schließen ×

Aktuelle Reiseinformationen

    Allgemeine Infos

    Stand: 11. August 2022

  • Flugreisen

    Flugausfall (alle Airlines)
    Fall A:
    Der Abflug liegt noch weiter in der Zukunft und ist nicht am selben Tag: Wir kommen auf dich zu und melden uns mit einer Alternative.
    Fall B:
    Du bist bereits am Flughafen oder auf dem Weg dorthin und dein Flug hat Verspätung und/oder wird spontan gestrichen: In diesem Fall ist die Airline verpflichtet, dir Ersatz anzubieten. Dies kann mit einer Hotelübernachtung oder/und einem alternativen Flug geschehen. Wichtig ist die Fahrt zum Flughafen und der Kontakt zur Airline beim Bodenpersonal. Wer dort nicht vorstellig wird, verwirkt seine Fluggastrechte!

    Aktuelle Situation an Flughäfen
    Bitte verfolge die Website deines Abflughafens in Deutschland und die lokale Presse. Aktuell berichten einige deutsche Flughäfen von extrem langen Warteschlangen vor den Sicherheitskontrollen und an der Gepäckabfertigung. Wir empfehlen daher mindestens 3-4 Stunden vor Abflug am Flughafen zu sein und ausreichend Zeit für den Check-In, vor allem aber die Sicherheitskontrollen mitzubringen. Wir können keinen alternativen Transfer in dein Zielgebiet anbieten, wenn du zu spät am Flughafen bist und aufgrund von langen Warteschlangen deinen Flug verpasst!
    Solltest du mit einem Lufthansa Flug in den Urlaub starten, dann kannst du zuverlässig hier den Status einsehen. Wir bekommen ebenfalls durch die Airlines eine Information, dabei kann es aber aus organisatorischen Gründen zu Zeitverzögerungen kommen, das bitten wir zu entschuldigen. Die Situation ist für alle Beteiligten gerade sehr dynamisch, darum bitten wir um Verständnis, werden aber im Notfall immer versuchen, so schnell es geht, mit Lösungen auf dich zuzukommen.

    Maskenpflicht
    Bei Flugreisen von und nach Deutschland ist eine Maskenpflicht üblich.

  • Busreise

    1. Impfpflicht / Testpflicht:
    Reisende aus EU Staaten müssen in den Ländern, die wir ansteuern, keinen Impfnachweis und auch keinen negativen Corona-Test mehr vorlegen. Wir empfehlen dringend das Mitführen des Impf- bzw. Genesenen-Status. Anreise nach Moliets und Bayonne:
    Für diese Zielgebiete ist der Nachweis eines Tests in jedem Fall erforderlich (PCR max. 72 Stunden/ Antigen-Schnelltest bei Grenzübertritt max. 48 Stunden alt). Beim Einstieg in den Bus führen die Reiseleiter:innen Kontrollen durch.
    Fehlende Dokumente sind das Risiko des reisenden Gastes.

    2. Maskenpflicht:
    Es gibt derzeit keine allgemeine Maskenpflicht für Busreisen, allerdings einige Ausnahmen. Wir bitten unsere Busreisengäste im Handgepäck sowohl medizinische als auch FFP2 Masken mitzuführen, damit diese für den Fall der Fälle getragen werden können. Die aktuellen Vorgaben legen die örtlichen Behörden fest und die Busfahrer:innen haben Hausrecht.

    Ausnahmen:
    Bei der Durchreise durch Frankreich kann es dazu kommen, dass eine Maskenpflicht angesagt wird. Für Reisen nach Moliets und Bayonne gilt während der gesamten Busfahrt eine Maskenpflicht. Außerdem gilt für Rückreisende aus Destinationen in Spanien eine Maskenpflicht im Bus.

    3. Einreiseformulare etc.
    Einreiseformulare sind nicht mehr erforderlich. Ausnahmen können hier Fernreisen darstellen. Hier finden die Gäste in den Reiseunterlagen die nötigen Informationen.

  • Waldbrände in Südeuropa

    Die Gefahr von Waldbränden in Südeuropa findet in den Medien gerade viel Aufmerksamkeit. Wir von ruf Jugendreisen stehen daher im ständigen Kontakt mit unserem Teams vor Ort, um jederzeit zu wissen, wie die Lage ist.

    Bei Veränderungen werden wir hier Updates posten!

  • Corona vor Ort

    Es wird vorkommen, dass Gäste oder Mitarbeiter:innen vor Ort an COVID-19 erkranken. Natürlich kümmern wir uns!

    Alle Gäste haben bei ihrer Buchung automatisch eine Corona-Versicherung abgeschlossen. Volljährige Gäste bzw. bei Minderjährigen die Eltern- nehmen Kontakt zur HanseMerkur-Versicherung auf und klären die Regelung bzgl. Unterkunftskosten oder Rücktransport. Die ruf Reservierungsnummer ist zugleich die Versicherungsnummer. Bei Fragen helfen wir selbstverständlich weiter.

    Wir geben gerne Hinweise zu Teststationen in den Urlaubsorten, stellen selbst aber Tests nur im Notfall zur Verfügung und kümmern uns.

    Sollten Gäste einen positiven Selbsttest haben, wird die Versicherung kontaktiert. Die Chefreiseleiter:innen erfragen vor Ort, ob ein Quarantänezimmer verfügbar ist. In jedem Fall trägt der positive Gast mind. 5 Tage eine FFP2 Maske und nimmt an keiner Veranstaltung teil, an der er/sie nicht deutlich Abstand von anderen Personen halten kann.

  • Viruserkrankungen in Urlaubsregionen

    Wie in jedem Sommer treten auch dieses Jahr wieder klassische Viruserkrankungen (z.B. Influenza A) in den Urlaubsregionen auf. Besonders stark davon betroffen ist die spanische Küste.

    In den Coronajahren fanden diese wenig Beachtung und waren durch die Coronaschutzmaßnahmen (AHA Regeln) zurückgedrängt.
    Durch steigende Kontakte und einem Freizeitverhalten wie vor Corona kommen unter anderem klassische Grippeviruserkrankungen wieder häufiger vor. Dieser Anstieg ist überall da zu verzeichnen, wo viele Menschen zusammenkommen. Das kann bei einem Aufenthalt im Urlaub sein, aber auch bei jedem anderen Event zuhause oder unterwegs. Gerade im Urlaub krank zu werden ist ärgerlich, aber das kommt immer wieder vor und ist nicht ungewöhnlich.
    Auch hier helfen die gängigen Hygieneregeln und Gesundheitspräventionen- also Hände waschen, ausreichend Schlaf, Vitamine zu sich nehmen und im Zweifel Maske tragen.

    Darüber hinaus macht es vor jedem Reiseantritt Sinn, sich generell beim Hausarzt beraten zu lassen, ob z.B. eine Grippeschutzimpfung oder andere präventive Maßnahmen empfohlen werden, sollten Vorerkrankungen vorliegen.

    Wir empfehlen zusätzlich immer den Abschluss von Auslandsreisekrankenversicherungen!

    Bei Fragen oder Unsicherheiten ruf uns gerne an! Du findest unsere Kontaktdaten ganz unten auf jeder ruf Internetseite.

nach oben