schließen ×

Klimaneutral in den Urlaub mit ruf Jugendreisen

Ganz egal ob per Bus oder Flugzeug: Ab sofort verreisen unsere Kunden mit uns klimaneutral – und das ohne Aufpreis. Als erster Veranstalter betreuter Jugendreisen garantiert ruf die zertifizierte CO₂-Kompensation aller gebuchten Beförderungsleistungen. Und nicht nur das: Auch die Emissionen unserer internen Geschäftsreisen gleichen wir in Zukunft aus – der Umwelt zuliebe! Den CO₂-Ausgleich realisieren wir durch die Unterstützung verschiedener Projekte aus dem Portfolio der Nachhaltigkeitsagentur KlimaInvest Green Concepts GmbH aus Hamburg.

Klimaneutral

Wie genau funktioniert das?

In Zusammenarbeit mit KlimaInvest entwickeln Unternehmen individuelle Lösungen, um CO₂-Emissionen des alltäglichen Betriebs, der Logistik, von Dienstreisen oder einzelner Veranstaltungen auszugleichen. Dazu erwerben sie CO₂-Minderungsrechte und investieren in ein Portfolio aus Projekten auf der ganzen Welt.

Diese Projekte mindern die CO₂-Emissionen und verbessern gleichzeitig die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.  Das geschieht beispielsweise durch den Bau von Brunnen, die Schaffung neuer Arbeitsplätze durch die Errichtung von Windkraftanlagen oder den Erhalt von Lebensräumen durch Waldschutz und -aufforstung. Die meisten Projekte befinden sich in Entwicklungs- und Schwellenländern. Dort lässt sich mit den gleichen Mitteln mehr bewirken, da die Kosten zur Umsetzung geringer sind als z. B. in Deutschland. Alle Projekte werden jährlich vom TÜV geprüft und rezertifiziert. Sie entsprechen den strengen Richtlinien des Verified Carbon Standard (https://verra.org) oder des Gold Standard (https://www.goldstandard.org/).

Welche Projekte unterstützt ruf?

ruf Jugendreisen beteiligt sich unter anderem an einem
Waldschutz- und Aufforstungsprojekt in Brasilien am Amazonas,
an der Ökostromerzeugung durch die Nutzung von Methangas in Deutschland
und an der Ökostromerzeugung aus Solarenergie in Indien.

ÖKOPROFIT: ruf engagiert sich für mehr Nachhaltigkeit

Doch der Ausgleich der CO₂-Emissionen ist nicht der einzige Beitrag, den ruf für die Umwelt leistet. Seit diesem Jahr engagieren wir uns bei ÖKORPOFIT, einem Kooperationsprojekt mit der Stadt Bielefeld und umliegenden Kommunen. Mit Unterstützung von Ökoprofit werden wir unsere internen Abläufe noch nachhaltiger gestalten. Dabei geht es um Energieeinsparung, Müllvermeidung und vieles mehr. Das entlastet die Umwelt und führt zu mehr Effizienz im Unternehmen. In gemeinsamen Workshops tauschen sich die Teilnehmer*innen aus, berichten von ihren Erfahrungen und können voneinander lernen. So rücken die Betriebe der Region näher zusammen, tun etwas für ihre Mitarbeiter*innen und setzen sich für ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit ein.

ruf Akademie macht junge Menschen stark

Nachhaltigkeit bei ruf Jugendreisen bedeutet auch, sich für die Zukunft gut aufzustellen und in die Weiterbildung von Mitarbeiter*innen zu investieren. Jedes Jahr sind rund 1.200 haupt- und ehrenamtliche Reiseleiter*innen für uns im Einsatz. Wir bilden sie an der ruf Akademie in Theorie und Praxis aus – so haben wir schon tausenden junger Menschen ermöglicht, sich persönlich weiterzuentwickeln. Die Reiseleiter*innen stärken zum Beispiel ihre Softskills, lernen Verantwortung zu übernehmen, sich selbst zu organisieren und im Team zu handeln. Außerdem sammeln sie Auslandserfahrungen, die zu mehr Verständnis für andere Menschen und Kulturen beitragen.

Der Umwelt zuliebe

In unseren Urlaubsdestinationen achten wir stets darauf, den entstandenen Müll ordnungsgemäß zu entsorgen und Naturschutzgebiete zu schützen. Darüber hinaus besuchen wir mit unseren Gästen keine Tiershows und sensibilisieren unsere Gäste zum Beispiel bei Klima-Mottotagen für die Wichtigkeit des Umweltschutzes und ein nachhaltigeres Leben.

Be green – eat clean

In den ruf eigenen Küchen in unseren Camps verwenden wir fast ausschließlich regionale Produkte von regionalen Händlern und sparen somit lange Transportwege. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung steht dabei für uns an oberster Stelle: Zu jeder Mahlzeit bieten wir unseren Gästen sowohl vegetarische als auch vegane Produkte und achten auf einen moderaten Fleischkonsum.
Und wir setzen auf Gesundheit! In Kooperation mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (https://www.bzga.de) gewährleisten wir unseren jugendlichen Gästen neben einer gesunden Verpflegung ein altersgerechtes Programm mit viel Bewegung und Entspannung.

nach oben