schließen ×

Deine Reise mit ruf Jugendreisen

Das Coronavirus hat weitreichende Auswirkungen auf unser gesellschaftliches Zusammenleben und führt dazu, dass in vielen Bereichen neue oder erweiterte Hygienestandards getroffen werden mussten.

Wir bei ruf Jugendreisen haben die Zeit in den letzten Wochen ebenfalls intensiv genutzt, um für unsere Reisen ein umfassendes Schutzkonzept zur Vermeidung einer Infektion mit COVID-19 zu erstellen. Die Schutzmaßnahmen können von Zielgebiet zu Zielgebiet unterschiedlich sein, folgen aber alle dem Grundsatz unseren Reisenden den bestmöglichen Schutz anzubieten.

Dieses Konzept berücksichtigt gemäß den geltenden Empfehlungen des RKI alle Elemente einer Jugendreise von der An- bis zur Abreise. Wir wollen verantwortungsvoll Gäste und Reiseleiter*innen schützen. Wir sind im Austausch mit langjährigen institutionellen Kooperationspartnern vor Ort. Wir passen unser Schutzkonzept immer wieder an und entwickeln es stetig weiter, um dieses auf aktuelle Entwicklungen und auf die jeweiligen Urlaubsorte abzustimmen.

ruf Jugendreisen ist mit dem Unternehmenszertifikat EpiCert „Sicher gegen Corona“ von der Gesellschaft für Epidemie Prävention zertifiziert.

Hygienestandards
Hygienestandards
Hygienestandards
Hygienestandards

Unsere allgemeinen Grundsätze

Kundeninformation

Eltern und unsere Gäste können sich hier oder dem Gästeportal my-ruf vor und nach der Reisebuchung umfassend über das Reisekonzept und die entsprechenden Maßnahmen informieren. Mit den Reiseunterlagen werden sämtliche Maßnahmen und Möglichkeiten im Urlaubsort zur Verfügung gestellt. Auch in den Ausschreibungen des Urlaubsortes finden sich konkrete Konzepte zur Gestaltung des Urlaubs.

Abstand

Gäste wie Reiseleiter*innen sind angehalten einen Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Unsere Reiseleiter*innen weisen die jugendlichen Gäste regelmäßig darauf hin.

Desinfektion und Reinigung

Öffentliche Bereiche sind mit Desinfektionsmitteln ausgestattet. Hierzu gehören zum Beispiel Eingangsbereiche von Unterkünften, alle Orte, an denen Speisen und Getränke angeboten werden, etc. Darüber hinaus werden z. B. Tische, Türklinken und Flächen in hohen Intervallen gereinigt und desinfiziert. Für Sportgeräte o. ä. gilt dies nach jeder Nutzung. Alle Zimmer werden vor der Ankunft neuer Gäste mit speziellen antiviralen Reinigungsmitteln gesäubert und desinfiziert.

Mund-Nasen-Schutz

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) ist in Bereichen, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann (Ausflugscounter, Geschäfte, Buffet und ähnlich) verpflichtend.

Die Reisedurchführung

An- und Abreise

Bei einer Anreise mit dem Bus sind Ein- und Ausstiegssituation, Sitzplatzverteilung sowie die Fahrt inkl. Pausenabwicklung so organisiert, dass der vorgeschriebene Mindestabstand eingehalten wird. Die Desinfektion der Hände und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gehören ebenfalls zum Schutzkonzept. Wir stehen auch hier im Austausch mit Verbänden und halten dich mit aktuellen neuen Informationen auf dem Laufenden.

Bei Selbstanreise erhalten alle Kunden mit den Reiseunterlagen konkrete Hinweise zu An- und Abreisezeiten und welche genauen Hygieneregeln in den Zielgebieten zu beachten sind.

Die Busanreise erfolgt ausschließlich mit langjährigen Partnern, die sich in Verbänden genaustens über die Hygienebestimmungen informiert haben und geschult sind. Alle Gäste aber auch bringende bzw. abholende Eltern sind angehalten, sofern der Mindestabstand nicht gewährleistet ist, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Während der Busfahrt gelten die Hygienebestimmungen des Reise- oder Durchfahrtslandes bzw. die im Zweifel strengeren deutschen Vorgaben.

Ferienunterkunft

Unsere Anlagen sind alle langjährig unter Vertrag und wir haben die Ziele ausgewählt, die in der Regel exklusiv nur für ruf Gäste angeboten werden. Damit sind wir unter uns und können so die Einhaltung der Standards gewährleisten.

Check-in

Das Einchecken ist so organisiert, dass die jungen Gäste weitestgehend kontaktlos den Zugang zur Anlage und ihrer Unterkunft erhalten. Die Reiseleiter*innen achten auf die Einhaltung des Mindestabstandes.

Zimmer/Zelt-Belegung

Allgemein wird die Belegung von Camps und Hotels deutlich reduziert. Alleinreisende Gäste werden mit maximal einem anderen Reisegast untergebracht. Die Regularien rund um die Belegung in Hotels, Ferienanlagen oder Camps ist in den Ländern sehr unterschiedlich geregelt. Selbstverständlich passen wir uns den gesetzlichen Bestimmungen an. Wir versuchen zudem, alle Wünsche zu berücksichtigen. Bei Neubuchungen haben wir unser System entsprechend eingestellt.

Verpflegung

Zubereitung von Speisen

Die Grundlage für die Einhaltung der Hygienestandards im Bereich der Verpflegung bildet das ruf Hygienemanagement. Zur Vermeidung von Ansteckungsgefahren wurde dies durch umfassende technische, organisatorische und personelle Maßnahmen ergänzt.

Während des Essens

In den Zielgebieten sind die Sitzplätze im Essensbereich reduziert worden, so dass mit Abstand gegessen werden kann. Darüber hinaus gibt es eine Ausdehnung der Essenszeiten und die Möglichkeit, mit der Gruppe gemeinsam zu festen Zeiten, essen zu gehen. Die Tische werden stets desinfiziert und das Servicepersonal trägt eine Maske.

Das Essen

Die versprochenen Leistungen werden immer eingehalten. Die Buffetangebote werden unter Einhaltung des Abstands und mit Mund-Nasen-Schutz gewährleistet. Ist das nicht möglich, werden Speisen und Getränke serviert. In jedem Fall greift ein umfangreiches Schutzkonzept.

Urlaubsprogramm

Alle Aktivitäten, Ausflüge und Unterrichtsangebote werden den aktuellen Hygiene- und Sicherheitsvorgaben angepasst. Wir bieten ausschließlich Programmpunkte an, die den Vorgaben entsprechen. Es wird weiterhin vielfältige Angebote aus den Bereichen Sport, Entspannung, Kultur und Kreativität geben.

  • Mountainbiketouren
  • DIY Workshops
  • Open Air Partys
  • Strandabende
  • Fitnessangebote
  • Outdoorausflüge
  • Sprachlernangebote
  • Wassersport
  • Uvm.

Hier findest du eine Information zu unseren Hygiene- & Verhaltensregeln aus dem Jahr 2020.

So sah der Sommer 2020 aus

Personal

In allen ruf Destinationen arbeiten, zu deiner Sicherheit, Hygieneschutzbeauftragte. Sie sorgen für einen unbeschwerten Urlaub und achten darauf, dass Abstände eingehalten werden können, ausreichend Desinfektionsmittel vorhanden sind und alle Einrichtungen gereinigt werden. Bei Unsicherheiten hast du jederzeit einen Ansprechpartner vor Ort. Mit den Reiseunterlagen erhalten auch deine Eltern die Info, wie sie den Hygieneschutzbeauftragten im Notfall erreichen können. Er sorgt auch dafür, dass du im Falle einer Krankheit bestens versorgt wirst.

Qualifizierung

Zusätzlich haben unsere Mitarbeiter*innen eine EpiCert Schulung absolviert, in der sie Wissen über Epidemie Prävention und insbesondere COVID-19 erlangt haben. Zudem erhalten unsere Mitarbeiter*innen urlaubsortspezifische Unterweisung bzgl. zusätzlicher Maßnahmen.


Corona-Warn-App

Alle ruf Mitarbeiter‘*innen der Zentrale und alle Reiseleiter*innen in den Zielgebieten sind aufgefordert die Corona-Warn-App zu nutzen. So leisten wir einen wertvollen Beitrag zur Eindämmung des Virus und zum Schutz der Bevölkerung. Darüberhinaus wissen so alle, ob sie bedenkenlos den Jobeinsatz antreten können und wir stellen sicher, dass wir alles tun, um einen unbeschwerten Urlaub zu erleben.

Wir freuen uns...

...trotz der besonderen Umstände auf weitere Jugendreisen mit dir.

nach oben