schließen ×
MEGAPREISE – bis zu 20% nur bis 07.04.17 sparen!

Rundreise Südafrika

  • Südafrikas einzigartige Natur entdecken
  •  Auf Safari gehen und die Big 5 erleben
  •  Tief in die Kultur eintauchen und bei einem Sozialprojekt selbst mit anpacken
  •  Backpackeratmosphäre in den Hostels genießen
  •  ruf Road-Trip-Atmosphäre spüren
Wähle ein Package und mach' Deine Reise einzigartig:

  • {{$index + 1}}. {{pi}}

Ausgebucht

Diese Reise ist nicht mehr verfügbar


  • ab 16, ab 18
  • Reisezeitraum
    {{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
  • Reisetermine
    {{tag | carDatum}}
  • WOHNEN

    11 Übernachtungen im Mehrbettzimmer in Hostels und Guest Houses

  • VERPFLEGUNG

    Halbpension mit Frühstück und Abendessen
    BBQ am Anreisetag
    2016 haben die Reiseteilnehmer im Durchschnitt 15 EUR pro Tag für weitere Verpflegung ausgegeben.

  • HIGHLIGHTS

    BEREITS INKLUSIVE:
    ruf Städteprogramm Kapstadt
    Wanderung auf den Tafelberg
    Tagesausflug zum Kap der Guten Hoffnung und zum Cape Point
    Besuch einer Straußenfarm
    Besuch der Pinguinkolonie in Betty’s Bay
    Besuch des Tsitsikamma-Nationalparks
    Besuch des Sozialprojekts „South African Volunteer Experiences & Kilroy Foundation“
    ruf Reisetagebuch
    ruf Rundreiseprogramm
    ruf Reiseleitung
    Erfahrene südafrikanische Reiseleitung (deutschsprachig)

  • NÜTZLICHE INFOS

    An Ostern: begleitete Flugreise ab/bis Deutschland
    Flugreise via Johannesburg
    Flughafentransfers Kapstadt inklusive 
    Reisebudget-Infos via Reiseunterlagen 
    Fotos deiner Reise
    Deine Facebook-Gruppe
    Südafrika als Sprachreise

Rundreise Südafrika

Willkommen in Südafrika

  • Safari im Schotia-Nature-Reserve
  • Wanderung auf den Tafelberg 
  • Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung 
  • Höchster Bungeesprung der Welt 
  • Walbeobachtung 
  • Besuch eines Sozialprojekts

„Für die Wanderung auf den Tafelberg lohnt es sich, früh aufzustehen – der Blick auf Kapstadt im Sonnenaufgang ist atemberaubend!”

Reiseverlauf

  • 1.–2. Tag Flug nach Kapstadt

    Mit deinem ruf Reiseleiter geht es von Frankfurt aus über Johannesburg ins über 9000 km entfernte Kapstadt nach Südafrika! Vor Ort geht es direkt ins 30 km entfernte Hostel Once in Cape Town. Hier erwarten dich ein entspanntes BBQ und unser Infomeeting. Wir lassen den Abend entspannt ausklingen.

  • 3. Tag Oudtshoorn

    Früh am Morgen machen wir uns auf den Weg nach Oudtshoorn. Dabei fahren wir über die Route 62, eine der schönsten Reiserouten Südafrikas. Unberührte Natur, so weit das Auge reicht! In Oudtshoorn angekommen checken wir im Backpacker‘s Paradise ein. Die Stadt ist der Mittelpunkt der Straußenindustrie Südafrikas. Bei einer Fütterung kommst du ihnen ganz nah. Den Abend lassen wir im Hostel in entspannter Backpacker-Atmosphäre ums Lagerfeuer ausklingen …

  • 4. Tag Big-5-Safari – Port Elizabeth

    Weiter geht es anschließend wieder auf der R 62 durch die Swartberge. Seit 2004 gehören sie zum Weltnaturerbe der UNESCO. Schließlich erreichen wir das Schotia-Private-Nature-Reserve. Hier starten wir in unsere Safari auf der Suche nach den Big 5. Dabei kannst du mit etwas Glück Elefanten, Kudus, Afrikanische Büffel, Elenantilopen, Südafrikanische Kuhantilopen, Buschböcke, Warzenschweine, Steppenzebras, Spitzmaulnashörner, Hyänen, Giraffen, das Rhinozeros, Nilpferde und sogar Löwen sehen! Garantieren können wir das jedoch nie, denn hier triffst du auf die Tiere in der Natur und nicht in einem Zoo. Anschließend geht es weiter zur Unterkunft in Port Elizabeth. Diese liegt direkt am Strand!

  • 5.–6. Tag Jeffreys Bay

    Nach einem Tag in der Wildnis zieht es uns heute zurück ans Meer zum Surfhotspot Südafrikas und an einen der besten Surfstrände der Welt: Jeffreys Bay. Natürlich bieten wir auch einen Schnupperkurs für Anfänger an.

    Wir übernachten übrigens im Island Vibe Backpacker direkt am Strand! Hier kannst du echtes Surferflair genießen und mit etwas Glück Wale beobachten. Die Hostelmitarbeiter sind zum Großteil auch Surflehrer. Den Abend lassen wir beim Sonnenuntergang direkt am Strand ausklingen – Hang Loose! Shopping-Victims aufgepasst: Jährlich findet hier der Billabong-Pro-Wettbewerb der Association of Surfing Professionals statt. Das zieht natürlich zahlreiche Surfläden an: Hier gibt es die angesagtesten Surfklamotten von Billabong, Roxy, Quicksilver und Co. zum Schnäppchenpreis. Auf den Sanddünen direkt am Indischen Ozean hast du außerdem die Möglichkeit, dich im Sandboarding auszuprobieren. Wer schon immer einmal auf einem Pferd am Strand in den Sonnenuntergang reiten wollte, hat hier in Papiesfontein bei einem zweistündigen Ausritt die Chance dazu.

  • 7.–8. Tag Storms River Village

    Unser nächster Stopp ist das Tube 'n Axe Backpackers im Storms River Village. Als Erstes begeben wir uns zur Bloukrans Brücke. Sie ist 216 m hoch und der Bungee-Jump ist der höchste der Welt: Schau dir das Video auf unserer FB-Seite an! Nachdem das Adrenalin durch deinen Körper geschossen ist, wandern wir am nächsten Tag zu den verschiedenen Wasserfällen des Tsitsikamma-Nationalparks. Dabei picknicken wir an einigen Spots und genießen die Natur. Wer möchte, kann auch dem über 1000 Jahre alten Big Tree einen Besuch abstatten. Auf unserer Wanderung durch den Nationalpark müssen wir verschiedene Hängebrücken überqueren und haben dabei immer einen Wahnsinnsausblick auf die Felsenküste.

  • 9. Tag Hermanus – Kapstadt

    Auf dem Weg zurück nach Kapstadt haben wir in Hermanus erneut die Chance, Wale in einer Bucht zu sehen. Auf dem Weg besuchen wir außerdem eine Pinguinkolonie in Betty’s Bay. Hier kannst du die an Land so tollpatschigen Tiere in freier Wildbahn beobachten. Unsere Route führt uns über den Clarence Drive in der False Bay Bucht, eine der schönsten Straßen der Welt! Anschließend gelangen wir zurück nach Kapstadt, wo wir wieder im Hostel Once in Cape Town übernachten.

  • 10. Tag Kapstadt – Ausflug zum Cape Point & zum Kap der Guten Hoffnung

    Heute besuchen wir das berühmte Kap der Guten Hoffnung und Cape Point. Mehr als 200 m über dem Meeresspiegel gibt es hier einen Leuchtturm für die Seefahrer. Ein Wanderpfad führt hinauf und bietet eine spektakuläre Aussicht. Bei Niedrigwasser sieht man auch, warum das Kap für zahlreiche Schiffe zum Verhängnis wurde. Die schroffe Felsküste ragt an manchen Stellen Hunderte Meter ins Meer hinein, nur knapp unter der Wasseroberfläche.

  • 11. Tag Kapstadt – Tafelberg

    Heute starten wir mit einem Einheimischen aus dem Hostel schon vor Sonnenaufgang. Wir wandern auf den 1087 m hohen und weltberühmten Tafelberg und schauen uns vom Lion‘s Head den Sonnenaufgang an. Oben angekommen, bietet sich dir ein atemberaubender Blick auf ganz Kapstadt – ein magic moment! Von der Wanderung erholst du dich am besten im Kirstenbosch National Botanical Garden, einem der schönsten botanischen Gärten der Welt am Osthang des Tafelbergs. Für Abenteurer geht es nicht mehr zu Fuß hinunter, sondern durch das Abseilen vom Tafelberg. Mit etwas Glück bilden sich dabei die typischen Wolken, die vom Berg herunterzufließen scheinen. Du kannst das Naturspektakel aus nächster Nähe anschauen und hast gleichzeitig natürlich immer einen atemberaubenden Blick, denn Kapstadt liegt dir zu Füßen. Wer den absoluten Ausblick haben will, bucht einen Paragliding-Flug über Kapstadt. Auch hier starten wir oben auf den Bergen und fliegen über die Stadt.

  • 12. Tag Kapstadt – soziales Projekt – Canopy Tour

    Heute befassen wir uns mit dem sozialen Ungleichgewicht in Südafrika, der Geschichte der Apartheid und den Townships Kapstadts. Wir besuchen die „SAVE – South African Volunteer Experiences & Kilroy Foundation”. Die SAVE Foundation ist eine eingetragene, gemeinnützige Organisation (NPO), die Gemeinden in Afrika unterstützt. In Kapstadt schauen wir uns ein spezielles Vorschulprojekt an. Die Gemeinschaft lebt hinter einer Mülldeponie in der Nähe von Kapstadt, in einer Region mit hoher Arbeitslosigkeit. Die mehr als 180 dort lebenden Kinder haben nur wenige bis gar keine Bildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Der einzige Zugang zu einer Schule ist ein Bus, der um 6.00 Uhr morgens in der Nähe der Siedlung vorbeifährt und erst gegen 15.00 Uhr zurückkehrt. Hier hast du die Möglichkeit, in verschiedenen Projekten selbst mit anzupacken und die Foundation so aktiv zu unterstützen, statt nur vorbeizufahren und Fotos zu machen. Dabei hast du natürlich auch Kontakt zu den Kindern, die sich über deinen Besuch freuen! Am Nachmittag bietet sich dir die Möglichkeit, an einer „Canopy-Tour” im Elgin Valley der Hottentots Holland Mountains teilzunehmen. Dieser Ausflug ist nichts für Menschen mit Höhenangst und schwachen Nerven! Der Lonely hat diese Attraktion 2015 zur „second world’s hottest new tourism experience” erklärt. Gesichert an dicken Stahlseilen gleitet man durch die Luft von einer Plattform zur nächsten und überquert dabei Schluchten und Felsen und fühlt sich wie ein Vogel in der Luft. Auf einer der Plattformen gibt es außerdem ein leichtes Mittagessen und Snacks – mitten im Nationalpark und hoch über dem Abgrund! Am besten schaust du dir unser Video für den Ausflug an.

  • 13. Tag Kapstadt – Great White Shark

    Heute gibt es noch einmal etwas für Adrenalinjunkies: Wir tauchen mit dem gefährlichsten Räuber der Meere – dem Weißen Hai! Wir arbeiten mit Marine Dynamics in Gansbaai zusammen. Dieses Unternehmen zeichnet sich durch das Label „Fair Trade in Tourism” aus und unterhält auch verschiedene Forschungsprojekte um den „Great White Shark” mit eigenen Volontären und Doktoranden aus aller Welt. Geschützt durch einen Käfig, der sich sowohl unter als auch über Wasser befindet, und gewärmt durch einen Neoprenanzug hast du die Chance, dem Hai direkt in die Augen zu blicken – in freier Wildbahn! Am Nachmittag zurück in Kapstadt hast du noch einmal die Gelegenheit, die Stadt mit uns zu erkunden und dir Souvenirs deiner Reise zu sichern. Am Abend besuchen wir den Hout Bay Harbour Market im Hafen: Hier gibt es afrikanische Kunst, allerlei Sachen zum Stöbern und leckeres einheimisches Essen.

  • 14. Tag Heimreise

    Heute steht die Heimreise nach Deutschland an. Wir verlassen Südafrika – vielleicht kehrst du eines Tages zurück. An deine ruf Reise wirst du dich immer erinnern! Hinter dir liegen über 1500 km Roadtrip durch Südafrika! Du landest am Folgetag wieder in Deutschland.

    Änderungen des Reiseverlaufes vorbehalten.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

So sieht's aus

ruf Kundenservice
Hast du Fragen?

Unsere Reiseexperten beraten dich gern persönlich:
Mo. bis Fr. von 9:00 - 19:00 Uhr, Sa von 10:00 - 14:00 Uhr

Allgemeine Informationen zu unseren Reisen findest du hier:

Ihr seid mehr als 9 Personen?
Kostenlose Reisekataloge

Sommerreisen, Fernreisen, Städtereisen, Sprachreisen, Ski- und Snowboardreisen

Kataloge
nach oben