schließen ×
Winter 17/18 – XXL-Frühbucherrabatt – Spare bis zu 500 EUR

Rundreise Costa Rica – La Pura Vida!

  • Weltweit einzigartige Natur erleben und schützen
  • Im tropischen Regenwald übernachten 
  • An den Traumstränden der Karibik und des Pazifiks chillen 
  • Einheimische kennen lernen und so tief in die Kultur eintauchen 
  • Das „La Pura Vida“ erleben
Wähle ein Package und mach' Deine Reise einzigartig:

  • {{$index + 1}}. {{pi}}

Diese Reise ist nicht mehr verfügbar

In Kürze für 2018 buchbar.


  • ab 16, ab 18
  • Reisezeitraum
    {{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.yyyy'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
  • Reisetermine
    {{tag | carDatum}}
  • WOHNEN

    11 Übernachtungen im Doppel- oder Mehrbettzimmer in guten Mittelklassehotels/ Lodges
    2 Übernachtungen in Zelt-Suites in der Hacienda Pozo Azul

  • VERPFLEGUNG

    Intercontinental Breakfast in allen Unterkünften
    Deine ruf Reiseleiter haben immer Tipps und Tricks für Verpflegung.
    2016 haben die Reiseteilnehmer im Schnitt etwa 25-30 EUR pro Tag für weitere Verpflegung ausgegeben.

  • HIGHLIGHTS

    BEREITS INKLUSIVE:

    ruf Städteprogramm in San José, Puerto Viejo, Playa Sámara
    Besuch des Vulkans Poás mit Wanderung durch das Naturschutzgebiet
    Baumpflanzaktion bei einem Aufforstungsprojekt in Sarapiquí
    Besuch des Schulprojekts „Happy Schools"
    ruf Rundreiseprogramm
    ruf Reisetagebuch
    ruf Reiseleitung (deutsch-, englisch-  und spanischsprachig)

  • NÜTZLICHE INFOS

    Bei der Ausreise aus Costa Rica ist eine Ausreisesteuer von 29 EUR fällig, die jeder Reisende selbst zahlen muss.
    Bitte plane für den Busfahrer insgesamt ein Trinkgeld von ca. 50 EUR bzw. $ ein.
    Begleitete Flugreise ab/bis Deutschland
    Flughafentransfers in San José sind bereits inkludiert.
    Fotos deiner Reise
    Deine Facebook-Gruppe Pfingsten
    Deine Facebook-Gruppe Sommer

Rundreise Costa Rica

Bienvenidos a Costa Rica!

  • Baumpflanzaktion bei einem Aufforstungsprojekt in Sarapiquí
  • Besuch des Schulprojekts „Happy Schools“
  • Abenteuer im Dschungel erleben
  • Besuch des Vulkans Poás mit Wanderung durch das Naturschutzgebiet

„Nach einem abenteuerlichen Tag im Dschungel den wunderschönen Sonnenuntergang am Karibikstrand anschauen – das ist für mich PURA VIDA, ein Lebensmotto, das man auch nach seiner Reise nicht vergisst!“

Reiseverlauf

  • Deine Reiseroute

    Reiseroute ruf Karibik Cruise

  • 1.–2. Tag San José – Vulkan Poas

    Von Frankfurt aus starten wir über die USA nach San José, der Hauptstadt Costa Ricas – Bienvenidos! Wir machen uns als Erstes auf zur Unterkunft und tauchen ins Stadtleben ein. Je nach Jahreszeit erreichst du Costa Rica in der Regenzeit. Keine Angst, das bedeutet nicht, dass es den ganzen Tag regnet. Wir stöbern über ein paar Märkte und lassen den Abend bei einer Kennenlernrunde auf die ruf Art in einer typischen Bar mit lateinamerikanischer Musik ausklingen. Am Folgetag machen wir uns früh auf und fahren durch die Cordillera Central, eine Gebirgskette, die das Land hier in zwei Hälften trennt, an den Golf von Mexiko und an die karibischen Strände von Puerto Limón. Auf dem Weg dorthin erwartet uns der Vulkan Poás. Der 2708 m hohe Vulkan ist noch immer aktiv und zuletzt 2009 ausgebrochen. Er steht im Nationalpark Volcán Poás und an seinen Hängen kannst du die ersten Kaffeeplantagen entdecken. Bei einer Wanderung entdecken wir die Naturwunder dieser Landschaft, z. B. den Kratersee, der zu den sauersten Seen der Welt gehört und azurblau schimmert. Nach diesen Eindrücken geht es weiter durch den Carrillo-Nationalpark in die atlantische Tiefebene. Hier fahren wir an zahlreichen Ananas- und Bananenplantagen vorbei. Irgendwann erreichen wir Puerto Viejo. Hier hast du den Rest des Tages Zeit, an einem karibischen Strand zu relaxen ... La Pura Vida!

  • 3.–4. Tag Puerto Viejo

    Die beiden folgenden Tage sind ein Mix aus karibischem Beachlife an den Traumstränden Costa Ricas und einer kleinen Expedition entlang der Küste, Teil unseres Ausflugspakets. Hier stoßen wir auf Mangrovenwälder und entdecken Costa Ricas Artenvielfalt im Cahuita-Nationalpark. Mit etwas Glück begegnen uns Faultiere, kleine Affen und zahlreiche Amphibienarten, wie z. B. Erdbeerfrösche. Wenn du auch die Unterwasserwelt entdecken willst, hast du die Möglichkeit, schnorcheln zu gehen! Alternativ fahren wir mit Fahrrädern entlang der Küste und schauen uns menschenleere Traumstrände an. Die Abende lassen wir am Meer oder im Ort ausklingen. Die Frühaufsteher finden an den Karibikstränden übrigens traumhafte Sonnenaufgänge!

  • 5.–6. Tag Hacienda Pozo Azul – Baum pflanzen – Schulbesuch

    Abenteuer im Dschungel! Nach den Traumstränden zieht es uns mitten in den tropischen Regenwald, der in Costa Rica die höchste Biodiversität der Welt hat – nirgends gibt es mehr Arten zu entdecken, die darüber hinaus auch noch geschützt werden. Unsere Unterkunft ist die Hacienda Azul, eine etwa 800 Hektar große Milchfarm. Sie liegt bei der Ortschaft La Virgen de Sarapiquí, am Rande des Braulio-Carrillo-Nationalparks und am Ufer des Río Sarapiquí. Neben der ökologischen Milchwirtschaft mit Biogasproduktion ist die Farm unser Ausgangspunkt für zahlreiche Dschungelabenteuer. Unterwegs halten wir an der Faultierstation „Sloth Sanctury", wenn du magst. Hier gibt es eine zweistündige Tour mit dem Kanu durch die natürlichen Habitate der Faultiere. Das berühmteste Faultier heißt Buttercup und verbringt 20 Stunden am Tag damit, inaktiv zu sein und im wahrsten Sinne des Wortes rumzuhängen. Der Stoffwechsel ist nicht halb so schnell wie der anderer Säugetiere, weshalb es Faultiere prinzipiell gerne langsam angehen lassen – La Pura Vida! Auch hier steht der Tierschutz dieser bedrohten Tierart ganz oben. Es handelt sich nicht um einen Streichelzoo, bei dem man Fotos mit den Tieren machen kann, sondern um ein natürliches Habitat und eine Krankenstation. Bei Nacht lohnt sich auf jeden Fall eine Fledermaustour in das Tirimbina-Regenwald-Reservat. Hier wird dir alles zu den nachtaktiven Tieren erklärt. Am Morgen des nächsten Tages besuchen wir eine lokale Schule, die zum Projekt „Happy Schools“ gehört. Hier triffst du auf Schulkinder, die dir ihre Schule präsentieren und ein paar Aktivitäten vorbereitet haben. Die Kids freuen sich übrigens riesig über ein kleines Geschenk aus Deutschland. Stifte, Malbücher, Taschenrechner, die man nicht mehr braucht – alles zum Thema Schule eben. Dein ruf Reiseleiter ist immer dabei und übersetzt natürlich für dich. Nachmittags geht es weiter mit Abenteuern im Dschungel. Wir bieten auf jeden Fall das Rafting auf dem Río Sarapiquí an. Je nach Wasserstand erreicht der Fluss die Klasse 2–3 von 5. Daher begleiten uns erfahrene Guides, die uns durch die Stromschnellen manövrieren. Wenn du das Ausflugspaket hinzugebucht hast, geht es auch auf eine ehemalige Kakaoplantage. Heute wird hier ökologisch und nachhaltig Kakao angebaut und verarbeitet. Im Anschluss darf natürlich auch von der organischen Schokolade gekostet werden, die nebenbei ein perfektes Souvenir ist. Von der Hacienda ausgehend starten außerdem Reittouren durch den Regenwald und das Weideland entlang des Río Sarapiquí. Wer den Regenwald aus einer anderen Perspektive erleben will, der bucht den Canopy-Ausflug hinzu. An Stahlkabeln hängend gleitet man durch die Baumkronen des tropischen Regenwalds und erreicht so 15 verschiedene Plattformen. Ganz egal, welches Dschungelabenteuer du bevorzugst: Hier kommt jeder auf seine Kosten. Costa Ricas Tourismus steht übrigens für Nachhaltigkeit und Naturschutz. Im Areal der Hacienda hast du die Chance, einen Baum für den Regenwald neu zu pflanzen und so umweltfreundlicher zu reisen. Ein Highlight deiner Unterkunft ist es übrigens, mitten im Regenwald in den Zeltsuites zu übernachten. Beim Einschlafen hast du so die Chance, dem tropischen Regenwald zu lauschen ...

  • 7.–9. Tag Vulkan Arenal – La Fortuna

    Auf dem Weg nach La Fortuna besuchen wir im Rahmen des Ausflugspakets eine Kakaoplantage und begeben uns auf eine kleine Schokoladentour. Zunächst kannst du dir ansehen, wie Kakao angebaut und geerntet wird, – und natürlich darfst du danach probieren! Die Schokolade wird hier übrigens organisch und absolut nachhaltig hergestellt. Weiter geht es danach durch die nördlichen Ausläufer der Cordillera Central nach La Fortuna, am Vulkan Arenal gelegen. Hier empfiehlt sich ein Bad in den heißen Quellen. Die vulkanische Aktivität heizt das Wasser der Quellen auf und du kannst in tropischer Kulisse relaxen. Das Thermalbad ist Teil unseres Ausflugspakets. Die kleine Stadt La Fortuna hat sich im Laufe der Jahre in eines der touristischen Hauptzentren des Landes gewandelt und liegt direkt am Vulkan-Arenal-Nationalpark. Lange Zeit galt dieser 1633 m hohe Vulkan als erloschen, bis er im Jahre 1968 plötzlich ausbrach. Auf gut angelegten Pfaden kann man entlang seines Fußes zu einer der erkalteten Lavazungen wandern, die sich hier ihren Weg mitten durch den Dschungel bahnt. In der direkten Umgebung des Vulkanes ist kaum Vegetation vorhanden, der 4000 Hektar große Park schützt aber Primärwaldreste der Cordillera Tilarán, die kaum zugänglich sind. Wir besuchen im Rahmen des Ausflugspakets den berühmten 70 m hohen Wasserfall bei La Fortuna, der über die Grenzen Costa Ricas hinaus bekannt ist. Für Arenal sind außerdem die abenteuerlichen Hängebrücken bekannt, die sich über kleine und größere Schluchten spannen und durch den Dschungel führen.

  • 10.–12. Tag Playa Sámara

    Wir reisen am Arenal-Stausee vorbei über die Halbinsel Nicoya an die Pazifikküste zur Playa Sámara. Hier ist noch das ursprüngliche Costa Rica vorhanden. Unsere Unterkunft liegt nur 50 m vom Strand entfernt. Hier kann man erneut in das Pura Vida der Einheimischen abtauchen und die traumhaften Pazifikstrände genießen. Die Bucht von Sámara wird übrigens von einem Korallenriff geschützt. Wer einen Tauchschein besitzt, kann hier über eine lokale Tauchschule die Unterwasserwelt entdecken! Costa Rica ist bekannt für seine lateinamerikanische Musik. Wer in den Bars richtig dazu tanzen will, braucht zumindest die Basics beim Salza: In 90 Min. zeigen dir Einheimische, wie man richtig Salza tanzt! Hier an der Küste tummeln sich außerdem Delfinschulen. Bei einem Ausflug bringen dich die Einheimischen zu den Tümmlern und du kannst sie in freier Wildbahn beobachten. Hier ist kein Zoo und wir locken die Tiere nicht mit Ködern an, die neugierigen Delfine selbst entscheiden, wie lange du sie sehen kannst. Danach heißt es Abschied nehmen vom tropischen Beachlife Costa Ricas, denn am Folgetag geht es wieder in die Hochebene von San José.

  • 13.–14. Tag San José

    Nach der Ankunft in San José am Mittag bleibt noch Zeit, über die Handwerksmärkte zu bummeln und ein Souvenir zu schlagen. Vielleicht hast du auch ein paar Brocken Spanisch auf der Reise mitgenommen und traust dich, etwas zu handeln? Dein ruf Reiseleiter gibt dir die besten Tipps dabei und zeigt dir sein Lieblingsrestaurant, wo wir unseren letzten Abend gebührend feiern. Am nächsten Tag geht es zurück nach Deutschland, wo du am Folgetag wieder landest. Hinter dir liegt Costa Rica und „La Pura Vida" – das reine Leben!

    Änderungen des Reiseverlaufes vorbehalten.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

So sieht's aus

ruf Kundenservice
Hast du Fragen?

Unsere Reiseexperten beraten dich gern persönlich:
Mo. bis Fr. von 9:00 - 19:00 Uhr, Sa von 10:00 - 14:00 Uhr

Allgemeine Informationen zu unseren Reisen findest du hier:

Ihr seid mehr als 9 Personen?
Kataloge

Kostenlose Reisekataloge

Sommerreisen, Fernreisen, Städtereisen, Sprachreisen, Ski- und Snowboardreisen

Jetzt gratis bestellen
nach oben