Teamer sind auch super geil drauf .

  • 22.09.2015

    Der beste Sommer meines Lebens!

    beccimaus160
    ×

    Der beste Sommer meines Lebens!

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Das war der geilste Sommerurlaub ( und auch der erste) mit meinen Freunden den ich gemacht habe. Das Team war immer super nett und haben einem auch immer weiter geholfen und Tipps gegeben wo man am besten z.B Party machen kann. Auch die Verpflegung war sehr zufriedenstellend. Es gab fast rund um die Uhr essen und trinken, welches aus Eiskalten oder normalen Wasser und Säften bestand. Aber auch die Ausflüge haben eine menge Spaß gemacht und auch dabei waren die Teamer trotz kleiner Strapazen immer nett, lustig und für kleine Späße gut. Die Dicos sind sehr empfehlenswert und sind supergut gefüllt. Am Abend wenn es eine Besprechung der einzelnen Vilagios gibt, erzählen dir die Teamer welche Angebote es für den Abend gibt und welche Disco/Bar am besten ist. Ein Beispiel ist ich und meine Freundinnen waren im Royal Beach Club und an dem Abend gab es eine Schaumparty...das war echt der hammer. Dieser Urlaub war echt das beste was ich machen konnte und ich hab es sehr genossen.

  • 07.09.2015

    malgrat de mar 2015

    Vioo228
    ×

    malgrat de mar 2015

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Dieses Jahr war ich das erste mal mit Ruf in malgrat de mar. Nach einer 24 stündigen Busfahrt sind wir im camp angekommen. Dort haben wir die wichtigsten Informationen bekommen und konnten anschließend erst mal frühstücken. Danach hatten wir bis 14 Uhr Zeit uns das camp anzuschauen und zum Strand zugehen . Um 14 Uhr konnten wir dann in unseren Bungalow gehen und uns alles anschauen. Es gibt jeden Tag coole Ausflüge und Workshops, aber man kann sich natürlich auch nur an den Strand legen oder in die stand gehen. Was ich persönlich am besten fand war die hip . Die Stimmung dort ist einfach Bombe und die Musik ist auch richtig gut. Die teamer sind auch alle richtig cool drauf. Natürlich gab es fast rund um die Uhr was zu essen und man konnte sich jeder Zeit Wasser und verschiedene säfte holen. Abends konnte man dann immer mit den teamern feiern gehen und spätestens um 3 Uhr musste man zurück ins camp.

  • 07.09.2015

    Bier, Sangria, Wein - Da sagen wir nicht nein!

    melinajhdgf
    ×

    Bier, Sangria, Wein - Da sagen wir nicht nein!

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Zuerst einmal ich bin ein Mädchen und 15 Jahre alt, hatte deshalb auch ein rotes Band. Nach einer 24- stündigen Busfahrt, haben meine Freundinnen und ich endlich das beachcamp erreicht. Wir kommen aus dem Norden, deshalb sind wir auch so lange gefahren . Wir waren um 8 Uhr morgens da, könnten aber erst um 14:00 in unseren Premiumbungalow. Diese sind eine super Alternative für die , die nicht so gerne in ein Zelt wollen , aber trotzdem Campfeeling haben wollen. Am ersten Abend sind wir direkt feiern gegangen und zwar im Frog. Das ist mehr eine Bar mit einer relativ kleinen Tanzfläche, aber da es so voll war und die Musik echt Bombe, war es richtig geil. Den nächsten Tag sind wir dann erstmal zum Strand gegangen, welcher eine Minute entfernt ist. Die Wellen dort sind super und ihr müsst euch aufjedenfall eine Luftmatratze oder sowas kaufen. Am Abend sind wir dann wieder feiern gegangen, diesmal aber im Royal Beach. Der Club sah Mega nice aus, aber die Musik war nicht ganz so gut wie im Frog. Trotzdem, feiern mit den Mädels, ist immer geil. Auch wenn wir immer die ersten und fast die einzigen auf der Tanzfläche fahren. Aber wie das so ist : macht es einer , machen es alle. Und es wurde sehr schnell sehr voll. Den nächsten Tag waren wir wieder am Strand und haben auf unserer Veranda gechillt. Die Leute sind super cool dort und du kannst sie einfach anlabern und die labern dich auch an - richtig korrekt. Das war der einzige Abend wo wir nicht feiern waren :D! Nachts lagen wir noch am Strand und der Mond hat voll Klischeehaft aufs Meer geschienen und das hast dann geglitzert. Das solltet ihr aufjedenfall auch machen, aber nehmt euch einen Pullover mit, es könnte etwas frisch werden.Unsere teamer sagten uns, dass wir am nächsten morgen um 7:00 Wale anschauen könnten. Also die würden hier vorbei ziehen. Wir dachten uns dann, warum nicht und wir hatten ja auch noch nie Wale gesehen. Zwei unserer Steamer haben sich mit einer Mülltüte verkleidet und wurden an den Strand gespült. Aber den Lacher war es wert.Am nächsten Tag ging es nach Barcelona. Auch wie ungefähr alles : GEIL! Die Busfahrt mit unseren Teamern war mit am besten! Ich sag nur : KREISVERKEHR! Probs an olli und henne gehen raus! Abends dann die beste Party von allen, die HIP! Alle Camps aus ganz Spanien kommen zusammen und nach einer kurzen Talentshow, gings los. Die HIP war , meiner Meinung nach , Mega der Abriss. Also wer nicht zur HIP geht, ist einfach dumm.(sorrynotsorry, will hier niemanden beleidigen) Während der Hinfahrt war in dem Bus übrigens richtig Stimmung, wofür auch die Teamer gesorgt haben. Nach der HIP ging es mit unserer Gesundheit Abwärts und jeder bekam husten. Vielleicht haben wir es doch etwas übertrieben mit dem feiern:D Am nächsten Tag hatten wir den Wasserpärke gebucht. Leider kann ich nur beurteilen was ich gesehen habe, da ich keine einzige Rutsche geruscht bin und stattdessen 6 Stunden schlaf auf der sehr schönen wieso nachgeholt habe. Aber meine Freundinnen fandens toll, also das soll schon was heißen. An diesem Abend war im Royal Beach eine Schaumparty, welche wir uns natürlich nicht entgehen lassen haben. Wir haben sehr lange auf den Schaum gewartet aber als es dann los ging war es richtig nice! Es war zwar etwas eng an und glibschig, aber dass lässt sich nicht vermeiden. Komplett nass, wurden wir dann wieder von einem Teamer ins Camp begleitet. Unseren letzten Tag haben wir ganz entspannt am Strand verbracht. Es gibt dort übrigens den ganzen Tag über ein Programm, also verschiedene Sachen die ihr dort vorort im Camp machen könnt. Zum Beispiel auch verschiedene Workshops mit den Teamern und den anderen Jugendlichen. Zu den Teamern kann man nur sagen, dass die eigentlich wie Freunde sind. Man kann mit denen was unternehmen und reden und alles mögliche halt. Einmal am Tag gibt es dann auch noch ein Meeting wo sich euer komplettes Viallagio trifft und über alles mögliche redet. Danach gings dann immer zum essen, welches GÖTTLICH war. Besonders nach der HIP der Mitternachtssnack: Kaiserschmarn! Und den einen Abend hab es Brownies! Also passt auf dass ihr nicht noch zunehmt, bei dem ganzen geilen essen! Ich wette ich hab die Hälfte von dem was im Urlaub passiert ist vergessen, aber egal!

    Fazit: Wir fahren Aufjedenfall nächstes Jahr wieder nach Malgrat und wie alle anderen hier auch schreiben: es war der beste Urlaub meines Lebens! Bei Fragen , schreibt mir einfach ! :-) Achja und an die Mädels: da sind sehr viele sehr gutaussehende jungs! :D

  • 31.08.2015

    Malgrat 2015 - #geilgeilgeil

    Theresa98
    ×

    Malgrat 2015 - #geilgeilgeil

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Mein Sommerurlaub in Malgrat war einfach nur geil. Es gab soo viele Angebote, Aktionen und Veranstaltungen, wo man mitmachen konnte. Gleichzeitig war man aber vollkommen frei und konnte machen, was man wollte: den ganzen Tag am Strand liegen, eine Runde bummeln gehen oder abends auf eigene Faust ein bisschen durch Malgrat ziehen. Trotzdem hat man sich immer aufgehoben gefühlt, es wurde sich gekümmert, darauf geachtet, dass man abends wieder zurück ins Camp kam, ... Schlafen in Zelten ging voll klar, das Essen war echt supergeil und das Wetter hat auf das Ganze die Krone gesetzt. Unser Villago (Zeltgemeinschaft) bestand nur aus Mädchen, was echt cooler war, als ich dachte.? An einem Abend waren wir in einer Cocktail-Bar und alle, die danach Bock hatten, konnten zusammen mit unseren Teamern am Strand schlafen - eine Mischung aus kalt und warm, aber ein unvergessliches Erlebnis für mich :) Und wenn du auch Bock hast nach Malgrat zu fahren, dann darfst du die hip nicht verpassen. Ich hab noch nie so eine geile Party erlebt! Wir gehen steil-Malgrat ist geil! Wir gehen steiler-Malgrat ist geiler! Wir gehen am steilsten-Malgrat ist am geilsten!

  • 28.08.2015

    Wir gehen am steilsten - Malgrat ist am geilsten!

    EndlessDream
    ×

    Wir gehen am steilsten - Malgrat ist am geilsten!

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Nachdem ich letztes Jahr mit einer Freundin eine Woche im Camp Calella verbracht habe, konnten wir dieses Jahr 4 weitere Freunde davon überzeugen zusammen mit uns mit ruf zu verreisen. Schnell war klar, dass es die Premium Bungalows im ruf beachcamp in Malgrat de Mar werden sollen. Also ging es am 20.08 für uns 6 um 15:30 Uhr los. Die Busfahrt war, wie im Jahr davor auch, sehr angenehm und ging dank DVDs recht schnell vorbei. Als wir gegen 8 Uhr das Camp erreichten, war ich sehr positiv überrascht. Das Camp hat eine traumhafte Lage direkt am Strand! :) Auch die Organisation war in diesem Jahr deutlich besser als im letzten. Wir würden sofort von den Teamern nett begrüßt und konnten unsere Koffer in einem Zelt abstellen. Danach mussten wir uns am Ausflugscounter anmelden. Danach durfte man frühstücken und konnte bis zur Villagiovergabe (14Uhr) an den Strand, Malgrat erkunden etc. Da wir die Premium Bungalows gebucht hatten, waren wir sozusagen ein doppeltes Villagio mit den 2 geilsten Teamern der Welt! Die Leute waren (fast) alle super cool drauf und wir fühlten uns sofort wohl. Nun etwas nähere Infos zu den Bungalows und unseren Ausflügen (: Die Bungalows sind einfach super! Es gibt ein etwas größeres Schlafzimmer mit Doppelbett, eines mit 3 Betten, ein kleines aber feines Bad und das Wohn-/Esszimmer mit Küche. Vielleicht fragen sich einige von euch warum man ein Bungalow buchen sollte...dafür gibt es für mich persönlich viele Gründe :D Im Bungalow hat man sein eigenes Bad mit Dusche und WC und vor allem hat man genügend Klopapier. Alle die, die schon mal in Malgrat waren, werden wissen, was ich mit der Klopapiersache meine :D Man hat im Bungalow sehr viel Platz für seinen ganzen Kram. Zudem hat man einen Ventilator und man hat einen Kühlschrank, was beides richtig geil war.

    Wir waren jeden Abend unterwegs, da es für uns durch und durch ein Partyurlaub sein sollte ?? Am ersten Abend waren wir im Frog. Das Frog ist klein aber trotzdem war die Stimmung richtig geil. An den nächsten 2. Abenden waren wir im Maui, welches sehr chillig ist und gute Cocktails anbietet. Der 3. Abend war mit Abstand der geilste: Lloret by Night! Das Tropics war überkrass und das Revolution war ab 1 Uhr auch richtig geil! Und ich habe mich richtig krass über Don Francis" Auftritt gefreut! :D Am 4. Abend stand die hip an, welche auch wieder richtig geil war! Jeder, der mit ruf in Spanien ist, sollte sich die Spanien hip auf keinen Fall entgehen lassen! Eskalation pur im Millenium! Am letzten Abend wollten wir noch einmal im Tropicana richtig Gas geben, jedoch war das Tropicana eher enttäuschend. Die Stimmung wurde erst gegen 2 Uhr richtig gut.

    Achja wenn ihr nach Malgrat fährt, solltet ihr auf jeden Fall etwas gegen Moskitos mitnehmen, sonst werdet ihr dezent verstochen sein. ??

  • 28.08.2015

    Malgrat 2K15-bester Sommer meines Lebens!

    timo67
    ×

    Malgrat 2K15-bester Sommer meines Lebens!

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Nach 17 Stunden Busfahrt, erreichten wir das Beachcamp gegen 8 Uhr in der Früh dann gab es erstmal Frühstück und die ersten wichtigen Informationen wurden uns mitgeteilt. Ungefähr um 14 Uhr konnten wir unsere Deluxe Zelte beziehen, welche voll in Ordnung gehen und echt bequem sind. Die Zelte sind in kleinen Gruppen angeordnet, man nennt sie Villagios, im Villagio verstanden wir alle uns echt von Anfang an super gut und man ist in eine richtige Gemeinschaft zusammen gewachsen. Auch die Teamer sind in einem sehr ans Herz gewachsen da man auch hin und wieder Sachen mit ihnen unternimmt und es einfach immer lustig mit ihnen ist! Der Camping Platz ist sehr umfangreich (Fitnessraum,Fußballplatz,Supermarkt,Pool,..) und schön aufgebaut aber das allerbeste an ihm ist, dass er direkt am Strand ist und man nie weit laufen muss wenn man eine kurze Abkühlung im Meer möchte.

    Clubs und Bars: Es werden jeden Tag verschiedene Clubs angeboten in denen man feiern gehen kann, meistens bezahlt man 10Euro Eintritt und bekommt dann 2-3 Freigetränke was echt voll klargeht! Ein Muss in Malgrat ist die Maui Bar, das ist eine Bar direkt am Strand welche super chillig und lecker ist also echt empfelenswert. Mit 16 Jahren darf man alleine bis 0Uhr weg bleiben und mit Teamer so lange wie man will.

    Wenn ihr noch irgendwelche Fragen habt schreibt mich einfach an:)

  • 23.08.2015

    Der beste Sommer unseres Lebens ! ,)

    _Mariie_
    ×

    Der beste Sommer unseres Lebens ! ,)

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Wir fuhren das erste mal mit RUF und wussten natürlich nicht,wie alles ablaufen würde.Aber die Sorge war unbegründet-von der Buchung bis zur Rückfahrt hat alles prima geklappt!

    Nach längerem Überlegen (und Lesen unterschiedlicher Reiseberichte,das hilft bei der Entscheidung,wo es hingehen soll,wirklich gut ,) ) entschieden wir uns für das Beachcamp in Malgrat de Mar.

    Am Samstag fuhren wir morgens gegen acht Uhr los nach Spanien.Nach und nach füllte sich der Bus. Die fast 24 h Fahrt vergingen wirklich schnell,wir schauten Filme und unsere Teamer hatten Sudokus und ein Quiz vorbereitet,sodass uns wirklich nie langweilig war und wir so auch die ersten Mitreisenden kennenlernten!

    Am nächsten Morgen kamen wir an,lernten im Laufe des Tages unseren Teamer kennen und auch die Leute aus unserem Villagio. In den nächsten Tagen hieß es endlich : Urlaub !:) Jeden Tag fanden Ausflüge statt (welche auch vor Ort noch gebucht werden können,wenn man sich vor dem Urlaub noch nicht sicher ist),aber auch für diejenigen,die im Camp blieben,gab es jeden Tag Workshops-an Unterhaltung mangelte es nicht.Von Surfbänder knüpfen, über einen Wellness-Abend bis hin zum Bäume umarmen war alles dabei :D Wer jedoch einen ruhigen Tag am Strand verbringen wollte,konnte natürlich auch dies tun-am Beachpoint konnte man sich Sonnenschirme ausleihen oder unter den großen Sonnensegeln neue Leute kennenlernen ,gemeinsam chillen und Sonne tanken.

    Mit den neu gewonnen Freunden (wir fanden,dass man wirklich schnell viele neue Leute kennenlernt) haben wir natürlich auch die Nacht zum Tag gemacht ,) Am Abend wurden zwei Clubs angeboten,auch für die unter 16-jährigen war etwas dabei.

    Gefreut haben wir uns auch auf Barcelona,wir haben den Barcelona-Inside Ausflug mitgemacht,was sich wirklich gelohnt hat,wenn man etwas mehr von der Stadt sehen möchte.Leider war dies unser letzter Tag,der am Abend jedoch von den Wasserspielen in Barcelona,welche wir zuletzt besuchten,gekrönt wurde.

    Am nächsten Tag hieß es leider schon wieder Abschied nehmen-was uns allen sehr schwer fiel,denn wir hatten viele neue Freundschaften geknüpft und natürlich wollten wir den Spaß und die Wärme in Spanien nicht gegen das Regenwetter in Deutschland eintauschen ,)

  • 17.08.2015

    Malgrat de Mar

    AnWu98
    ×

    Malgrat de Mar

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juni 2015

    Nach einer 19 stündigen, aber sehr coolen Busfahrt mit Filmen, Spielen und viel fun sind wir dann endlich in Malgrat angekommen. Als erstes gab es dann mal was zu Essen...immer sehr lecker... :-D Später wurden wir in unsere Villagios aufgeteilt. Dort haben wir unseren Teamer kennen gelernt und er hat uns alles was man so wissen sollte erklärt. Danach haben wir uns erstmal selber ein Bild gemacht und waren am Strand. Und für alle die nicht so gerne Salzwasser haben, gibt es sogar einen Pool :-)

    Man lernt die Leute schnell kennen und freundet sich mit ihnen an. Vorallem da man auch öfters mit dem ganzen Villagio Ausflüge macht, die vorher im Meeting abgestimmt werden. Außerdem werden noch jeden Tag Ausflüge (z.B. Lloret by Night oder Barcelona Inside) oder Workshops (z.B. Unterwasserfotos oder Volleyballtunier) angeboten. Es ist aber alles freiwillig und man kann selber entscheiden, wo man hin möchte. Sehr zu empfehlen ist der Party Beach. Zuerst wird man mit einem Boot zu einer Bucht gebracht und dort kann man dann den ganzen Tag Bananaboat, Flying fish etc. fahren so viel man will.

  • 16.08.2015

    Wir gehn steil- Malgrat ist geil

    santacröz13
    ×

    Wir gehn steil- Malgrat ist geil

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Ich bin dieses Jahr gemeinsam mit 4 Freundinnen nach Malgrat de Mar gefahren. Wir kamen nach einer 17 stündigen Fahrt -welche jedoch durch Filme schauen etc. relativ schnell verging- im Camp an. Leider erwartete uns dort nur durchschnittliches Wetter, sodass wir die Wartezeit bis zur Villaggio-Vergabe nicht wirklich gut nutzen konnten. Umso größer war jedoch dann die Freude als wir endlich unseren Premium Bungalow beziehen durften. Der Bungalow ist mit einer Dusche/WC, Strom, einem Safe, einem Sofa und Kühlschrank+Gefrierschrank ausgestattet. Außerdem gibt es auch eine gemütliche Terrasse mit einem Tisch und Stühlen, auf der man super chillen kann. Der Strand in Malgrat ist wirklich traumhaft und auch die Innenstadt ist ein Besuch wert. Es gibt viele so Souvenir-Geschäfte, Bars, oder kleine Cafes in denen man Eis essen kann. Zum Thema Essen: Die Verpflegung im Camp ist total lecker. Morgens gibt es ein Buffet mit Müsli, Brot, Obst und Gemüse. Ab 12 Uhr wird eine kleine warme Speise, wie zum Beispiel Milchreis hinzugefügt. Etwas später folgt dann die Vitamin-Offensive, bei der es beispielsweise Obstsalat, Smoothies oder Ähnliches gibt. Abends kann man sich immer auf ein leckeres Salat Buffet, eine Hauptspeise und Nachtisch freuen. Natürlich gibt es auch immer eine vegetarische Alternative und falls man nachts noch einmal Hunger bekommen sollte, gibt es um 23:30 Uhr noch den Mondscheinsnack. Bei dem ganzen Essen sollte man auch Sport treiben. Nun ja... Da wir alle keine Lust hatten joggen zu gehen war unsere sportliche Tätigkeit einfach feiern gehen und tanzen. Man hat jeden Abend die Möglichkeit feiern zu gehen. Ich war 2 mal feiern, wobei ich sagen muss, dass die Clubs in Malgrat mich nicht so sehr überzeugt haben und die Hip und der Ausflug nach Lloret de Mar um Einiges besser waren. Natürlich kann man die Hip und eine Disco in Malgrat nicht miteinander vergleichen, da auf der Hip über 2000 Leute sind und die Stimmung einfach ganz anders ist. Meiner Meinung nach waren die Partys mit ruf DJs besser, da sie angesagte Musik gespielt haben und nicht irgendwelche spanische Musik, die wir nicht kannten. Ich kann jedem nur empfehlen auf die Hip zu gehen und jedem 16 Jährigen den Ausflug nach Lloret zu buchen. Beide Ausflüge haben sich für uns total gelohnt, da mega viel Spaß hatten und die Atmosphäre einfach unglaublich war. Außerdem sind wir nach Barcelona, da dieser Ausflug bereits inklusive war. Zuerst sind wir zu einem Aussichtspunkt gefahren. Danach hatten wir circa 4 Stunden Zeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Durch das abwechslungsreiche Programm wird einem im Camp nie langweilig und es gibt auch viele Workshops an den mal teilnehmen kann. Nachdem wir am ersten Tag etwas Pech mit dem Wetter hatten, wurde es in den nächsten Tagen zum Glück besser. An den letzten beiden Tagen hat es jedoch so stark geregnet, dass einige Wege im Camp überflutet waren und das Wasser uns teilweise bis zum Knie stand. Dadurch gestaltete sich das Abendessen und die Heimreise etwas schwierig. Trotzdem hatten wir total viel Spaß und ich werde niemals vergessen, wie wir mit unseren Tellern in riesigen Pfützen standen und „So schmeckt der Sommer gesungen“ haben.

  • 14.08.2015

    Malgrat 2015

    Leni
    ×

    Malgrat 2015

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2015

    Unser einwöchiger Urlaub im ruf beachcamp in Malgrat war super. Schon die 17stündige Busfahrt war erträglicher als erwartet, denn sie wurde uns durch Filme, ein Musikquiz und Musik von den Teamern versüßt. Im Camp angekommen mussten wir uns schnell anmelden und unsere Koffer abgeben und schon gings ab an den Strand bis zur Zelteaufteilung. Generell lässt sich sagen, dass sowohl bei der An- und Abreise als auch bei Ausflügen, Workshops etc. alles perfekt von ruf organisiert war. Das Camp an sich hatte eine Wahnsinnslage am Strand und einen eigenen Pool, dafür waren die Toiletten ein Stück vom Rufbereich entfernt, was eindeutig einen Minuspunkt darstellt. Malgrat an sich ist eine wunderschöne Kleinstadt, nicht weit vom Camp entfernt, mit total vielen Touristenständen, in denen man super shoppen kann. Auch gibt es eine Menge Clubs und Bars, die auf Wunsch täglich mit den anderen rufis und Teamern besucht werden können. Auch absolut genial ist das Essen! Es gibt täglich ein abswechslungsreiches und leckeres Frühstück (ab 12:30 Uhr mit einem warmen Zusatz, wie z.B. Milchreis), eine Vitaminoffensive (z.B. Obstsalat, Milchshakes, ect.), ein warmes Abendessen mit Dessert und einen Mondscheinsnack. Ein absolutes Highlight für mich war der Barcelona-Ausflug, der inklusive im Preis enthalten ist. Zuerst sind wir auf den Montjuic, einen Berg in Barcelona mit atemberaubender Aussicht gefahren und anschließend zum Shoppen in die Stadt. Desweiteren haben wir noch an den Ausflügen HIP und Lloret by night teilgenommen, welche auch beide total empfehlenswert sind. Es gibt noch weitere Ausflüge, die alle täglich am Ausflugscounter gebucht werden können. Aber auch für all diejenigen, die ihre Urlaubstage lieber im Camp oder am Strand verbringen möchten ist viel geboten, wie z.B. etliche Workshops, einen Sportsday oder die Kinonacht.

  • 11.08.2015

    Malgrat ist nur einmal im Jahr ?

    lisa_109
    ×

    Malgrat ist nur einmal im Jahr ?

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Nach einer langen aber lustigen Busfahrt sind wir um 8 Uhr im Beachcamp angekommen. Dort mussten wir leider bis 14 Uhr warten um in unsere Villagios (Zelte) einzuziehen,jedoch durften wir uns jederzeit an dem Buffet bedienen und konnten uns mit dem Camp,der City und dem wunderschönen Strand bekannt machen. Es waren so viele wunderbare Eindrücke auf einmal und der Urlaub wurde von Tag zu Tag besser. 

    Unser Teamer war mega cool und war für wirklich jeden Spaß zu haben. Unser Meeting war auch unbeschreiblich. Die Leute sind einfach so cool und man findet sehr schnell neue und nette Freunde, mit denen der Urlaub noch besser wird. 

    Ruf Jugendreise ermöglicht uns mithilfe von einem Wochenplan mit vielen Workshops und Aktionen am Strand und im Camp ,sowie unterschiedlichen Ausflügen das Beste aus unserem Urlaub zumachen. Hier hat man wirklich keine Langweile und es ist immer was los. Aber wenn man natürlich mal chillen will kann man dies auch einfach am großen Pool oder unter den Sonnenschirmen am Strand tun. Ich nahm an dem Ausflug zum PartyBeach teil und dort konnte man an einer traumhaften Bucht in Loret soviele Burger und Getränke haben wie einem lieb ist, belibig viel Bananboat, Flyingfish und Crayz Boat fahren und natürlich ununterbrochen Sonne und Meer genießen. 

    Am Beachpoint gab es auch immer lustige und ausgefallene Aktionen wie Anstarren oder Durchhalten. Auch für die sportlichen unter uns gab es genug Möglichkeiten,wie beachsoccer, Volleyball,Krafttraining oder Basketball. Außerdem fand ich es sehr gut,dass man sich dort kostenlos Mountinebikes ,longboards sowie Luftmatratzen ausleihen konnte. 

    Das Essen dort war auch der Hammer, es gab eigentlich eine rundum Verpflegung und zudem war es auch noch seehr lecker. Ich war übrigens 2 Wochen dort und bin 15 Jahre alt, hatte somit ein rotes Bändchen,jedoch macht es kaum ein Unterschied. Man darf zwar nicht in Lloret feiern gehen,aber dafür wird einem eine coole Party Nacht in Playa de Aro geboten. 

    Mit unserem Teamer und unserem Villagio haben wir sehr viel unternommen und sind Abends immer zusammen weggegangen. Unser Hotspot war die Maui Bar. Was mir persönlich auch sehr gefiel waren die Nächte im Frog ,dass ist ein Club. Dort durfte man bis spätestens 3 Uhr bleiben und auf dem Rückweg wird man aus Sicherheitsgründen von den Teamern begleitet. Das die Teamer mit im Club sind macht das ganze noch cooler,da sie mit feiern:) An manchen Abenden haben wir uns auch nur mit ein paar Leuten an den Strand gesetzt und den Urlaub mit Fackeln und Gitarrenmusik genossen. Es ist also für jeden was dabei. 

    Die Hip *Heute ist Party* ist auch zu empfehlen vor allem wenn man das größte Beachcamp in Spanien vertritt. Vor dem Millenium (so heißt der große Club) üben die verschiedenen Ruf Reiseorte ihre Schlachtrufe aus und es wird zu einem großen Battle. Und die Stimmung ist der Hammer,denn Malgrat ist nur einmal im Jahr. Nach einer Zeit darf man dann in den Club und die Party geht entweder auf der Terrasse oder im Haupt Bereich richtig los. 

    Für mich war diese, sowie die anderen Tage und Nächte unvergesslich. Dafür war der Abreisetag umso schlimmer...Wir hatten uns alle so lieb gewonnen und sind quasi eine Familie geworden und jetzt mussten wir uns trennen.Das war sehr schlimm wir mussten fast alle weinen und haben uns gegenseitig getröstet,sogar unser Teamer war Fix und Fertig weil unser Villagio abfahren musste. Jetzt schreiben wir jedoch immer noch alle aktiv in unserer Whatsappgruppe . 5 Tage nach Ankunft zuhause haben ein paar aus unserem Villagio sich schon in Köln getroffen ,da wir uns alle schon so vermisst haben.Unser nächstes wiedersehen wird auf der Deutschland Hip sein und da wird nochmal so richtig zusammen gefeiert,.

  • 08.08.2015

    Bester Sommer ALLERZEITEN IN MALGRAT !!

    jennyskop
    ×

    Bester Sommer ALLERZEITEN IN MALGRAT !!

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juni 2015

    Hey! Also nach einer etwas längeren (19h) aber coolen Busfahrt sind wir alle morgens in Malgrat de Mar angekommen. Zuerst haben wir unsere Gebäck abgestellt und konnten sofort Frühstücken gehen. Später wurden wir dann in unsere Villagios eingeteilt . dann sind sozusagen die Gruppen für die Zelte und Bungalows. Wir waren ca. 30 Leute in einem Villagio. Jedes Villagio hatte auch 1 oder 2 Teamer. Die Teamer sind alle super NETT! Nach dem Einzug in die Villagios spricht man einige Sachen mit dem Teamer ab und zusammen mit seiner Gruppe sucht man sich einen Gruppennamen aus und einen Schlachtruf für sein Villagio. Unserer war zum Beispiel : Wir sind UNNORMAL GEIL EY! :-) . Danach geht auch schon dein Sommer los :-D Jeden Tag stehen Angebote und Ausflüge zu Verfügung . Alle sind aber Freiwillig :-D Man kann auch mit seinem Teamer und seinem Villagio etwas zusammen machen . wir haben Z.B. eine Nacht am Strand geschlafen ,) Mein persönlicher Tipp ist Partybeach! Morgens fährt ihr zuerst nach Lloret de mar und dann weiter mit einem Schiff zu einer Bucht . dort gibt es den ganzen Tag Burger und trinken umsonst außerdem kann man auch sooft man will Bananaboot fahren , Flyingfish und andere tollen Sachen :-D Es lohnt sich aufjedenfall! Abends ist auch immer toll zusammen mit seinem Villagio und auch Teamer feiern zugehen ! Was da ein muss ist . ist die HIP ( Hier ist Party) , dort treffen sich alle die mit RUF REISEN in Spanien unterwegs sind und feiern zusammen :) Das darf man sich aufjedenfall nicht entgehen lassen :) Nun etwas zum essen und unserer Unterkunft. Das Essen war suuuuuuper Lecker! Es gab eigentlich immer etwas zu essen :) Morgens fing es an mit einem Frühstücksbuffet , danach gab es einen brunch weiter ging es mit einer Vitaminoffensive und abends dann das Abendessen , wer später immer noch Hunger hatte für den gibt es auch einen Mondscheinsnack :) Dort gibt es Z.B. Kaiserschmarrn.

    Ich war in einem Deluxe Zelt , wie schon erhofft war es dort tagsüber ziemlich warm aber abends wenn wir schlafen gegangen sind war es angenehm und man konnte gut schlafen. Die betten die dort waren , waren auch bequem :D und man hatte schon viel Platz für seinen Koffer und andere Sachen .

  • 04.08.2015

    Malgrat 2015 - Beachcamp Bon Repos

    nicole_98
    ×

    Malgrat 2015 - Beachcamp Bon Repos

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juni 2015

    Los ging um 14 Uhr ab Aachen ,die Teamer haben uns super freundlich empfangen. Als dann alle sozusagen in den Bus eingecheckt haben, ging die Reise auch schon los. Als erstes wurden uns die Busfahrer vorgestellt, danach wurde ein Film abgespielt , was uns in unserem RUF Sommer erwarten wird :-) Wir haben ca. 4 Pausen gemacht , was völlig ausreichend war . Nach einer 19 h Fahrt sind wir dann auch endlich angekommen. Wir waren ca. um 9 Uhr morgens im Camp , da wartete auch schon ein leckeres Frühstück auf uns . Um 11 Uhr wurden wir dann in die Villagios eingeteilt . Unser Villagio war 50 Shades of Legens mit dem besten Teamer überhaupt TIM !

    Kommen wir zu den Ausflügen : Für mich waren Partybeach und Lasertag mit die besten Ausflüge !! ° Partybeach : Es ging morgen mit dem nach Lloret , von dort aus wurden wir dann mir einem Boot / Schiff zum Partybeach gebracht . Dort konnte man umsonst so viel Burger essen wie man wollte, den ganzen Getränke um sonst und so oft Banana Boat, Flying fish , Speed Boat oder Luftkissen fahren wie man will.

    °Lasertag: Man wurde in 2 Gruppen aufgeteilt , bekam eine Ausrüstung . dh. Gewehr, Westen und die Sensoren . Das Gelände war draußen , mit vielen Versteck Möglichkeiten in Form von Tunneln, Hubschraubern, Trucks, Holzhütten und Heuballen.

    PARTY :

    Man kann wirklich fast jeden Abend feiern gehen , auch wenn man noch nicht 16 ist gibt es gute Alternativen .

    ESSEN:

    Es gab wirklich rund um die Uhr essen. Das essen war einfach Ober Hammer Lecker . Wirklich !! Die Cookies haben sie sooo viel Mühe gegeben :-)

    Unterkunft:

    Ich war in einem Deluxezelt. Mann konnte war nicht länger als bis 9 Uhr morgens schlafen , aber das Gefühl in der Gruppe war unbeschreiblich. Was meiner Meinung nach ein wenig doof war , war dass die Toilette und Duschen ca. 500m entfernt waren...

  • 21.07.2015

    Malgrat - Der Urlaub deines Lebens

    lena_wa
    ×

    Malgrat - Der Urlaub deines Lebens

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Ich war dieses Jahr zum ersten Mal mit einer Freundin mit ruf weg und ich kann es wirklich nur empfehlen. Als wir nach einem 2-stündigen Flug in Barcelona am Flughafen angekommen sind, ging es auch direkt in den Bus nach Malgrat. Da wir blöde Flugzeiten bekommen haben, kamen wir erst um kurz vor 23 Uhr im Camp an und hatten damit einen Tag weniger als die Leute, die mit dem Bus gekommen waren. Nach der Ankunft haben wir erst etwas zu Essen bekommen, durften dann unser Bungalow beziehen und unsere Teamerin hat uns dann noch am gleichen Abend alles, was wichtig war, erklärt. Zu den Holzbungalows: Sie sind sehr klein, aber trotz der Größe haben Sie mehr Vorteile als Nachteile. Denn wir hatten unsere eigene Toilette und Dusche, eine kleine Terrasse, auf der wir den ein oder anderen Abend verbracht haben und einen Ventilator! Leider waren die Holzbungalows etwas weiter vom Fun & Food-Bereich entfernt, weshalb man immer ein bisschen bis dahin gegangen ist. Das Camp war aber sonst echt perfekt: Leckeres Essen, gutes Programm, ein Pool auf dem Campingplatz und direkt am Strand, besser hätte es nicht sein können. Auch die Teamer waren richtig cool drauf und wirklich immer für einen da, wenn man sie brauchte. Außerdem braucht man sich keine Sorgen machen keine Leute kennenzulernen, denn alle kommen hierher um neue Freunde zu finden. Sehr zu empfehlen ist die Hip, die Stimmung davor und auch dadrin ist echt unbeschreiblich. Aber was soll man auch anderes erwarten, wenn alle Ruf-Reisenden aus Spanien und ein Teil aus Frankreich zusammen kommen, um zu feiern?

  • 21.07.2015

    Ein unvergesslicher Urlaub

    Lisaab
    ×

    Ein unvergesslicher Urlaub

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Am 28.07.15 hieß es für meine beste Freundin und mich ab nach Spanien ! Da wir uns für eine Anreise per Flug entschieden haben ging es für uns am Düsseldorfer Flughafen los in Richtung Barcelona Flughafen. In Barcelona sind wir auf eine menge anderer Rufis gestoßen und es ging direkt zum Camp , wo uns direkt alle herzlich begrüßt haben. Meine Freundin und ich haben die Holzbungalows für vier Personen gewählt also hieß es für uns beide wir werden noch zwei Mitbewohner bekommen, mit denen wir uns sofort super verstanden haben. Wir haben uns super schnell eingelebt und in nur wenigen Tagen eine menge Leute kennengelernt. Jeden Abend hatten auch wir fünfzehnjährigen die Chance feiern zu gehen, dass immer super Spaß gemacht hat ! An manchen Abenden haben wir auch einfach nur auf unserer Terrasse oder in den anderen Villagios gechillt, aber die HIP hat sich natürlich niemand entgehen lassen. Die HIP hat einfach super Spaß gemacht, da es in einem riesigen Club war und einfach die mega Party war. Am besten war natürlich der Kaiserschmarren nach der HIP. ,) Uns wurde wirklich nie langweilig und wir haben jeden Tag noch mehr Leute kennengelernt. Die 12 Tage gingen wirklich viel zu schnell rum und die Abende am Strand, in der Disko oder einfach das chillen am Meer mit unseren Freunden waren einfach unvergesslich. Der Abschied war echt traurig und wir planen jetzt schon das große Wiedersehen!

  • 16.07.2015

    Bon Repos-ein absolut toller Urlaub

    Nadine3
    ×

    Bon Repos-ein absolut toller Urlaub

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2015

    Ich war diesen Sommer zum ersten Mal zusammen mit einer Freundin mit ruf im Urlaub. Nach einer sehr langen Busfahrt sind wir gegen 8.00 Uhr morgens im beachcamp in Malgrat angekommen. Wir haben uns sofort an den Strand gelegt, da wir erst gegen 13 Uhr unser Bungalow beziehen konnten. Die Bungalows sind in einem guten Zustand und gut eingerichtet. Der Vorteil an den Bungalows: Man hat sein eigenes Bad und eine Terrasse. Pool und Kiosk sind weniger als eine Minute entfernt, jedoch muss man bis zum Fun&Food Bereich ein Stückchen gehen. Das Essen ist in Ordnung und es gibt auch für z.B. Vegetarier immer eine Alternative. Abends ist vor dem Essen immer ein Meeting, wo der Teamer/ die Teamerin alle wichtigen Infos für z.B. Ausflüge bekannt gibt. Der Strand ist direkt vor der Haustür und ist auch sehr ordentlich und gepflegt. Abends gibt es verschiedene Angebote, sodass man sich im Camp aufhalten kann oder in der Stadt in Diskos gehen kann. Auch mit 15 durfte man schon feiern gehen und es wurde meistens ab 1.00 Uhr ein Rückgehdienst von einem Teamer zurück ins Camp angeboten. An einem Tag fährt man nach Barcelona, zuerst zur Sagrada Familia, danach hat man etwa 3 Stunden Zeit zum shoppen. Außerdem kann ich die hip empfehlen. Bei der hip kommen alle ruf Reisenden aus Spanien und das Camp aus Canet (Frankreich) zusammen und feiern. Am Tag der Abreise war das Heulen groß. Der Abschied von den neugewonnenen Freunden und den Teamern fiel uns äußerst schwer.

  • 26.12.2014

    Beste Zeit in Malgrat!

    marleen97
    ×

    Beste Zeit in Malgrat!

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2014

    Anfangs hatte ich schon meine Zweifel, wie die Leute wohl alle so sind und wie die Unterkunft ist, aber alle Sorgen waren umsonst!! Zusammen mit meiner besten Freundin gings los und schon auf der Hinfahrt haben wir echt nette Mädels kennengelernt!

    Als wir im Camp angekommen sind, war es natürlich erst ein bisschen komisch und man musste sich an alles gewöhnen, aber als wir dann in unser Villagio eingeteilt wurden und alle kennengelernt haben, waren wir richtig erleichtert!! In einem reinen Mädchen-Villagio kommt es natürlich zu kleinen Streitigkeiten, aber wir haben Freunde fürs Leben getroffen, mit denen die Zeit in Malgrat einfach unbeschreiblich schön war !!! :-) Einen besseren Teamer hätte ich mir auch nicht vorstellen können, weil er wirklich immer für einen da war und immer mit uns gefeiert hat!

    Am meisten Sorge hatte ich anfänglich über das Essen, aber das war echt richtig lecker!! Die Cookies waren immer gut drauf und man konnte sich so viel nehmen wie man wollte. Egal wie viel Uhr es war, eine Kleinigkeit stand immer bereit. Man wurde wirklich nie hungrig dort!!

    Die beste Partynacht war für mich auf jeden Fall in Lloret!! Bevor es mit Bussen in die Partymetropole Nr.1 los ging, konnten wir noch in eine Bar gehen und uns auf den Abend einstimmen! Es war wirklich toll da und kann nur jedem empfehlen mit nach Lloret zu fahren!! Ein weiteres Highlight war auch der Partybeach! Dort gab es Burger, Getränke, Bananaboot fahren und Flying Fish bis zum abwinken ,-) Der relativ hohe Preis war es daher absolut wert!

    Was auch super war, dass man wirklich zu nichts gezwungen wurde und wenn man keine Lust auf Party hatte, konnte man im Camp bleiben und am Abendprogramm (meistens Spiele) teilnehmen. Wer tagsüber nichts zu tun hatte, konnte zum ruf beachpoint gehen und dort war auch jeden Nachmittag anderes Programm. (Wellness, Sportspiele,...) Was ich auch nur empfehlen kann, ist Lasercombat mitzumachen!!

    Ich war mit meiner Freundin in einem Deluxezelt und das war wirklich ganz gut! (nur der Schrank war sehr klein). Ich kann euch nur empfehlen eigenes Klopapier mitzubringen, weil sonst jeder sieht was man vorhat und der Weg zu den Toiletten ziemlich lang ist....

    Es war echt eine supertolle Zeit mir ruf in Malgrat. Vieeeel besser als erwartet! Ich hätte nie gedacht, dass man in nur sechs Tagen so tolle Menschen kennenlernen kann, die einem wirklich ans Herz wachsen! Demnach viel der Abschied auch sichtlich schwer und viele Tränen sind vergossen :-(

  • 19.10.2014

    Deluxe-Zelt

    linzoma
    ×

    Deluxe-Zelt

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2014

    Nach einer Busfahrt von ca. 18 Stunden sind wir gut gelaunt in Malgrat angekommen. Während der Fahrt haben wir einige Filme geguckt, damit die Zeit schneller vergeht. Als wir morgens angekommen sind gab es zur Begrüßung ein Buffet. Danach hatten wir Zeit, den Strand und die Umgebung zu entdecken. In der Zeit wurden unsere Zelte für uns vorbereitet. Die Zelte waren in sogenannte Villaggios eingeteilt, welche Namen von deutschen Dörfern hatten. In jedem Villaggio waren ca. 30 Menschen und zusammen hatten sie einen Teamer, der nah am Villaggio in einem eigenen Zelt lebt. Der Teamer war echt nett und hatte immer ein offenes Ohr für uns und ist auf unsere Vorschläge eigegangen. Er war genau wie man sich einen Teamer wünscht! Es gab auf dem ganzen Areal Bon Repos freies Wlan, was auch den Einzigen Regentag gerettet hat. Die Lage war richtig geil! Man war nur ein paar Meter (ca.50-60) vom Sandstrand mit dem türkis-blauen Wasser entfernt. Der Einzige Nachteil bei dem Camp war, dass man 500m zu den Toiletten laufen musste, was nachts nicht soo super ist. Außerdem musste man im Fun&Food Bereich direkt neben dem Buffet sein Klopapier abholen, was zu den Essenszeiten nicht so angenehm war.

  • 25.09.2014

    Coolster Urlaub aller Zeiten!!

    Vroni
    ×

    Coolster Urlaub aller Zeiten!!

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2014

    Hey :) ich möchte etwas über meine Reise erzählen. Die Busfahrt war zwar lange, aber cool. Wir konnten uns einen Platz oben ganz vorne ergattern, und auch sonst war im bus sehr angenehmes Klima und viel Platz. Als wir ankamen hatten wir erstmal ewig zeit um zum Strand zu gehen, und gleich die Stadt zu erkunden. Ich war mit meiner Freundin in einem Bungalow, und die Einrichtung war super. Unsere Zimmerkameradinnen waren toll, und auch sonst alle. Wir hatten sehr viel Freizeit, und wenn einem mal langweilig wurde, gab es auch immer coole Spiele, bei denen man mitmachen kann. Die Ausflüge waren super, und ich kann HIP nur empfehlen. Wir waren auch noch Lasercombat und Beach Party, was auch sehr cool war. Das Essen war auch sehr gut, und man hatte auch mit den Teamern sehr viel Spaß. Der Strand ist vielleicht 50m entfernt, und man kann auch immer runter gehen. Auch hat man bis 12 freien Ausgang in die Stadt oder an den Strand. Im großen und ganzen kann ich den Urlaub nur weiterempfehlen. LG vroni

  • 20.09.2014

    Mega geiler Urlaub in Malgrat!:D

    Sarah__950
    ×

    Mega geiler Urlaub in Malgrat!:D

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2014

    Also ich war diesen Sommer in Malgrat de Mar und es war so hammer geil. :D Jeden Tag gab es so eine Vielfalt an Möglichkeiten was man tun kann, egal ob einen Ausflug nach Barcelona, das Laser Combat oder viel mehr. Und wenn man einfach nur entspannen will kann man das auch! Die Teamer sind super nett und man kann mit ihnen zusammen auch mal länger als bis 00:00 Uhr raus. Uns wenn man keine Lust hat eine Luftmatratze mitzunehmen, kann man sich eine bei den Ruf-Leuten am Strand welche mit der Teamkarte leihen! :) Am tollsten fand ich den Ausflug nach Barcelona, das Laser-Combat (nur zu empfehlen!:D), die HIP (geilste Party :D), Party Beach (Bananaboot, Flying Fish und so ne Wassercouch umsonst fahren*-*) oder diese Spiele die man jeden Tag mitmachen konnte wie z.B. Schlag die Teamer, Catch me if you can oder der Jesus Walk.. :D Megaa geiler Urlaub und ich werde auf jeden Fall nochmal mit Ruf in den Urlaub fahren. :)

  • 17.09.2014

    Camping Bon Rapos

    chrissil
    ×

    Camping Bon Rapos

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2014

    Nach einer langen und anstrengenden Busfahrt sind wir gegen 9 Uhr im Camp angekommen und konnten dann erstmal die Umgebung anschauen. Wir sind direkt zum Strand gegangen, der nur 60-70 Meter vom Camp entfernt ist. Auf dem Camping gibt es auch noch einen Pool, wenn man mal kein Bock darauf hat im Meer zu baden. Um 14 Uhr konnten wir dann unsere Zelte beziehen (Ich empfehle Deluxe-Zelte, da man da viel mehr Privatsphäre und Platz hat). Das Camp ist in Villagios eingeteilt, die jeweils einen Teamer haben, die man alles Fragen kann und wen man fragt sind sie auch bei den Aktionen dabei, die man buchen kann. Ich hatte Barcelona und Waterworld gebucht. Beides war echt geil und empfehlenswert. Leider wurde Laser-Tag und Waterworld auf einen Tag gelegt, sonst hätte ich auch noch Laser-Tag gemacht. Das einzige was zu kritisieren ist sind die Toiletten. Diese sind relativ weit vom Camp entfernt und haben auch kein Klopapier (Klopapier gibt es im Camp. Ich empfehle jedoch selbst eine Rolle einzupacken). Malgrat de Mar hat selbst echt viele Geschäfte, wo man sich alles kaufen kann ,) Ebenfalls gibt es viele Bars, wo man auch den Abend gut verbringen kann.

  • 01.09.2014

    Camp Malgrat / Zelt

    barackbanana
    ×

    Camp Malgrat / Zelt

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2014

    Die Fahrt mit dem Bus nach Spanien dauerte etwa 18 Stunden, dann waren wir in Malgrat. Als erstes gab es etwas zu trinken und zu essen, danach wurden wir in unsere Villagios (Zeltdörfer) eingeteilt. Zu jedem Villagio gehörte ein ruf - Teamer, an den man sich richten konnte, wenn man eine Frage hatte. Das Camp liegt direkt am Strand, etwa 60 - 70 Meter entfernt liegt der Sandstrand. Falls man nicht auf Meerwasser steht, kein Thema, es gibt auch einen Pool ! Das Essen war ziemlich entspannt, es gab fast rund um die Uhr etwas am Büffet ! Die Einkaufsstraße ist auch nur 3min Fußweg entfernt, man kann also jederzeit ohne Probleme shoppen oder sich ein Eis kaufen. Abens gibts auch genug Bars, in denen man mal ein Bier trinken kann. Die Ausflüge waren echt korrekt, Barcelona muss man einfach mal gesehen haben und Waterworld (Wasserrutschenpark) hat auch echt Spaß gemacht !

  • 01.09.2014

    Hammer Woche :)

    jennylauer
    ×

    Hammer Woche :)

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2014

    Als wir in Spanien ankamen, war es sehr früh und wir mussten bis um 2 Uhr warten, bis wir die Villagios betreten konnten. Meine Freundin und ich kamen nach Kille-Wittchen mit 2 anderen Mädels in ein Zelt. Wir hatten ein Deluxe-Zelt, also Strom und Schränke. DIe Betten waren durch einen Vorhang getrennt, sonst war alles zusammen, aber sehr bequem.:) Die Water-World war sehr toll, genauso wie Barcelona. Das Highlight war aber die HIP. Zusammen mit den Teamern und den anderen aus dem Camp wurden viele Schlachtrufe gerufen und ordentlich Stimmung gemacht. Die Party da war natürlich der absolute Wahnsinn :) um ca. 3 Uhr gings zurück ins Camp. Meine Freundin und ich wirkten auch im Ruf-Musical mit, was sehr lustig war :D Achja, das Essen war der absolute Hammer, es war sooo gut, der Strand war schön, auch wenn der Sand sehr grob war und der Pool war auch gut. Die Sanitäranlagen waren aber sehr weit weg, unser Teamer war nicht der beste, aber dafür gabs auch viele andere im Camp die richtig cool drauf waren, und das mit dem WLAN konnte man sich eigentlich auch abschminken was aber nicht so schlimm war, weil es gab so richtig viel was an tagsüber und nachts machen konnte, auch ohne 16 zu sein. Am letzten Tag haben wir nicht viel gemacht, aber bei der Verabschiedung flossen viele Tränen, obwohl wir gesagt haben, dass uns sowas nicht passiert ahahah :D Die Busfahrt war zwar sehr nervig und anstrengend aber gut so is des halt... :D

  • 24.08.2014

    eine woche malgrat schon vorbei:(

    elena_sophie
    ×

    eine woche malgrat schon vorbei:(

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // August 2014

    hallo ihr lieben, hier mein reisebericht zum camp in malgrat de mar

    ich war eine woche im camp, habe im deluxezelt geschlafen und bin mit dem bus von mannheim nach malgrat gefahren. ich werde den bericht in abschnitte gliedern, dass es ein wenig übersichtlicher ist,)

    ANREISE wie oben erwähnt, bin ich mit mit miener freundin mit dem bus nach malgrat gefahren. die fahrt hat 18 stunden gedauert, wobei man aber dazu sagen muss, dass wir durch einen bustausch eine verzögerung von ca. 2 stunden hatten. wir sind um 15.45 in mannheim losgefahren und ca. um 10.00 im camp angekommen. leider konnten wir erst um 14.00 unsere zelte beziehen was ein bisschen nervig war, weil ich nach der fahrt mich eigentlich nur noch duschen wollte, mich umziehen und was essen, was dann erstmal auf den abend verschoben werden musste. ich habe dann eben mein geschirr und meinen bikini aus meinem koffer rausgekramt um mir ein brot zu schmieren und mich ein bisschen am strand ausruhen zu können. also TIPP: geschirr und badezeug am besten ins handgepäck!,)

    „EINZUG“ um 14.00 wurden wir dann unseren teamern zugeteilt, die uns dann in unsere villagios geführt haben. mein einziger gedanke war „endlich WLAN!!!“ denn das passwort dafür bekommt man erst von seinem teamer. doch ich kann gleich sagen die enttäuschung vom versprochenen WAN war ziemlich groß, denn das wlan ist für alle camper auf dem areal zugänglich und dementsprechend ist es schwer bis unmöglich reinzukommen, geschweige denn drinzubleiben.. TIPP: informiert euch vorher über eine günstige auslandsflat!! die zelte sind so wie beschrieben ausgestattet und man kann sich echt nicht über die unterkunft beschweren. die andern beiden die ebenfalls bei uns im zelt geschlafen haben, waren auch mega nett und wir haben zu vietr echt super zusammen gepasst ?! in der woche freundet man sich auch mit den andern aus dem villagio an, da man auch viel zeit im villagio verbringt und zusammen karten spielt oder sich überlegt wie man sein villagio schmücken könnte? unser teamer robert war der allercoolste und wir haben ihn alle so lieb gewonnen!

    STRAND der strand ist nur ein katzensprung vom camp entfernt und ist richtig schön und nicht zu voll. ihr findet den beachpoint von ruf sofort und unter einem sonnensegel findet ihr sonnenschirme luftmatratzen und anderes, was ihr gegen eure clubkarte, die ihr am ersten tag bekommt, ausleihen könnt. was mich ein wenig gestört hat aber ich bin da auch ein bisschen verwöht :D war der kiesstrand ich habe mit weichem sandstrand gerechnet und bin an den ersten tagen wie gollum barfuß über den schotter gewatschelt :D noch ein TIPP passt vor allem zum abend hin auf quallen im meer auf!! ich hab mir als ich abends nochmal schnell ins wasser wollte gleich einen quallenstich mit ins camp genommen. war aber nicht schlimm schwillt nur ein wenig an wie ein mückenstich.

    ESSEN das essen ist echt mega lecker zum brunch gibt es immer baguette das man sich dann fett belegen kann und ab 11 gibt es dann noch ein warme speise, wie milchreis, wraps oder french toast dazu. nach dem essen spült man sein geschirr an den waschbecken vorm campeingang ab aber spüli und schwamm werden nur nach dem abendessen von der küche bereit gestellt! TIPP: ich würde mir einen eigenen schwamm und ein kleines spüli mitnehmen, dass man auch für das frühstück die möglichkeit hat, sein geschir richtig sauber zu machen und man weisß dann auch, was der schwamm schon alles abbekommen hat ,)

    AUSFLÜGE ich habe den normalen barcelona ausflug und die hip als paket (34€)mit der der reise vorgebucht und vor ort dann noch den partybeach (38€).

    PARTYBEACH abgesehen von dem etwas traurigen wetter war es ein echt geiler tag am partybeach! mit dem katamaran an die strandbucht, wo auch noch andere von ruf und jam waren. cola, fanta, bitter lemon, bier und sangria soviel man wollte und natürlich burger. man darf hier aber keine burger wie von mc donalds erwarten! ist halt ein brötchen mit einem stück fleisch und salat,) das geilste war natürlich, dass man alles fahren konnte soviel man wollte - mein highlight war flyfish!

    BARCELONA Barcelona ist echt eine tolle stadt und ziemlich belebt. im bus haben wir von den teamern einen kleinen stadtplan bekommen, auf dem die wichtigsten geschäfte und restaurants eingetragen waren, was wirkklich sehr hilfreich war. auf dem weg zum shoppingzntrum läuft man durch die rambla eine lange straße mit vielen kleinen verkaufsständen und natürlich souvenirläden. den taschendieben bin ich zum glück entkommen und auch sonst habe ich von niemandem aus dem camp mitbekommen, dass etwas gestohlen wurden aber trotzdem bitte aufpassen!!

    HIP heute ist party! der abed war echt krass wir sind ungefähr um 20.30 im camp zur hip losgefaren. die stimmung im bus war faschingsgleich das war echt abartig:D bevor man rein durfte war es ein reines battle der destinationen und worum ging es?! wer ist lauter! jeder ruft seinen schlachtruf und versucht alle zu übertönen. nnach dem 9274 mal humba singen durften wir rein und es war so gigantisch groß in dem club und die stimmung war echt mega! aber die hip ist echt nichts für schlappmacher denn bis 3.00 muss jeder durchhalten:D FAZIT: meins war die hip jetzt nicht so aber für richtige partymacher und #teamfucksleep genau das richtige:D

    PARTY jeden abend bietet ruf die möglichkeit mit den teamern feiern zu gehen es geht in einen club für den man 7-10€ zahlt aber meistens sind da auch 2 freigetränke dabei, also zahlt man quasi keinen eintritt. ich war am abend vor der hip im TMF und das war ein richtiger abschussabend. die teamer sind mega cool drauf und feiern mit, anstatt wie aufpasser nebendranzuhocken. es gibt bei den partys jede stunde einen „rückgehdienst“ da wartet dann ein teamer auf euch damit ihr nicht alleine zurück müsst. also unter der woche müsst ihr nicht warten bis alle zurückgehen wie bei der hip. TIPP: riskiert es nicht und versucht alleine zurückzufinden weil ihr keine lust habt noch ne halbe stunde auf den nächsten teamer zu warten denn wenn ihr im camp ohne begleitung zurückkommt, finden das die nachtwächter nicht so lustig!

    ABREISETAG dazu muss ich sagen dass die hip ein wenig unglücklich auf den abend vor dem abreisetag gelegt wurde denn wenn man erst um halb 4 von der hip zurückkommt will man eigentlich nur noch ausschlafen und nicht am nächsten tag mit dem fertiggepackten koffer um 8.00 (!!!) vorm zelt stehen. naja wir konnten es nicht ändern und haben es dann doch getan:D dann heißt es mit gesammelter mannschaft das villagio GRÜNDLICHST aufräumen vorher gibt’s nämlich kein frühstück! da abreisetag auch anreisetag bedeutet, ist es dementsprechend wieder voll im camp und für sein frühstück darf man ein wenig anstehn. TIPP auch für heute gilt, die wichtigsten sachen (geschirr, badzeug, busproviant etc.) wieder ins handgepäck, dass der koffer zu bleiben kann,) da saßen wir dann von 8..00 bis 17.00 und wussten nicht so viel mit uns anzufangen denn an baden wollten wir nicht mehr gehen und gegessen haben wir…also gings dann noch in die stadt lecker frozenyoghurt essen (sehr zu empfehlen!) als es zeit war zum bus zu gehen, stand das große verabschieden und bilder machen an. die teamer warten an der bushaltestelle und drücken jeden nochmal richtig und dann darf man sich endlich in den bus setzen und schlaf nachholen :)

    FAZIT es war echt ein super schöner urlaub, vollgepackt mit ausflügen, eindrücken, aktionen und erlebnissen. ich würde auf jeden fall nochmal mit ruf in urlaub fahren und das nächhste mal bestimmt auch zwei wochen. es hat sich wirklich gelohnt mitzufahren, trotz mehrstündiger busfahrt (die schneller geht als man denkt) und ich kann es wirklich nur jedem empfehlen.

  • 18.08.2014

    Camp Bon Repos :D

    sarahbr2104
    ×

    Camp Bon Repos :D

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2014

    Nach einer langen echt angenehmen Fahrt sind wir in Malgrat/Santa Susanna angekommen. Als erstes wurden uns unsere AI-Becher gegeben, wir konnten Frühstücken und zum Strand gehen. Gegen ca.14 Uhr haben wir unsere Teamer und Villaggios bekommen. Wir waren im Villaggio Brömsen-Knöll bei Leni. Unsere Meeting hatten wir immer um 18:00 Uhr und um 18:30 konnten wir essen. Als Vegetarierin habe ich nicht gedacht, dass das essen so gut ist. Es war immer lecker und hat geschmeckt. In der ersten Woche hatten wir viel Programm, da wir nicht wussten, das die Sachen die man vorbucht immer in der ersten Woche stattfinden. Wir sind Donnerstag morgens in Lloret de Mar gewesen in der Waterworld, was ich wirklich jedem empfehlen kann der auf Action und Adrenalin steht. Am gleichen Tag sind wir Abends auf die Hip gegangen, die echt gut war. Am Freitag waren wir in Barcelona und haben Barcelona Inside mitgemacht und ich kann wirklich jedem empfehlen, dass ihr das mit macht weil ihr so viele schöne Sachen seht. Mein Highlight waren aufjedenfall die Wasserspiele der Fuentes Màgicas. Es wurden zu den Wasserspielen Musicallieder auf Spanisch gesungen. In der zweiten Woche haben sind wir Abends meist in Malgrat und Santa Susanna rumgelaufen. Wenn man nach links abgebogen ist kamen Abends immer total schöne typische Spanische Stände an den man sich die Haare flechten lassen konnte oder Schmuck kaufen konnte. Ging man rechts runter hatte man mehr trubel, was ja nicht immer schlecht ist. Das ich selbst in der letzten Hälfte der letzten Woche leider krank war, konnte ich nicht mit beim Catamaran Cruise, aber meine beste Freundin hat gesagt das es gut war. Ich persönlich würde euch empfehlen, eine Rolle Toilettenpapier mitzunehmen, da es dort in den Sanitäranlagen keins gibt. Natürlich bekommt ihr aber auch welches im Food&Fun Bereich. Das Programm von Ruf Nachmittags und Abends war immer sehr gut, man musste nie mitmachen konnte man aber immer. Da wir in der Zeit der Wm dort waren,haben wir an den Fußballspielen an dennen Deutschland gespielt hat, mit fast allen zusammen in Discotheken zusammen geschaut, was einfach toll war wenn sich alle zusammen gefreit haben. Das einzige was nicht ganz so cool war, dass man nicht länger als 9 Uhr schlafen konnte, da es im Zelt viel zu warm geworden ist. Trotzdem waren die Zelte von der Qualität echt Mega Super gut. Der Strand war Super schön und der Pool echt Super.Unsere Teamerin Leni hat unseren Urlaub perfekt gemacht und war/ist die beste.

  • 07.08.2014

    Geilste woche !

    oceanchild
    ×

    Geilste woche !

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2014

    Hallo :) ich hatte im januar mit meiner freundin zusammen eine reise bei ech gebucht und hatte bis kurz vor reisebeginn einige zweifel ob es gut wird oder ncht da ich dachte dass wir den ganzen urlaub nur aleine verbringen würden . Nachdem wir im camp angekommen sind hatten wir nach dem ersten tag schonviele freunde gefunden und ich bereu auf keinen fall dass ich diese reise gemacht habe. ich bin jetzt seid einem tag wieder in deutschland und vermisse schon alle... Das camp vor ort hatte eine gute lage und die zelte waren auch recht schön gestaltet . Meine Freundin und ich waren in Barcelona was ich auch empfehlen würde wenn man in einem camp in spanien ist . die abend angebote die man machen konnte haben auch spaß gemacht aber es war auch mal schön einen abend mit seinen freunden am strand oder im Villagio zu verbringen :) sobald wie möglich werde ich auch die reise für nächstes jahr buchen da es so ein tolles erlebnis war und auf jeden fall besser als mit eltern in urlau zu fahren !

  • 01.08.2014

    Der schönste Sommer meines Lebens!

    Carolin_shn
    ×

    Der schönste Sommer meines Lebens!

    Reiseziel: Malgrat de Mar - Spanien // Beachcamp // Juli 2014

    Ich bin zum ersten mal mit Ruf weggefahren und mein Reiseziel hieß Malgrat de mar, Spanien. Ich war total aufgeregt als es früh mit dem Bus losging. Es war zwar eine sehr lange Fahrt, aber die Teamer haben alles mögliche getan um uns zu unterhalten. Wir haben Spiele gespielt und Filme geguckt. Als wir endlich alle Teilnehmer mit dem Bus eingesammelt hatten, haben wir uns ein Video über Malgrat angeguckt und die Vorfreude stieg noch mehr. Als wir dann endlich am Camp ankamen, gab es auch direkt frühstück und auch für die Unterhaltung war gesorgt. Danach sind wir erstmal an den Strand baden gegangen. Der liegt echt direkt vorm Camp. Das Wasser war so klar und es war einfach traumhaft schön. Gegen 14:00 haben wir dann unsere Teamer bekommen und durften in unsere Zelte gehen. Die Teamer waren alle total locker und cool drauf und für jeden Spaß zu haben. Am Abend ging es dann auch direkt in die erste Disko zum feiern. Es war immer Programm angesagt, und das gesamte Team hat sich Super viel einfallen lassen. Es wurde nie langweilig und neue Freunde hat man auch sehr schnell gefunden. Auch das essen war richtig richtig lecker. Besser als in einem Hotel! Leider hatten wir an manchen Tagen etwas viel Regen gehabt, aber selbst da hat sich das Ruf Team verschiedene Dinge einfallen lassen um im Regen seinen Spaß zu haben. Ich habe mehrere Ausflüge mitgemacht wie Barcelona und den PartyBeach. Beim Party Beach fährt man von Lloret aus mit einem Boot in eine wunderschöne Bucht und hat dort den ganzen Tag einfach nur Spaß. Und es hat tatsächlich geklappt. Am letzten Abend war dann die Hip gewesen, wo alle Ruf Reisen aus Spanien zusammen kamen. Das war echt witzig dort, weil ich selbst Freunde aus Nachbar Orten bei der Hip getroffen habe. Am Letzten Tag war dann das große weinen angesagt. Auch der Abschied vom Team Ist mir total schwer gefallen, weil es einfach eine so unvergessliche zeit war. der Sommer mit ruf war wirklich der beste Sommer meines Lebens! Mein Meeting hat unserem Teamer Mats, den wir echt alle total ins Herz geschlossen haben, noch ein Abschiedsgeschenk gemacht und dann lagen wir und alle noch ganz lange in den Armen und haben geweint. Ich will auch unbedingt auf das große nachtreffen nach Bielefeld um alle wieder zu sehen. Wir gehen steil - Malgrat ist geil Wir gehen steiler - Malgrat ist geiler Wir gehen am steilsten - Malgrat ist am geilsten !

nach oben