schließen ×

Ski- & Snowboardreisen unter Corona-Bedingungen

Aktueller Stand: 01.12.2020

Wir halten dich hier auf dem Laufenden, wie die Entwicklungen in Österreich sind und welche Maßnahmen die Bundesregierung für die Weihnachtsferien vorsieht.

Aktuell gibt es noch kein abgestimmtes Vorgehen, welches die Reisen in Skigebiete beinhaltet. Der aktuelle Lockdown light gilt bis 20.12.2020 und somit besteht noch eine Chance, dass wir Reisen anbieten können.
Auch Österreich berät am 6.12.2020 erneut über die Maßnahmen, so dass sicher spätestens dann eine Regelung vorliegt.

Damit du dich um nichts kümmern musst, haben wir die Stornofristen verlängert und melden uns mit Neuerungen aktiv bei dir. Solltest du dennoch Fragen haben, melde dich gerne bei uns.

Hygienestandards
Hygienestandards
Hygienestandards
Hygienestandards

Unser Urlaubsschutzkonzept

Wir bei ruf Jugendreisen haben bereits für unsere Sommerreisen ein umfassendes Hygiene-Schutzkonzept erstellt und dieses erfolgreich in vielen Ländern umgesetzt. Dieses Konzept berücksichtigt gemäß den geltenden Empfehlungen des RKI alle Elemente einer Jugendreise von der An- bis zur Abreise. Wir wollen verantwortungsvoll Gäste und Reiseleiter*innen schützen. Wir sind im Austausch mit langjährigen institutionellen Kooperationspartnern vor Ort. Wir passen unser Schutzkonzept immer wieder an und entwickeln es stetig weiter, um dieses an aktuelle Entwicklungen anzupassen.

ruf Jugendreisen ist mit dem Unternehmenszertifikat EpiCert „Sicher gegen Corona“ von der Gesellschaft für Epidemie Prävention zertifiziert.

Unsere allgemeinen Grundsätze


Kundeninformation

Eltern und unsere Gäste können sich hier oder dem Gästeportal my-ruf vor und nach der Reisebuchung umfassend über das Reisekonzept und die entsprechenden Maßnahmen informieren. Mit den Reiseunterlagen werden sämtliche Maßnahmen und Möglichkeiten im Urlaubsort zur Verfügung gestellt. Auch in den Ausschreibungen des Urlaubsortes finden sich konkrete Konzepte zur Gestaltung des Urlaubs.

Abstand

Gäste wie Reiseleiter*innen sind angehalten einen Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Unsere Reiseleiter*innen weisen die jugendlichen Gäste regelmäßig darauf hin.

Desinfektion und Reinigung

Öffentliche Bereiche sind mit Desinfektionsmitteln ausgestattet. Hierzu gehören zum Beispiel Eingangsbereiche von Hotels, alle Orte, an denen Speisen und Getränke angeboten werden, etc.. Darüber hinaus werden z. B. Tische, Türklinken und Flächen in hohen Intervallen gereinigt und desinfiziert. Für Sportgeräte o. ä. gilt dies nach jeder Nutzung. Alle Zimmer werden vor der Ankunft neuer Gäste mit speziellen antiviralen Reinigungsmitteln gesäubert und desinfiziert.

Mund-Nasen-Schutz

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) ist in Bereichen, in denen der Mindestabstand nicht sichergestellt sein kann (Gondel, Geschäfte, Buffet und ähnlich) verpflichtend. Ein Buff (MNS) wird von ruf Jugendreisen gestellt. Zudem stellen viele Skigebiete beim Erwerb des Skipasses einen MNS zur Verfügung. Wir bitten aber alle Kunden mindestens einen MNS mitzubringen.

Die Reisedurchführung

An- und Abreise

Bei einer Anreise mit dem Bus sind Ein- und Ausstiegssituation, Sitzplatzverteilung sowie die Fahrt inkl. Pausenabwicklung so organisiert, dass der vorgeschriebene Mindestabstand eingehalten wird. Die Desinfektion der Hände und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gehören ebenfalls zum Schutzkonzept. Wir stehen auch hier im Austausch mit Verbänden und halten dich mit aktuellen neuen Informationen auf dem Laufenden.

Die Busanreise erfolgt ausschließlich mit langjährigen Partnern, die sich in Verbänden genaustens über die Hygienebestimmungen in Deutschland sowie Österreich informiert haben und geschult sind. Alle Gäste aber auch bringende bzw. abholende Eltern sind angehalten, sofern der Mindestabstand nicht gewährleistet ist, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Während der Busfahrt gelten die Hygienebestimmungen des Reise- oder Durchfahrtslandes bzw. die im Zweifel strengeren deutschen Vorgaben.

Bei einer Selbstanreise erhalten alle Kunden mit den Reiseunterlagen konkrete Hinweise zu An- und Abreisezeiten und welche genauen Hygieneregeln in den Zielgebieten zu beachten sind.

Wir führen die Gruppenreisen nach der österreichischen Verordnung durch. Diese beinhaltet unter anderem, dass eine Reisegruppe aus maximal 20 Gästen und einem Reiseleiter bestehen darf. Diese Gruppengröße halten wir ein bzw. unterschreiten diese deutlich.

Ferienunterkunft

Unsere Unterkünfte sind alle langjährig unter Vertrag und wir haben die Ziele ausgewählt, die in der Regel exklusiv nur für ruf Gäste angeboten werden oder bei denen wir über einen separaten Speiseraum/Aufenthaltsraum verfügen. Dadurch sind wir unter uns und können so die Einhaltung der Standards gewährleisten.

So sieht es in deiner ruf Unterkunft aus:

  • Schulung des Personals, generelles Tragen von Mund-Nasen-Schutz (sämtliches Personal)
  • Mindestabstand (Bodenmarkierung im Eingangsbereich)
  • Hinweisschilder
  • Gestaffelte Essenszeiten
  • In Innenräumen regelmäßiges Lüften
  • Mind. 1 Zimmer bleibt frei für evtl. Erkrankte
Handhygiene:
  • Desinfektionsspender im Eingangsbereich
  • Desinfektionsseifen in jedem Bad, Papierhandtücher
Aushänge:
  • „Verhaltens- & Hygieneregeln" der Unterkunft
  • „Richtiges Händewaschen"
  • „Hygiene- & Verhaltensregeln" von ruf Jugendreisen
Desinfektionsmaßnahmen:
  • Anerkannte Desinfektionsreinigungsmittel im gesamten Haus
  • Regelmäßige Reinigung von Türklinken und Handläufen
  • Aushang Putzplan (Datum, Uhrzeit, Pers.)

So geht z.B. unser Partner young austria mit einem Corona-Verdachtsfalls um

Aufgrund unserer Erfahrungen im Sommer bei der Durchführung von Sommercamps mit über 1.000 Kindern können wir Sie sicher begleiten und Ihnen konkrete Handlungsempfehlungen geben. Rufen Sie im Verdachtsfall oder bei Krankheitssymptomen immer zuerst die ya! Covid-Hotline  an. Die kurzfristige Ersteinschätzung treffen wir in Zusammenarbeit mit unserem ya! Mediziner Dr.med. Ludwig Mayr. Erhärtet sich der Verdacht auf eine Covid-Infektion wird umgehend per Schnelltest getestet. Das Ergebnis liegt in 15 Minuten vor. Dazu kommt entweder das Rote Kreuz ins Haus oder unser mobiles Covid-Team von young austria. In den allermeisten Fällen ist übrigens nicht Covid-19 die Ursache für Fieber, Halsweh oder andere Wehwehchen. Wir nehmen jeden Fall sehr ernst und stehen im stetigen Austausch mit der zuständigen Gesundheitsbehörde.

Zimmerbelegung

Allgemein wird die Belegung von Hotelzimmern reduziert. In einem Mehrbettzimmer können angereiste Freunde gemeinsam übernachten. Nach heutigem Stand werden alleinreisende Gäste in Mehrbettzimmern in reduzierter Belegung untergebracht. So beziehen zum Beispiel nur zwei Personen ein Vierbettzimmer. Die Regularien rund um die Belegung in Hotels können vom Buchungszeitraum bis zum Reisetermin variieren. Selbstverständlich passen wir uns den gesetzlichen Bestimmungen an. Wir versuchen zudem, alle Wünsche zu berücksichtigen. Bei Neubuchungen haben wir unser System entsprechend eingestellt.

Verhalten im Skigebiet

Skilift/Gondel

Bei der Fahrt auf den Berg sind eine Maskenpflicht sowie eine Unterbelegung der Gondeln denkbar. So wurde es bereits in vielen Skigebieten in der Sommerski Saison durchgeführt. Außerdem ist davon auszugehen, dass mittels Markierungen beim Anstehen am Lift/der Gondel ein Mindestabstand zwischen den Skifahrern eingehalten werden muss. Dies passiert an den meisten Liften bereits automatisch durch die angeschnallten Ski. Beim Skifahren selbst wiederum ist man an der frischen Luft und sowieso per se „mit Abstand unterwegs" – die Hauptinfektionswege sind hier entsprechend nicht gegeben.

Aprés Ski

Dieses Jahr werden wir keine Indoor Aprés Ski Partys stattfinden lassen. Ob diese Partys draußen mit genügend Abstand und den Hygieneauflagen möglich sind, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Getränke dürfen in den Hütten und auf den Terrassen lediglich im Sitzen konsumiert werden.

Verpflegung

Während des Essens

Beim Aufenthalt in Skihütten und Restaurants sind maximal zehn Personen als Gruppe zugelassen. Speisen dürfen in den Hütten und auf den Terrassen ebenfalls nur im Sitzen konsumiert werden. Die Tische werden stets desinfiziert und das Servicepersonal trägt eine Maske.

Das Essen

Die versprochenen Leistungen werden immer eingehalten. Die Buffetangebote werden unter Einhaltung des Abstands und mit Mund-Nasen-Schutz gewährleistet. Ist das nicht möglich, werden Speisen und Getränke serviert. In jedem Fall greifen umfangreiche Maßnahmen des Schutzkonzepts.

Urlaubsprogramm

Da es sich beim Skifahren und Snowboarden um keine Kontaktsportarten handelt, wird der Wintersport selbst als unproblematisch eingestuft. Die überwiegenden Aktivitäten befinden sich an der frischen Luft und aufgrund der Temperaturen ist eine Mund-Nase-Bedeckungen für viele bereits üblich. Sicherheitsabstände werden zur Unfallvermeidung ohnehin seit Jahren durch die FIS Verhaltensregeln vorgeschrieben. Um Menschenansammlungen an den Liften zu vermeiden, werden unter anderem die Kapazitäten reduziert.

Alle Aktivitäten und Unterrichtsangebote werden den aktuellen Hygiene- und Sicherheitsvorgaben angepasst. Wir bieten ausschließlich Programmpunkte an, die den Vorgaben entsprechen. Es wird weiterhin vielfältige Angebote aus den Bereichen Sport, Entspannung, und Kreativität geben.

  • Guiding zu den Hot Spots des Skigebiete
  • Pistenrallye
  • Pistensnack
  • Flutlichtrodeln
  • ruf Open-Air-Veranstaltungen z.B. an der Snow Bar
  • Fitnessangebote
  • Uvm.

So ist es in deinem Urlaubsort

Hier findest du eine Information zu unseren Hygiene- & Verhaltensregeln.

Personal

In allen ruf Winterdestinationen arbeiten, zu deiner Sicherheit, Hygieneschutzbeauftragte. Sie sorgen für einen unbeschwerten Urlaub und achten darauf, dass Abstände eingehalten werden können, ausreichend Desinfektionsmittel vorhanden sind und alle Einrichtungen gereinigt werden. Bei Unsicherheiten hast du jederzeit einen Ansprechpartner vor Ort. Mit den Reiseunterlagen erhalten auch deine Eltern die Info, wie sie den Hygieneschutzbeauftragten im Notfall erreichen können. Er sorgt auch dafür, dass du im Falle einer Krankheit bestens versorgt wirst.

Qualifizierung

Zusätzlich haben unsere Mitarbeiter*innen eine EpiCert Schulung absolviert, in der sie Wissen über Epidemie Prävention und insbesondere COVID-19 erlangt haben. Zudem erhalten unsere Mitarbeiter*innen urlaubsortspezifische Unterweisung bzgl. zusätzlicher Maßnahmen.


Corona-Warn-App

Alle ruf Mitarbeiter*innen der Zentrale und alle Reiseleiter*innen in den Zielgebieten sind aufgefordert die Corona-Warn-App zu nutzen. So leisten wir einen wertvollen Beitrag zur Eindämmung des Virus und zum Schutz der Bevölkerung. Darüber hinaus wissen so alle, ob sie bedenkenlos den Jobeinsatz antreten können und wir stellen sicher, dass wir alles tun, um einen unbeschwerten Urlaub zu erleben.

Wir freuen uns...

...trotz der besonderen Umstände auf den Winter mit dir.

nach oben