schließen ×

Obertauern / Österreich


Last Minute - bis zu 20% Sparen - Nur noch

Schreib deinen ruf Reisebericht!

Du warst mit ruf reisen im Urlaub und möchtest gerne einen Reisebericht verfassen? Einfach deinen Reisebericht jetzt hier schreiben und hochladen.

  • 23.05.2016

    Die beste Ski-Session seit langem

    Pommesgabel
    ×

    Die beste Ski-Session seit langem

    Reiseziel: Obertauern - Österreich // Alpincenter // Dezember 2015

    Mit zwei guten Freunden ging es auf nach Österreich. Alleine mit den beiden hätte ich schon eine Menge Spaß gehabt, aber mit der ganzen Truppe von Ruf und den Beteuern war der Urlaub unschlagbar. Einfach nur zu empfehlen. Wir hatten nicht nur einen guten Skiurlaub, sondern konnten auch immer auf die Hütten zum Feiern. Die Teamer haben sich größte Mühe gegeben. Selbst unser Busfahrer war mit auf der Piste und auf den Almen. Es war nie langweilig. Das Hotel hat jeden Tag wieder ein Top typisch österreichisches Essen gezaubert und wir konnten uns dreimal am Tag die Bäuche voll hauen! ,) Selten einen derart entspannt und perfekt organisierten Urlaub gemacht.

    Einziges Manko war, dass wir nach 4 Tagen leider schon wieder nach Hause mussten. ,-)

    Fahrt mit Ruf, denn einfacher fährt keiner in solch einen super Urlaub!

  • 31.03.2016

    Das ist ein Happening! - ein sehr toller Urlaub.

    Moritzz
    ×

    Das ist ein Happening! - ein sehr toller Urlaub.

    Reiseziel: Obertauern - Österreich // Alpincenter // März default

    Am 18.03 ging es pünklich vom Dortmunder Hauptbahnhof los. Nach 9 Stunden erreichte unser Reisebus den Busbahnhof in München. Dort wurden die Leute dann in die finalen Busse aufgeteilt, die sie zum jeweiligen Hotel brachten, welches sie gebucht hatte.

    Um 7 Uhr erreichte unser Bus dann endlich Obertauern. Es wurde erstmal gefrühstückt und dann die Zimmer bezogen. Hier gab es auch die Möglichkeit Wünsche zu äußern die auch umgesetzt wurden.

    Hotel: Das Hotel war schlicht aufgebaut und hatte den typischen Flair der eben mit zum Skifahren gehört (zumindestens für mich). Die Zimmer waren in Ordnung, hier könnte man kritisieren das Dusche und Toilette auf dem Gang waren, was aber kaum störte. Uns wurden drei Mahlzeiten vom Hotel angeboten. Wobei die Meisten sich lieber ein Lunchpaket mit auf die Piste genommen haben. Das Essen war immer lecker und es gab immer genügend für alle.

    Skigebiet: Mit etwa 100 Pistenkilometern ist Obertauern jetzt nicht super groß, aber auch nicht total klein. Hier ist allerdings nicht die klassische Situation gegeben, dass man ein einen Berg hat wo man erst hochfahren muss. Das liegt daran, dass Oberntauern auf über 1500 Metern liegt. So sind leider die Abfahrten der einzelnen Pisten auch nicht so lang wie beispielsweise in anderen Skigebieten. Obertauern bietet Pisten für alle Könnensstufen. Das Skigebiet ist zudem gut ausgebaut und es gab selten längere Wartezeiten. Das Alpincenter liegt direkt an der Piste. Das ist natürlich echt genial.

    Teamer: Die Teamer waren alle echt cool drauf. Sie kümmerten sich um die ganze Organisation, was echt entspannt für uns war. Unsere Wünsche standen dabei immer im Vordergrund.

    Leute: Alle waren super drauf. Und es ging echt schnell bis man sich kennengelernt hatte. Am Ende des Urlaubes hatte ich das Gefühl ich würde die Anderen schon seit Jahren kennen.

    Feiern gehen: Après-Ski und natürlich Abends in die Lürzer Alm. Ab 15:30 gab es die Option für alle auf der Edelweiß Alm Après-Ski zu machen. Die Stimmung war immer top und man konnte selbst bestimmen ob man überhaupt mitfeiern wollte und wann man wieder zurück zum Hotel fahren wollte. Abends ging es dann weiter in der Lürzer Alm. Auch da war die Stimmung immer super. Man darf keine Verhältnisse wie in den deutschen Diskotheken erwarten, aber irgendwie hat das Feiern gehen in Obertauern was besoderes.

  • 06.01.2016

    Busreise war anstrengend es hat sich aber gelohnt!

    Alinchen99
    ×

    Busreise war anstrengend es hat sich aber gelohnt!

    Reiseziel: Obertauern - Österreich // Alpincenter // Januar 2015

    Wir fuhren am 01.01.2016 aus Stuttgart los (um 22.15 Uhr). Der Bus war sehr pünktlich, jedoch wurde das später etwas zum Problem. Da wir etwas zu früh in München (Umsteigeort) ankamen mussten wir nachts in der Kälte noch ungefähr 1 Stunde warten. Nachdem der Bus nach Obertauern dann endlich ankam, war es relativ entspannt. Wir kamen gegen 6.00 Uhr im Alpincenter an, dort warteten wir erst einmal 2 Stunden, bis es Frühstück gab (um 8.00 Uhr). Danach gab es 2 Möglichkeiten: Entweder man chillt irgendwo im Hotel oder man fährt schon Ski. Jedoch gibt es eigentlich nur die Option Ski zu fahren, da wir die Zimmer erst gegen 16.00 Uhr beziehen konnten. Mit nur 2h Schlaf Ski zu fahren ging jedoch am Ende besser als erwartet ,)

    Abends gab es dann um 18.00 Uhr Essen. Während der 4 Tage war das Essen meistens recht gut, man sollte jetzt aber keinen kulinarischen Genuss bei einem Jugendhotel erwarten. Wir bezogen eines der wenigen 2-Bett-Zimmer, das auch über ein kleines Bad verfügt. (Stockbetten, Tisch, Schrank, Aussicht auf die Piste und Bad mit Dusche+WC) Der Weg zur Piste ist recht kurz, mit den Skiern über einen Ziehweg zum Schaidberglift dauert es ungefähr 5 Minuten. Dies war auch für mittags recht praktisch, da man dann ziemlich geschickt um 12.00 Uhr im Alpincenter essen konnte.

    Die Ruf-Teamer waren alle sehr nett. Es gab auch genügend Destinationen zum Feiern (Lürzer Alm, Edelweiss...) Wer jedoch nach Obertauern ins Zentrum möchte, muss mit 20 Minuten zu Fuß rechnen, sich ein Taxi nehmen (12€ Pauschal) oder mit dem Skibus fahren.

    Als wir dann am 06.01.2016 zurückfuhren, verging die Zeit im Bus deutlicher schneller.

  • 29.04.2015

    Skifahren ist toll - vor allem ohne Eltern

    jologurt
    ×

    Skifahren ist toll - vor allem ohne Eltern

    Reiseziel: Obertauern - Österreich // Alpincenter // Januar 2015

    Hallo liebe Leser, mit meinem Reisebericht möchte ich euch einen Einblick in meinen Skiurlaub in Österreich geben. Angefangen hat er damit, dass ich gemeinsam mit meinem Kumpel in Karlsruhe in den Bus eingestiegen bin. Dann sind wir losgefahren. Nach einigen Stunden war das Ziel erreicht. Da wurde erstmal alles ausgeladen und die Zimmer bezogen. Anschließend gab es etwas zu essen. Morgens gab es immer in der Unterkunft Frühstück. Von dort haben wir auch ein Vesper/Lunchpaket mit auf die Piste bekommen. Das haben wir aber nicht immer in Anspruch genommen da wir ab und zu auch in einem Restaurant auf dem Berg gegessen haben. Die Skilandschaft ist sehr groß und vielfältig. Da können Anfänger und Profis fahren. Die Unterkunft ist sehr gemütlich. Wir hatten ein großes Zimmer und gemütliche Betten. Internet hat nicht immer so gut funktioniert aber im Ort gibt es Kaffes in denen ihr kostenlos Internet nutzen könnt wenn ihr etwas kauft. Also insgesamt hat es mir und meinem Kumpel wirklich gut gefallen!

  • 21.04.2015

    von Chiara Dransmann

    Reisebericht
    ×

    von Chiara Dransmann

    Reiseziel: Obertauern - Österreich // Alpincenter // Dezember 2014

    Mein Skiurlaub mit ruf war super. Zusammen mit zwei Freundinnen war ich im wunderschönen Obertauern. Der Ort ist echt schön und man ist nie weit von der Piste entfernt, egal wo man sich gerade befindet. Wir waren im Alpincenter und konnten direkt vom Bett auf die Ski, was auch Mittags praktisch war, denn so konnte man zum Essen eben am Haus stoppen und danach direkt weiterfahren. Zu essen gab es immer reichlich, so dass man dafür wirklich kein Geld ausgeben musste. Nach den ersten Tagen hatte man neue Leute kennengelernt und wir sind meistens in einer größeren Gruppe Ski und Snowboard gefahren. Es war immer sehr lustig. Wer wollte konnte natürlich auch mit einem von unseren Snowbudies mitfahren. Obertauern ist ein eher kleineres Skigebiet, aber trotzdem auch für Könner super und abwechslungsreich. Wir hatten sehr viel Schnee, leider ohne Sonnenschein, was uns den Urlaub aber keineswegs vermiest hat. (Obertauern ist echt Schnee sicher.) Der Mix aus Skifahren und Party hat hier genau gepasst. Die Almen sind sehr schön und auch die Partys waren super. Also genau richtig für Jugendliche die einen unvergesslichen Skiurlaub erleben wollen. An Silvester gab es eine extra Party von ruf. Die Taverne, wo wir gefeiert haben, hatte eine Dachterrasse und wir hatten einen schönen Ausblick auf das Feuerwerk über den Alpen. Außerdem gab es eine Eisbar. Es war ein super Einstieg ins neue Jahr!

  • 21.04.2015

    von Fabian Schubert

    Reisebericht
    ×

    von Fabian Schubert

    Reiseziel: Obertauern - Österreich // Alpincenter // Dezember 2015

    Zusammen mit zwei Freunden war es letzten Winter soweit, unser Abenteuer Skiurlaub begann. Wir hatten die ruf-Reise nach Weihnachten und über Silvester nach Obertauern ins AlpinCenter gebucht. Nach einer langen Busfahrt erwarteten uns am nächsten Morgen Neuschnee ohne Ende und ein reichhaltiges Frühstücksbüffet, auf das wir uns alle stürzten. Auf dem Zimmer waren wir mit drei Jungs, mit denen wir schon im Bus Bekanntschaft geschlossen hatten. Das Zimmer war sehr geräumig, sauber und mit einem großen Balkon ausgestattet. Nachdem wir am Nachmittag des Ankunftstages unsere Skier ausgeliehen hatten, übrigens mit Ruf-Rabatten zu einem Wahnsinns-Preis, konnte am nächsten Morgen das Skifahren beginnen. Nach dem Frühstück und zwei warmen Semmeln, Rührei und einem Müsli sind wir in die im Skikeller gewärmten Skischuhe gestiegen und saßen nach einem Fußmarsch von weniger als 2 Minuten schon im Sessellift. Obertauern ist ein riesiges Skigebiet mit Pisten für Jedermann. Zum AlpinCenter führen sowohl eine einfache blaue, als auch eine anspruchsvolle schwarze Piste. Mittagessen gab es im Haus, täglich ein drei Gänge Menü mit wechselnden leckeren Gerichten. Dass es dazu abends noch einmal 3 Gänge Gab, machte den Urlaub auch in kulinarischer Hinsicht perfekt. Abends bietet obertauern neben einigen coolen Bars auch angesagte Clubs, wie die „Lürzer Alm oder den „Gruber Stadl, in dem wir nahezu täglich zu Chart- und Schlagermusik abfeierten. Die Silvesternacht, sicherlich ein Highlight unserer Reise, erlebten wir mit unseren ruf-Betreuern und den anderen ruf-Gästen gemeinsam in der „Taverne, einem Club im Ortszentrum, inklusive sektbar und Feuerwerk zu Mitternacht. Der Tag danach, unser letzter Skitag, sollte uns noch einmal bestes Wetter bieten, sodass wir auch die „Gamsleiten2, die berühmt-berüchtigte schwarze Piste Obertauerns noch einmal fahren konnten. Leider mussten wir am nächsten morgen schon unsere Heimfahrt antreten. Unvergesslich bleiben also neben dem guten Après-Ski-Locations auch die coolen Betreuer, das gute Essen und die neuen Freunde, die man in der viel zu kurzen Woche gefunden hat.

  • 11.03.2015

    Snowboard Party

    Fränzl
    ×

    Snowboard Party

    Reiseziel: Obertauern - Österreich // Alpincenter // Februar 2015

    Bevor ich mich entschieden habe mit ruf nach Österreich zum Snowboarden zu gehen habe ich mir einige Reiseberichte durchgelesen um zu schauen was für mich am besten passt. Das ist auch der Hauptgrund warum auch ich für euch hier einen Bericht schreibe. Kommen wir zur Sache: Österreich ist für mich das beste Land für Winterurlaub und ruf die beste Organisiation für Jugendurlaub. Ich denke damit lässt sich recht einfach nachvollziehen wieso ich diesen Urlaub gemacht habe. Vom Skischullandheim hatte ich bereits gute Vorkentnisse in Sachen Snowboard fahren. Daher habe ich auch keinen Snowboardunterricht genommen sondern bin zusammen mit den anderen Freestyle die Piste runter. Piste und Schneeverhältnisse waren gut! Die Unterkunft ebenso. Ich hatte ein gemütliches Bett in einem Schlafraum zusammen mit 3 weiteren Leuten in meinem Alter. Frühstück war immer dabei, Mittagessen haben wir uns auf der Piste in einem der Restaurants gekauft. Insgesamt war der Urlaub wirklich wie ich ihn mir gewünscht hatte!

  • nach oben